Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell F01/F02
 Detail-Infos
 Modelle
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell F01/F02



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2020, 10:08   #1
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Frage Kühlmittelstand prüfen

Hallo Leute,

ich erhalte ab und zu den Hinweis "Kühlmittelstand prüfen" in meinem 760Li aus 2009. Allerdings sieht bei der Kontrolle der Kühlmittelstand immer gut aus.

Ich habe vor einiger Zeit eine Zusatzwasserpumpe bei BMW wechseln lassen.
Kann es damit zusammenhängen? Ist möglicherweise Luft im System?

PS. Den Kühlmittelstandsensor habe ich gewechselt, keine Verbesserung.

Danke und Grüße
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2020, 18:49   #2
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Standard

Hallo Leute,

ich benötige etwas Unterstützung da ich hier nicht weiter komme.

Hier noch einmal alles chronologisch zu den Ereignissen.
Bevor die Dinge hier unten gemacht wurden bin ich mehrere Tausende Kilometer mit dem Wagen gefahren, ohne Kühlwasserprobleme.

1)
Zusatzwasserpumpe (Teilenummer 64119230237) wurde von BMW am 16.07.20 gewechselt.

Danach bin ich das Auto tagelang fast gar nicht gefahren da ich an der Kurbelgehäuseentlüftung Ölverlust festgestellt habe. Das wollte ich dann vor unserer Urlaubsfahrt auf jeden Fall noch machen lassen.

2)
Am 30.07.20 wurden beide Kurbelgehäuseentlüftungen von BMW gewechselt.
Es wurden dabei BMW Originalteile verbaut.

3)
Sonntag den 02.08.20 sind wir in den Urlaub. Bereits nach wenigen hundert Kilometer kam die Fehlermeldung "Kühlmittelstand prüfen". Kurz davor haben wir im Auto einen starken "Windzug" aus der Lüftung bemerkt. Ich bin sofort abgefahren und habe mir den Stand angesehen. Es war leichter Druck auf dem Deckel aber der Stand war absolut in Ordnung.
Wir sind dann weiter gefahren und die Meldung kam erst einmal nicht mehr.

4)
Irgendwann kam die Meldung "Kühlmittelstand prüfen" wieder, wieder angehalten und geprüft, alles ok. Ab dem Zeitpunkt habe ich mir gedacht das der Sensor einen defekt aufweist. Habe dennoch nach JEDER Meldung angehalten und geprüft!

5)
Auf dem Heimweg nach Deutschland kam dann in Tschechien die Meldung "Kühlmitteltemperatur hoch" und kurz danach "Überhitzung". Die Servounterstützung ist ausgefallen und weitere Fehlermeldungen kamen. Ich bin sofort rechts ran und das Auto ausgemacht.
An einer oder mehreren Stellen war bereits dann Kühlwasser ausgelaufen (Wasser + Dampf).
Auto wurde abgeschleppt.

6)
Die Werkstatt in Tschechien hat den den Defekt der Wasserpumpe festgestellt. Es wurden dann die Wasserpumpe, das Thermostat und sehr viele Schläuche und T-Stücke gewechselt.

7)
Auto habe ich dann abgeholt, bereits nach wenigen Kilometern wieder "Kühlmittelstand prüfen". Angehalten, geprüft, Stand in Ordnung.

8)
"Kühlmittelstand prüfen bzw. dann "Kühlmittel nachfüllen" kam immer wieder und deshalb habe ich dann den Weg zur Werkstatt gesucht, evtl. wurde das System vorher nicht richtig entlüftet.

9)
Die Werkstatt hat das Kühlwasser nach BMW Anleitung (TIS) abgelassen, danach mit Vakuum Befüllgerät befüllt und danach entlüftet. Über Nacht stehen lassen und Kühlmittelstand angepasst (nachgefüllt).

10)
Ich bin dann heute damit gefahren und nach etwa 40 Km wieder "Kühlmittel nachfüllen".

Allgemeine Infos:
Ich habe zuletzt immer im Geheimmenü mir die Kühlmitteltemperatur anzeigen lassen. Diese geht auf Autobahn max. auf 108 Grad aber ist meistens bei etwa 105. Bei Tempo 130-150, danach geht die Temperatur auch unter 100 Grad durch den Fahrtwind.
In der Stadt (30er + 50er Zone) und im Stand auf max. 111 Grad aber keine 2 Sekunden später auf max. 108 und weniger.

Der Lüfter vorne arbeitet bei Bedarf, ist auch gut zu hören.

