Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.09.2020, 10:03   #1
Alpenfahrer
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2020
Ort:
Fahrzeug: F02 750Ld, E88 135i
Standard AGR deaktivieren?

Morgen!

So mal zu einem heiklen Thema ... Mir wurde unlängst empfohlen doch die AGR bei meinem N57 zu deaktivieren und ich bin am abwägen ob das Sinn macht. Meine Gedanken dazu:

Ich werde die Ansaugbrücke jetzt bei 150.000km reinigen. Der Vorteil vom AGR delete wäre natürlich, dass diese nicht wieder so schnell zusottet. ABER die Kurbelgehäuseentlüftung würde hier doch weiterhin die Ansaugbrücke einsauen, richtig? Zumindest sieht die auch bei meinem N54 ziemlich aus (weshalb die KGE jetzt extern gelegt wird) und der hat keine AGR.

Welche Vorteile bietet es noch die AGR zu deaktivieren? Denn nochmal 150k werde ich auf das Auto nicht fahren, daher ist der sich erneut ansammelnde Dreck nicht wirklich ein Thema für mich. Die möglichen rechtlichen Konsequenzen aber schon. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass es entdeckt wird stellt sich mir die Frage ob sich selbst dieses kleine Risiko lohnt wenn der einzige Vorteil lediglich eine langsamer verdreckende Ansaugbrücke ist?

Hat hier jemand Erfahrungen?



Grüße,
Christian
Alpenfahrer ist offline