Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2008, 12:28   #121
christian 72
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort:
Fahrzeug: 730 iA R6 PD 06 / 1987 und 750 iL PD 08/89 EZ 10/89
Standard

Hallo!

So, habe nun auch HIGH STAR 5W40 vom Praktiker im V12 / M70. Ergebnis: Ich habe das GEFÜHL !!! er läuft 'nen Tick ruhiger Früh morgens beim Kaltstart geht nun auch die Öldrucklampe zügig aus , also unter 2 Sekunden.
Hab mal bei ADDINOL in Leuna angerufen und gefragt, ob man dieses Öl auch in dem dortigen Werksverkauf direkt beziehen könnte. Antwort: NEIN !!! Nicht möglich, da dieses Öl exclusiv nur für Praktiker hergestellt und über diese vertrieben wird. Aber, andere günstige Sachen! Zum Beispiel: ATF DEXRON 2D - 1 Liter 4,40€ / 4 Liter Kanister 16,50€ Dexron 3 1 Liter 5,30€ / 4 Liter Kanister 20 € Gute Preise, oder? Und wenn man mal die Seite von ADDINOL betrachtet, so sieht man auch, daß diese Firma / Marke , eine alte deutsche, traditionsreiche Marke / Firma ist! Immerhin gibt es die schon seit 1936 !!! Also GARANTIERT kein billiger Müll! Das nur für alle Zweifler! MfG Christian
christian 72 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2008, 12:38   #122
BestDad55
Vater aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von BestDad55
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: Neustadt
Fahrzeug: Opel Zafira B, 1.8l
Standard

Hi,

ich glaube, einen ähnlichen thread gab es wohl schonmal, möchte aber doch der Gebrauchsfähigkeit von Addinol beipflichten. Fahre das Öl seit ca. 4 Jahren in meinem 87er 735i, der immerhin schon über 400.000km auf der Uhr hat. Bisher keinerlei Probleme und läuft ruhig und problemlos. Nach wie vor kein vermehrter Ölverlust oder sonstige Klagen.

LG
Volker
__________________
Hier kann man die Geschichte meiner 7er lesen:
Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/5/traum...zen-29387.html
BestDad55 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2008, 15:41   #123
huskimarc
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von huskimarc
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: rickenbach
Fahrzeug: 740,M62 BJ3/98,328itouring/95,Honda Fireblade CBR900RR(sc28)
Standard

Zitat:
Zitat von christian 72 Beitrag anzeigen
Hallo!

So, habe nun auch HIGH STAR 5W40 vom Praktiker im V12 / M70. Ergebnis: Ich habe das GEFÜHL !!! er läuft 'nen Tick ruhiger Früh morgens beim Kaltstart geht nun auch die Öldrucklampe zügig aus , also unter 2 Sekunden.
Hab mal bei ADDINOL in Leuna angerufen und gefragt, ob man dieses Öl auch in dem dortigen Werksverkauf direkt beziehen könnte. Antwort: NEIN !!! Nicht möglich, da dieses Öl exclusiv nur für Praktiker hergestellt und über diese vertrieben wird. Aber, andere günstige Sachen! Zum Beispiel: ATF DEXRON 2D - 1 Liter 4,40€ / 4 Liter Kanister 16,50€ Dexron 3 1 Liter 5,30€ / 4 Liter Kanister 20 € Gute Preise, oder? Und wenn man mal die Seite von ADDINOL betrachtet, so sieht man auch, daß diese Firma / Marke , eine alte deutsche, traditionsreiche Marke / Firma ist! Immerhin gibt es die schon seit 1936 !!! Also GARANTIERT kein billiger Müll! Das nur für alle Zweifler! MfG Christian
was hattest davor für öl drine?? bzw hatte es länger gedauert bis deine lampe ausgegangen ist?
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
huskimarc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 10:12   #124
christian 72
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort:
Fahrzeug: 730 iA R6 PD 06 / 1987 und 750 iL PD 08/89 EZ 10/89
Standard

