Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2018, 18:41   #31
Selbstfahrer
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Selbstfahrer
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort:
Fahrzeug: 730i E65 Bj. 04/2006 Prins VS ab 12.118 km
Standard Model

Hallo,
da ich das Bild der Einstellung ( 3.0 s ) nicht richtig vergrößern kann und etwas unscharf ist, glaube ich zu erkennen, das es evtl. ein 3.0 Si ist. So einen hatte ich Mitte der 70er. Es hat einer von ca. 400 km mit einer Tankfüllung geschrieben, dem kann ich bei normaler Fahrt mit Stadt voll zustimmen. Meiner hatte immer in Schnitt 17L/100km. Daher dachte ich auch bei meiner ersten Fahrt nach Spanien mit ca. 130 auf BAB das meine Tankuhr defekt war, weil nur ca. 12 Liter Verbrauch.
Selbstfahrer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 23:49   #32
Claus
State of Independence
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Claus
 
Registriert seit: 20.12.2002
Ort: Leverkusen
Fahrzeug: E38-750i (12.99)
Standard

Wenn man bedenkt, dass ein 40 PS-Käfer (damals gefühlt jedes dritte Auto auf der Straße) auch locker 12 Liter saufen konnte (und das quasi ohne Leistung!), dann relativieren sich auch 17 Liter für einen 3.0si.

Die Autos der Siebziger waren alle keine Kostverächter. Ein Bekannter hatte einen Opel Commodore 2.8 GS/E mit 160 PS. Der schaffte es, den 70-Liter-Tank von Köln bis Frankfurt/Main (Entfernung knapp 200 km) zu leeren und mehr als 200 km/h schaffte der auch nicht.
__________________
"Wer sich allzu grün macht, den fressen die Ziegen." ― Johann Wolfgang von Goethe

Claus ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 09:40   #33
Selbstfahrer
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Selbstfahrer
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort:
Fahrzeug: 730i E65 Bj. 04/2006 Prins VS ab 12.118 km
Standard

hallo,
dass ist nicht unbedingt richtig. Ich hatte ebenfalls einen Commodore, allerdings den A als Coupe GS/E 2,5 Liter. Der brauchte bei etwa bei der gleichen Fahrweise wo der Si 17 L brauchte nur ca. 10,5 L und bei Vollgas auf der BAB kam ich von München bis Spessart.
Selbstfahrer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 14:39   #34
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Hallo,

so wird eine Verbrauchsdiskussion daraus

Also, mein Vater brauchte mit dem 3.0si auf der Autobahn oder Überland i.d. R. zwischen 14 und 15 Liter und in Stadt 20. Allerdings kann man mE heute gar nicht mehr so (schnell) fahren und damit relativiert sich das.

Heute fahre ich meinem 3.0csi zwischen knapp 10 und maximal 12 Liter, wobei ein Teil des Sprites in der Garage verdunstet. Natürlich dem Alter entsprechend ruhig gefahren. Ich glaub, solche Verbrauchsvergleiche zwischen "früher" und "heute" sind nicht sehr objektiv und unstrittig von den zwischenzeitlichen Verbesserungen gibt es keine Wunder. Jeder Hersteller verspricht bei einem neuen Modell eine Verbesserung um x Prozent - wenn das alles so wäre, dann würden die heutigen Kisten fast keinen Sprit mehr verbrennen und der Wirkungsgrad wäre annähernd 100%.

Mit spritsparenden Grüßen
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 17:03   #35
--750il--
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von --750il--
 
Registriert seit: 06.11.2010
Ort: Zürich
Fahrzeug: 750i 12.91, 750il 11.87, 230e 6.81, 450sel 6.9 alle abgemeldet und versteckt.. Audi A8 4.2
Standard

aus meiner sicht ist der e3 auch wirklich ein wunderschönes Auto (hauptsächlich von außen). entspricht für mich der bullig sportlichen e32 Linienführung, einfach nur etwas barocker.

es gab die teile ja auch noch jeweils mit dem optionalen 5 gang getriebe. dort müsste die vmax ja nochmal anders ausfallen..
nicht zu vergessen auch die Randerscheinung 3.3l mit 190 ps^^

soweit ich weiß sind vom e3 noch/wieder ungefähr 7-800 stück zugelassen, wobei 2500 spät und 3.0s die masse ausmachen. was somit in summe der hälfte der e9 coupes entspricht.. die 3.3 dürften seltener sein als die 3.0si, aber das war wahrscheinlich schon während der produktionszeit so. neben 2500 und 3.0s liegen alle motorvarianten unter der 100 stück grenze.
--750il-- ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 19:11   #36
m sportler
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2017
Ort: Kirchheim Teck
Fahrzeug: E38 740i 7/2000 m sport, Mazda MX 5
Standard mein E3 von damals

Ich bin in den frühen 80ern einige Jahre einen 3.0 Si gefahren. Ich war froh, als ich das Ding los war, denn einiges war schon sehr nervig an dem Auto.

