Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.06.2014, 18:55   #10
pbateman
Mitglied
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort:
Fahrzeug: Audi SQ7 / Carrera S Cabrio
Standard

Bin heute morgen aus Leipzig zurückgekommen.

Ich war mit einem Geschäftsfreund dort, wir hatten einen schönen Tag. Insgesamt bin ich vom "Excellence"-Event enttäuscht. Vielleicht liegt es auch an zu hohen Erwartungen. Mir fehlte die Exklusivität.

Viele ärgerliche/schwache Kleinigkeiten haben die Excellence verhindert.

1. Bei der Einladung fehlte der Hinweis, dass die Eintrittskarten noch online privatisiert werden müssen. Das steht zwar in kleinen Lettern auf der Eintrittskarte, nicht aber in der Einladung. Warum wurden diese nicht bereits von BMW personalisiert? Excellence?

2. Bis zur Abfahrt zur Werksführung keine (persönliche) Betreuung durch BMW. Keine Registrierung, kein Empfang, keine Organisation.

3. Wenn man - wie wir - mit dem Flieger und nicht mit dem Auto anreiste, musste man bei 30Grad den Abfahrtsort des Busses suchen. Beim Betreten von P2 keinerlei Schild oder Hinweis. Suchen auf eigenen Faust war notwendig.

4. (Falscher) Hinweis, dass es erst um ca. 15:00 Uhr Lunch gibt. Ich bin kein Frühstücker, daher brauche ich dann auch irgendwas zu essen. Bei "Lunch" denke ich auch nicht an 15:00 Uhr. Tatsächlich ist unsere Gruppe um 13:45 zum Essen gegangen.

5. Das Einchecken für die Werksführung verlief völlig chaotisch. Dies hat über 20 Minuten gedauert, bei denen die Teilnehmer "führungslos" rumstanden. Eins der Mädels hat mit leiser Stimme den Ablauf erklärt, war für mehr als 50% der Teilnehmer nicht verständlich. Wenig excellent.

6. Werksführung war ok, aber um kein Grad anders als eine "normale" Werksführung. Aufgrund der großen Gruppen eher unpersönlich. Das habe ich - auch bei BMW - schon viel spannender erlebt. Unser Guide war zwar sehr "nett", konnte aber im Prinzip, keine einzige weitergehende Frage beantworten. Geschenk: Ein BMW-Kuli! Wirklich, ein Kugelschreiber. Was zur Hölle soll ein durchschnittlicher 7er-Fahrer mit einem Werbekuli??? Dann lieber nichts.

7. Essen Werksführung. War sehr gut essbar, durch aus lecker, aber - mit Verlaub - nichts anderes als ein Kantinenbesuch, mit Tablett, Cola aus dem Spender, Salat vom Buffett etc.

8. Anschließend war ein Eintritt in die Messe nicht mehr möglich, weil wir eine Karte hatten, die nur einmal scanbar war. Unsere BMW-Reiseleiterin wäre fast an einer Gruppe von ca. 10 Leuten, die unser Schicksal teilten, vorbeigerannt. Nach weiterer Diskussion wurde uns wieder Einlass gewährt.

9. Empfang: Keine Musik, Essen schwach, Schnittchen mit hartem Brot, billige Convenience-Sate, Bier zu warm. Drinks ok, auch eine ganz leckere Ananas-Bowle. Keine Ansprache, BMW-Leute haben sich eher mit sich selbst unterhalten, Ansprache der Kunden eher zufällig, wenig geschickt bzw. professionell, leider überhaupt nicht excellent.

10. Abendveranstaltung: Endlich guter Service und gutes Catering und nette Musikbegleitung. Programm leider komplett langweilig. Produktvideos - mmmh - dafür fahre ich nach Leipzig? 1 Woche vor der Fussball-WM bei 30 Grad, Interview mit einem Biathlon-Olympiasieger von 19xx? Warum? Kontext?

11. Organisation eines Taxis zum Hotel war dem Organisations-Team nicht möglich, trotz 3facher Bitte. Falschinformation, dass Taxis am Ausgang warten. Taxibestellung in Eigenregie (20 Minuten) warten am leblosen Ausgang. Exclusiv wäre ein Fahrservice gewesen.

Wie gesagt, vielleicht ist meine Vorstellung von Exklusivität und Excellence ein wenig anspruchsvoll, leider sind positive Überraschungen ausgeblieben. Es blieb alles "Standard" mit einigen Macken. VIP-Faktor: 0,0!

Verbesserungsmöglichkeiten:

Warum konnte man kein einziges Auto fahren? Eine Fahrt im i8 wäre wirklich die extra Mile gewesen. Zumindest i3 oder M4 Cabrio o.ä.

Mir fehlte komplett die persönliche und individuelle Ansprache. Ich hätte auch erwartet, dass mich mal einer fragt, wie mir mein Auto gefällt (hätte gern ein positive Feedback gegeben).

Verhältnis BMW-Mitarbeiter zu Kunden viel zu gering, daher eher "Massenveranstaltung".

Catering stark verbesserungswürdig (Abend wie gesagt gut).

Eine echte Überraschung - auch für verwöhnte Zeitgenossen, wie mich.

Fazit: Rd. EUR 1.000 für Flüge, Hotel und Taxi und einen ganzen Tag - würde ich so nicht mehr investieren.

Geändert von pbateman (07.06.2014 um 19:08 Uhr).
pbateman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten