Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2019, 21:59   #13
macchiato66
Drehmomentfetischist
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von macchiato66
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: Landkreise Diepholz + Elbe Elster
Fahrzeug: F02-750Li 11.2013, F32-435i 02.2015
Standard

Zitat:
Zitat von 7owner Beitrag anzeigen
Man nehme einfach 2 Kabel und einen Kippschalter den man gut versteckt und baue das Ganze in die Stromversorgung der Kraftstoffpumpe.
Für mich, als Technikfreak, zu Old-School

Man müßte irgendwo irgendeinen Schalter ins Auto bauen, der da so nicht hingehört. Versteckt bedeutet auch, nicht mal eben vom Fahrersitz einfach erreichbar. Man muß die Diebe ja auch nicht für ganz blöd und unerfahren halten.

Ich möchte unbedingt Komfort und nicht krabbeln, um einen an einer unzugänglichen Stelle montierten Schalter umzuschalten. Oder im Kofferraum ... dann müßte ich jedesmal den Kofferraum aufmachen, weil ich fahren will?

Abgesehen von den Fehlermeldungen, für deren Verhinderung man vermutlich zig-fach mehr als einen einfachen Schalter verbauen müßte, um beim Einsteigen nicht massiv "ange-gongt" zu werden.

Es gibt sowas aber auch in "der Art" schon von Bundpol -> Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) SecuRelais. Die machen das vermutlich ähnlich über die Pumpe oder Starterrelais.
Allerdings sind die himmelweit vom Komfort der Eingangs erwähnten Wegfahrsperren weg. Die benötigen einen (nicht gewollten) separaten Bluetooth-Transponder, statt sich über eine beliebige Tastenkombination der original vorhandenen Fahrzeugtasten (Multifunktionstasten/iDrive) entschärfen zu lassen.

Ich bin da mehr das "etepetete-Prinzeßchen", das alles super-hyper-perfekt integriert und nicht fühl/sichtbar sowie so komfortabel als irgend möglich haben muß
__________________
Gruß
Thomas
---
"Das größte Sparpotential bietet eine vernünftige Fahrweise, nicht jedoch ein kleiner Hubraum."
macchiato66 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten