Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2018, 16:32   #1
DaBoss
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von DaBoss
 
Registriert seit: 15.09.2011
Ort: München
Fahrzeug: e65 - 750i - 2007
Standard Wynn´s Engine Oil Stop Leak Professional - Eure Erfahrungen

Hi zusammen,

habt ihr selbst schonmal Erfahrungen mit Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Wynn´s Engine Oil Stop Leak Professional gemacht? Falls ja, könnt ihr diese bitte in diesem Thread schildern?

BITTE NUR AUF DIESES PRODUKT BEZIEHEN UND NICHT GENERELL AUF ALLE ÖL-STOP-PRODUKTE
da diese unterschiedliche Ansätze haben (Öl Verdickung, Weichmachung etc...)

Produktbeschreibung:
Wynn's Engine Oil Stop Leak ist ein öllösliches Additiv, das entwickelt wurde um Motoröllecks ohne Montage zu dichten und zu verhindern.
  • Dichtet und verhindert Motoröllecks ohne Montage.
  • Regeneriert Gummi- und Neoprendichtungen von Kurbel- und Nockenwelle und Ventilführung.
  • Ist verträglich mit allen mineralischen und synthetischen Einbereichs- und Mehrbereichsölen und geeignet für normale und Low SAPS Anwendungen.
  • Ist neutral gegenüber Katalysatoren.
  • Hat keinen Einfluss auf Ölqualität oder -viskosität.

Anwendungen
Empfohlen für alle Benzin- und Dieselmotoren mit oder ohne Turbolader und stationäre Anlagen, die Ölverlust haben.

Gebrauchsanweisung
  1. Dem Motoröl den vollständigen Doseninhalt beigeben. Zur Zirkulation Motor laufen lassen. Fahrzeug normal fahren.
  2. 1 Dose von 325 ml behandelt bis 6 Liter Motorenöl.
  3. Engine Oil Stop Leak ist vollleistungsfähig nach ungefähr 300 km.
  4. Sollte keine Verbesserung eintreten, so liegt dies wahrscheinlich an einem mechanischen Defekt.
  5. Die Anwendung beeinflusst die Ölwechselzeiten nicht.


Ich selbst habe mich für dieses Mittel interessiert, als meine VSD sich bemerkbar machten, wurde aber kürzlich von Wally fachmännisch repariert, sodass dieses Mittel nie zum Einsatz kam...

Was ich mir nun Überlege ist, es vorbeugend zu nutzen damit die Dichtungen nicht aushärten wie meine alten VSD ... was haltet ihr von dieser Idee? (Bitte keine Pauschal Antworten a la "lass die Finger von dem Zeug blabla" ohne valide Argumente...)

Laut Beschreibung soll es ja NICHT die Viskosität oder Qualität des Öls verändern, aber bedeutet das auch dass es auf den Schmierfilm keinen Einfluss hat?

Viele Internet-Bewertungen loben das Mittel, andere schreiben dass es garnichts bringt und andere verfluchen es wie in diesen Videos zu sehen ist:

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=CVN5_glBclw
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=DIXx7GsRRSU

Wobei ich nicht ganz verstehe ob es bei dem Video den Filter angegriffen hat oder im Motor so viele Rückstände gelöst hat dass der Filter zu war!?
DaBoss ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 16:56   #2
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Hab Beitrag gelöscht, viel Spaß dann noch beim Ausprobieren. Es bezog sich auch eher auf die Wirkungsweise der Mittelchen, da sind alle mehr oder weniger gleich.
__________________
Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

Geändert von oetti (28.05.2018 um 18:29 Uhr). Grund: Soll wohl ne Werbeveranstalltung für Wynn's werden.
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 17:58   #3
DaBoss
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von DaBoss
 
Registriert seit: 15.09.2011
Ort: München
Fahrzeug: e65 - 750i - 2007
Standard

An welcher Stelle hast du Wynn's Oil Stop Leak benutzt?
DaBoss ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 18:22   #4
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

OK, sorry ich lösche es dann, viel Spaß weiterhin, von mir bekommst Du mit Sicherheit keine Tipp mehr s
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:15   #5
130i
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Remchingen
Fahrzeug: F01-750i(05.2012)
Standard

