Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2012, 23:50   #21
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

@Fimonchen:
Ich arbeite in der DDR, daher fahre ich ja so viel. Aber auch die "DDR" ist groß. In welchen Bereich könnten den die Kosten liegen?

VG
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2012, 15:17   #22
Bandit1973
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Bandit1973
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Wien
Fahrzeug: E38 730d FL, Alfa 147 1,9JTD 16V
Standard

Ich an deiner stelle würde möglichst bald etwas unternehmen....
wenn es die Schaftabdichtungen sind, wirst du dir NUR die Kats ruinieren durch das Öl.
wenns die Kolbenringe sind, und du fährst lange weiter, dann solltest dich bald um einen Tauschmotor umsehen.!!!!!!

Besser wirds nicht von abwarten und beobachten!!!!!!
__________________
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

It´s better to burn out, than to fade away
Bandit1973 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 14:50   #23
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

@Bandit: Ja, da hast Du sicher Recht. Grundsätzlich gehört's analysiert und instandgesetzt oder das Auto verwertet.

Ich werde berichten.

VG, Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 11:58   #24
Ice-T
Insektizid
 
Benutzerbild von Ice-T
 
Registriert seit: 28.11.2003
Ort: Duesseldorf
Fahrzeug: 740i & 911 Carrera II (635 CSI für später eingemottet)
Standard Bei mir auch.

Ich schließe mich mal an: 740i, M60, 288.000 km.

Früher kein Ölverbrauch, jetzt seit einem halben Jahr massiv. Habe heute bestimmt 1,5 Liter nachgefüllt. Keine Lache oder Flecken unter dem Auto zu sehen, Entlüftungsmembran vor etwa 2, 3 Jahren getauscht. Blaurauch zumindest nicht bewusst aufgefallen.

Ich messe jetzt mal genau den Verbrauch, aber es scheint mir schon erheblich. Das letzte Mal am 4. Juni 1 Liter befüllt, danach vielleicht 3 oder 4 Tankfüllungen verblasen.

Präzise Messung folgt.
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
Ice-T ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 20:01   #25
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Hallo,

ich gebe mal ein Update und meine Entscheidung hier bekannt:

Aktuelle Situation
  • Druckverlustmessung o.ä.: habe ich nicht durchgeführt, siehe Entscheidung weiter unten.
  • Ölwechsel auf ein 5W/50 Öl (vorher 5W30) ,vorm Ölwechsel Motorreiniger (2 Dosen) eingefüllt und 20 min im Leerlauf laufen lassen. Danach war der Ölverbauch auf etwa 1000 bis 1500km weg bzw. konnte ich auf den Ölmessstab keine wesentliche Änderung von der max.Markierung erkennen.
    Danach Ölverbrauch wie vorher.
    Ob dies eine Fehlmessung war, oder ob das irgendwas mit den Kolbenringen / Ölabstreifring zu tun hat, bleibt dahingestellt.
  • Der Ölverbrauch nahm jedenfalls auch nach dem Ölwechsel nicht - oder nicht wesentlich ab.
  • Mittlerweile bin ich mit dem Ölverbrauch rund 25tkm unterwegs gewesen und er läuft noch. Allerdings höre ich in letzter Zeit ein deutliches "klang, klang" im Leerlauf (Kolbenkippen?)

Was sagten Motoreninstandsetzer oder BMW Spezis?
  • Alle tippten auf die Membran und fragten ob ich die bereits getauscht habe. (hab ich schon getauscht)
  • Danach meinte die deutliche Mehrheit Kolben- bzw. Ölabstreifring und eher nicht die Schachtdichtungen, da früher Motoren keine Schachtdichtungen hatten und auch nicht so viel Öl verbrauchten.
  • Die Kosten für eine Instandsetzung würden etwa 5-10tEUR betragen. Einer meinte, wenn Riefen in der Lauffläche wären, dann deutlich mehr. Im Ausland wäre eine Instandsetzung für vielleicht 3tEUR möglich. Qualität?
  • Keiner hatte wahnsinnig Freude, da beim Zerlegen viele Probleme sein können. Einer formulierte "Wegwerfmotor".

Was mache ich nun mache?
Ich fahre so weiter und fülle Öl nach. Das Auto hat TÜV bis 07 oder 08/13.
Sollte der Motor sterben, was früher oder später bei einem defekten Kolbenring der Fall sein wird, dann habe ich noch die folgenden Optionen:
  • Instandsetzung --> teuer
  • Auto verwerten --> zu schade? (und mit einem anderen Auto weiterfahren)
  • Motor gegen einen anderen gebrauchten Motor tauschen --> tatsächliche Laufleistung des anderen Motors wahrscheinlich nicht nachvollziehbar
hier bin ich mir zwischen verwerten und Motor tauschen noch nicht sicher. Motoren werden immer wieder angeboten, aber ob die Laufleistung stimmt, ist fraglich. Wobei diese Maschinen eigentlich locker 500tkm halten müssten. So ein gebrauchter Motor kostet zwischen 800 und 2000 EUR. Gleich im ausgebautem Zustand alle bekannt problematischen Dichtungen tauschen und hoffen das er hält.

Für den Fall das er bis Sommer 2013 (TÜV) hält (noch etwa 50-60tkm):
  • Schauen ob die Abgaswerte passen
  • Motor aussen reinigen
Wenn der Ölverbrauch den Kat von der rechten Bank erledigt hat, dann müsste halt hier ein anderer rein. Wenn die Abgaswerte aufgrund des Ölverbrauchs nicht passen (was ja wahrscheinlich ist - aber vielleicht hilft hier das LPG), ist halt aus und dann muss ich halt, wie oben beschrieben, eine Entscheidung treffen.

Welche Möglichkeit ist für den Ausfall der Ringe wahrscheinlich?
Folgende Variante halte ich für möglich und die @RS744 bestärken:
  • Das Fahrzeug wird mit LPG betrieben
  • Die Anlage ist eine ICOM Flüssigeinspritzung
  • Die Pumpe im Tank ist okay, die Einspritzdüsen wurden (nachträglich - aber bald nach dem Kauf des Autos) kalibriert
  • Die Anlage schaltet - sofern man das nicht unterbindet - immer nach 50s auf LPG um.
Im Winter 11/12 hatte es bei uns bis zu minus 28 Grad C und auch bei diesen Temperaturen ließ ich das System automatisch umschalten. D.h., Motor starten, dann habe ich ihn im Leerlauf für 20-30s laufen lassen, danach D langsam losgefahren. Beim Umschalten war dann immer kurzfristig ein "Motorzusammenbruch", im Form eines Drehzahlabfalls, sehr deutlich merkbar (im Leerlauf wäre er sofort abgestorben). Aber dabei dachte ich mir noch nichts.
Jedenfalls steht fest, dass ich seit der großen Kälte diesen Ölverbrauch (und schaden auf Zylinder 1 und 3) habe.

So nun zu meiner Vermutung:
  • Propan hat eine Siedpunkt v. ~-40 Grad C und Butan von ~-1 Grad C. Je nach Mischungsverhältnis sind die -28 °C des Winters irgendwo um den Siedepunkt.
  • Der Motor war bei dieser Kälte nach 50s noch nicht mal eine Spur von warm.
  • Daher könnte der Schaden doch einen causalen Zusammenhang mit der LPG Anlage haben. Immerhin könnte so noch "flüssiges" und nicht verdampftes Gas in den Brennraum gelangen.
  • Die ICOM Düsen ("nur" ein Schlauch in die Ansaugrohre) sollten bei einem Vierventiler immer genau zwischen die beiden Einlassventile hinzeigen. Wenn nun die Position (auf bei abgenommener Brücke nicht exakt passt, dann kann bei den niedrigen Temperaturen die Flüssigkeit auch hauptsächlich nur durch ein Einlassventil in den Brennraum gelangen oder es spritzt auf die Wnsaugbrückenwand und das Gas "läuft" in den Zylinder und dann ist plötzlich und kurzzeitig die Gasmenge viel zu groß.
  • Nachdem ich mir nicht vorstellen kann, dass der Motor - bei der vorsichtigen Fahrweise - nach 225tkm i.W. den Geist aufgibt, denke ich doch, dass es die kleinen Unwägbarkeiten der Flüssiggasanlage waren.
  • Natürlich muss hier ander Stelle auch gesagt werden, dass das leicht zu verhindern gewesen wäre. Ich hätte nur manuell die Umschaltung, bei einer Motortemperatur von zumindest 40/50°C durchführen müssen. Dann wärs rund um die Ansaugrohre wahrscheinlich schon warm genug gewesen.

Fazit:
Wie auch immer, ich kann's nicht mehr ändern und der Motorschaden könnte ja auch noch andere Gründe haben.

Viele Grüße
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 11:43   #26
Michael2006
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 22.01.2010
Ort:
Fahrzeug: EX:e38 750i 12/95 Jetzt:528iA Touring
Standard

Leider habe ich keine direkten Tipp für dich, nur folgendes warum lässt du das Auto 30sec "warmlaufen" ?

Je eher du los fährst umso schneller wird er warm, und deine Kaltlaufphase verkürzt sich dementsprechend. Was auch positiv wäre auf deine Theorie bezogen.
Michael2006 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 11:15   #27
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Hallo,

kurze Update:
Kilometerstand bereits 264.000 km und bin gerade beim Zündkerzenwechsel der betroffenen Zylinder 1 und 3. Nach etwa 13.000 km leuchtet wieder mal die MKL und er ruckt.

Ansonsten ist alles wie vorher. Ölverbrauch unverändert (will damit sagen, ist nicht mehr geworden).

