Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2015, 15:55   #1
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard Stellenweise unruhiger Lauf nach der Warmlaufphase beim N73

Hallo Kollegen,

seit einer längeren Zeit hat mein N73 eine sehr blöde Angewohnheit im Leerlauf unruhig zu laufen.

Wie läuft es ab: Morgens starte ich ihn*, er läuft absolut sauber und seidenweich. Also fahre ich los (hier fällt mir bei der Kälte auf, dass irgendwas vorne rechts (meine ich) rattert, wenn ich Gas gebe. Evtl. Sekundärluftpumpe?), alles gut, Leistung ist da, läuft gleichmässig. Iregendwann verschwindet auch die Anzeige im Drehzahlmesser, der Motor läuft immernoch perfekt.

Dann, eine Zeit später, bei einer Leerlaufdrehzahl von ca 600-650 Umdrehungen (wenn man an einer Kreuzung steht), geht die Drehzahl in den Keller, dann wieder hoch auf 800-1000 Touren, dann wieder in den Keller und so macht er dann eine Zeit lang. Wenn man während dieses Hin- und Hers etwas Gas gibt, fängt er sich sofort und läuft wieder absolut ruhig als wäre nichts. Wenn man in dem Moment nicht steht, sondern das Auto fährt, spürt man nur ein Aussetzer und es geht ganz normal weiter.

Durch den Zufall habe ich rausgefunden, dass es etwas mit den Tankentlüftungsventilen zu tun hat. Wenn ich im Stand im Leerlauf über die Diagnose die Dinger ansteuere, läuft er wie ein Sack voll Nüsse, also das Verhalten von oben, wenn ich sie wieder zumache, dann ist alles perfekt.

Die beiden Threads bezüglich des unruhigen Laufs vom N73 habe ich schon durchgelesen, aber es hilft mir leider nicht weiter. :(

Hat jemand eine Idee oder einen Ansatzpunkt in welche Richtung ich forschen und schauen soll? Was passiert, wenn die Tankentlüftung aktiv ist?

Danke Euch schon mal.

------------------------
Morgens starte ich ihn*: Wenn er lange (= eine Nacht) stand, braucht er lange zum Anspringen. Da kann er 10 Sekunden lang orgeln und springt dann an. Wenn ich aber den Knopf drücke, ohne auf die Bremse zu treten (= Zündung an), 10 Sekunden warte, den Schlüßel raus, dann ganz normal starte, springt er sofort an. Deswegen wurden beide Spritfilter getauscht, aber hat nicht wirklich was gebracht.
__________________
Grüße
Heinrich

Link zum WDS ohne IE, SVG Plugin und Gelumpe: Interner Link) WDS NG

Geändert von HeinrichG (28.11.2015 um 16:08 Uhr).
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 05:25   #2
Boss 501
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort:
Fahrzeug: -
Standard

Seit einiger Zeit stelle ich genau dieselben Symptome fest. Allerdings immer circa 90 Sekunden nach dem Kaltstart.
Kaltstarts erfordern, je kälter die Außentemperaturen sind, mehr und mehr Zeit. Warmgefahren gibt es dagegen keine Startverzögerungen.
Längst wäre ich in einer Werkstatt gewesen, wenn ich nicht annehmen müsste, dort würde grob alles ausgetauscht, was irgendwie infrage käme - ohne fachkundige Diagnose.
Kerzen, Spulen, KGE und Batterie sind relativ jung oder gar neu... Fahrprofil ist jedoch Kurzstrecke und Verkokungen sind vorhanden.
Boss 501 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 09:38   #3
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Zitat:
Zitat von Boss 501 Beitrag anzeigen
Seit einiger Zeit stelle ich genau dieselben Symptome fest. Allerdings immer circa 90 Sekunden nach dem Kaltstart.
Kaltstarts erfordern, je kälter die Außentemperaturen sind, mehr und mehr Zeit. Warmgefahren gibt es dagegen keine Startverzögerungen.
Was passiert, wenn Du ihn eine Zeit lang stehen lässt? Sprich, warmfahren, dann 1-2 Stunden stehen lassen (er kühlt ja nicht ganz aus) und dann starten?

Probier mal das hier aus:
-> Einsteigen, Schlüssel rein
-> Startknopf drücken, OHNE auf Bremse zu tretten (Zündung an)
-> 10-15 Sekunden warten
-> Schlüssel wieder raus
-> Schlüssel rein und normal starten

Was passiert dann?

Zitat:
Zitat von Boss 501 Beitrag anzeigen
Längst wäre ich in einer Werkstatt gewesen, wenn ich nicht annehmen müsste, dort würde grob alles ausgetauscht, was irgendwie infrage käme - ohne fachkundige Diagnose.
Kerzen, Spulen, KGE und Batterie sind relativ jung oder gar neu... Fahrprofil ist jedoch Kurzstrecke und Verkokungen sind vorhanden.
Ich glaube mit unseren V12 brauchen wir uns in der Werkstatt nicht blicken zu lassen.

