Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2005, 06:10   #1
Chris_
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Neu, Ehrlich, direkt, meine Meinung, meine Fragen, meine Wünsche, Vorstellung, 730d

Moin @ll
Klingt wie eine kontaktanzeige oder ein Buchtietel.
Eins vorneweg meine Rechtschreibung ist nicht die beste dies ist mit auch völlig bekannt.

Aus meinem Therend ist ersichtlich das ich hier viel zu erzählen habe dann fange ich mal an.

1)Zu Mir:
ich bin 23 jahre alt, komme aus der nähe von Speyer/Mannheim/Ludwigshafen
habe noch keinen 7er, interessiere mich für den E38 730d M57
ich bin leider nur 1,75m "groß" ich frage mich ob das nicht lustig aussieht wenn ich in einem 7er sitze, naja ich leider weder an minderwertigkeits komplexen noch habe ich sonst ein Problem mit meinem Selbstbewustsein, aber auf den Bildern hier im net habe ich nur 7er fahrer gesehen die eben 2m groß sind und somit rein größen Proportionstechnisch besser zum 7er passen.

Ich habe relativ Schrauber erfahrung, Zahnreiemenwechsel, ZKD wechsel, Kardanwelle umbau/einbau, Traggelenke erneuert-Fahrwerks einbau, BMW insektion 1+2 sowie Jahres inspektion schon mal gemacht. An anderen Autos inspektionen gemacht. Alarmanlagen einbau in diverse Fahrzeuge.
Ich habe die Bücher zu manchen Autos "jetzt helfe ich mir selbst" usw. ; daher bin ich der Meinung man kann da schon ziemlich viel selber machen und auch lernen.
Ich habe das hier geschrieben um die Frage zu stellen "reciht" das um eine 7er E38 selber oder soviel wie möglich selber daran zu reparieren? weil die Werkstatkosten für so ein großes auto-produziert ja auch eine große Rechnung, die möchte ich ja möglichst vermeiden.

2)Kosten 7er und das "dran" gehen an die Kosten:
Möchte hier wie oben schon erwähnt ehrlich sein. Ein Auto wie der 7er oder Audi A8 sind eigentlich das selbe wie die viel populereren Modell 3er und 5er oder A6; klar manche Teile sind teuer und eben auch die Inspektionen.
Da es natürlich einen ganz besonderen Reiz darstellt ein Obrklasse Auto zu fahren, bin eben auch ich sehr am 7er interessiert.
ICH STELLE FEST ES GIBT HIER 2 GRUPPEN; die einen können sich voll auf ihr Auto hobby konzentrieren und eben andere, um es vorneweg zu nehmen ich gehöre zu diesen, die fahren gerne 7er aber NICHT ZU JEDEM PREIS!
Ich finde nicht das man denen die es sich eben locker Leisten können dieses schlecht reden soll. Ich finde aber auch das es denjenigen die sich den 7er in der Anschaffung, Steuer, Versicherung leisten können; aber eben soviel wie möglich selber am 7er selber schrauben nicht diskriminiert werden sollten.
Ist doch auch toll mit den 2 GRUPPEN so können viel mehr den 7er fahren

3) Kosten und Verbauch
Es geht hier um den 730d, aus folgenden Gründen:

Steuer 463?
Versicherung für mich 1150?/Jahr (Vollkasko mit 1000? selbsbeteiligung und TK mit 150 Selbstbeteiligung)
-------------------------------
Sind 135? im monat für den Unterhalt (mein aktuelles Auto kostet mich da 50?)

Verbrauch ist ganz Ok, soll ja bei 8,7l Werksangeabe liegen und real bei 9,46l ; aber das kann Audi A8 besser.
Zwar nicht der 3,3l V8 Diesel aber der kleine 2,5er ist Leicher, schneller und sparsamer als der BMW; und der A8 ist aus Alu und wird nicht Rosten!

