Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2020, 09:35   #1
Maniac_onl
One and a half
 
Benutzerbild von Maniac_onl
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Dassendorf
Fahrzeug: E38 750iL // E36 328i Cabriolet
Standard E38 750iL Wasserpumpe tauschen

Guten Morgen,

bei meinem Fuffi hat sich die Wasserpumpe komplett verabschiedet. Im kalten Zustand hat sie gekreischt wie verrückt und mit der Hand konnte man schon Spiel im Lager feststellen. Hab gestern mal angefangen sie ausbauen zu wollen und bin genau bis zum Bolzen hinter dem Schwingungsdämpfer gekommen. Das TIS hat dann meine Befürchtung bestätigt, dass das Ding raus muss um die WaPu anständig zu demontieren

Erste Frage: Hat jemand eine Adresse an der man einen Gegenhalter für den Schwingungsdämpfer bekommen kann? Gemäß TIS handelt es sich um Spezialwerkzeug 11 2 420, aber im Netz gibt es das nicht und BMW Hamburg verleiht keine Werkzeuge. Selber Werkzeug anfertigen kann ich nicht, da ich kein Schweißgerät habe und einen Schlagschrauber (sofern der das Problem überhaupt LÖSEN würde) habe ich leider auch nicht.

Zweite Frage: Was würdet ihr empfehlen im gleichen Atemzug ebenfalls zu tauschen? Ein neues Thermostat habe ich bereits und die ganzen Dichtungen rundum mache ich natürlich auch neu. Ebenfalls verbaue ich eine neue Zentralschraube wenn ich die alte denn überhaupt raus bekomme. Aber gibt es darüber hinaus noch irgendwas, das sich anbietet?

Danke!
Maniac_onl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 22:51   #2
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 65C15 Bj. 02, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 03/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

Es gibt noch eine Möglichkeit zum Gegenhalt beim abschrauben des Schwingungsdämpfers: Den Motor auf OT drehen und den Arretierungsbolzen durch die Getriebeglocke in die Schwungscheibe stecken... es geht auch ein 8mm Bohrer verkehrt herum
Ist nicht die feinste Art, aber geht
__________________
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 22:53   #3
Maniac_onl
One and a half
 
Benutzerbild von Maniac_onl
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Dassendorf
Fahrzeug: E38 750iL // E36 328i Cabriolet
Standard

Und wie siehts mit möglichen Kollateralschäden aus wenn man das so macht...?
Maniac_onl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 00:34   #4
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von PacificDigital Beitrag anzeigen
Es gibt noch eine Möglichkeit zum Gegenhalt beim abschrauben des Schwingungsdämpfers:...
Gibt es nicht.
Einem Lösemoment von ca. 7-800 Nm halten beide nicht stand.
Außerdem wird das Schwungrad/Mitnehmerscheibe beschädigt.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 06:43   #5
MaikRusGer
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von MaikRusGer
 
Registriert seit: 14.02.2016
Ort: Bornheim
Fahrzeug: e38-735i Individual (12.99)
Standard

Moin zusammen,
weis nicht wie es beim v12 ist aber beim v8 haben damals auch alle und das newtis gesagt das der Schwingungsdämpfer ab muss, nein muss er nicht! Die schraube dahinter bekommst auch so lose
MaikRusGer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 07:13   #6
Maniac_onl
One and a half
 
Benutzerbild von Maniac_onl
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Dassendorf
Fahrzeug: E38 750iL // E36 328i Cabriolet
Standard

Zitat:
Zitat von MaikRusGer Beitrag anzeigen
Moin zusammen,
weis nicht wie es beim v12 ist aber beim v8 haben damals auch alle und das newtis gesagt das der Schwingungsdämpfer ab muss, nein muss er nicht! Die schraube dahinter bekommst auch so lose
Beim V8 ist doch auch ein zweiteiliger Schwingungsdämpfer verbaut oder nicht? Da kannst du die Riemenscheiben drumherum mit ein paar Schrauben lösen und kommst dann an den untersten Bolzen der WaPu. Beim M73N ist der Schwingungsdämpfer aber einteilig und der Bolzer der WaPu definitiv viel zu lang um da irgendwas zu tricksen. Ergo MUSS die Zentralschraube raus.

EDIT:
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Schwingungsdämpfer M62
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Schwingungsdämpfer M73
Maniac_onl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 08:04   #7
MaikRusGer
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von MaikRusGer
 
Registriert seit: 14.02.2016
Ort: Bornheim
Fahrzeug: e38-735i Individual (12.99)
Standard

Oh okay dann hoffe ich mal das bei meinen v12 niemals die wapu gemacht werden muss
MaikRusGer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 08:41   #8
Maniac_onl
One and a half
 
Benutzerbild von Maniac_onl
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Dassendorf
Fahrzeug: E38 750iL // E36 328i Cabriolet
Standard

Ich drück' dir die Daumen. Hab auch erst gemerkt was das für'n Mist ist als die Pumpe schon so halb raus war. Zurückbauen geht jetzt auch nicht mehr. PS: Meiner hat ziemlich genau 200.000km runter und es ist noch die erste Pumpe. Nur so als Richtwert.