VG
Klaus

PS: @Michael2006: Da bin ich old school. Ich mag einen kalten Motor nicht gleich losfahren. Zuerst soll sich mal das Öl gemütlich verteilen und danach geht's ganz sanft los. Oft zwinge ich die Automatik (im Handschaltmodus) zum Hochschalten. In meinem alten Jag steht u.a. in der Bedienungsanleitung. Den Motor immer zumindest 1 min im Leerlauf laufen lassen und dann erst losfahren...bei kalter Witterung....
Mag aber sein, dass das allesnicht mehr sinnvoll ist, da das Öl und die Materialien ja nicht mehr die gleichen sind. Dennoch kann weniger statt mehr Drehzahl normalerweise nicht schaden.
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 13:34   #28
Fimonchen
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Fimonchen
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort:
Fahrzeug: kein BMW mehr
Standard

Zitat:
Zitat von 3.0csi Beitrag anzeigen
Oft zwinge ich die Automatik (im Handschaltmodus) zum Hochschalten.
Ich fahre bei richtiger Kälte prinzipiell im manuellen Modus. Im 2ten los und dann ab 50 schon im 4ten und da bleibe ich dann. Da muss das Getriebe nicht unnötig schalten und das Öl kann sich erst mal erwärmen. Das geht aber auch nur auf Grund meiner örtlichen Gegebenheiten von denen ich frühs los starte. Die ersten 15 km bis zum Higway bin ich praktisch allein unterwegs

ps. hast du die Kontakte genutzt die ich dier verschafft habe?
Fimonchen ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 20:51   #29
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Hallo Fimonchen,

ja, so in etwa mache ich das auch. Im Winter hätte ich halt etwas mehr Rücksicht auf die LPG Spezifika nehmen sollen. Kann man nun nichts mehr machen.

Zu Deiner Frage, ja habe ich:

Kontakt 1 (die Werkstatt): sicher guter Kontakt, allerdings meinte der Meister, sollten Riefen in der Laufbahn sein, so wird's sehr, sehr teuer >10t, ansonsten etwa 5-7t. Ich wollte dann mal mit unserem Endoskop selbst nachsehen. Habe ich dann aber nicht getan (siehe Beitrag 23.09).

Kontakt 2: laut Homepage in der Tat "etwas eigenartige" Ansichten, dürfte aber wirklich ein guter Mechaniker sein. Leider bekam ich auf meine Mail eine Antwort von einer anderen Person mit der Information "er mache keine Werkstattleistungen" mehr.

Kontakt 3: Meinte das ist ein Wegwerfmotor...

Damit ist der Status wie in den Thread vorher beschrieben.

Der Zündkerzenwechsel hat nun nichts gebracht. Die MKL leuchtet noch immer. Vielleicht schon der Tod? Mal sehen. Ich werde am Montag Fehler auslesen lassen. Vielleicht ist's ja eine Zündspule (könnte ich mir aufgrund der Zündausetzer und teilweiser Fahrt mit weniger Zylinder schon ganz gut vorstellen)

Viele Grüße
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 21:39   #30
Fimonchen
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Fimonchen
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort:
Fahrzeug: kein BMW mehr
Standard

Hallo Klaus,

Zu Kontakt 1: Ist halt ne richtige Motorenbude. Wenn die dir den Hohnschliff machen, kommen automatisch neue Ringe, evtl. Übermaßkolben, neue Unterbaulagerung (Pleul und Hauptlager) und und und weil Garantie und so! Da gibts dann ne Verkettung die richtig kostet. Und das spiegelt die Aussage von Kontakt 3 wieder. 10K sind halt Preise die aus der BMW listen zusammenkommen und dann betreibt man "ökonomischen Wahnsinn"..... Einen gebrauchten noch guten Motor kaufen und im ausgebauten zustand "schön" machen ist immer der bessere Weg. Weiß jeder, aber niemand macht es; ich übrigens auch nicht.

Zu Kontakt 2: Habe mit dem letztens telefoniert, er macht nur noch Vergaserautos und bunkert Nahrungsmittel im Keller. Der lebt gedanklich schon im VIERTEN!!! Reich und auf dem Weg dort hin. Eigentlich der fähigste Mensch den ich kenne, leider ist der nur noch ein Fall für die Gummizelle

Grüße Roman
Fimonchen ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
lpg, membran, motorschaden, zündkerzen, ölverbrauch


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bmw E38 735 Lpg (100% Voll) Engel7 eBay, mobile und Co 12 09.04.2012 17:48
E38-Auto: 750j FL Icom LPG Direkteinspritzer csisec Biete... 0 28.05.2011 23:50
Gas-Antrieb: Bei LPG-Betrieb mehr Ölverbrauch? mark26 BMW 7er, Modell E65/E66 5 14.04.2011 09:14
Gas-Antrieb: wieviel Wert? 740 mit neuer icom LPG tribun BMW 7er, Modell E38 4 29.06.2007 15:05
740i von 0 auf 100 in? eight.ball.eigh BMW 7er, Modell E38 13 31.01.2005 18:25


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:59 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group