Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2020, 14:05   #11
midoka
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: beckum
Fahrzeug: e32 750 08.1988
Standard

von welcher marke sollte man kaufen ?
midoka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:06   #12
midoka
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: beckum
Fahrzeug: e32 750 08.1988
Standard

nicht das ich wüste
midoka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:07   #13
Ich e32
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Ich e32
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: Brokstedt
Fahrzeug: 120d
Standard

KWS nur Original BMW
Ich e32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:08   #14
ChristophE32
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2020
Ort: Marsberg
Fahrzeug: 750i E32 03/93, M5 E60, 520i E28, 528i E39, M635 E24
Standard

Zitat:
Zitat von Ich e32 Beitrag anzeigen
Is zufällig eine Wegfahrsperre im Spiel? Ggf nachgerüstet??
Das hatte ich auch im Verdacht. Allerdings würde der Starter dann wahrscheinlich gar nicht erst drehen. Zumindest bei meinem M70 ist das so.
ChristophE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:09   #15
midoka
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: beckum
Fahrzeug: e32 750 08.1988
Standard

wenn einer kaputt ist geht der motor schon nicht mehr an ?
midoka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:10   #16
midoka
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: beckum
Fahrzeug: e32 750 08.1988
Standard

der motor lief erst nur auf einer bank und jetzt geht darnix mehr
midoka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:37   #17
midoka
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: beckum
Fahrzeug: e32 750 08.1988
Standard

ist das den so das jeder kurbelwellensensor für eine zylinderbank da ist ?
midoka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:50   #18
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

Es gibt 2 KW-Sensoren, einer fuer Bank 1, einer fuer Bank 2.
Beim M70 ist praktisch alles doppelt und der Motor laeuft sgar auf 6 Zylindern.

In meinem Link oben ist das ja alles schoen beschrieben:

Mögliche Fehlerursachen Zündung: (Hier erst mal die Fehlerübersicht zur leichtere Suche nach dem passenden Fehler, weiter unten dann die Beschreibung von Fehler, Prüf- und Reparaturmöglichkkeit)

Verteiler (Motor geht meist entweder warm oder kalt schlagartig aus oder läuft phasenweise nur auf einigen Zylindern)
Zündkerzen (Motor läuft mit reduzierter Leitung oder nur auf einigen Pötten)
Kurbelwellensensor (OT-Geber) (Achtung der Fuffi hat zwei) (Motor geht schlagartig aus, manchmal nur warm oder nur kalt oder springt gar nicht mehr an, manchmal schlechter Motorlauf)
Kabel (Motor läuft nur auf einigen Pötten oder gar nicht, kann manchmal nur auftreten wenn der Motor warm oder nur wenn er kalt ist)
Zylindererkennung (Der Fuffi hat zwei) (Motor läuft mit reduzierter Leistung, schlechter Leerlauf und verbraucht mehr Sprit)
Zündspulen (Der Fuffi hat zwei) (Meist schlagartig nix mehr oder reduzierte Leitung)
Motorsteuergerät (DME digital motor electronic)(Der Fuffi hat zwei) (Unterschiedlichste Phänomene, schlechter Motorlauf, Motor geht mittendrin aus, hoher Krafstoffverbrauch, Motor springt nicht an)
----------------
Hier noch mal als Symptomliste mit den möglichen Ursachen:

Motor startet nicht:
Mögliche Ursachen: Zündanlage, Kraftstoffpumpe, Druckregler, Motorsteuergerät (DME), DME Relais, Kraftstoffpumpenrelais, Fehlluft, Kraftstoffdruck zu niedrig, Allgemeiner elektrischer Fehler, Massefehler, Luftmengenmesser defekt, Kurbelwellensensor defekt

Motor startet aber geht direkt wieder aus:
Mögliche Ursachen: Fehlluft, Luftmassenmesser defekt, Kraftstofffilter

Leerlauf schwankend oder sägend oder nicht korrekt
Mögliche Ursachen: Fehlluft, Luftmassenmesser defekt, Drosselklappe hängt, Kaltlaufregler, Drosselklappenschalter

Motor dreht nicht sauber hoch oder sehr träge/verzögert oder läuft mit verminderter Leistung
Mögliche Ursachen: Zündanlage, Drosselklappe, Drosselklappenschalter, Luftmassenmesser defekt, Fehlluft, Kraftstoffdruck zu niedrig, Kraftstoffdruck zu hoch, Kraftstoffmenge zu niedrig, DME Temperatursensor defekt, EML Temperatursensor defekt (EML), Lambdasonde defekt, Einspritzdüsen defekt oder undicht, Allgemeiner elektrischer Fehler, Massefehler, Katalysatoren zu

Hoher Spritverbrauch:
Mögliche Ursachen: Kraftstoffdruck zu hoch, Zylindererkennung defekt, Luftmengenmesser defekt, DME Temperatursensor defekt, EML Temperatursensor defekt, Lambdasonde defekt, Einspritzdüsen undicht,

Motor qualmt/bläut stark aus dem Auspuff und läuft möglicherweise nicht sauber: Mögliche Ursachen: Kurbelgehäuseentlüftungen defekt

Nun die Fehlerursachen und Reparaturmöglichkeiten im Detail:

Wichtige Messwerte zur Prüfung
Widerstände im Sekundärkreis 1 kOhm
Zündkerzenstecker 5 kOhm
Verteilerläufer 1 kOhm
Geber Zylindererkennung 1 Ohm
Widerstand Primärwicklung 0.5 Ohm
Widerstand Sekundärwicklung 6 kOhm
Impulsgeber (Kurbelwellensensor) DME 540 Ohm +/- 10%

Mögliche Fehlerursachen Zündung:

Verteiler (Motor geht meist entweder warm oder kalt schlagartig aus oder läuft phasenweise nur auf einigen Zylindern)
Zündkerzen einzeln herausschrauben an Masse (Motor) halten und Motor starten. Es muss an jeder Kerze ein deutlicher Zündfunke zu sehen sein. Ist kein Zündfunke vorhanden kann das Problem vor dem Zündverteiler liegen oder ab Zündverteiler bestehen. Ist nur an manchen Kerzen eine Zündfunke vorhanden kann das die Problemreihenfolge Zündverteiler, Zündkabel, Zündkerzen sein.

Hat man also keinen oder nur einige Zündfunken folgendermaßen vorgehen:

Erst mal prüfen ob alle Kabel in der richtigen Reihenfolge und fest im Zündverteiler eingesteckt sind und möglichst, zum einfacheren Einbau vor der Demontage, mit Edding beschriften. Ggfls. vorher mit Spiritus reinigen. Die Reihenfolge ist 1-7-5-11-3-9-6-12-2-8-4-10 wobei die rechte Bank die Zylinder 1-6 und die linke Bank 7-12 beinhaltet. Die Montagereihenfolge ist auf Bank 1 (Beifahrerseite) von Links also von der Wasserpumpe zum Luftfilter: 2 - 4 - 6 - Z - 3 - 1 - 5 und Bank 2 (Fahrerseite) von Links diesmal also von Luftfilter zu Wasserpumpe 8 - 10 - 12 - Z - 9 - 7 - 11

Sollte das nicht zu ordentlichen Zündfunken führen, dann die Verteiler einfach mal abschrauben und von ihnen betrachten. Ein korrekter Verteiler ist innen sauber, hat keine Brandspuren, und die Kontakte sind weitestgehend glatt und blank. Sie haben auf keine Fälle Grünspann oder Abbrand. Graue oder schwarze dünne Streifen sind ein deutlicher Hinweis auf Kriechströme oder gar Haarrisse, aufgrund derer dieser Verteilerdeckel unbedingt sofort gegen einen neuen ausgetauscht werden sollte. Außerdem muss der Kohlepin der oben in der Verteilerkappe sitzt in gutem Zustand sein und per Federkraft aus dem Gehäuse gedrückt werden, so das er einen guten Kontakt zur Kontaktfläche des Verteilerfingers bildet.

Ist der Verteiler in optisch schlechtem Zustand, dann gar nicht versuchen sondern tauschen.

Der Zündverteiler (inkl. Finger) ist ein Verschleißteil. Es kann aber übergangsweise helfen den Verteiler zu reinigen/trocknen, die Kontaktfläche des Kohlepins auf dem Finger und den Kohlepin zu reinigen und etwas Kontaktspray (Mos2) zu verwenden.

Abhilfe: Neuen Zündverteiler einbauen. Ersatzsteilnummer: 12 11 1 725 070 (Alle Baujahre) Preis ca. 110 Euro neu.

Zündkerzen (Motor läuft mit reduzierter Leitung oder nur auf einigen Pötten)
Zündkerzen einzeln herausschrauben an Masse (Motor) halten und Motor starten. Es muss an jeder Kerze ein deutlicher Zündfunke zu sehen sein. Ist kein Zündfunke vorhanden kann das Problem vor dem Zündverteiler liegen oder ab Zündverteiler bestehen. Ist nur an manchen Kerzen eine Zündfunke vorhanden kann das die Problemreihenfolge Zündverteiler, Zündkabel, Zündkerzen sein.

Hat man also keinen oder nur einige Zündfunken folgendermaßen vorgehen:

Erst mal prüfen ob die Zündkerzen gesund aussehen, also der Elektrodenabstand überall gleich ist und ob Abbrand der Elektroden vorliegt. Zündkerzen sind Verschleißteile und werden ca. alle 10.000 Kilometer gewechselt. Auch eine gut aussehende Zündkerze kann defekt sein.

Abhilfe: Zündkerze wechseln:
Empfehlenswerte Zündkerzen: NGK ZFR5F (Mit Bosch gibt es immer wieder Probleme)

Kurbelwellensensor (OT-Geber) (Motor geht schlagartig aus, manchmal nur warm oder nur kalt oder springt gar nicht mehr an, zeitweiser schlechter Motorlauf, vor allem bei Feuchtigkeit) Ich habe es schon gehabt, dass der KWS gute Messwerte hatte, sauber war und auch gut befestigt. Der Motor lief aber manchmal schlecht. Vor allem wenn es feucht war und nach Motorwäschen. Am KWS war die Isolierung defekt und Wasser drang ins Kabel. Das war erst im ausgebauten Zustand zu sehen und ich habe lange nach dem Fehler gesucht.

Abhilfe: Kurbelwellensensor reinigen (häufigste Fehlerursache), ausrichten, Befestigen prüfen/korrigieren, messen und ggfls. austauschen.

Kabel (Motor läuft nur auf einigen Pötten oder gar nicht, kann manchmal nur auftreten wenn der Motor warm oder nur wenn er kalt ist)
Die Kabel können vor allem durch unsachgemäßes Abziehen bei der Wartung Schaden nehmen. Zündkabel immer an den Steckern packen und abziehen. Wenn direkt am Kabel gezogen wird kann dieses Schaden nehmen.

Zündkabel kann man prüfen indem man den elektrischen Widerstand misst.
Wichtig, beim messen die Kabel mal bewegen um Kabelbrüche festzustellen. Dabei vor allem im Steckerbereich bewegen. Kabel dabei nicht knicken.

Sind die Messwerte bei einem oder mehreren Kabeln stark abweichend oder ändern sich beim Bewegen des Kabels sind die Kabel auszutauschen.

Zylindererkennung (Motor läuft mit reduzierter Leitung, schlechter Leerlauf und/oder verbraucht mehr Sprit)
Die Impulsgeber sitzen am Zündkabel des sechsten und des zwölften Zylinders. Sind diese Geber nicht vorhanden oder defekt wird zu viel Kraftstoff eingespritzt. Dadurch steigt der Verbrauch und die Leistung sinkt.

Zündspulen (Meist schlagartig nix mehr oder reduzierte Leitung)
Die Zündspulen kann man prüfen indem man den Widerstand zwischen der Klemme 1 und der Klemme 15 misst. Sollwert 0,5 Ohm (Toleranz von +/- 0,1 Ohm).
Zusätzlich von der Klemme 1, zu der Steckbuchse des Hauptzündkabels den Widerstand messen Sollwert: 6Kilo Ohm. (Toleranz von +/- 0,5 K Ohm).

Wichtig: Es gibt Zündspulen die kalt gemessen den richtigen Wert bringen aber bei Vibration und/oder Temperatur plötzlich nicht mehr funktionieren.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:52   #19
ChristophE32
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2020
Ort: Marsberg
Fahrzeug: 750i E32 03/93, M5 E60, 520i E28, 528i E39, M635 E24
Standard

Zitat:
Zitat von midoka Beitrag anzeigen
ist das den so das jeder kurbelwellensensor für eine zylinderbank da ist ?
Genau, der M70 hat ja zwei Motorsteuergeräte.

Der Läuft theoretisch auch noch mit einer Zylinderbank
ChristophE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 14:55   #20
Ich e32
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Ich e32
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: Brokstedt
Fahrzeug: 120d
Standard

Zitat:
Zitat von ChristophE32 Beitrag anzeigen
Das hatte ich auch im Verdacht. Allerdings würde der Starter dann wahrscheinlich gar nicht erst drehen. Zumindest bei meinem M70 ist das so.
Bei Nachrüstungen weiß man ja nie...
Ich e32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
750i, startet nicht


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: 750i startet nicht mehr nach Ansaugbrückendichtung Wechsel kenny735 BMW 7er, Modell E38 12 22.09.2019 16:17
Elektrik: Nach Batteriewechsel startet der 750i nicht mehr. Alex750iLe32 BMW 7er, Modell E32 55 07.09.2016 11:38
Elektrik: 750i - Große Elektrikprobleme, startet mittlerweile nicht mehr Linke Spur BMW 7er, Modell E38 7 03.11.2013 23:21
Motorraum: Startet nicht-Geräusch, als ob keine Kompression mehr da wäre. 750i szking1 BMW 7er, Modell E38 4 10.11.2011 20:45
Motorraum: Motor startet nicht mehr, 750i Ethos626 BMW 7er, Modell E38 10 08.08.2008 19:15


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:06 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group