Aber die Fragen bleiben weiterhin bestehen:

1. Hat jemand einen Tipp woher ich einen Gegenhalter bekomme?

2. Gibt es weitere Teile die ich in dem Zuge gleich mit erledigen sollte? Kurbelwellensimmering hatte ich überlegt, aber dafür braucht man auch wieder spezielles Spezialwerkzeug
Maniac_onl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 08:47   #9
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 65C15 Bj. 02, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 03/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

Zitat:
Zitat von Haschra Beitrag anzeigen
Gibt es nicht.
Einem Lösemoment von ca. 7-800 Nm halten beide nicht stand.
Außerdem wird das Schwungrad/Mitnehmerscheibe beschädigt.

M f G
Nun... dann nenne doch mal die Abmessungen des originalen Spezialwerkzeuges...
Um wie viel ist dieses länger als der Radius des Schwungrades bis zur entsprechenden Bohrung?
Ich hatte ja letztens einen M73N in Kur mit Zylinderköpfen usw. dabei wurden auch beide Kettenkästen neu abgedichtet, da die Gleitschiene des Spanners erneuert werden musste... Hier habe ich mit einem Schlagschrauber, welcher gerade mal 340NM Lösemoment bringt, die Schraube gelöst... Also 7-800NM sind nur in sofern richtig da 340NM locker zwischen 7NM und 800NM liegt.
Auch das Anzugsdrehmoment mit neuer Schraube ist nicht so exorbitant...
Beschädigt werden kann durch diese Methode lediglich die Bohrung in der Gehäuseglocke da diese aus Alu ist... der Schwungscheibe macht es aber ganz sicher nichts aus... sofern der Bolzen Spielfrei sitzt

Zitat:
Zitat von Maniac_onl Beitrag anzeigen
...
Kurbelwellensimmering hatte ich überlegt, aber dafür braucht man auch wieder spezielles Spezialwerkzeug
Spezialwerkzeug.... ja und nein
Einen Simmerring sauber einsetzen ist nicht ohne, kann aber durchaus gemacht werden... allerdings kann man dann auch gleich den unteren Deckel komplett erneuern ( Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Kostenpunkt nicht der Rede Wert)
Nur muß dazu auch der obere und die kleine Ölwanne abgebaut werden, was den Aufwand und Dichtungsaufwand erheblich vergrößert... Das schlimmste dabei ist die alten Dichtungsreste abzukratzen ohne die Dichtflächen zu verunstalten.

Schau dir die Fläche unter Wapu der oberen Ölwanne an... ist die verölt dann Simmerring tauschen... ansonsten: never change a running system
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 11:19   #10
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von PacificDigital Beitrag anzeigen
Nun... dann nenne doch mal die Abmessungen des originalen Spezialwerkzeuges...

Hier habe ich mit einem Schlagschrauber, welcher gerade mal 340NM Lösemoment bringt, die Schraube gelöst... Also 7-800NM sind nur in sofern richtig da 340NM locker zwischen 7NM und 800NM liegt.

Auch das Anzugsdrehmoment mit neuer Schraube ist nicht so exorbitant...

Beschädigt werden kann durch diese Methode lediglich die Bohrung in der Gehäuseglocke da diese aus Alu ist... der Schwungscheibe macht es aber ganz sicher nichts aus... sofern der Bolzen Spielfrei sitzt
Der Zapfen, der in das Schwungrad passt ist max. 8mm im DM,
da es der gleiche ist wie für den V8.

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ich habe beim V8 und V12 mal den Lösemoment "gemessen",
der lag bei beiden Schrauben über 700NM.
Aber wenn Du das schreibst, soll das wohl richtig sein.
Bei meiner Angabe des Lösemoments von 7-800NM sind 700-800NM gemeint,
und nicht wie Du geschrieben hast "zwischen 7NM und 800NM."

Das Anzugsdrehmoment dürfte auch bei knapp 400NM.

Da der Absteckdorn aus "Wald+Wiesenstahl" ist, wird er sich hinter der Öffnung verbiegen/abbrechen.
Dann versuch mal das Teil wieder rauszubekommen.
Spielfrei sitzt der Absteckdorn auch nicht, wobei das auch jeder anders sieht.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizung/Klima: Wasserpumpe tauschen - wie? elvy70 BMW 7er, Modell E38 17 01.01.2014 16:21
Motorraum: Wasserpumpe tauschen, wie? Heimo Leder BMW 7er, Modell E32 21 27.06.2010 23:01
Motorraum: Wasserpumpe vorsorglich tauschen? Ice-T BMW 7er, Modell E38 84 29.12.2009 19:40
Wasserpumpe tauschen? Jo BMW 7er, Modell E38 3 24.04.2006 23:37
Motorraum: V12 M70 Wasserpumpe tauschen Erich E32: Tipps & Tricks 1 07.02.2006 13:35


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:14 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group