Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38 > E38: Tipps & Tricks



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2004, 19:54   #1
DVB-T Tuner günstig und gut -> selber einbauen !
darcman
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 08.02.2004

Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen
darcman darcman ist offline 14.03.2004, 19:54
Bewertung: (2 votes - 5,00 average)

Wie baue ich selbst einen DVB-T Receiver ein?

Hier ist das ultimative Manual zum Einbau eines Technisat DigiPAL 1. Dieser ist eine hervorragende Alternative zum €650,- teuren DVB-T Nachrüstsatz(65 50 0 305 565).




Material:

- DigiPAL-1
- Aussenantenne für DVB-T
- Multimeter
- Lötkolben + Zubehör
- Werkzeug (alle Sorten: Zangen, Schraubendrehen, u.s.w.)
- 4x Kontaktkabel 61 13 3 005 197 (€-,70/Stk. Beim Freundlichen)
- Kabelbinder Sortiment
- Schrumpfschlauch Sortiment + Feuerzeug o.ä.
- Bohrmaschine + 3,5mm HSS Bohrer f. Kabeldurchführung/Gehäuse
- 20 Meter Litze 1x0,14qmm (€2,- bei Segor Elektronik) f. IR-Diodenverlängerung
- 1 Meter Litze 1x 0,5qmm (€2,- bei Segor Elektronik) f. Stromanschluss DigiPAL-1
- Einen Stecker passend für den 12V Anschluss



Der DigiPAL wird im Kofferraum, hinter dem CD-Wechsler(falls vorhanden), eingebaut. Das ist wegen der Nähe zum Videomodul ratsam.
Hieraus ergibt sich allerdings die Problematik, dass der DigiPAL im Kofferraum nicht mit der Fernbedienung erreichbar ist!

Also geht’s nun ans Löten und ich beginne mit der Erklärung:

Folgende Schrauben müssen gelöst werden:








Nun haben wir freien Zugang zum Infrarot-Empfänger:




Diesen gilt es also auszulöten und an 3x 6 Meter langen Kabeln zu verlängern. Der IR-Empfänger wird im beifahrerseitlichen Fussraum installiert. Da ist recht einfach hinzukommen.



Hier mal die Platine von der Lötseite aus gesehen:






Bevor nun die 3x 6 Meter Kabel dazwischen gelötet werden, brauchen noch folgendes Utensil:




Keinen Schreck kriegen, die Kabel müssen ja irgendwie raus aus dem Gerät und zwar hier:




Zuvor muss aber noch eine Zugentlastung gebastelt werden, damit es durch ein unvorsichtiges Ziehen am Kabel nicht zur Zerstörung der Platine kommt. Ich habe das mit entsprechend vielen Schrumpfschläuchen übereinander geregelt:






Nun wird das Kabel auf die Platine gelötet. Vorsicht das keine Lötbrücken entstehen!
Folgendes Foto zeigt links den IR-Empfänger und rechts die Lötstellen auf der Platine, zur Verdeutlichung:



So, ich denk das dürfte jedem klar sein(1 auf 1; 2auf 2; 3 auf 3).

Der DigiPAL ist nun fertig für den Einbau ins Auto. Klar, man kann’s auch schöner machen, indem man ein einzelnes 3-adriges Kabel verwendet und sich noch eine Steckverbindung am Gerät baut. Ich hab’s allerdings nicht für Notwendig gehalten, da der DigiPAL ja nicht permanent Ein- und Ausgebaut wird.

Nun zur Vorbereitung aller zuvor besorgten Kabel.

Dieses Euro-AV auf Open End



habe ich auf ca. 40 cm länge gekürzt. Die Chinch-Stecker fallen hierbei natürlich weg. Zusätzlich muss auch noch etwas im Euro-AV Stecker umgelötet werden, sonst klappt es nicht.