@ huskimarc

Hatte als erstes, nach der Riesenreparatur , CASTROL 10 W 40 drin. Naja, ging normal , eben so lala. Aber: Öllampe ging - meiner Meinung nach - nicht schnell genug aus. Danach im Sommer 15 W 40 reingemacht, in einer Autowerkstatt - bei 730i Schnitzer, Öl und Filter gewechselt, logisch! Hmmm, Öl lief gut - ca. 5 Euro der Liter! Das bei 15 W 40!!!! Aber: Öldrucklampe brauchte immer noch zu lange. Dann , jetzt 5W40 HIGH STAR - alles schick! Kaum daß der Anlasser aufhört zu drehen und der Motor läuft, Öldrucklampe aus! So , wie man es eben von jedem normalen Auto kennt! Werd das 5W40 auch in den R6 schütten - ist ja ausdrücklich dafür freigegeben! MfG
christian 72 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2008, 10:49   #125
E3Fan
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort:
Fahrzeug: BMW 3,0 Si (E3) 1976
Standard immer das billigste Öl nach korrekter Norm NIE Probleme.

Zitat:
"im baumarkt gab es noch nie gutes motoren öl!"

Aber nicht doch, wasn...Schmarrn...
das Gerücht zieht seit den 70ern immernoch umher und wird natürlich von den clevern Marketingabteilungen von Shell, BP & Esso natürlich immer neu hervorgekramt.
genau wie "Billigbenzin von der Freien Tanke ist schlechter als der teure Markensprit!"
GRR! :(

Ich fahre darum in diversen Wagen das allerbilligste korrekte Benzin am Ort und das günstigste
15W40 für 9-10 Euro der 5 Literpott und das seit Anfang an...nie (!) Probleme...
Öl Thema kann man vergessen, wenn man den Ölwechsel
samt Filtertausch alle 10.000 - 15.000 KM nach Vorschrift macht. Außerdem fahre ich die gut warmgefahrenen Wagen auch durchweg schnell! (Selbst bei den modernen 90er Jahre Wagen mache ich den Öltausch alle 10-15.000KM , das hatte schon füher seinen Sinn, denn der Metall-Abrieb samt Ruß bleibt auch bei allerneuesten heutigen Maschinen mit 50.000 KM Wechsel-Intervall im Öl-Kreislauf...ich pfeife darum drauf und tausche die günstige Brühe wie eh un je !)

Zur Öl-Qualität:
Einfach bloß gucken welche Öl-Mindest-Norm nach "API oder ACEA" in der Bedienungsanleitung vorgschrieben ist. Für nahezu alle älteren Saugmotoren / Benziner und Diesel ohne Direkteinspritzung und Turbo genügt API SF CC oder API SG CD nach der Norm der 70er/80er Jahre.
Synthese ist nur was für Turbos mit somit extremer Ölalterung und Temperaturen die eh schon ungesund für die Motorensubstanz sind. Diese Motoren sterben früh, aber nie am Öl!
Sparen an Benzin oder Verschleiß tut man NIE die Differenz zu billigem Öl (10 Euro zu 30-50 Euro der Kanister z.B.) durch etwaige kaum messbare Kaltstartvorteile...das ist alles Marketingquatsch.
Öl Gurus erzählen Hokus Pokus und alle rennen hin und kaufen Castrol RS oder Mobil 0W30 eieie.
Wir leben doch nicht am Polarkreis wo man das bräuchte.
Und zumeist verbraucht die Karre dann hierzulande mehr von dem wasserdünnen Zeug (wann hatten wir zuletzt -30 Grad?) und der Tüv freut sich dass es aus allen Dichtungen tropft.

Das vollkommen ausreichende Öl gibts von Budget 15W40 im Praktiker für +- 10 Ocken...

