Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2013, 22:36   #1
peter becker
750i powered by ROTTALER2
 
Benutzerbild von peter becker
 
Registriert seit: 23.03.2005
Ort: bei Marburg
Fahrzeug: 750iL Highline ( PD 2.93 ) 750i ( PD 10.91 )
Standard Benötigte Teile zum Hydrostösselwechsel

Hallo

Wenn ich die Hydrostössel beim M70 tauschen möchte, was muss alles auf
die Bestelliste ???

Ich denke 24 Hydrostössel, 24 Schaftdichtungen, 2 Ventildeckeldichtungen, 2
Unterlegscheiben der Ölrohrschrauben..............

Die Kurbelgehäuseentlüfung, die Ansaugbrückendichtungen,die Spritschläuche obenrum, die Unterdruckschläuche der Benzindruckregler sind schon neu gemacht worden,sonst hätte ich sie auch noch auf der Liste.

Viele Grüsse

Peter
__________________
peter becker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 22:42   #2
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna700 V4
Standard

Peter: Du willst doch wohl nicht die Ventilfedern bei montierten Zk lösen? Da fällt Dir garantiert ein Ventil in den "Keller", und Du kannst auch noch neue ZKD`s Ordern! Zum Tausch der Hydros braucht man nur die Lagerböcke der Nockenwellen lösen (mit nen kleinen Trick, geht dies auch ohne lösen), und die Schlepphebel anheben und zur Seite ziehen, dann "grinsen" Dich die Hydros schon an!

Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 23:42   #3
17er Schlüssel
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Holzgerlingen
Fahrzeug: AUDI RS6 + 87er B12 Klon
Standard

Die Schaftdichtungen kann man bei montierten Köpfen schon tauschen,ist aber eine Heiden Fummelei.
Dazu baut oder kauft man sich einen Druckluftadapter für das Zündkerzengewinde.
Durch diesen Adapter beaufschlagt man nach der Reihe jeden Zylinder einzeln und kontinuierlich mit Druck.Am besten der Kolben steht am jeweiligen Zylinder in UT.So kann er durch den Druck sich nicht in Bewegung setzten.
Durch den ständigen Druck werden die Ventile fest in Ihre Sitze gedrückt.
Die Varriante mit Kolben in UT ist nur zu empfehlen mit ausreichen Druck.
Wenn sich ein Ventil löst,was unwahrscheinlich ist,ausser der Kompressor fällt aus,fällt es rein.
Im Zweifelsfall die Arbeiten mit Kolben in OT durchführen.
Dazu sollte die aber dann die KW fest arretiert werden,da sonst der Kolben durch den anstehenden Druck abwandert.
So kann das Ventil im Falle eines Falles nicht einfallen,und bleibt spätestens am Kolbenboden stehen.....
Um die Ventilteller zu entlasten benötigt man eine spezielle Vorrichtung.
(ausleihen oder selber bauen)
Mit Reiner Handkraft kommt man hier nicht bei!
Alles nicht ganz so einfach....aber machbar.
Wenn die NW sowie die Schlepphebel deutliche Einlaufspuren zeigen,kannst die gleich mit tauschen......
Frohes Schrauben.
Alex
17er Schlüssel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 00:07   #4
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna700 V4
Standard

Alex: Von einer solchen Repartur halte ich eigentlich nicht so viel! Geht man einmal davon aus, das ein Motor schon seit längerer Zeit mit Undichten Schaftdichtungen gelaufen hat, kann man davon ausgehen, das sich eine Gehörige Menge von Ölkoks auf den Rückseiten der Auslassventiltellern Befindet. Ausserdem werden durch sich laufend lösende Ölkoksteile, die Ventilsitze auch nicht gerade mehr die schönsten sein.

Hier würde ich lieber nach alter Schule, die Köpfe Abmontieren, die Ventile Reinigen, und ggf. mit Schleifpaste "Fein", die Ventile Nachschleifen, und zuletzt dann auch neue Schaftdichtungen aufsetzen. Allerdings geht dann eine solche Reparation, doch ganz schön auf die Brieftasche

Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 00:08   #5
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna700 V4
Standard

War "Abgestürzt", darum Doppelpost
Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 00:08   #6
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

wir haben 2 Tage dafuer gebraucht letztes Jahr an einem Alpina B12. Mit dem Seiltrick von Sean.
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Engine - Valve stem seal replacement (v12)
Ansaugbruecken muessen natuerlich auch runter, Peter.

Hier Bilder von unserer Aktion
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Deep In E32: ???????????? (Stem Seal Install Additional Info)
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Deep In E32: ?????(Repair Camp day 2)
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Deep In E32: ?????(Repair Camp Day 3)
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Deep In E32: ????? (Repair Camp Day 4 Final)
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 00:57   #7
17er Schlüssel
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Holzgerlingen
Fahrzeug: AUDI RS6 + 87er B12 Klon
Standard

Zitat:
Zitat von dansker Beitrag anzeigen
Alex: Von einer solchen Repartur halte ich eigentlich nicht so viel!

