Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Automessen
 
Blicken Sie zurück auf die wichtigsten Automessen, z. B. auf folgende Messe:
 
Genfer Salon 2006
Genfer Salon 2006
 
BMW Neuheiten
Der neue BMW M5 und BMW M5 Competition (Facelift 2020).
BMW M5 (Facelift 2020)

 
Der neue BMW Alpina B5 (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina B5 (G30/G31 LCI)

 
Der neue BMW Alpina D5 S (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina D5 S (G30/G31 LCI)

 
Das neue BMW 4er Coupé (Modell G22, ab Oktober 2020). Highlights.
BMW 4er Coupé (G22, ab 2020)

 
Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
BMW 5er-Reihe (Facelift 2020)

 
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > Autos allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2019, 19:34   #11
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... vielleicht nutzt es ja jemandem noch was, der solche Alteisen bewegt ...

Sollte das irgend wann einmal jemand mit selbigem Problem lesen, aber nicht wirklich am Kabelbaum rumlöten wollen, möge er sich melden resp. umzu kommen ...
__________________
... immer schön rechts fahren und kein Geld verlieren ...
Micha


Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 12:52   #12
Rollator740i
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von Rollator740i
 
Registriert seit: 21.11.2012
Ort: BRD
Fahrzeug: E38-740i VFL / E66-740Li
Standard

Hallo M*I*B,
Erstmal ein ganz grosses Lob von mir,
dass du dieses Problem so genial entschärft hast.
Ich habe das gleiche Problem an einem E39 in unserer Familie.

Hast Du die Dioden am STG verbaut oder am Stecker vom Geber?


MFG
Rollator740i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 16:31   #13
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... auf Grund der ersten und vermutlich nicht der letzten Nachfrage, wie genau ich das gemacht habe, hier noch mal eine Schritt für Schritt - Anleitung.
Was ich allerdings nicht auf dem Schirm habe ist, wo genau das Kabel vom rechten hinteren Sensor beim 7er ins Fahrzeug geht. Ich vermute aber mal, das es ebenfalls in der Nähe des hinteren rechten Doomlagers irgendwo durch einen Gummimöpel in den Raum geht, wo auch das Telefon/Radio- Gedöhns verbaut ist. Da wäre ein Hinweis eines 7er- Fahrers als Ergänzung (mit Bild) hilfreich.
Ebenfalls zu bedenken ist, das die Kabelfarben nicht stimmen müssen; bei mir z.B. waren drei Leitungen anders als im Schaltbild. Daher bitte vor Arbeitsbeginn mit angeschlossenem Höhenstandssensor ausmessen! Wie genau, darauf gehe ich im weiteren Verlauf ein.

Ich beschreibe hier meine Version 2, die ich ebenso gestestet und nun auch umgesetzt habe. Das hat zwei Gründe. Zum einen benötigt man keine Dual-Schottky-Diode, zum anderen gibt es den Doppelsensor sowieso nicht mehr, so das die Version 1 sinnfrei geworden ist. Die zusätzlichen Universal- Dioden werden nur dann benötigt, wenn der gemessene Pegel bei Höhengleichstand links/rechts zu unterschiedlich ist. Würde wohl auch ohne gehen, aber da bin ich pingelig

Zum Vorgehen:

Benötigte Werkzeuge / Materialien:
  • Multimeter (Spannungsmessung, Durchgang)
  • Lötkolben & Zinn
  • Seitenschneider
  • Schrumpfschlauch
  • ggf. Isoband / Kabelbinder
  • ggf. zwei universal Dioden 400x

Vorbereitungen Fahrzeug:
  • Höhenstandssensoren alle angeschlossen
  • Volle Batterie (ggf. Ladegerät anschließen)
  • Fahrzeughöhe hinten links und rechts auf Sollwert oder zumindest gleiche Höhe
    (ggf. mit Wagenheber links und rechts auf Sollwert anheben; verhindert auch ein Verstellen beim im Auto rumkrabbeln)

Erst einmal die Leitungen suchen. Bei mir waren das je drei mit Grundfarbe schwarz, je drei mit Grundfarbe gelb. Die Gelben sind bei mir für Niveau zuständig und am Sensor PIN 2, 3 & 6 angeschlossen. Da diese PIN's bei aktuell erwerbbaren Sensoren in der Luft hängen, weil schlicht dort keine Elektronik im Sensor hinter steht, kann das nicht funktionieren.

Erste Messung:

1. Bedingung: Batterie abklemmen!!!
2. Bedingung: Multimeter auf Durchgangsmessung, eine Seite an Fahrzeugmasse


Nun ist erst einmal heraus zu finden, welche beiden Leitungen die Masse bereit stellen. Wer Glück hat und die Kabelfarben stimmen, misst bitte an der schwarz/grauen Leitung und an der gelb/schwarzen (garu/schwarzen) Leitung. Der Widerstand sollte deutlich unter 0,5 Ohm liegen. Wenn die Massen gefunden sind, am besten gleich kennzeichnen und bei Seite legen. Die werden nicht mehr benötigt (ich habe die verbunden, ist aber nicht notwendig).



Zweite Messung:

1. Bedingung: Batterie anschließen, Zündung EIN
2. Bedingung: Multimeter auf Spannungsmessung (10V Bereich), Minus an Fahrzeugmasse


Nun müssen wir die Stromversorgung finden. Die Sensoren werden mit 5V versorgt. Die Spannung vom LCM ist nur da, wenn das Licht eingeschaltet ist (können wir also nicht gebrauchen), die Spannung vom NSG ist bereits da, wenn man das Fahrzeug aufschließt. Genau die benötigen wir. Also mal schauen, ob wir Glück haben und eine gelb/graue Leitung finden und dort etwa 5V messen können. Wenn nicht, dann jede der 4 noch verbleibenden Leitungen anpieksen; irgendwo müssen die 5V sein.
Sobald gefunden, diese Leitung an einer günstigen Stelle kappen und die zum Sensor gehende Leitung zur Seite legen.

!!! Jetzt Zündung aus und am besten Batterie wieder ab (Profis dürfen natürlich auf eigene Gefahr unter Spannung arbeiten) !!!

Nun kommt der kniffelige Teil:
Mit etwas Glück sollte eine schwarz/weiße Leitung vorhanden sein. Wenn ja, bitte kontrollieren, ob diese Leitung auch am Stecker an PIN 1 ankommt. Sollte diese Leitung nicht vorhanden sein, hilft nur, ganz genau am Stecker zu schauen, welche Kabelfarbe an PIN 1 vorliegt. Wenn man schon dabei ist, gleich mal schauen, welche Kabelfarbe an PIN 4 liegt (sollte eigentlich schwarz/grün sein).
Wenn alles gefunden und kontrolliert, die sw/ws Leitung an passender Stelle so kappen, dsa man sie mit der vorher gekappten ge/gr 5V verlöten kann. Vorher natürlich Schrumpfschlauch drüber.

Nun bleiben noch zwei Leitungen über. Einmal schwarz/grün (an Stecker PIN 4) und einmal gelb/braun (an Stecker PIN 6). Diese beiden Leitungen bitte an passender und zu den anderen Leitungen versetzter Stelle kappen. Die von den Steuergeräten kommenden Enden parallel verbinden und mit der zum Stecker gehenden Leitung zu PIN 4 (schwarz/grün) verlöten; Schrumpfschlauch vorher drüber aber noch nicht verschrumpfen.

Batterie anklemmen, Zündung AN und mit Multimeter Spannung an den gerade verbundenen Leitungen messen. Die sollte so umzu 2,5V (+/- 0,5V) betragen. Selbiges kann man auch mit der bevorzugten Diagnosesoftware auslesen und zumindest in Delphi in Echtzeit verfolgen.