Hier nun die Scart-Belegung:

1 = Litze Audio out rechts
3 = Litze Audio out links
4 = gemeinsame Masse
19 = Litze Video out




Die andere Seite des Kabels, dort wo bis eben noch die Chinch-Stecker dran waren, werden mit den Kontaktkabeln verlötet:

1 = offenes Kabelende
2 = verdrilltes Kabelende
3 = Kontaktkabel Steckerseite




Das sind nun die aufgetrennten Euro-AV Kabel:




Diese werden, getrennt nach Litze und Schirm gut verdrillt.
ACHTUNG aufpassen das hierbei keiner der superdünnen Kupferstränge, in der jeweils anderen Leitung mit verdrillt wird!




Jetzt wird die Litze als auch der Schirm mit je einem Kabelkontakt verlötet und gut mit Schrumpfschlauch Isoliert:






Zuletzt brauchen wir natürlich noch die Stromverbindung. Dazu hab ich einfach einen entsprechenden Stecker von einem der vielen Universal-Netzteile die bei mir herumliegen missbraucht und die alles sauber verlötet und verschrumpft.

ACHTUNG, hier ist besonders auf die richtige Polung von + und – zu achten:






Somit sind nun auch die Vorbereitungen aller Kabel geschehen!

Nun geht’s also endlich ans ersehnte einbauen ins KFZ.

Hier hab ich schon mal alles vorbereitet, also die Verkleidung abgebaut und den CD-Wechsler abgeschraubt:




Ich hab’s mir nun, bei der Befestigung des DigiPAL, recht einfach gemacht. Aber der Fantasie des Einzelnen sind ja keine Grenzen gesetzt.

Ich habe einfach die bereits bestehenden Bohrungen in der goldenen Blechplatte verwendet, um den DigiPAL mit Kabelbindern hier zu befestigen. Zwischen dem DigiPAL und der goldenen Blechplatte, habe ich etwas Polstermaterial befestigt(z.B. Schaumgummi):








Nachdem nun der Einbau der Hardware soweit abgeschlossen ist, kann die elektrische Verbindung am weissen Stecker erfolgen.




Für die Audioleitung:

die innere Litze der Audioleitung muss auf den PIN Nr. 4 die Abschirmung der Audioleitung muss auf den PIN Nr. 5

Für die Videoleitung:

die innere Litze der Videoleitung muss auf den PIN Nr. 6 die Abschirmung der Videoleitung muss auf den PIN Nr. 15




Sollten die PINS in dem weißen Stecker schon belegt sein müssen diese raus und durch die neuen ersetzt werden. Die alten gut Isolieren und zurückbinden.




Um an die PINs zu kommen, muss der weisse(nicht wie auf dem Foto der Blaue!) zerlegt werden:






In Natura sieht das alles so aus:






Das alles erfordert etwas Fingerspitzengefühl und ein wenig Zeit.

Wenn das jedoch geschafft ist, gilt es noch die Stromversorgung zu realisieren. Ich hab mich hier entschieden, die Stromversorgung abhängig von der Zündung zu machen und habe hierzu das nicht mehr benötigte Kabel für den separaten GPS Empfänger verwendet. Ich hatte zuvor ein MK2 und somit einen separaten GPS-Empfänger, wer den nicht haben sollte oder bei wem dieser noch intakt ist kann sich mal an meschanescha’s DVD Einbau Manual orientieren

Interner Link) PDF-Anleitung

Der beschreibt hier eine andere mögliche Methode.

Das Kabel sieht so aus:




Und die interessanten Kabel sind die hier:

1 = plus violett/rot
2 = minus braun/schwarz




Die werden noch eben mit dem vorgefertigten Stromstecker verlötet und nun sollte alles funktionieren.

Um den IR-Empfänger als auch das Antennenkabel nach vorn zu verlegen, muss der Kofferraumfussboden raus und die Rückwandverkleidung ab. Am Boden unten gibt es nun schon Kabel die vom Kofferraum in den Innenraum führen. Der Durchlass ist so gross, dass hier der IR-Empfänger ohne Weiteres durchpasst. Zuvor sollte noch die Rücksitzbank ausgebaut werden. Das ist auch mit wenigen Handgriffen erledigt.