Der E3 war als viertüriger Sportwagen konzipiert, in aller Konsequenz. Er war recht leicht, was man bei Verarbeitung und Material merkte und er hatte einen richtigen Sportmotor, d.h. unter 4000 ging recht wenig. Im Alltag, wenn man sich weitgehend an die Verkehrsregeln hielt, war die Kraftentfaltung enttäuschend (ein Hoch auf die Erfindung des Vanos, gell :-) )

Der Hauptunterschied zwischen VFL und FL war die Umstellung von D Jetronik auf K Jetronik. Der 3.0 Si hatte dann 195 statt 200 Ps bei gleichen Fahrleistungen aber deutlich geringerem Verbrauch. Mein Mittel lag bei 13 Litern.

Ich kaufte meinen mit 4 Jahren und unter 100tkm von einem Steuerberater, mit BMW Scheckheft. Mit fünf und sechs Jahren hatte das Auto massive Rostprobleme, vordere Kotflügel, Haube, Heckdeckel durchgefault. Viele grössere Reparaturen wie kompletter Kopf, Hinterachsträger gebrochen, dauernd schiefziehende Bremsen plus viel Kleinkram: knarzende Kupplung, schwergängige Türen, miserabler Lack. Obwohl immer Garagenwagen, war der Lack (bordeaux rot metallic) nach sechs Jahren extrem ausgebleicht.

Neben dem Motor, der nie aus dem Quark kam, waren die hohen Windgeräusche nervig und dass der Wagen trotz getönter Scheiben ein unglaublicher Brutofen war. Durch die grossen Fensterflächen hat er sich extrem aufgeheizt. Das kannte ich von meinem Vorgänger (Buckelvolvo ;-) ) nicht.

Der 3.0 Si hat mir das Thema BMW für viele Jahre verleidet. Vielleicht hab ich in der Zeit einiges verpasst, aber jetzt bin ich erstmal mit meinem E38 happy und wars vorher schon mit meinem 330iger.

Grüsse

m sportler
m sportler ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 11:07   #37
Micham6
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort:
Fahrzeug: 67er 2000 ti, 74er 3,0 Si D-Jetronic, 91er B12, 98er 323 ti
Standard

Der Si wurde nicht von D-Jetronic auf K-Jetronic, sondern auf L-Jetronic umgestellt.
(Was heute übrigens kaum einer mehr weiß, ist, daß doch tatsächlich VW der erste deutsche Hersteller war, der mit der D-Jetronic eine elektronische Einspritzung einsetzte, nämlich im Typ 3 mit den Verkaufsbezeichnungen 1600 LE/TLE. Und wenn ich schon dabei bin: der erste Otto-Direkteinspritzer war übrigens der zweitaktende Gutbrod Superior aus dem Jahr 1951!)
In einem Kurztest der ams aus dem Jahre 1976 waren die Testverbräuche 15,7 l/100 km (L-Jetronic) bzw. 16,4 l/100 km (D-Jetronic)
Die Fahrleistungen haben sich übrigens sehr wohl unterschieden: der Wagen mit D-Jet. brauchte von 0 auf 100 km/h 7,9 Sekunden und erreichte 214,3 km/h, der neuere mit L-Jet. brauchte hingegen 8,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreichte 'nur' 211,8 km/h...
Allerdings kann es auch sein, daß der Testwagen mit D-Jetronic bei gut 214 km/h schon fast im damals ja noch mechanischen Drehzahlbegrenzer dreht, denn beim E3 gab's nur zwei Hinterachs-Übersetzungen: 3,64 für den 2500 und 3,45 für alle anderen - womit der 3,0 Si deutlich zu kurz übersetzt ist, ohne dynamischen Abrollumfang dreht er bei 207 km/h nämlich schon 6000 1/min (höchstzulässige Dauerdrehzahl) und bei 220 km/h dann 6400 1/min (Höchstdrehzahl)! Die längere Hinterachse mit 3,25 war den E9-Coupés vorbehalten, der 3,0 CSi ist damit dann auch gut 220 km/h gelaufen.
Mit der 3,07er Hinterachse vom M535i E12 ist der 3,0 Si ideal übersetzt, da dreht er bei rechnerisch 213 km/h mit der Nenndrehzahl von 5500 1/min.
Micham6 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 21:50   #38
der Mohr
Kennzeichengeilomat
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von der Mohr
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: Elbe
Fahrzeug: E38-740i (1/97), E38-750i (4/96)
Standard

Hallo Micham6,

du kennst dich gut aus mit der Baureihe e3 und ich habe mal eine Frage :

konnte man damals gegen Aufpreis ein 5 Gang Getriebe bestellen ?
Wenn dann bestimmt eher das 5 Gang Sport mit erstem Gang hinten links aber meines bescheidenen Wissens nach wurde es nicht angeboten.

