Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2020, 10:01   #2
sechser
Mitglied
 
Benutzerbild von sechser
 
Registriert seit: 25.11.2002
Ort: Schwarzwald
Fahrzeug: 728 (E23), 740i (E38)
Standard

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Fazit: früher waren die Autos preiswerter und auch kleinere Werkstätten konnten sie reparieren. Heute sind zwar tolle Features drinnen, die Haltbarkeit ist aber recht eingeschränkt. Die Autos rosten zwar nicht mehr, wie mein erstes Auto, ein Opel Record 1900, aber die Fehler sind komplex und teuer zu beheben, wenn man es nicht selber machen kann. Ein 10 Jahre altes Auto überfordert die BMW-Niederlassung heute definitiv. Da konnte mir wenigstens in Hohenbrunn etwas geholfen werden. Aber die Kosten haben meine Liebe für den 7er nun trotzdem erkalten lassen. Schade ...

Viele Grüße

Thomas (opti)

Hallo,

ich denke das Kauf- oder generell das Konsumverhalten und damit auch die Wertschätzung gegenüber des Geldes hat sich halt auch deutlich verändert. Vermutlich die wenigsten kaufen noch ein Fahrzeug um es 10Jahre dann zu fahren. Leasing / Nutzung auf Zeit und dann weg und das nächste... zusammen mit Service und Garantiepacket , dann kann nichts schiefgehen während der Nutzungsdauer.
Die Zeiten wo man auf ein neues Fahrzeug das man besitzen möchte spart, sind wohl vorbei, genauso wie das Autos "Gesicht und Charakter" haben.
Für mich persönlich ist der 7er Liebhaberei und ich habe nie einen besessen der jünger wie 20Jahre ist, doch wenn man hier so die Leasingbarometer liest, ist es eigentlich sehr günstig ein Luxus Neuwagen zu fahren. Wenn auch nur "gemietet".

Grüsse Jens
sechser ist offline   Antwort Mit Zitat antworten