Hinweis:

Mein E38 hat weder einen Skisack, noch eine elektrische Rücksitzbank. Die jenigen, welche dies betrifft müssen sich selbst schlau machen wie das 3fach Kabel von hinten nach vorn geführt werden kann. Ich kann dazu leider nichts schreiben!

Das IR-Kabel kann nun Problemlos auf der Beifahrerseite unter den Einstiegsleisten, bis nach vorn zur unteren A-Säule, verlegt werden.

Dann kann der IR-Empfänger an der A-Säulen Abdeckung im Fussraum oben herausschauen. Das geht einfach und ist sehr effektiv, da er hier von überall im Auto aus erreichbar ist.

Die von mir verwendete Antenne, habe ich in Berlin bei der Firma Keding erstanden. Die haben auch eine gleichnamige Homepage. Da ist jedoch nicht viel zu erfahren. Ich empfehle euch einfach bei eBay reinzuschauen und hier günstig eine zu ersteigern. Da aber DVB-T noch nicht weit verbreitet ist und eigentlich niemand so was im Auto spazieren fährt ist die Auswahl an Antennen auf momentan eine einzige beschränkt.

In jedem Fall müsst Ihr darauf achten, das Ihr eine kauft die wirklich für DVB-T gefertigt ist, also den entsprechenden Frequenzbereich empfangen kann!

Weitere Infos zum Thema gibt’s unter Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) DVB-Portal.

Und das ganze auch nochmal zum Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Download (mit rechter Maustaste!) als PDF, hier.



Das war’s…


darcman


(P.S.: Vielen Dank auch an meschanescha, dem ich ein paar Fotos geklaut habe... )

[Bearbeitet am 15.3.2004 um 11:14 von darcman]
Hits: 60433
Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2004, 22:37   #2
Mister B
Kyesinga!
 
Benutzerbild von Mister B
 
Registriert seit: 12.01.2004
Ort: München
Fahrzeug: 750i (E38)
Standard

Super Beschreibung.

Jetzt muß nur noch der digitale Empfang nach Bayern kommen.

Grüße
MB
__________________
Keinesfalls wird in der deutschen Sprache der Plural durch Anhängen eines Apostroph-S gebildet -> Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) [Deppenapostroph]
Hier kann die deutsche Sprache studiert werden -> Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) deutsche Grammatik
Mister B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2004, 10:05   #3
meschanescha
Hubraum zzgl. Ladeluft!
 
Benutzerbild von meschanescha
 
Registriert seit: 27.09.2003
Ort: Leinach
Fahrzeug: 745d, 116i, 325CI, Alpina B5
Standard

Hey Darci alter Tagdieb!

Sehr hübsche Anleitung hast Du da zusammengebaut!

Wüsst auf Anhieb nix was es da zu verbessern gäbe - und sehr sauber hast gearbeitet.
Nur dumm dass das DigiTV erst 2008 hierher kommen soll.

Ich hätte es dann aber dank DVD einfacher mit dem Anschluss. Einfach Chinchkabel in den DVD - Player Eingang, Strom da abzwacken und mit dem Kabellegen blick ichs auch schon innerhalb 2 Minuten

Grüße nach Berlin
__________________
BMW - aus Freude am Auffahren.
meschanescha ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 09:54   #4
Commo
Commonaut
 
Benutzerbild von Commo
 
Registriert seit: 03.01.2004
Ort:
Fahrzeug: E38, leider kein Commodore GS mehr :-(
Standard

@darcman

Super Anleitung, so wie ich das bis jetzt beurteilen kann.


Ab Ende Mai wird im Großraum Braunschweig auch auf DVB-T umgeschaltet. Dann werde ich Deine Anleitung als Grundlage für einen eigenen Einbau nehmen.


Mich graut es schon davor...
__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muß man vor allem ein Schaf sein."


Albert Einstein
Commo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 14:24   #5
darcman
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 735iA 10/98
Standard Danke für's Blümchen...

Zitat:
Original geschrieben von Commo

Mich graut es schon davor...