Oder über Sonderbestellung ?

Und vielleicht kannst du das über beide Baureihen (e3 und e9) beantworten ?

Vielen Dank schonmal im voraus,

Gruß, Peter
der Mohr ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 12:38   #39
Micham6
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort:
Fahrzeug: 67er 2000 ti, 74er 3,0 Si D-Jetronic, 91er B12, 98er 323 ti
Standard

Hallo Peter,

der E9-Club hat auf seiner Webseite diverse Prospekte und Preislisten versammelt: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.bmw-coupeclub.de/farben-und-preise/
Dem läßt sich entnehmen, daß es weder für Coupé noch für die Limousine ein Fünfgang-Getriebe zu bestellen gab - das wird auch bestätigt durch den ETK, der für die Handschalter-Varianten nur eine Kardanwelle verzeichnet (das Fünfgang-Getriebe würde durch dessen längere Bauform bedingt eine entsprechend kürzere Welle benötigen).

Wahrscheinlich wurde man damals bei einem entsprechenden Sonderwunsch an Alpina verwiesen, die hatten wohl ab ca 1970 ein Fünfgang-Sportgetriebe (mit dog leg-Schaltschema natürlich) im Angebot, sicherlich gab's das dann später auch von Schnitzer und Konsorten...
1971 kostete das Fünfgang-Sportgetriebe bei Alpina 2700,- DM, nachzulesen in einem Test des frühen BMW Alpina 3,0 CSL in der B2S-Variante (B2 für Dreiliter-Vergasermotor, S für Schmiedekolben).
Interessanterweise hat Alpina bei ZF nicht etwa eine Variante des bereits bekannten Getrag-Fünfgangsportgetriebes Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://gmt-bauer.de/index.php/angebo...riebe-typ235-5 für den vierzylindrigen 02 und Neue Klasse bestellt, sondern eine eigene Getriebeabstufung verwendet: I. 2,99, II. 1,76, III. 1,30, IV. 1,0, V. 0,87, mit einer kurzen 3,89er-Hinterachse. Hier sind die kleinen Gänge auch deutlich länger übersetzt im Vergleich zum späteren Schonganggetriebe (3,82/2,2/1,4/1/0,81)...

Schongang-Getriebe waren ab Werk erst später erhältlich, die sehr informative E12-Seite listet diese erst für die modellgepflegten 5er ab Werksferien 1979 auf!
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://e12.de/palette/de/02a33086.htm
Die Sportgetriebe gab's für den sechszylindrigen E12 bereits ein Jahr früher: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://e12.de/palette/de/02a33016.htm
(Gesamtübersicht über die E12-SAs: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://e12.de/palette/de/02602l10.htm)
Schätzungsweise wurde diese Getriebe zu einem ähnlichen Zeitpunkt auch für den E23 angeboten.
Micham6 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 19:07   #40
derneue7eristd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2011
Ort: München-Harlaching
Fahrzeug: e32 / 735i BJ 1992 M30-Motor R6, Automatik, Klima, kein EML / Mercedes 560 SEC, Erstlack, komplettes Scheckheft, Vollausstattung, 105 TKM
Standard

Den hab ich dort noch nie gesehen, obowohl ich oft in der Grosjeanstrasse bin. Oft steht da ein e9, den ein Kunde von mir hat ....
derneue7eristd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
G11/G12 Lci 2018 Marco83 BMW 7er, Modell G11/G12 422 15.07.2019 13:46
Elektrik: LED-Kennzeichenbeleuchtung für vFL-E38 (Stand 2018) M3-Cabrio BMW 7er, Modell E38 17 01.02.2018 03:26
Fahrwerk: So viel zu BMW Oberklasse lalli69 BMW 7er, Modell E65/E66 25 11.08.2012 01:05
Elektronikprobleme in der Oberklasse TrapperTomBox BMW 7er, Modell E65/E66 48 31.10.2004 14:10
Softwarefehler in der Oberklasse JB740 Autos allgemein 6 30.09.2003 16:42


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group