Gruss dansker
Du wirst lachen,ich bin auch kein Freund von solchen Reparaturlösungen.
Siehe z.B. auch den Tread mit den M30 Kipphebelwellen....
Ich habe hier einfach einmal einen möglichen Alternativweg aufgezeigt.
Ich persönlich würde dazu auch lieber den Motor ausbauen,Köpfe runter und diese sorgfältig nach alter Schule überholen.(oder auch gleich mehr..)
Ich denke der TE gehört auch zu den wenigen Leuten,die bereit sind diesen Weg zu gehen.
Viele von denen man hier liest,wollen immer irgendwelche umständlichen Pseudoreparaturwege aufgezeigt bekommen...gerade wenn es um Motorenreparaturen geht.
Auch wenn dabei oft mehr kaputt geht,und es auch meist am Ende mehr Zeit braucht,als der eigentliche Reparaturweg.

Aber wie heißt es doch immer so schön:
Der Weg ist das Ziel...
In diesem Sinne....
Gruß
Alex

Geändert von 17er Schlüssel (05.03.2013 um 09:16 Uhr).
17er Schlüssel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 13:01   #8
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

Es gibt 2 Wege.

Der offizielle ohne (grosses) Risiko von der Profi Werkstatt, wie Ihr beide eine habt.
Denn der Kunde will ja Gewaehrleistung, schnell und dann auch noch billig was von Euch haben, und das 100% korrekt ausgefuehrt.
Da koennt Ihr natuerlich nicht so eine Seiltricknummer machen wie wir DIYer das letztes Jahr gemacht haben. Man stelle sich vor, etwas waere schief gelaufen, und Ihr muesstet nun dem Kunden erklaeren, Motor muss raus, 1 Ventil ist leider in den Tiefen des Motors verschwunden

Wir als DIYer (natuerlich die, die wenigstens etwas Ahnung haben, um so eine heikle Sache zu machen) machen so etwas auf eigene Verantwortung, brauchen unsere eigenen Stunden nicht bezahlen, und wenn was schief geht, dann sind wir halt selbst Schuld und muessen das ausbaden. Dann haetten wir halt den Motor rausgenommen, wir koennen das, da ich in meiner Garage sehr gut ausgeruestet bin mittlerweile, aber der normale DIYer, der das zu Hause vor der Garage macht, ohne Buehne, Grube, notwendige Werkzeuge, der ist dann arm dran. Das ist alles sehr knapp in der Art wie wir das gemacht haben

Rat an Peter: wenn es nicht unbedingt sein muss, dann lass das erst mal sein, kostet eine Menge Geld, wenn Du das in der Werkstatt machen lassen willst. Und ich wuerde dann auch dort - wie die beiden Vorredner schon schreiben- den Motor rausnehmen, denn dann kommt man wirklich richtig gut dran.
Aber fuer diese Summe der Reparatur kannste lange und viel Oel kaufen und es mal kurz nachkippen, ist ja nicht so, dass der dann mehr Oel als Benzin verbraucht.
Die Ventilschaftdichtungen an dem B12 sahen uebrigens noch nicht so uebel aus, hat knapp 200000 km runter.
Wir haben sie nur mal als praeventive Massnahme und zur Uebung ausgetauscht, falls es mal einen Ernstfall geben sollte.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 17:46   #9
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, BMW RNineT Prod. 03/2019
Standard

Beneidenswert so eine eigene Werkstatt und dann noch die dazugehörigen Leute zum Schrauben, das ganze Werkzeug, das Spezialwerkzeug und dann noch das Know-How. Irgendwann muss ich mir auch mal sowas einrichten....
__________________
"Aerodynamik ist nur etwas für Leute, die keine Motoren bauen können." (Enzo Ferrari)
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 21:55   #10
peter becker
750i powered by ROTTALER2
 
Benutzerbild von peter becker
 
Registriert seit: 23.03.2005
Ort: bei Marburg
Fahrzeug: 750iL Highline ( PD 2.93 ) 750i ( PD 10.91 )
Standard

Hallo

Danke für Eure Tipps, ich kann diese Arbeiten eh nicht selbst machen und muss
es in eine Werkstatt geben. Ich habe eine kleine freie Werkstatt in der Nähe,wo
die beiden Inhaber Ex BMW Leute sind,die sich selbständig gemacht haben.
Meine Frage bezog sich erstmal nur auf die Ersatzteilbeschaffung, um diese
Reparatur durchzuführen.

Im Moment ist das Phänomän auch wieder verschwunden, er bläut nicht mehr,beim anlassen. Ich werde jetzt aber auf alle Fälle den Ölverbrauch im
Auge behalten.

Viele Grüsse und Danke

Peter
peter becker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 14 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 14)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: Suche bis zum WE dringend teile e38 740 flo Suche... 1 14.02.2013 08:31
E38-Teile: Alle Teile zum Nachrüsten von Monitor gismo-austria Suche... 8 26.09.2008 16:32
E32-Teile: Verschiedene Teile zum Testen Wolf730 Suche... 1 17.07.2007 10:26


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:39 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group