Sollte es nun sein, das die Steuerspannung rechts deutlich höher ist als links, obwohl die Höhen links und rechts identisch sind, kann man noch zwei 1N400x (1N4007z.B.) in die gerade "noch nicht verschrumpfte" Verbindung legen. Dazu die Anoden der Dioden verdrallen (Anode ist da, wo kein Ring ist; der Ring bei einer Diode bezeichnet immer die Kathode), verzinnen und kurz schneiden. Verbindung wieder auftrennen, Schrumpfschlauch auf die Leitung zum Stecker/Sensor und die verdrallten Anoden dort anlöten. Die beiden Leitungen zu den Steuergerären vereinzeln, jeweils einen Schrumpfschlauch drüber und an je eine Kathode der Dioden anlöten.


*** TADDAAAAA ***

Jetzt nur noch mit der bevorzugten Diagnosesoftware einen Höhenstandsabgleich fahren und ggf. die Xenon einstellen, da sich ja das Signal vom hinteren Sensor verändert hat...

Das war's dann. In Zukunft tut es jeder Sensor für die HA aus dem Zubehör.

Hinweis 1: Der Sensor an der Vorderachse ist NICHT identisch mit denen an der Hinterachse! Elektrisch und mechanisch schon, aber zum einen ist die Gewindehülse an anderer Stelle, zum anderen ist der Hebel auf Grund der Einbauposition um 90° versetzt!

Hinweis 2: Die Sensoren sind zwar im Schaltbild als Poti (Potentiometer) gezeichnet, es sind aber keine. Ein Poti würde mal gerade vielleicht 1000km überleben, dann wäre die Widerstandsbahn durchgescheuert. Es handelt sich bei den Sensoren um induktive Drehwinkelgeber mit 20mA Ausgang. Der Ausgang (PIN 4) wirkt im jeweiligen Steuergerät auf eine Konstantstromsenke.

.
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 18:17   #14
TRANSPORTER
HighEnd Transporter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von TRANSPORTER
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: BORG-Cube
Fahrzeug: |-Transporter-| E38-740d-03.2000 ----------- E38-740d-06.2001 ----- E38-740i/-99 TestWagen E38-750i/-99 TestWagen E39-530d-05.2001
Standard

Super DIY-Manuale für E39.NiveauReparatur



Für den E38 wird es nicht von Nöten sein.
Die Niveau beim E38 wird Mechanisch/Hydraulisch geregelt.
Das Regelsystem besteht hier aus Hydraulikregelventil und der StabilisatorStange.
Der SollWert wird am E38 Manuel am HydraulikVentil festgesetzt.

BIG THX für die wirklich hilfreiche Darstellung
Deines LösungsAnsatzes und das Fixen dieses Problems.

Gruss
__________________


---> EMAIL: <---
transporter.email@gmx.de



"Ich mach mir die WELT, wie sie mir GEFÄLLT... !!!"
"Den eigenen Verstand überschreiten und sich der Welt bemächtigen..."
TRANSPORTER ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 18:28   #15
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... danke für die Blumen

Das beim E38 die Sache hydraulisch geregelt wird, wusste ich nicht; hatte noch nie einen Hydraulik kenne ich eigentlich nur von meinem Atlas Oldie... und das eher in Dimensionen für richtige Männer
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 10:36   #16
rubin
Gleiten, oder Schiffen
 
Benutzerbild von rubin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: Neustadt Aisch
Fahrzeug: e38-M73N, e39-M54
Standard

Zitat:
Zitat von M*I*B Beitrag anzeigen
... Oder sitzen die Poti's mit auf dem jeweiligen Stellmotor?
Wird im Stellmotor mit "abgefragt/gespeichert" und seit Jahren werden nur "intelligente" Motoren genommen, welche selbst ihre Werte speichern.
__________________
rubin ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 11:00   #17
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... definiere "seit Jahren"

Ich habe mir die Sache gestern im Zuge der fingerbrechenden Aktion "Drucksensor Klima tauschen" am rechten Scheinwerfer mal angesehen. Da steckt lediglich ein strunzend dummer Schrittmotor im Scheinwerfer ohne jedwede Eigenintelligenz (Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor). Den konnte ich direkt mit meinem StepperTester ansteuern.
Allerdings habe ich auch nirgendwo Leitungen finden können, welche auf ein vorhandenes IST-Wert - Poti schließen lassen, um eine Regelstrecke zu erzeugen (Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://de.wikipedia.org/wiki/Regelstrecke).
Daher gehe ich aktuell davon aus, das hier tatsächlich nur Schrittwerte gezählt werden; im Zusammenhang mit der Initialisierung der Scheinwerfer (runterfahren bis Anschlag, rauffahren bis Anschlag, um definierten Anfangswert zu generieren. Anfahren Soll- Position mit X-Schritten) würde das Sinn ergeben.

Dann frage ich mich allerdings, was mit "22 - LWR-Potentiometer fehlerhaft" gemeint sein soll. Ein Poti zum Einstellen, wie es bei manueller LWR im Fahrgastraum existiert, gibt es ja nicht. Und die Höhenstandssensoren an den Achsen werden zumindest in der Delphi- Software auch genau so benannt...
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 14:32   #18
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... ich kotze gleich ...

Mit Potentiometer ist wohl doch der Höhenstandssensor gemeint. Wenn ich die ganze Sache auslese, zeigt mir die Diagnose volle 5V am Pegeleingang. Also habe ich mal am Stecker nachgemessen. Dort ist zwar die Masse da, aber weder die 5V Versorgungsspannung, geschweige denn die angezeigten 5V Signalspannung. Da man an 5V Signal sowieso nie dran kommt (4,7V etwa ist Maxiam), habe ich schon fast die Befürchtung, das mein LCM gestorben ist...

Oder ist ggf. bekannt, das man das LCM so "ver-"codieren kann, das der Höhenstandssensor vorne gar nicht abgefragt wird und somit ein 5V-Pegel vorgegeben wird?

Geändert von M*I*B (10.11.2019 um 16:56 Uhr).
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 13:13   #19
M*I*B
Mitglied
 
Benutzerbild von M*I*B
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Meißendorf
Fahrzeug: Zu wenig Platz...
Standard

... ok, nu hänge ich aber wirklich in der Luft ...

Gerade das LCM ausgebaut. Eingebaut ist hier ein 6961141, LCM-4B mit manueller LWR...
Das kann ja nicht gehen, oder? Ich bin de Meinung, hier müsste ein LCM mit autom. LWR für XENON verbaut werden.

Nu habe ich mir mal vom Freundlichen anhand meiner FGNr (... GL91490) raussuchen lassen, welche LCM denn da mal verbaut waren.. Da meie Schüssel von 02/2000 ist, kommen letztlich nur die LCM bis zu diesem Bauhjahr als Original in Frage. das wären die Nummern ...

6135 - 8372873, 8372115, 8363281

Schaue ich mir diese Nummern mal bei eBay an, finde ich lediglich LCM mit dem Zusatz "ohne man. LWR" und "(mit) man. LWR", aber nix mit "LWR" oder "aut. LWR"

Verstehe ich alles nicht...


*** HÜLFÄÄÄÄ ****
M*I*B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 17:54   #20
TRANSPORTER
HighEnd Transporter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von TRANSPORTER
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: BORG-Cube
Fahrzeug: |-Transporter-| E38-740d-03.2000 ----------- E38-740d-06.2001 ----- E38-740i/-99 TestWagen E38-750i/-99 TestWagen E39-530d-05.2001
Standard

Soweit ich mich erinnere, steht das drauf, zu was mal codiert wurde.
Letztlich ist es dann so, dass es mit bzw. Ohne lwr funktioniert.
Also so wie es dann codiert wurde.

Gruss
TRANSPORTER ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: Dämpfer hinten rechts mit EDC Niveau Playboypno1 Suche... 1 06.06.2017 16:36
E38-Teile: Suche Höhen/xenon/lwr/niveau Sensor Daniel7erE38 Suche... 0 24.03.2017 14:43
Sensor Niveau Ausgleichsbehälter heller-goisern BMW 7er, Modell E32 9 28.10.2012 08:14
Öl niveau Sensor E32 730i V8 glenfiddich Suche... 0 15.04.2009 19:22
Elektrik: LCM - Thermischer ÖL Niveau Sensor? Muck BMW 7er, Modell E38 0 18.11.2007 18:18


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:19 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group