A8 2,5TDI 180PS Frontantrieb, Handschaltung VS 730dD 193PS
A8
Steuer: 386?
Leergewicht: 1630kg
Verbauch: 7,2l Werksangabe, real 8,4l
0-100km/h: 8,8sec (mit Chip und 206ps sogar in 8,4sec-> Also fast 3,3l TDI A8 niveau)
Gebrauchtwagen Preis: 17000-19500? (mal so das untere Level der Preise)

730dA
Steuer: 463?
Leedrgewicht: 1905kg
Verbauch: 8,7 Werksangabe) real dann doch 9,46l >>>STIMMT DIESE ZAHL?WAS VERBRAUCHT IHR SO???<<<
0-100km/h: 9,2sec (ist die angabe vom 184ps, evtl schafft er es in 9sec mit den 193PS)
Gebrauchtwagenpresi: 15000-19500? (mal so das untere Level der Presie)

Finde ich als BMW Fan und Fahrer schon hart, wenn man nur nach den Zahlen geht spricht das für den Audi, mal abgesehen vom Preis. Obwohl der Audi noch Verteilereinspritzpumpe hat und BMW schon C. Rail, was ja moderner ist.
Außerdem gab es den 2,5er TDI motor im A4,A6,A8 und VW passat, dafür gibt es zu 100% einen Rußfilter. Klar den 193Ps 3l Diesl gab es auch im 5er und e46, aber mal schauen wie das noch wird mit den Rußfiltern.

Ich möchte aus 2 Gründen einen Diesel
1-weil es für mich Günstiger ist weil ich Problemlos 20000km im Jahr fahre.
2-Weil eben auf längere sicht der Diesel zwar Teurer wird im Vergleich zu Erdgas, aber die Umrüstung auf Salatöl nur 1000? Materialkosten verursacht, während die Gasanlage doch wesentlich teurer ist, außerdem kann ich die "Pöl-Anlage" selber warten was bei der Gasanlage denke ich nicht möglich ist (Einstellungen sollen sehr komplex sein). Nebenbei ist es einfach Kult, dass stimmt schon und der Diesel Verbraucht einfach IMMER weniger egal was ob nun Diesel oder Pöl es ist ein geringerer Verbauch als bei den Benzinern.

Habe das Posting gelesen mit dem V8 Benziner und der Gasanlage, sowas finde ich z.B. genail und total durchdacht (keine Ironie ich meine das absolut ernst) V8 Power und richtig Kraft gepart mit einem 0,56?/l Preis, eine super sache!
Da kann man einen V8 mit viel PS zu Kraftstoff Preisen um die Ecke schieben die auf dem Niveau eines Mitteklassewagens mit viel weniger Leistung sind!

Was den Arman 7er Fahrer angeht mit dem "direkt Pöl einfüllen" tut mir auch leid führ ihn, aber nach dem studiern der Pöl seite merkt man schnell das es aus total logischen Gründen nur in Vorkammerdieseln klappen kann, und bei den direkt einspritzern nicht. Man muß eben umbauen und auch immer das Einspritzsystem mit Diesel Spühlen.
Trotzdem einfach geil die Presie für Erdgas sind ja festgesetzt bis 2020, für autogas ja nur bis 2010 oder 2015 das weiß ich grade nicht mehr so genau. auf jeden Fall lassen die sich da was einfallen das es wider Teurer wird. Für mich der witz bei der sache einfach, wenn ich wenig verbrauche muß ich weniger bezaheln, und ein Diesel verbraucht einfach immer weniger als ein PS vergleichbarer Benziner.
Bestes Beispiel der A8 180PS und ein verbraucht von 8,4l; das schafft kein 180PS Benzin Auto das 1,6t wiegt!
Auf der anderen seite ist es ja eh völlig egal da ein auto das ich mir jetzt kaufe bis 2020 eh platt ist, bze soviel km bei mir hätte dass ich eh ein neues will, wobei bei den BMW grade die 6zylinder oder V8 das mit den Km nicht mal so das Problem ist, eher das man da einfach mal einen anderen BMW haben möchte...

So nun wisst Ihr mal so alles von mir und seit hoffentlich nicht eingeschlafen beim durchlesen
Ich würde mich sehr über viele Antworten zu egal was, von dem ich hier geschrieben habe freuen.



Mfg Chris
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 10:23   #2
The Stig
Some say...
 
Benutzerbild von The Stig
 
Registriert seit: 23.05.2002
Ort: Südhessen...
Fahrzeug: F12
Standard

Moin!

Also zum A8 2,5 TDI kann ich Dir fogendes sagen:

Ich habe letztes Jahr einen A62,5 Avant Quattro 180 PS gehabt, gebraucht gekauft bei einem grossen Audi Händler in Frankfurt.

Der Wagen war nicht besonders wirtschaftlich. Abgesehen von sehr vielen kleinerem Defekten hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von ca. 10 Litern, niemals unter 9 bei 90% (flotter) Autobahnfahrt (mit Tiptronic).

Was dem Fass aber wirklich den Boden ausschlug, waren die Inspektionskosten:
Ich habe für einen einfachen Zahriemenwechsel und den Austausch der hinteren Bremsbeläge 1800,- Euro bezahlt!!!!
Mehr wurde NICHT gemacht.....

Da geht doch jeder Einspareffekt wieder den Bach runter, wenn ich zur erhöhten Steuer auch noch für Irrsinnsgeld nen Zahnriemen tauschen muss, den andere Autos heutzutage gar nicht mehr haben.

Ansonsten war der Audi IMHO recht kernig vom Geräusch her und nicht sonderlich agil.
Vergleichen konnte ich ihn vom fahren her mit dem 530d eines Freundes.
Da liegen Welten dazwischen....ich hätte mir damals den BMW kaufen sollen.

Trotzdem habe ich dann flugs wieder auf Benziner umgestellt, (trotz ca. 40.000KM im Jahr), WENN ich schon kräftig zahlen muss, dann lieber für Fahrspass als für Dieselwartung.

Ich weiss nicht, ob der BMW auch nen Zahnriemen hat, oder ne Steuerkette.
In jedem Falle kommt mir kein Wagen mit nem Zahnriemen mehr ins Haus, an dem man das nicht selber günstig wechseln kann (beim Audi musste dafür sogar der Schlossträger ausgebaut werden).

PÖL kannste bei den neuen Dieseln vergessen, auch mit Zuheizer oder "vordieseln" ist das nicht empfehlenswert.
Wenn Du sparsam rumpölen willst, dann empfielhlt sich ein alter Reiheneinspritzer-Diesel wie z.B. der W124er 250 D, oder ein Renault Diesel älteren Baujahrs.
Das ist aber nicht mit A8 oder 7er vergleichbar, sit ja auch logisch, so extrem sparen und Oberklasse passen halt nicht zusammen.

Zum selberschrauben sind beide Autos IMHO nur bedingt geeignet, alles wofür man auslesen muss, oder am Motor ist nicht soo leicht zu machen (haben sich hier schon erfahrenere die Zähne an einigem ausgebissen), Sachen wie Bremsen, Fahrwerk usw. kann man mit entsprechenden Kenntnissen !!! schon mal selber machen.

Was Du letztlich an Kosten tragen kannst und willst, das kann Dir keiner vorschreiben, das musst Du ganz alleine entscheiden.
Grundsätzlich hats auch hier (fast) keiner so dick, dass er komplett ohne Gedanken an die Wirtschaftlichkeit eines Autos an die Materie herangehen kann.
Dank des Forums hier kann man den einen oder anderen Euro beim Unterhalt und der Instandsetzung / -haltung sparen.
Ich habe inzwischen die Kosten auf weniger als die Hälfte herunterschrauben können, nur weil ich gut Teile bekomme und nen prima Schrauber habe.
Ein Reparaturstau bei diesen Autos wäre der finanzielle Super GAU, die wollen schon regelmäßig mal ne Werkstatt sehen....
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) BMW Classic Allgäu
The Stig ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 18:15   #3
Chris_
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Genau das ist das schlimme bei Audi, der blöde Allrad versaut die beschleunigung auf 100km/h und ist locker 100kg schwerer und somit verbraucht er eben auch mehr, abgesehen davon das der Motor mehr kraft braucht den Allrad anzutreiben.
Deswegen wenn audi ; keinen mit allrad und keinen mit Tiptronik die automatikgetriebe sollen schnell kaputt gehen.
Das die 120000km inspektion teuer wird ist bekannt, aber das kann man auch selber machen den Zahnriemen wechseln, die müssen dazu die komplette Front wegbauen, dass teuerste daran ist halt die Arbeitszeit.
Grade in der Diagnose OBD ist audi besser als bmw, und das ganz einfach weil es VAG-COM (ist eine Diagnose Software) gibt. Mit einem kabel für 100euro geht das los. Für bmw und mercedes gibt es sowas noch nicht, da bist du auf eine werksatt angewiesen.
Kenne aber einen mechaniker bei BMW somit kommt der an spezial Werkzeug und eben den Diagnose Tester ran.


Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.thaisecondhand.com/view/p...p3136779n1.jpg
Naja so ein Benz diesel ist ja von der Steuer her total für die katz...dafür ohne umrüstung direkt mit pöl fahrbar, richtig?
Was Repraturen angeht wird der wohl nicht wenige brauchen...
Habe gesehen das es den zwar schon um Bj 94 gibt aber er nur 90PS hat dafür 2,5l die ich in der Steuer bezahlen muß. Euro 2 habe ich bei manchen gesehn ist wohl umrüstbar.
Oder meinst du den 2,5 Turbo Diesel? das ist ja garnicht sooo übel mit 113PS nicht der Renner aber für einen pöl Bomber
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 19:47   #4
The Stig
Some say...
 
Benutzerbild von The Stig
 
Registriert seit: 23.05.2002
Ort: Südhessen...
Fahrzeug: F12
Standard

Ja, das Getriebe bei meinem Audi hatte es dann auch kurz nach der Inspektion zerlegt (9000 Euro Schaden)...

Fazit aus der Aktion: NIE wieder nen Audi Quattro Tiptronic....wir sind uns offenbar einig...
Mein Weg führte direkt zurück zu BMW, seitdem habe ich auch wieder Freude am fahren

Was die Benz - Diesel angeht, die alten sind Reiheneinspritzer, kannste direkt mit PÖL betanken, bissl Diesel sollte man aber gerade im Winter beimengen.
Euro 2 sollte möglich sein, aber dann ist sicher auch der Bart ab.
Diese Autos sind logischerweise nicht zum rasen oder als Vorzeigeobjekt.
Das ist dann halt die Variante zum Geldsparen...
Ob der Diesel oder der Turbodiesel, das ist wohl egal.
Wichtig ist, dass keine Kreiselpumpen usw. verbaut sind, die vertragen kein PÖL weil zu zäh.
Ich werde mal demnächst aus Spass nen alten 190 D oder nen 200 D (reicht ja auch dafür) holen, und mal ausprobieren, was geht....der Einsatz hält sich da ja in Grenzen, und die Ersparnis ist lukrativ.....
The Stig ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 23:40   #5
Chris_
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von Red.Dragon
Ja, das Getriebe bei meinem Audi hatte es dann auch kurz nach der Inspektion zerlegt (9000 Euro Schaden)...

Fazit aus der Aktion: NIE wieder nen Audi Quattro Tiptronic....wir sind uns offenbar einig...
Mein Weg führte direkt zurück zu BMW, seitdem habe ich auch wieder Freude am fahren

Was die Benz - Diesel angeht, die alten sind Reiheneinspritzer, kannste direkt mit PÖL betanken, bissl Diesel sollte man aber gerade im Winter beimengen.
Euro 2 sollte möglich sein, aber dann ist sicher auch der Bart ab.
Diese Autos sind logischerweise nicht zum rasen oder als Vorzeigeobjekt.
Das ist dann halt die Variante zum Geldsparen...
Ob der Diesel oder der Turbodiesel, das ist wohl egal.
Wichtig ist, dass keine Kreiselpumpen usw. verbaut sind, die vertragen kein PÖL weil zu zäh.
Ich werde mal demnächst aus Spass nen alten 190 D oder nen 200 D (reicht ja auch dafür) holen, und mal ausprobieren, was geht....der Einsatz hält sich da ja in Grenzen, und die Ersparnis ist lukrativ.....

Audi
naja m,an muß sich ja nur ein bissel umhören und die Datenblätter der Audis ansehen, da merkt man schnell das der Allrad unter dem Bezug Verbrauch/0-100km/h/V-MAX nichts bringt, außer nachteile
Automatik Getribe soll bei Audi übel sein.
Schlimmer noch finde ich das das beim 730d wohl auch so sein soll...

Pöl
Ja wie der 190er geht auch? das ist natürlich genial, der ist ja billiger als der w124 und außerdem noch leicher, beschleunigung müsste da noch besser sein.
Wichtig ist ja beim Pölen das sich das eigentlich nur rechnet wenn man direkt ohne umbau mit Pöl fahren kann. außerdem noch wichtig das ich kaltstart direkt mit Pöl machen kann.
Naja rasen kann man mit dem 190er mit 1,9l Diesel Motor und 75ps nicht
Aber mit dem 190D 2,5 Turbo der hat 126PS kann man wirklich ganz ok leben, paar nette Felgen drauf, klar ist der auch alt und so um Bj 1990 rum, aber das geht ja noch.
Kann man im 190D 2,5Turbo mit 126ps auch direkt Pöl fahren?
in der E-Klasse im w124 gab es auch den 2,5 Diesel aber einmal mit 113ps und einmal mit 126ps
Weiste du da welche gehen?

Mfg Chris
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 05:41   #6
Chris_
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Naja so toll ist der w124 oder 190er auch nicht zum Pölen, aber wohl noch das beste auto um das überhaupt zu machen.
Reinsetzen und pöl rein tanken ist nicht, bzw nur für kurze zeit...
Optiemierungen müssen schon gemacht werden:


Man muß die Kraftstoffleitungen vergrößern,dazu muß diese dickere Leitung verbaut werden, also komplette Pöl Leitung.
-Wärmetauscher, da bin ich ncht sicher ob es ein muß, wäre aber wohl besser, eine weitere frage ist ob da dann immer das pöl durchlaufen kann auch im sommer bei 30C°
-Förderbeginn,spetz Einstellung
-Sieb aus dem Tank entfernen, wegen der ablagerungen, die nun vom pöl gelöst werden
-Einspritzpumpe Dichtungen wechseln
-Einspritzdüsen-die gehen wohl mal hopps
-die Förderpumpe kann auch undicht werden, hier auch neue pöl beständige Dichtungen


Ansonsten muß man quasi immer auf einen kraftstofffilterwechsel vorbereitet sein, da das pöl den filter so zusetzen kann das nix mehr zum einspritzen ankommt.


Was die Motoren angeht ist es schon hart, es geht bei 75PS über 90PS los, also im W124 ist das alles grausam. Da muß es schon der 2,5 TD sein mit 126PS damit kann man schon bissele fahren.


W124 2,5TD 126Ps 5zyl
V-MAX: 198km/h
0-100km/h: 12,3sec
Verbrauch:7-9l
Steuer: 400?/Jahr


W124 300TD 147PS 6zyl
Vmax: 202
0-100km/h: 10,9sec
Verbrauch über 10l
Steuer über 460?


Also die kleineren Diesel sind zu schwach, da machts garkeinen spass mehr und die der 147Ps starke ist zu unwirtschaftlich, und V-MAX ist ja sowieso gleich.


im W201 190er gab es den 2,5TD (1988-1993) auch 126Ps spitze 195km/h
das wird wohl auch mit Pöl erreicht.

Ich frage mich nun ob es nicht auch mit anderen Autos möglich ist direkt Pöl zu fahren, bzw mit nur so geringen umbaumaßnahmen?!
Zur not geht auch der 190er aber den muß man auch so hin bekommen das der nicht absolut lächerlich aussieht
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 11:55   #7
The Stig
Some say...
 
Benutzerbild von The Stig
 
Registriert seit: 23.05.2002
Ort: Südhessen...
Fahrzeug: F12
Standard

Zum Pölen musste mal Googeln, da gibts einige Foren, auch mit Erfahrungsberichten und dazu verwendeten Autos.

Ich würde ohnehin immer mindestens 30% Diesel beimengen, damit das Zeug flüssig genug ist.
Im Winter mindestens 50/50.

Ob die ganzen Umbauten alle wirklich notwendig sind, das bezweifle ich.
Vielleicht für nen 100% PÖL Betrieb.....
Die Dichtungen sollten das aushalten.....zumindest beim alten Benz.....
The Stig ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 12:45   #8
thirtyeight
Mitglied
 
Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Meldorf
Fahrzeug: 740iA E38 mit Prins VSi
Standard 7er, A8, Diesel, Autogas?

Hi Chris,

habe mich bevor ich mir meinen 740er gekauft habe auch nach einem A8 umgesehen. Habe mich dann aber für einen 7er entschieden, obwohl ich bei VW/Audi arbeite, weil die Unterhaltskosten (A8 4,3 zu 740) enorm günstiger sind (und der 7er schon immer mein Traumauto war/ist) .

Nur ein Vorschlag: Obwohl Du ja von einem Diesel schreibst gucke Dich doch mal nach einem Benziner um. Vergleiche mal die Preise Diesel gegenüber vergleichbar ausgestattetem Benziner mit ähnlicher oder niedriger Laufleistung. Diesel sind im Schnitt teuer (nicht Vergessen Mehrkosten Versicherung und Steuer)! Investiere das gesparte Geld in eine Autogasanlage. Damit fährst du dann an reinen Kraftstoffkosten noch günstiger als mit einem Diesel.