Bevor man so ein Mittel einsetzt sollte man sich erstmal überlegen was die Ursache der Ölleckage ist. Man sollte zwischen statischen und bewegten Dichtungen unterscheiden.
Mögliche Ursachen:

Dichtung hat sich gesetzt/bleibend verformt aufgrund zu geringer Wärmebeständigkeit

Dichtung hat sich zersetzt wegen ungenügender Medienbeständigkeit

Dichtung verschlissen/abgenutzt ( Simmerring)

Dichtfläche verschlissen/abgenutzt/korrodiert

In diesen Fällen ist da nichts mehr mit "Dichtung regenerieren" durch so ein Wundermittel.
Allenfalls kann es das Öl verdicken, dann geht weniger durch.

Gruß Peter
130i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:50   #6
DaBoss
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von DaBoss
 
Registriert seit: 15.09.2011
Ort: München
Fahrzeug: e65 - 750i - 2007
Standard

Das hat doch nichts mit "Wunder" zu tun? Ist Wissenschaft...
Ein Weichmacher macht ein vertrocknetes verkleinertes rissiges Gummi wieder weich und lässt es aufquellen. Das Gummi hat zwar nicht die Ausgangsstruktur aber durch das aufquellen dichtet es wieder ab wo es soll... was soll daran jetzt das Wunder sein?
Wenn man den Gedanken weiterführt, ist halt anzunehmen dass das Gummi garnicht erst vertrocknet... ob es sich dann zersetzt und größer wird als es sein sollte ist wieder eine andere Frage
Und über Verdickungsmittel sprechen wir hier ja nicht, das sind andere Mittel, nicht das hier diskutierte.

Ähnliches System
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.frag-mutti.de/sproede-gu...astbar-a44404/
DaBoss ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:45   #7
Didony
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Didony
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: Karlsruhe
Fahrzeug: BMW E65 750i (08.07)
Standard

Zitat:
Zitat von DaBoss Beitrag anzeigen
Ein Weichmacher macht ein vertrocknetes verkleinertes rissiges Gummi wieder weich und lässt es aufquellen.

Nur das heutzutage kein Gummi (Kautschuk) mehr verwendet wird sondern Kunststoffe in verschiedenen Shorehärten.
Didony ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 15:53   #8
Lindi
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.01.2015
Ort:
Fahrzeug: F01 730d 09.10
Standard

Einmal undicht, immer undicht.
Lindi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 20:12   #9
--750il--
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von --750il--
 
Registriert seit: 06.11.2010
Ort: Zürich
Fahrzeug: 750i 12.91, 750il 11.87, 230e 6.81, 450sel 6.9 alle abgemeldet und versteckt.. Audi A8 4.2
Standard

habe bei mir mal lecweck verwendet. habe ein bisschen was ins differenzial, da es am simmerring undicht ist. mal schauen wie es sich verhält, habe noch keine erfahrung, denke aber dass es helfen sollte..
in der tat ist das kein wundermittel
1+1=2 ist ja auch kein wunder
--750il-- ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2018, 22:30   #10
MartinE32
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Franken
Fahrzeug: E32-730i A (Bj. u.EZ 04.88), Klima, E30- 325i vfl 2TL (EZ 05/86), E30-325i Cab (Bj.11/86; EZ 03/87), e39 523i LPG (Bj. 07/96)
Standard

Zitat:
Zitat von --750il-- Beitrag anzeigen
lecweck verwendet.
Erfahrungen zu db-wec würden mich bei Diff. Geräuschen mehr interessieren ...
MartinE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: Navis..Eure Erfahrungen. kingkoopa BMW 7er, Modell E32 13 13.10.2009 17:34
E38 730iA, eure Erfahrungen! 400 Streetmach BMW 7er, Modell E38 77 25.08.2009 19:22
Getriebe: Wynn´s Ölleckstop für Automatikgetriebe Das-Boot BMW 7er, Modell E38 6 03.06.2008 11:28
Eure Erfahrungen mit dem 750i? küfi BMW 7er, Modell E32 9 21.07.2005 23:45
Motorraum: Eure Erfahrungen mit Zylinderkopfdichtung BMW_Mausl BMW 7er, Modell E32 9 16.05.2005 22:13


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:25 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group