Start » BMW Art Cars » Rauschenberg BMW 635 CSi Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo


BMW Art Cars
BMW M1 Art Car von Andy Warhol
 Art Car Exponate
 interner Link BMW 3,0 CSL (1976)  interner Link BMW 320i (1977)  interner Link BMW M1 (1979)  interner Link BMW 635 CSi (1982)  interner Link BMW 635 CSi (1986)  interner Link BMW M3 (1989)  interner Link BMW M3 (1989)  interner Link BMW 535i (1990)  interner Link BMW 730i (1990)  interner Link BMW Z1 (1991)  interner Link BMW 525i (1991)  interner Link BMW 3er (1992)  interner Link BMW 850 CSi (1995)  interner Link BMW V12 LMR (1999)  interner Link BMW H2R proj. (2007)  interner Link BMW M3 GT2 (2010)  interner Link BMW M6 GTLM (2016)
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 

     
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick
aktuelle News
 

Der neue BMW X3 (G01): Highlights
 

Der neue BMW X3 (G01): das Exterieurdesign
 

Der neue BMW X3 (G01): Interieur und Ausstattungen.
 

Der neue BMW X3 (G01): Fahrdynamik und Fahrwerk.
 

Der neue BMW X3 (G01): Der Antrieb.
 

Der neue BMW X3 M40i.
 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:

 

Robert Rauschenberg: BMW 635 CSi Art Car aus dem Jahr 1986

„Fahrbare Museen würde ich toll finden. Mit diesem Auto geht mein Traum in Erfüllung.”

Zurück in die USA: New York, BMW Gallery. Dort wird 1986 das nunmehr sechste Art Car präsentiert - ein von Robert Rauschenberg, Wegbereiter der amerikanischen Pop Art, gestalteter BMW 635 CSi. Das Art Car unterscheidet sich in wesentlicher Hinsicht von seinen Vorgängern: Als erster Künstler arbeitet Rauschenberg mit photographischen Techniken, um reale Darstellungen auf das Automobil zu übertragen.

Robert Rauschenberg, Art Car, 1986 - BMW 635 CSi

Mit phototechnischen Entwürfen hatte der 1925 in Port Arthur / Texas geborene Amerikaner bereits während seiner Studienzeit am Black Mountain College in North Carolina experimentiert. Damals lichtete er Körper silhouettenartig auf Blaupausenpapieren ab. Nach seinem Kunststudium in Europa und Amerika widmet sich Robert Rauschenberg unter dem Einfluß von moderner Musik und modernem Tanz der Gestaltung von Bühnenausstattungen und Kostümen. Mehrmals begleitet er die Merce Cunningham Dance Company als Bühnengestalter auf Tourneen. Als Maler distanziert sich Rauschenberg zu Beginn der fünfziger Jahre vom Stil des abstrakten Expressionismus und findet allmählich seine eigenständige Ausdrucksform: "Combine Painting", so tauft er 1955 die Collage-Technik, mit der er reale Gegenstände in das abstrakt gemalte Tafelbild - und damit einen neuen Kontext - integriert. Kreative Hindernisse kennt er dabei nicht: Dreidimensionale Objekte wie ausgestopfte Tiere und Coca-Cola Flaschen werden ebenso verarbeitet wie Postkarten, Zeitungsartikel und Tücher. Mit dieser Technik versucht der amerikanische Künstler seinem Anspruch, "in der Lücke zwischen Kunst und Leben zu wirken", gerecht zu werden. Analog dem "Combine Painting" entwickelt Rauschenberg 1958 für seine Zeichnungen das Verfahren des "Transfer Drawing", mittels dessen er Reportagephotographien aus illustrierten Magazinen mit Zeichnungen kombiniert.

In den folgenden Jahren erweitert Rauschenberg sein künstlerisches Repertoire um die Lithographie, um Siebdrucktechniken und um elektronische Experimente, welche 1966 zusammen mit Billy Kluver zur Gründung der EAT ("Experiments in Arts and Technologies") führen.

Die Begeisterung Rauschenbergs für phototechnische Methoden findet in dem fertig gestalteten Art Car einmal mehr ihren Ausdruck: Auf der linken Seite wird das Bild eines Lebemannes von Bronzino zitiert, flankiert von eigenen Photographien vom Sumpfgras der Everglades; auf der rechten Seite eine von Ingres gemalte Odaliske. Auf den Radkappen prangen Photographien von antiken Tellern.

1988 verwendet Rauschenberg die Motive seines Art Cars in der sechsteiligen "Beamer"-Serie noch einmal - diesmal losgelöst vom Automobil, einzeln als transparente Filme auf emailliertes Aluminium aufgezogen und mit Collage-Techniken verfremdet.

 

Technische Daten

  • Sechszylinder-Reihenmotor mit oben liegender Nockenwelle
  • 3430 cm3 Hubraum
  • 211 PS
  • Spitze: 220 km/h

 

BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg aus dem Jahr 1986

Robert Rauschenberg
Robert Rauschenberg
Robert Rauschenberg, Art Car, 1986 - BMW 635 CSi
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
Robert Rauschenberg, Art Car, 1986 - BMW 635 CSi
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
Robert Rauschenberg, Art Car, 1986 - BMW 635 CSi
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
 

 

Vom 15.01. bis zum 26.02.06 konnte das BMW 635 CSi Art Car auf der Wanderausstellung "AUTO-NOM-MOBILE" im Kulturbahnhof Kassel angeschaut werden:

BMW 635 CSi Art Car auf der AUTO-NOM-MOBILE Wanderausstellung in Kassel

Art Car und Bilder von Robert Rauschenberg in Kassel
Art Car und Bilder von Robert Rauschenberg in Kassel
BMW 635 CSi und BMW 3er Art Car in der AUTO-NOM-MOBILE Kassel
BMW 635 CSi und BMW 3er Art Car in der AUTO-NOM-MOBILE Kassel
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986
BMW 635 CSi, Art Car von Robert Rauschenberg, 1986

 

Vom 06.10.2010 bis zum 30.06.2011 ist das BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum zu sehen:

BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum in München

BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
BMW 635 CSi Art Car von Robert Rauschenberg im BMW Museum
 

 

Infos zum Artcar BMW 635CSi von Robert Rauschenberg in Video-Form

Video im wmv-Format, Länge 0:58 Min, Quelle: UnitedPicturesTV

interner Link große Auflösung 640x480 (7,2 MB)

interner Link mittlere Auflösung 320x240 (2,2 MB)


www.7er.com

 

Weiter:  BMW M3 Art Car von Michael Jagamara Nelson aus dem Jahr 1989



  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 12.10.2010  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group