Syntheseöl High Star ist gar nicht mal nötig, dünnes Öl tropft mehr und von daher kommt in alle meine Motoren nur 15W40 einfachster API SF CC (!) Art. Habe ich schon immer genommen, auch 20W50 im Sommer, das ist von Ravenol sehr günstig und ein gutes normales Motoröl. Nix Vodoo!
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://shop.strato.de/epages/6110744...oducts/1007-5L
Meine gepflegten gut gewarteten (!) Motoren ( E3 3,0Si, BMW 635CSi, Opel Diplomat 2,8E (Opel CIH Reihensechser) BMW 730 und auch jahrelang ein 740 V8)
haben weder damit mehr Öl verbraucht noch einen Schaden aufgewiesen.
Wichtig ist dass man die Wagen alle warm fährt und nicht gleich nach dem Kaltstart losheizt,
dieses Losheizen mit kaltem Motor ist auch bei 0W30 Öl sehr ungesund für die Kolben und Lager da die
Alumaterialien sich noch nicht angepasst haben, da darf man nicht heizen! Auch nicht mit Castrol RS.

Meine Motoren sind alle +- 300.000 KM alt geworden allenfalls hat vorher die eine oder andere
Karosse den Geist aufgegeben (Rost) und haben bis zum Schluß keine techn. Macken gehabt...
wer Motorschäden aus heiterem Himmel nach Ölwechsel hat, hat ggf. Schwarz-Schlamm vom Vorbesitzer mit zu detergentem Synthese-Edel öl abgewaschen und aufgewirbelt und damit Verschleiß von 20-30 Jahren in wenigen Kilometern nachgeholt. Da hätte er besser erst ne Ölschlammspülung gemacht und den Knaas sofort abgelassen und dann neu mit mildem 15W40 befüllt, das ist sowieso genrell ein guter Tip wenn man einen älteren Gebrauchten kauft. Nicht Syntheseöl einfüllen.

Nee Nee kauft das billigste Öl das ihr nur findet, es muß nur der Norm in der Anleitung entsprechen, die Edelmarken füllen Ihre güldenen Fläschchen auch nur bei der gleichen Raffinerie (gerne Pentosin oder Addinol!) ab und nehmen gern mal das doppelte bis dreifache.

High Star 5W40 z.B. ist definitv baugleich zu diversen Edel Syntheseölen die das 3 fache kosten!
UND die Auto Hersteller als Erstbefüllung im Werk reinkippen...(Wird dann bloß als
xxxxxÖL etikettiert) Das Zeug ist etabliert und wird von Werkstätten selber in Riesenmengen eingesetzt, nur eben man braucht 5W40 nicht hierzulande. (Sahara und Sibirien wären da die Orte wo das sinn machen täte!)
Da dickeres 15W40 und besonders 20W50 Öl nicht so schnell von den reibenden Teilen abtropft (Adhesion)
ist es auch Wurscht ob die Öldrucklampe 1 Sekunde früher verlischt beim Kaltstart...
Wer seinem alten Motor was besonders gutes tun will kippe Liqui Moly MOS2 Additiv hinein...
das ist ein Trick der Bundeswehr.
Hydrostößel lieben dünne Wunder-Öle gar nicht, da sich diese dann schneller entleeren, meine Audi Hydros haben z.B. bei 15W40 und 20W50 NIE morgends geklappert, während der Nachbar mit seinem jüngeren Wagen dank teurem Valvoline und Veedol Syntheseöl 5W40 seine "liebe Freude" hatte

So und der Witz, alte 60er und 70er Jahre Porsche 6Zyl. Boxer mit Trockensumpfschmierung
und auch der alte BMW V8 vom seeligen 502, 503 und 507 (und auch der feine Glas OHC V8)
mögen im Sommer gutes altes SAE 30, das wissen auch die Restauratoren:
Allerdings braucht man das nicht vom Edel Oldtimer Vertrieb für 100 Euro zu kaufen,
das gibts in jedem Baumarkt in Top Qualität für Rasenmähger als ideale milde API SF Qualität.
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://shop.strato.de/epages/6110744.../Products/1025 Auch für alte BMW Motorräder ideal.

(Sorry für den Off Topic, aber das kann sicher der eine oder andere BMW Oldi Liebhaber gut brauchen)

Viele Grüße

Jan

Geändert von E3Fan (12.12.2008 um 11:43 Uhr).
E3Fan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 13:36   #126
Basil
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Velburg
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von Lothar Beitrag anzeigen

siehe meine: "Zerstörte-Motoren-Bilanz" seit Oktober 2007:

BMW518i M43 Autogas,
-320tkm: Zylinder 1 ohne Kompression,Kolbenfresser
Ford Scorpio 2,5TD VM Motor,
-100tkm AT-Motor: Zylinder 2 ohne Kompression, Kolbenfresser
Ford Mondeo 1,6i Autogas,
-330tkm: MotorZylinder 1, 3 4 ohne Kompression, Kolbenfresser und Pleuel
Zylinder 1 abgerissen
Überlebt haben u.a.: ein Volvo 850 Autogas
- 280tkm,
ein Mondeo 1,8 td
- 440tkm,
ein 200D W124
- 180tkm,
ein BMW 728i Autogas
- 200tkm,
eine Kawa Z1000.

In allen PKW war Addinol High Star vom 5W40 vom Praktiker. Ohne Öldruckanzeige wäre ich NIE drauf gekommen.
Hallo Lothar,
ich habe mir die Mühe gemacht und die Beiträge bis Seite 13 gelesen.
Zum Betrieb mit Autogas sollte man durch den Fachbetrieb wissen,
das hier ein spezielles Motoröl, formuliert für den Betrieb mit Autogas eingesetzt werden soll.
Spezifikationen und Freigaben dazu siehe
Addinol GASMOTORENÖL MG 1040: SAE 10W-40
ACEA A3/B3/E2; API SJ/CH-4;
MAN M 3271-1/MB 226.9
Auslobung, Mehrbereichs-Motorenöl für erdgas- (CNG) und flüssiggas- (LPG) betriebene Hochleistungsmotoren, praxiserprobt in Verkehrsbetrieben (Omnibusse)

Motul: Specific CNG/LGP Vollsynthetisch SAE 5W-40
Auslobung, hervorragende Schmiereigenschaften, hohe Temperaturstabilität. Aschearme Formulierung durch reduzierten Anteil an Sulfatasche, Phosphor und Schwefel.

Autogas verbrennt heißer und belastet die Kolben, Auslassventile, den Ventiltrieb
und die Zylinderkopfdome deutlich stärker.
Im Schiebebetrieb wird über die heißeren Einlass-Ventilführungen mehr Motoröl angesaugt.
Die im Brennraum abgelagerten metallorganischen Additive können zu Glühzündungen führen die dann zu Schäden wie verbrannte Zylinderkopfdichtung usw. verursachen.
Es gibt bei den Herstellern von Gasanlagen eine Auflistung, welche Motore zur Umrüstung weniger geeignet sind.
Siehe auch Öle im Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) www.gasshoponline.com

Der Motorölfilter,
ist ein reiner Schutzfilter dessen Filterfeinheit nach ISO 4406 um die 25µm liegt. Mit der ISO-MTD Filter-Meßmethode werden ca. 15µm angegeben. Je nach Qualität der Imprägnierung, des Filtervlies und des Klebers verändern sich diese in ihren mechanischen Eigenschaften über die Öltemperatur. Manches Filterpapierelement härten schon ab 120°C so stark aus, das das Filterpapier extrem spröde wird. Das kann im Winter zum Bruch der Filterfalten führen.
Aus diesem Grund werden bei PKWs mit Öl/Wasser Wärmetauscher diese hydraulisch immer vor dem Filterelement geschaltet. Soll heißen, erst aufwärmen/kühlen dann filtern. Gas-Motore deren Öl zusätzlich gekühlt wird, so wird in einigen Foren berichtet sind vollgasfest und halten deutlich länger.

Filterverblocken.
Motoröl mit erhöhter Reinigungsleistung, kann weiche Ablagerungen, Schwarzschlamm verstärkt lösen, bzw. über temperaturabhängige Reaktionsprodukte, das Filtervlies belegen. Dann wird dieses, wenn nicht gebrochen über den Bypass umgangen. Je nach Bypassöffnungsdruck und Drehzahl ist der Öldruck nach dem Filterelement um bis zu 2bar niedriger.
Die Ölpumpe bringt immer mehr Fördermenge als über die Steigleitungen in den Motor fließen. Das zuviel an Ölmenge fließt an der Pumpe über das Überströmventil in die Ölwanne zurück. Damit ist auch bei steigendem Gleitlagerverschleiß eine Füllung gegeben.
Ausnahmen, zu heißes Öl, schlechtes Luftabscheidungsvermögen bei zu geringer Leerlaufdrehzahl.

Dazu gab es mal einen technischen Aufsatz im Internet. In diesem wurde die Lebensdauer von Filterelemente beim Einsatz in Vollsynthetern und mineralischen Motorölen über die Öltemperatur beschrieben.

Ein Ölfilter mit qualitativ besserem Kleber und Imprägnierung kostet nur etwas mehr.
Deshalb sollten man nur deutsche Qualitätsprodukte als Öl und Luftfilter einsetzen.

Kein Hydro-Klappern nach Ölwechsel.
Leider wird nicht angegeben ob, wie lange die neue Ölsorte mit neuem Filter störungsfrei eingesetzt wurde.

Ist der Einsatz vom Motoröl High Star in Gasmotore bestimmungsgemäß?
Ist das auf dem Öl-Kanister freigegeben?
Basil ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 13:44   #127
Basil
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Velburg
Fahrzeug:
Standard

Nachtrag
Gruß vergessen
Basil ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2009, 20:53   #128
Basil
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Velburg
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von Lothar Beitrag anzeigen
Der Benz hat nen Öldruckzeiger. Der steht nun auch nach scharfer BAB bei 2 bar. Ohne Öldruckzeiger wäre es einfach die nächste zerstörte Maschine - und ich wäre NIEMALS auf die Ursache gekommen,
Hallo Lothar

Produkthaftung beim Motoröl.
Jedes Produkt unterliegt nur bei bestimmungsgemäßen Gebrauch der Produkthaftung.
Der bestimmungsgemäße Gebrauch ergibt sich aus der Spezifikation und den namentlichen Freigaben. Jede namentliche Freigabe durch einen PKW-Hersteller erfolgt erst durch dessen Prüfung, ob die mindest Werksanforderungen erfüllt werden. Diese beantragte Prüfung wird durch den Schmierstoffhersteller beim PKW-Hersteller bezahlt.

Würde nun ein Schmierstoffhersteller die Zusammensetzung des Schmierstoffs eigenmächtig ändern hätte das gravierende Folgen. Schadensersatz, Aberkennung der ISO-Normen usw.

Ein Unternehmen wäre bei den abgefüllten Mengen bei Schadensersatz, schnell ruiniert.

Viele die sich hier negativ äußern denke ich, sind sich nicht bewusst, das bei einer Verklagung wegen geschäftsschädigender Äußerung, diese bis zur Bahre ruiniert sind.

Autogas in Ottomotore.
Zu Autogas gibt es viele Beiträge,
Siehe Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Welches Motoröl? : Seite 25 : VW Motoren
Beitrag von wbx2.1, erstellt am 22. Juli 2004 um 13:30:06 Uhr.

Motoröl in Bussen wird stark belastet. Deutlich noch stärker wird es in Bussen beim Betrieb mit Autogas belastet. Motoröl in dem Beitrag mit dem Bereich SAE 10W-60 basieren auf ~70% Grundöle der Klasse SAE10. Der Bereich bis SAE60 wird mit Viskositätsindexverbesserer erzeugt. Ich denke, daß das Öl von wbx2.1 keine Freigabe für den Gasbetrieb hat. Je nach Güte der VIV werden diese nach xKm oder mehr Km zerhackt. Nur mit einem Öldruckmanometer wird man dies feststellen. Das heißt daß der Öldruck nach einer gewissen Anzahl Km abfällt. Rabenschwarze Ablagerungen werden beschrieben. So wird aus dem Öl schnell ein 10W-40 oder weniger. Bei Betrieb mit Autogas werden thermisch stabilere VIV benötigt. Deshalb werden auch spezielle Öle für Gas-Motor angeboten.
Ich denke, er hat mit dem neueingefülltem 0W-40 (Vollsyntheter) die Ablagerungen an den Hydros gelöst und somit war mehr Laufspiel frei.
Erst danach schreibt er, hat er einen zusätzlichen Ölkühler nachgerüstet. Dadurch ist die Öltemperatur in der Ölwanne auf gesunde 100 bis 110°C gesunken. Das heißt im Vorlauf zum Einlauf in die Kurbelwelle liegt die Öltemperatur dann bei ca. 80 bis 85°C.
Zu Autogas und nachgerüstete Ölkühler siehe auch
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Bullifreunde Ostfriesland :: umrüstung auf autogas
Beitrag vom schrauber Schlaumeier, verfasst am: 02 Apr 2008 19:46

Ich denke, daß Du für den Autogas-Betrieb, Ölkühler nachrüsten solltest.
Dann werden Deine PKWs auch mit Autogas vollgasfest und verbrauchen weniger.
Siehe Google oder Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Racimex.de - Alle Produkte rund ums Auto - Aluminium Ölkühler & Spezial Ölkühler

Thermostate
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Maier's Busschmiede - online
- Zubehör & Ersatzteile für den T3,
- Bus-Schmiede exklusiv
- Ölkühler-Anlage

Gute Fahrt mit kühlerem Motoröl.
Basil ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 13:49   #129
SALZPUCKEL
Ex M60-powerd by LPG
 
Benutzerbild von SALZPUCKEL
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Marl
Fahrzeug: 300C Hemi
Standard

Castrol hin - Baumarktöl her.

Seht euch mal die Zertifizierungen und Akkreditierungen an. Und dann sollen die panschen? Das glaubt ihr ja wohl selbst nicht. Ich weiß selbst, wie pinkelig die Prüfungen ablaufen, wir sind selbst sogar anerkanntes Prüflabor.
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Zertifizierung

Castrol gehört z. B. zur BP-Group. Dann kann das genauso gut BP Öl sein. Oder umgedreht, warum soll ein BP Öl schlechter sein als Castrol?

Zu den Spezifikationen:
Im Großen und Ganzen sind die moderneren Öle daraufhin verbessert worden, dass weniger Asche entsteht und die flüchtigen Anteile verringert wurden. Das sind Vorgaben u. a. aus der Politik. Dadurch verringert sich auch der Ölverbrauch. Früher wurde das am Auspuff rausgeblasen.

Beschreibung Öl-Spezifikationen:
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.castrol.com/liveassets/bp.../ABC_Aug07.pdf
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Schmierstoff-Info von Aral
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Motul Deutschland GmbH
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Motul Deutschland GmbH

Kopfschmerztabletten gibts im Dromarkt und in der Apotheke. Die aus der Apo sind aber nur teurer - nicht besser.

Teuer ist nicht gleichzusetzen mit gut - und billig nicht schlecht. Leider ist das in unserer Gesellschaft so geworden.

Das ganze nennt sich Marketing und hat was mit Gewinnoptimierung zu tun.


Und jetzt haut mich


Gruß Wolfgang
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Einbau- und Reparaturhilfen mit Bildern - www.e32-schrauber.de
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Werkzeug Tonnenlagerwechsel zum Ausleihen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Thermostatgehäuse für M60
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizventilen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizschwertern
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Lichtmaschinen
BOA - Resetter u. a. zum Löschen der Airbaglampe
PD 27-04-93
Ich habe zwei Schiffe; eins schwimmt, das andere nicht
Hemi - 8 Zylinder, aber 16 Zündkerzen
Das Leben geht weiter.
SALZPUCKEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 18:29   #130
Martin735
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von Martin735
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: im Jenseits
Fahrzeug: 735 VFL 7/2002
Standard

Hat das Addinol HighStar nun eine BMW Freigabe ? Ja oder Nein?

Martin









PS. Castrol ist doch Baumarktöl oder was steht da Reihenweise ?
Martin735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ÖL High Star Praktiker geht auch im?! rob9921 BMW 7er, Modell E38 16 05.02.2009 23:28
Elektrik: Noch ne Frage wichtig Rückrüstung Monitor 750Schnitzer BMW 7er, Modell E38 20 09.01.2007 21:03
Motorraum: motorschaden repariert aber qualmt noch!!! Rick D. BMW 7er, Modell E32 16 13.03.2006 19:44
Jemand in Samstag in Hürth bei Köln dabei? GIBGUMMI BMW 7er, Modell E32 5 03.07.2002 13:18


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group