Hast Du die Tools für die Diagnose?
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 09:58   #4
17er Schlüssel
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Holzgerlingen
Fahrzeug: AUDI RS6 + 87er B12 Klon
Standard

Tankentlüft sorgt dafür,das Dämpfe aus dem Tank nicht wie früher ins freie entlassen werden,sondern über ein getaktetes Magnetventil vom Motor aus dem Tank über einen Aktivkohlefilter angesaugt,und mit verbrannt werden.
Ist auf dieser Strecke ein Leck oder das Ventil defekt,kann das zu Störungen führen.
Aber erfahrungsgemäß sind diese Systeme bei BMW eher unempfindlich.
Ich vermute das die Problematik eher aus Richtung Verkokungen kommt.
Viele Audianer haben hier änliche Probleme mit den FSI und TFSI Motoren.
Googelt mal nach 'RS4 Bedi Reinigung'.
Alles was mit Leistungsverhalten und Laufkultur zu tun hat,steht und fällt mit sauberen Ansaugtrakten bei diesen Motoren.
Von dem her würde ich erst mal hier ansetzten,bevor ich an anderen Stellen das suchen anfange.
alex
17er Schlüssel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 10:22   #5
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Morgen Alex,

ich würde Geld drauf wetten, dass das Problem irgendwo im Tankentlüftungssystem liegt. Weil wie gesagt, steuere ich die TEV an, läuft wie er ein Sack Nüsse, wenn ich sie in Ruhe lasse, läuft er perfekt. Wie gesagt, das Problem ist reproduzierbar.

Da ich sehr viel im Ami-Forum unterwegs bin, habe ich da auch öfters drüber gelesen (Amis haben mehr V12-Fahrzeuge als wir).

Erstmal ein Bild unserer Hochdruckpumpe:



Nummer 11 auf dem Bild ist eine dünne Gummimembran, das Ganze oberhalb von ihr ist der Dämpfer, der die Pulsierungen von der Pumpe dämpfen soll. Ist diese Membar defekt/undicht, drückt es den Sprit in die Belüftungsleitung. Hat zwei Folgen: der Druckregler kann nicht vernünftig arbeiten und Leistungsverlust.

Nummer 12 ist ein Deckel, in diesem Deckel ist ein Stuzten (auf dem Bild nicht zu sehen), hier ist eine Belüftungsleitung angeschlossen:



Auf dem Bild ist es die Nummer 6. In der Kraftstoffleitung Nummer 8 ist ein Ventil, ist es platt, kommt es zu den obengenannten Problemen.

Dann gibt es noch die beiden TEV, die auch Probleme verursachen können.

Ich glaube nicht an die Verkokungen, bzw. dass die Verkokungen solche Auswirkungen haben. Das Problem muss in der Kraftstoffaufbereitung liegen oder in der Luftversorgung.
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 13:45   #6
Boss 501
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort:
Fahrzeug: -
Standard

Zitat:
Zitat von BMW850CIaM70 Beitrag anzeigen
Was passiert, wenn Du ihn eine Zeit lang stehen lässt? Sprich, warmfahren, dann 1-2 Stunden stehen lassen (er kühlt ja nicht ganz aus) und dann starten?
Je mehr er abkühlt, desto länger die Startphase, sprich, umso länger muss der Anlasser zum Starten drehen. Noch warm startet er allerdings immer sofort.

Zitat:
Zitat von BMW850CIaM70 Beitrag anzeigen
Probier mal das hier aus:
-> Einsteigen, Schlüssel rein
-> Startknopf drücken, OHNE auf Bremse zu tretten (Zündung an)
-> 10-15 Sekunden warten
-> Schlüssel wieder raus
-> Schlüssel rein und normal starten

Was passiert dann?
Teste ich morgenfrüh und berichte!

Entsprechende Tools stehen mir derzeit nicht zur Verfügung. Bislang nur Carly (BMWhat) für die Hausfrauendiagnostik...

Ansonsten kommt es mir schon deutlich vor, dass die Verkokungen zugenommen haben durch meinen überwiegenden Kurzstreckenbetrieb.
Ist schon ein Missbrauch des Fahrzeugs, sozusagen :/

Zudem scheint der Kühlerthermostat defekt zu sein, weshalb auch seit Längerem schon nicht mehr die Betriebstemperatur erreicht wird. Sicher verschlechtert sich auch dadurch zunehmend das Laufverhalten durch noch schneller verschmutzende Brennräume/Ventile, da überwiegend eine ungünstige/ungenügende Verbrennungstemperatur gefahren wird.
Boss 501 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 18:04   #7
17er Schlüssel
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Holzgerlingen
Fahrzeug: AUDI RS6 + 87er B12 Klon
Standard

Wenn es sich so reproduzieren lässt,müsste man sich mal den Sytemaufbau mal genauer ansehen.
Rein theroretisch müsste das/die TEV undicht,oder ständig offen stehen,das es zu merklichen Problemen kommt.
Bin gespannt was es war.

P.S: Abgesehen davon,Verkokungen können massive Probleme verursachen,was das Leistungsverhalten und die Laufkultur angeht.
Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein BMW oder Audi etc. Triebwerk handelt...
Aus meiner Sicht einer der unüberlegtesten Entwicklungen im Motorenbau.
Ist genau für 3-4 Jahre gut.
Danach gibt es Ärger....
Schon auch peinlich das BMW bei den V12,und dabei spielt es keine Rolle bei welchem,eigentlich immer nur die Axeln zuckt,wenn es um Probleme dieser Art geht.Da werden ein paar Teile durch getauscht,und wenn das nix bringt,heisst es das sei normal bei dem Alter...schade.
alex

Geändert von 17er Schlüssel (30.11.2015 um 19:20 Uhr).
17er Schlüssel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 19:20   #8
warp735
Mr. Diesel
 
Benutzerbild von warp735
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E65 760i, G30/1 530i+e
Standard

Bei mir war grad eins kaputt, hatte aber keinerlei der genannten Symptome. Lediglich bergab ging er nicht mehr in den Schubbetrieb und die Drehzahl hat dabei leicht gependelt. Das ist seit dem Austausch wieder bestens. Starten tut meiner immer gut und sauber.

Gruß Benni
__________________
Für alle V8 Fahrer: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Klick mich
warp735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 21:23   #9
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Hallo Alex,

Zitat:
Zitat von 17er Schlüssel Beitrag anzeigen
Wenn es sich so reproduzieren lässt,müsste man sich mal den Sytemaufbau mal genauer ansehen.
Rein theroretisch müsste das/die TEV undicht,oder ständig offen stehen,das es zu merklichen Problemen kommt.
Bin gespannt was es war.
Ja, es lässt sich relativ leicht reporduzieren, das ist nicht das Problem.

Der Systemaufbau ist aber ein Problem, es gibt nämlich kein Gesamtbild davon. Man kann es nur stückchenweise zusammenpuzzeln. Und es kann soooo vieles sein.

Zitat:
Zitat von 17er Schlüssel Beitrag anzeigen
P.S: Abgesehen davon,Verkokungen können massive Probleme verursachen,was das Leistungsverhalten und die Laufkultur angeht.
Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein BMW oder Audi etc. Triebwerk handelt...
Genau, das ist eben konstruktionsbedingt bei den DI-Motoren, ob Benz, BMW oder Audi spielt keine Rolle.

Zitat:
Zitat von 17er Schlüssel Beitrag anzeigen
Schon auch peinlich das BMW bei den V12,und dabei spielt es keine Rolle bei welchem,eigentlich immer nur die Axeln zuckt,wenn es um Probleme dieser Art geht.Da werden ein paar Teile durch getauscht,und wenn das nix bringt,heisst es das sei normal bei dem Alter...schade.
alex
O-Ton von meinem Reifenfritzen, der früher bei BMW in Vaihingen gearbeitet hat: "rate mal wie schnell sich die Werkstattjungs unsichtbar machen, wenn ein 7er mit einem V12 zur Inspektion kommt?" Noch Fragen?

Zitat:
Zitat von warp735 Beitrag anzeigen
Bei mir war grad eins kaputt, hatte aber keinerlei der genannten Symptome. Lediglich bergab ging er nicht mehr in den Schubbetrieb und die Drehzahl hat dabei leicht gependelt. Das ist seit dem Austausch wieder bestens. Starten tut meiner immer gut und sauber.

Gruß Benni
Das habe ich stellenweise auch.

--------------------------------------

Ich werde als nächstes die TEVs testen, die Leitungen abziehen und schauen, ob da alles trocken ist. Musste erstmal was wegen des Baujahres von meinem klären (er ist 29.9.06 und im ETK gibt es sehr viele Teile, die "bis 09/06" und "nach 09/06" sind). Dann kann ich die Ventile und die Belüftungsleitung mal tauschen und schauen, was passiert... Kostet ja nicht die Welt.
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 09:15   #10
Boss 501
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort:
Fahrzeug: -
Standard

Zitat:
Zitat von BMW850CIaM70 Beitrag anzeigen
Probier mal das hier aus:
-> Einsteigen, Schlüssel rein
-> Startknopf drücken, OHNE auf Bremse zu tretten (Zündung an)
-> 10-15 Sekunden warten
-> Schlüssel wieder raus
-> Schlüssel rein und normal starten

Was passiert dann?
Ergebnis:
Motor startet unverzüglich!
Boss 501 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizung/Klima: Wo sitzt der AUC Sensor beim N73? didi BMW 7er, Modell E65/E66 8 16.05.2015 12:17
Unruhiger Lauf am Anfang nach min. 1 Tag Standzeit 12kolben BMW 7er, Modell E38 4 11.09.2013 03:34
Motorraum: Unruhiger Lauf nach Zündkerzenwechsel moler_21_ BMW 7er, Modell E65/E66 9 13.03.2013 17:29
Unruhiger Lauf nach Kühlwasserrohrtausch Maschkow BMW 7er, Modell E65/E66 68 17.11.2010 00:15
Motorraum: Unruhiger lauf Lutz01 BMW 7er, Modell E32 3 16.01.2005 15:39


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:44 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group