Rechenbeispiel: Verbrauch Diesel: 10l, jährl. Fahrleistung: 20000km
Kosten Liter Gas: 0,57 €, Kosten Liter Diesel: 1,14 €
Umrüstkosten Gasanlage: 2900,- €
jährlicher Verbrauch Diesel: 2000l -> 2280,- €
jährlicher Verbrauch Gas: 2900l -> 1653,- €
Restkosten Benzin (für Kaltstart etc.): 250,- €
jährliche Ersparnis: ca. 380 €

Rechnet man das ein Diesel im ersten Anschaffungsjahr ca. 2000,- Teuer ist (Anschaffungskosten, Versicherung, Steuern) dann hat sich der Umbau in etwas mehr als 2 Jahren bezahlt gemacht! Nicht berücksichtigt die höheren Kosten an Steuern und Versicherung im 2. Anschaffungsjahr!

Schöne Grüße
Michael
__________________
Auch Vegetarier beissen nicht gerne ins Gras!
thirtyeight ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 15:29   #9
BMWFan123
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Verbrauch 730d

Hi, hab die modifizierte 194 PS Maschine drin. Verbrauch ca. 8,3 Liter, mit Winterreifen und in der kalten Jahreszeit liege ich dann bei ca. 8,7 Liter. Mit einer Tankfüllung schaff ich fast 1000km - da will ich nicht meckern. Schönen Gruß!
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 16:19   #10
SharkDriver
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von SharkDriver
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Saarbrücken
Fahrzeug: e65 750i 03/2005
Standard

Zitat:
Zitat von thirtyeight
Hi Chris,

habe mich bevor ich mir meinen 740er gekauft habe auch nach einem A8 umgesehen. Habe mich dann aber für einen 7er entschieden, obwohl ich bei VW/Audi arbeite, weil die Unterhaltskosten (A8 4,3 zu 740) enorm günstiger sind (und der 7er schon immer mein Traumauto war/ist) .

Nur ein Vorschlag: Obwohl Du ja von einem Diesel schreibst gucke Dich doch mal nach einem Benziner um. Vergleiche mal die Preise Diesel gegenüber vergleichbar ausgestattetem Benziner mit ähnlicher oder niedriger Laufleistung. Diesel sind im Schnitt teuer (nicht Vergessen Mehrkosten Versicherung und Steuer)! Investiere das gesparte Geld in eine Autogasanlage. Damit fährst du dann an reinen Kraftstoffkosten noch günstiger als mit einem Diesel.

Rechenbeispiel: Verbrauch Diesel: 10l, jährl. Fahrleistung: 20000km
Kosten Liter Gas: 0,57 €, Kosten Liter Diesel: 1,14 €
Umrüstkosten Gasanlage: 2900,- €
jährlicher Verbrauch Diesel: 2000l -> 2280,- €
jährlicher Verbrauch Gas: 2900l -> 1653,- €
Restkosten Benzin (für Kaltstart etc.): 250,- €
jährliche Ersparnis: ca. 380 €

Rechnet man das ein Diesel im ersten Anschaffungsjahr ca. 2000,- Teuer ist (Anschaffungskosten, Versicherung, Steuern) dann hat sich der Umbau in etwas mehr als 2 Jahren bezahlt gemacht! Nicht berücksichtigt die höheren Kosten an Steuern und Versicherung im 2. Anschaffungsjahr!

Schöne Grüße
Michael

Das ganze wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, daß Du mit dem 740i schon einen 740d vergleichen mußt, um wenigstens annähernd an die Fahrleistungen des 740i ran zu kommen. Dann find mal nen 740d mit maximal 100000km Laufleistung für nen vernünfigen Preis. War für mich unmöglich! Unter 18000Eur mit schlechterer Ausstattung ging nix. In der Regel mindestens 20000Eur! D.h. in habe in meinem Fall 3000-5000Eur gespart, (15000 für meinen 740i mit 98000km, 1. Hand, sehr gepflegt) die ich jetzt in einen Autogasanlage mit Zweitank-Lösung (3300Eur) investieren kann. Billiger wirds nicht mehr, einen 7er mit fast 300Ps zu fahren...
__________________
Cu
Dirk
SharkDriver ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe viele Fragen möchte einen 730D kaufen car-media.de BMW 7er, Modell E65/E66 29 24.06.2004 00:46
Neu im Forum, einige Fragen zum 730d wede730 BMW 7er, Modell E38 5 28.05.2004 11:50
Bin neu hier und hab ein paar Fragen Andy730iA BMW 7er, Modell E38 5 23.05.2004 00:07
Vorstellung und fragen über fragen blue-eyed-devil BMW 7er, Modell E38 0 31.03.2004 19:43
Hallo erstmal. Bin neu, und Fragen hab ich natürlich auch... Henrike BMW 7er, Modell E32 3 24.01.2003 09:57


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:26 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group