Im kalten Zustand (also unter 105 Grad) kommt die Fehlermeldung "Kühlmittel nachfüllen" nie!

So langsam habe ich auch die Angst das die Zylinderkopfdichtung etwas abbekommen hat und generell nun zu viel Druck im System ist.

Hat jemanden einen Tipp für mich?

Vielen Dank und viele Grüße
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2020, 17:26   #3
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Frage

Auch wenn bisher keine Tipps/Hinweise gekommen sind so habe ich etwas interessantes im TIS gelesen.

Zitat:
"Die Zusatzkühlmittelpumpe wird nur bei bestimmten Motorvarianten eingebaut. Die Zusatzkühlmittelpumpe dient dazu, den nötigen Kühlmitteldurchfluss im Heizkreislauf sicherzustellen (bei Verbrennungsmotoren unter anderem bei niedrigen Motordrehzahlen):
Wenn eine Standheizung eingebaut ist, entfällt die Zusatzkühlmittelpumpe. Die Funktion wird von der Umwälzpumpe an der Standheizung übernommen."
Ich habe keine Standheizung verbaut und möglicherweise wird tatsächlich der "Durchfluss" mit gekühltem Wasser zu gering sein.

Des Weiteren hat BMW das Teil mit der Teilenummer 64119230237 im Juli 2020 bestellt und verbaut. Was mich aber wundert ist die Teilenummer mit 64119230236 auf dem Teil selbst, genau so eine nicht mehr zu findende Pierburg Teilenummer (7.04077.12.0).

Klar gibt es neue Teilenummern und alte verschwindet aber das ich die Pierburg Teilenummer gar nicht finde ist etwas seltsam.

Ich bin gespannt was ich nach der Onlinebestellung (Hubauer) mit der Teilenummer 64119230237 geliefert bekomme.

VG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20201112_143609.jpg (72,1 KB, 35x aufgerufen)
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2020, 22:30   #4
Sajuk0
Mitglied
 
Benutzerbild von Sajuk0
 
Registriert seit: 22.05.2017
Ort: München
Fahrzeug: BMW F01-750i xDrive (11.2013)
Standard

Der 750i hat auch so eine Zusatzwasserpumpe.
Als ich bei meinem die Standheizung in Eigenregie nachgerüstet habe, ist die bei mir rausgeflogen. Die ist ja vorne Links, vor dem Radkasten hinter der Frontschürze verbaut.
Hab mal 2 Bilder angehängt, da ich die Pumpe bei mir immer noch rumliegen habe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20201112_222506.jpg (74,2 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20201112_222513.jpg (59,4 KB, 32x aufgerufen)
Sajuk0 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 22:36   #5
BMWMAX
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BMWMAX
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Berlin
Fahrzeug: BMW E66-760Li (09.06); Chevrolet Corvette C4 (09.89); Dehlya 25 BMW D7
Standard

Finde den getauschten Sensor verdächtig.
Der Kühlmittelstand wird über einen „Niveauschalter“ mit Schwimmer ermittelt, der auch mal fest sitzen kann. Da gab es wohl auch schon Probleme mit nicht originalen Ausgleichsbehältern, die dann das gleiche Problem wieder hatten mit dem Kühlmittelstand.
Würde also den kompletten Ausgleichsbehälter mit Sensor mit einem Original BMW Teil erneuern, wenn das noch nicht gemacht wurde.

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.leebmann24.de/bmw-ersatz...=17&bt=17_0515

Der Wasserverlust durch die defekte Wasserpumpe war ja ein unabhängiges Problem..

Viele Grüße,
Max

Geändert von BMWMAX (01.12.2020 um 20:22 Uhr).
BMWMAX ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 20:52   #6
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Standard

Hallo Leute,

also hier die Lösung: Es war tatsächlich Luft im System.

Beim Wechsel der Zusatzwasserpumpe bei BMW (Fachwerkstatt, keine freie) wurde das System danach nicht entlüftet und so kam bereits da Luft ins Kühlsystem.

Die Werkstatt in Tschechien hat dann beim Befüllen ebenfalls nicht richtig befüllt bzw. entlüftet. Daher nahm ich das Problem weiterhin mit.

Erschreckend folgendes : Auto letzte Woche bei der BMW Fachwerkstatt abgegeben und alles nochmals geschildert. Nachmittags bekam ich den Anruf, Auto fertig. Ich dahin, und gleich bemerkt das die am Ausgleichsbehälter nicht dran waren. Als ich die drauf angesprochen hatte kam als Antwort "Kollege hatte nur 8 Liter Wasser raus bekommen, hatte sich gewundert". Statt etwas zu forschen oder im System zu schauen wieviel Liter tatsächlich drinne sind wurde der Wagen "als fertig" deklariert. Ausgleichsbehälter war somit weiterhin mit Wasser und wahrscheinlich Luft befüllt.

Kurze Probefahrt (15 Km) und sofort die Fehlermeldung "Kühlmittel nachfüllen". Man hörte auch blubbern aus der Lüftung.

Auto gleich bei BMW wieder stehen lassen. Dann blieb der Wagen die ganze Woche bis Freitag da. Auto abgeholt und nach 20 Km wieder die Meldung. Mir wurde versichert "alles zu 100% nach BMW Anleitung gemacht".

Ab diesen Zeitpunkt wurde mir das alles beinahe schon lächerlich.
Habe selbst ein Vakuum Befüllgerät gekauft und nach Anleitung und Wissen gearbeitet.
Was soll ich sagen, sofort kein blubbern mehr. Nun mehrere Hundert Kilometer gemacht und nicht einmal die Meldung.

Auch ist die Kühlmitteltemperatur im Schnitt etwa 2-3 Grad niedriger als vorher, bei erreichen von 108-110 (selten diese Werte) Grad fällt diese auch viel schneller wieder ab als noch vorher. Die meisten Zeit ist die Temperatur bei normaler Fahrweise bei 105-106 Grad.

Mit einem V12 scheinen einfach alle viel zu überfordert zu sein...
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 08:11   #7
winniban
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort:
Fahrzeug: 760i Bj. 10/2010
Standard

Wirklich erschreckend aber toll, dass du es alleine hinbekommen hast
winniban ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 09:51   #8
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Standard

Zitat:
Zitat von winniban Beitrag anzeigen
Wirklich erschreckend aber toll, dass du es alleine hinbekommen hast
Kann mir das nur damit erklären das die sich nicht zu 100% mit der Thematik befassen. Wenn man 8 Liter raus bekommt und im System steht das der Wagen 15,10 Liter haben muss, da müssen doch die Alaramglocken läuten!

So wird/kann der Entlüftungsvorgang vom Ladenluftkühler über Software gestartet werden. Der Entlüftungsvorgang für den großen Kreislauf (Ausgleichsbehälter) erfolgt manuell. Auch das Nachfüllen dann am besten mit Unterdruck. Aber was solls, lange genug geärgert und nun läuft es, selbst ist der Mann .
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 10:41   #9
winniban
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort:
Fahrzeug: 760i Bj. 10/2010
Standard

Hast du jetzt sozusagen nochmal 7 Liter nachgefüllt?
winniban ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:04   #10
realmasterd
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort:
Fahrzeug: F02 760Li 12.2009
Standard

Zitat:
Zitat von winniban Beitrag anzeigen
Hast du jetzt sozusagen nochmal 7 Liter nachgefüllt?
Nee, habe mich nicht verständlich genug ausgedrückt.

Beim ersten Versuch haben die nur 8 Liter raus bekommen, da die ja nur den Ladeluftkühler entleert haben. Ausgleichsbehälter war aber dadurch ja noch voll. Beim zweiten Versuch haben die dann auch den Ausgleichsbehälter entleert und da kamen zwar insgesamt auch keine 15 Liter aber man kam dem schon nahe.
Man kann auch nicht auf 15 Liter kommen da eine gewisse "Menge" ja Luft war, zudem kann sich in den vielen Leitungen auch etwas Wasser ansammeln was du nicht mit raus bekommst. Die haben beim Befüllen und/oder beim Entlüften irgendwas wieder nicht korrekt gemacht.
realmasterd ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kühlmittelstand prüfen Elmar BMW 7er, Modell E38 23 16.04.2016 07:36
Motorraum: Kühlmittelstand prüfen - falsche Entlüftung? V8Max4.4 BMW 7er, Modell E38 22 03.09.2012 16:27
Motorraum: Kühlmittelstand prüfen.....der spinnt... Eagle 1 BMW 7er, Modell E38 4 26.09.2004 19:31
Motorraum: BC: Kühlmittelstand prüfen hotrod BMW 7er, Modell E38 7 04.08.2004 13:57
Klimaanlage (Kühlmittelstand prüfen) arexer BMW 7er, Modell E32 6 05.06.2003 10:34


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group