Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2019, 23:34   #11
macchiato66
Drehmomentfetischist
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von macchiato66
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: Landkreise Diepholz + Elbe Elster
Fahrzeug: F02-750Li 11.2013, F32-435i 02.2015
Standard

Tja, es wäre schön, wenn es WIRKLICH NUR über diese korrekten offiziellen Wege gehen würde!
Der inoffizielle Weg bedarf allerdings einiger Kontakte in das Millieu, das wir Besitzer als "feindlich" betrachten

Also, ja, offiziell mußt Du Dich beim vorstellen und die Berechtigung nachweisen.
Wären wir deutlich weiter östlich, gäbe es andere Möglichkeiten. Aber die willst Du nicht nutzen, wozu auch.

Natürlich kann auch ein regulärer Schlüsselshop per OBD einen einen Schlüssel anlernen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=_bGT4BK9v70
Das ist ja genau dasselbe Prinzip, das die Diebstehler nutzen, wenn sie erstmal IM Auto sind und Zugang zur OBD haben!
Nur daß die nicht ganz so professionelle Hardware dabei haben, dafür aber vermutlich viel freier verwend- / programierbare ...

Genau DESWEGEN braucht man ja eine Alarmanlage / Wegfahrsperre / OBD-Schutz, die genau DAS verhindert

Auch wenn ich mit kawawu's Ausdrucksweise und Rechtschreibung sowie Zeichensetzung oft nicht so wirklich einverstanden bin,
da hat er schon recht. Das kann eigentlich jeder, der einen leeren Schlüssel, einen OBD-Schlüsselprogrammierer und Zugang zum Fahrzeug hat.
__________________
Gruß
Thomas
---
"Das größte Sparpotential bietet eine vernünftige Fahrweise, nicht jedoch ein kleiner Hubraum."

Geändert von macchiato66 (24.06.2019 um 23:47 Uhr).
macchiato66 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten