Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2011, 14:29   #1
AR25
Wurzelholz und Naturleder
 
Benutzerbild von AR25
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Kaiserslautern/Pfalz
Fahrzeug: E32-735iA(PD 8.11.1991) Diamantschwarz-Met. (181); Opel Omega B 2,2 "Design Edition" (Automatik)
Standard M30 Kühlsystem. Alle Komponenten geprüft? Einige Anregungen dazu:

Hallo allerseits,

heute möchte ich mal die m30 Fahrer ansprechen, die Probleme haben im Bezug auf Kühlsystem und eventuellen Verlusten. Ich denke das die nachfolgende Erörterung auch teilweise auch für den V12 Gilt, aber der soll ja geringere Probleme haben mit dem Kühlsystem. Die Vorgeschichte:

Ich hatte mein m30 erst seit 6 Monaten. Die 6 Monate stand er in der Garage, da ich ihm kein Winterbetrieb gönne seit dem Kauf. Im Frühjahr habe ich ihn dann regelrecht auf die Saison vorbereitet und gereinigt, aufbereitet etc.
Im Juni 2007 kam die Urlabsfahrt in die Türkei. Istanbul bei 37Grad im Schatten und ich stehe im Stau, während der Rushhour. Die Temp-Anzeige steigt stetig und die Visco-Kupplung greift nicht. Lösung Heizung auf volle Stufe und den Zusatzventilator einschalten. Ich musste notgedrungen Brücken. So kam ich dann ohne Probleme aus der Stadt heraus. Schon beim Kauf kamen schleifende Geräusche aus dem Bereich der Lichtmaschine... Zurück in Deutschland, habe ich mir ne Wasserpumpe bestellt und diese ausgetauscht. Festellung eins. Die Wasserpumpenlagerung war Fest. Mit der Hand konnte die Welle nicht mehr drehen. Mit einer Wasserpumpenzange schon. Lichtmaschine hatte eben nichts. Gleichzeitig habe ich dann Thermosthat und Visco-Kupplung erneuert. Nun läuft er sowie es sein soll. Auch war die Sicherung vom Zusatzslüfter defekt (Vorwiderstand kann auch öfters defekt sein).


So nun zum eigentlichen Thema: Der m30 ist eine Maschine die empfindlich reagiert auf irgendwelche Schlampereien, im Bereich des Kühlsystems.
wie oft liest man User die Tatsächlich verzweifelt sind, da ihr Wagen Kühlmittel verliert. Alle versuchen zu Helfen. Und auch ich von diesen Threads profitiert. In erster Linie gibt es eben Dinge die beachtet werden sollen, damit das Kühlsystem dicht und langlebig bleibt.

Die Mischung aus Wasser und Frostschutz sollte passen, denn dadurch wird auch die Wasserpumpe geschmiert und dessen Wellendichtring geschützt.
Daher sollte man es vermeiden pures Wasser zu verwenden. Ach wird bei purem Wasser der Zylinderkopf (besteht aus Aluminium) angegriffen. Am Ende können sich zerfressene Kanäle zeigen, die man mit keiner Dichtung in den Griff bekommt. Wenn man -25 Grad hat, als Mischung, so ist es ganz gut. Wenn tiefere Temperturen zu erwarten sind, dann sollte man die Mischung eben passend machen. Empfehlenswert ist folgendes Produkt: Glysantin (BASF), welches für BMW Maschinen freigegeben ist. Da der m30 nen Alukopf hat, so muss man ihn behandeln, als hätte man nen Alu Motor. Grausguss ist da sehr viel unempfindlicher. Nachdem man die Wasserpumpe und den Thermosthat begutachtet hat, am besten Direkt austauschen, kommen wir zu den Schläuchen und dem Kühler. Der Kühler ist ne Mischung aus Kunststoff und Alu (verpresst) Da kann schon mal Kühlwasser austreten (rinnt leicht bei warmer Maschine). Das gleiche Gilt auch für die restlichen Schläuche.
Ich hab nen Stück Schluch ersetzen müssen, da der nen Riss hatte, genau an der Stelle, wo die Schelle angreift und den Schlauch fixiert. natürlich sollte man nicht vergessen dass auch die vermeintlich dichten Schläche einfch undicht sind. Einfach mal bei warmem Motor die Kühlschläche genaustens begutachten. Da treten in kurzen Zeitabständen kleine Bläschen aus und verdampfen sofort. Das einzige Indiz ist der Belag vom Kühlmittel, wenn überhaupt. Dann wundet man sich nach 500-1000km dass wieder Kühlmittel fehlt. Dann wird in der Regel schön Wasser nachgefüllt und die Frostschutzmischung schön ausgedünnt. Die Wasserpumpe wird es mit kurzer Lebensdauer euch danken. Auch muss man beachten, das der Kühler unten links (Fahrerseite) eine Ablassschraube aus Kunststoff hat. Das Teil hat auch eine Dichtung und kann nach einmaligem Öffnen undicht werden. Also Tauschen, kostet nur nen Euro oder so. Auch sollte man darauf achten, ob der Kühler oben Beulen oder eine Wölbung hat. Dann ist es zeit den Kühler zu tauschen. Da wird man sich nun Fragen, warum die Schläuche undicht werden,obwohl man alle Schellen bei der Wartung nachzieht und auf festen Sitz prüft. Erste Regel: Die Schlauchschellen dürfen nicht zu fest sitzen, da sonst die Schläuche regelrecht maltretiert werden. Aber zu lose dürfen sie auch nicht sitzen. Auch tragen defekte Motor-und Getriebelager dazu beid, das die Schläche undicht werden (motorseitige Stutzen). Also auch die Motorlager regelmaßig tauschen, ist in ner Stunde zwei erledigt und der Motor dröhnt nimmer im Innenraum. Nimmt man ein Kühlschlauch ab, dann ist es eben Pflicht, dass der Schlach möglichst gut geprüft wird und bei Befundlosigkeit auch gereinigt wird. Auch der Stutzen am Thermosthatgehäuse, Kühler, Wasserpumpe müssen gründlich gereinigt werden. Die Halten den Schlauch fest und haben die Funktion eines Widerhakens, damit der Schlauch nicht abrutscht, selbst wenn die Schelle leicht schwach geworden ist. Nur wenn alles mit Kühlmittelschmodder gefüllt ist, dann wird das eben nix mit dem Halt und der Dichtigkeit. Auch sollte man nicht vergessen den Deckel des Kühlwasser-Ausgleichs-Behälters zu Prüfen. Da gab es mal eine Rückrufaktion, bei dem dessen Deckel getauscht wurde.
Auch kann ein Ausgleichsbehälter undicht werden, durch Versprrödung aufgrund von Hitzeeinwirkungen. Desweiteren kann man auch ruhig die Dichtigkeit der Temperatursensoren am Thermosthatgehäuse (gilt auch für EML Modelle) prüfen, da kann sich auch Külmittel dünne machen.

Das die Heizanlage auch unsdicht sein kann, ist möglich, aber das ist nicht sehr oft der Fall.

Beim Entlüften des Systems ist zu beachten, dass der Wagen leicht am Berg steht und der Wagen im Leerlauf läuft. Heizung auf maximal Stellen, damit auch der Heizkreislauf entlüftet wird!!! Die kleine Aluschraube auf dem Thermosthatgehäuse langsam öffnen und entlüften bis das Wasser blasenfrei austritt. Das kann lange dauern und muss unterumständen mehrfach durchgeführt werden. Natürlich muss bei Entlüften Wasser in den Ausgleichbehälter gefüllt werden (am besten vorher mit Frostschutz mischen), der Wasserstand darf nicht komplett absinken und am Einfüllstutzen muss ein Wasserstrahl sichbar sein. Zur Beschleunigung des Entlüftvorgangs kann auch die Drehzahl des Motors leicht erhöht werden.

Tempanzeige im Auge behalten oder ab und an (so alle 2 minuten) kontrollieren. Achtung!!! Beim Entlüften kann austretendes Wasser ins Gesicht spritzen und Verbrühungen verursachen!!!

Nach dem gesamten Entlüftvorgang den Wagen im Ort (Dorf etc.) langsam fahren um zu sehen, ob die Visco-Kupplung Greift oder nicht. Wenn sie Greift, dann meint man es weht ein Tornado im Wagen (hört man bei offnem Fenster ,vorallem wenn man die Drehzahl des Motor erhöht) . Noch ein Wort zur Kühlerzarge, die manchmal in die Fetzen fliegt (hatte ich nicht). Das Material wird Spröde und die Halteklammern könnenauch versagen. Auch defekte Motorlager können dafür sorgen, dass der Antrieb nicht mehr im Lot ist und somit an der Zarge schleift -> Folge Lüfter und zarge zerstören eineige im Motorraum.


Wenn all diese Maßnahmen nix bringen, dann erstmal den Kopf demontieren und dann die Wasserkanäle des Motors prüfen.


Zum Wasser das eingefüllt wird: Leitungswasser enthält Kalk und das frisst Aluminium schön auf! Also das Wasser voher schön abkochen und dann abgekühlt einfüllen. Kalk ist Gift für die Maschine! Destilliertes Wasser ist gut und schön, aber unverhältnismäßig teuer und hat chemisch gesehen einen "Ionen-Hunger". Unterumständen wird es dem Aluminium die Elektronen "klauen" und somit seinen Hunger stillen Folge: -> Alu-Korrosion.
Destilliertes Wasser kann man in der Scheibenwaschanlage verwenden, dann da bleiben die Düsen kalkfrei.

Für unsere Kollegen im Forum, die vielleicht auch in die Türkei, Frankreich,Spanien etc. Reisen, kann es durch aus empfehlenswert sein, die Riemenscheibe zu Tauschen und auch das Thermosthat (Tropen-Ausführung). Den Kühler kann man tauschen, wenn der alte Defekt ist (ist in der Tropen-Ausführung doppelreihig) Die andere Riemenscheiben sorgt für eine höhere Lüfterdrehzahl und das Thermosthat öffnet früher.
So als Anregung. Zu beachten ist auch die Möglichkeit, den Zusatzlüfter mit einem Schalter anzusteuern, sodass er manuell zugeschaltet werden kann, wenn man im Hochsommer im Stau steht.

Hier mal ein Video was passiert, wenn man es mit dem Kühlsystem nicht ernst nimmt:

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) YouTube - BMW E32 735 Service with Unforseen Consiquences M30

Ziemlich am Ende des Videos sieht mann es. Ist aus Australien der Typ und ich wünsche es keinem m30 Fahrer!

Ich hoffe die Anregungen können dem einen oder anderen Fahrer helfen und konstruktive Ergänzungen sind durchaus erwünscht. Eventuell kann man es ja in die Tipps und Tricks verschieben.

mfg

AR25
__________________



BMW...Freude am Nachrüsten!
AR25 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 21:31   #2
SmOOthDriver
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von SmOOthDriver
 
Registriert seit: 14.12.2009
Ort: Bremen
Fahrzeug: keins
Standard

Schön zusammen gefasst.

Ähm, heißt das jetzt , dass ich mir die 6L Glysantin G48 für umsonst geholt hab...?
SmOOthDriver ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 22:44   #3
AR25
Wurzelholz und Naturleder
 
Benutzerbild von AR25
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Kaiserslautern/Pfalz
Fahrzeug: E32-735iA(PD 8.11.1991) Diamantschwarz-Met. (181); Opel Omega B 2,2 "Design Edition" (Automatik)
Standard

nee das ist eigentlich dierichtige Sorte. Da ist ja eigentlich eine BMW Freigabe drauf, ichguck mir mal morgen meine Flaschen an, die ich noch habe.

mfg

AR25
AR25 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2011, 09:23   #4
Günny735
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2010
Ort: 47799
Fahrzeug: 735ia.8/89/Schwarz&Schwarz.e38 V8 Voll.
Standard

Beeindruckender Wasserschaden,hatte ich bis Dato..noch nie gesehen.
Klasse Bericht,gutes Video.
Wäre Flüssig Metall eine Lösung...für den Schaden ?
Günny735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 19:00   #5
AR25
Wurzelholz und Naturleder
 
Benutzerbild von AR25
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Kaiserslautern/Pfalz
Fahrzeug: E32-735iA(PD 8.11.1991) Diamantschwarz-Met. (181); Opel Omega B 2,2 "Design Edition" (Automatik)
Standard

Hallo,

also Flüssigmetall oder ähnlches hilft da nicht. Der Kopf muss in diesem Fall runter und ein intakter Zylinderkopf verbaut werden. Der Schaden ist echt heftig. Das war aber eher "Amercian-Style" Wartungsmaßnahme.

Der Mann hatte eben Pech. In nem anderen Video tauscht er die Maschine aus.

mfg
AR25
AR25 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 23:19   #6
SmOOthDriver
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von SmOOthDriver
 
Registriert seit: 14.12.2009
Ort: Bremen
Fahrzeug: keins
Standard

Der Aussie ist klasse.
Hab den bei YT schon ne ganze Weile abonniert, macht schon tolle Sachen der Typ.
SmOOthDriver ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe 750il gekauft und einige Fragen dazu. Björn BMW 7er, Modell E32 7 16.04.2010 19:41
Motorraum: Ac Schnitzer S5 / S7 M30 3,7 Suche Alle Infos! Raffael@735i BMW 7er, Modell E32 2 18.06.2008 19:24
Karosserie: Alle guten Dinge sind 3 oder Waschtag!Einige Bilder! DD BMW 7er, Modell E38 19 26.09.2006 12:47
Einige Fragen zm M30 - Vorstellung Elise BMW 7er, Modell E32 4 22.12.2003 23:51


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:48 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group