...brauchst aber keine Angst ham! Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete! Für Tipps bezüglich eines vernünftigen Einbauortes für die Antenne, wär ich im Übrigen sehr dankbar. Die liegt bei mir noch immer auf der Hutablage und wird von Zeit zu Zeit mal in ihrer eigentlichen Funktion als Fensterklemmantenne, bestätigt ...


Also:

Keine Angst und immer frisch ran ans Werk!!!

[Bearbeitet am 18.4.2004 um 12:47 von darcman. Grund: Vorranschreitender Analphabetismus]
darcman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2004, 22:54   #6
alphornblaeser
ehemals Gerard_Dirks
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Knonau (Schweiz)
Fahrzeug: BMW 750iL (E38, 06/2001) 181tKm
Standard Teletext

Hallo

Ich wollte eigentlich wissen ob mit so eine Lösung auch Teletext unterstutz wird oder ist mann dann auf die Original Umbausatz von BMW angewiesen.

Wie ist eigentlich die Qualität des Empfangs während die Fahrt. Muss etwas an die Antenne geändert werden? Für mich ist Teletext sehr wichtig.

mfg
Gerard
alphornblaeser ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2004, 08:52   #7
darcman
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 735iA 10/98
Standard

Da Du ja über den AV Eingang das DVB-T Signal empfängst, kannst Du lediglich das EPG des Empfängers nutzen, da der AV Eingang des Videomoduls kein Videotext unterstützt. Ob der originale BMW-Tuner das macht, kann ich Dir leider nicht sagen

Die Qualität ist, wie bei allem was durch die Luft gesendet wird, immer davon abhängig, wie weit Du vom sender weg bist oder von störenden Einflüssen umgeben bist. Dazu kommt, das DVB-T uns zwar einen hervorragenden Empfang an sich bietet, jedoch handelt es sich, wie bei allen digital modulierten Signalen, um mindestens einen encoding prozess(senderseitig) und einen decoding prozess(empfängerseitig). Das bedeutet, dass bei schneller Fahrt, bedingt durch sich stätig ändernde Empfangsbedingungen(Kreuzreflektionen etc.) , der Decoder teilweise nicht so schnell sich an die Gegebenheiten anpassen kann. Da kann also auch guter Empfang sein und Du hast trotzdem probleme.

Deine Frage nach der Antenne hab ich nicht verstanden

Grundsätzlich gilt:

Jeder Empfänger ist nur so gut, wie seine Antenne. Ergo: Die Antenne sollte immer optimal aufgestellt sein. Die eindeutig beste Lösung beim Auto wäre demnach auf dem Dach! Aber das muss halt jeder selber entscheiden. Daher bin ich in meinem Beitrag darauf nicht weiter eingegangen.
darcman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2004, 10:53   #8
diewagner
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2003
Ort: Mülheim an der Ruhr
Fahrzeug: 728i E 38
Standard

hallo darcman,

deine einbauanleitung für dvb habe ich mit großem interesse gelesen. kompliment was du dort gemacht, geschrieben und bebildert hast!

ich wohne im ruhrgebiet und hier soll dvb ende des jahres eingeführt werden. am wochenende war ich in bremen. dort wird dvb am 25.05.04 eingeführt. bei der gelegenheit hatte ich gelegenheit mich schon mal generell zu diesem thema zu informieren.

zur technik und deinem umbau habe ich jedoch noch ein paar fragen:

1. bei umstellung auf dvb braucht man für zu hause "keine" neue dachantenne. warum benötigt man im auto eine neue antenne für den empfang von dvb? wo sitzt die "alte" antenne und welchen anschluss hat diese?

2. die dvb tuner schleifen angeblich den "alten terrestrischen empfang" durch. kann man also mit deinem dvb tuner z.b. in berlin digital tv gucken und in anderen gebieten den ganz normalen terrestrischen empfang nutzen oder brauch man dazu noch das alte videomodul?

3. es gibt scart-adapter für den anschluss von dvd-playern. kann man solch einen adapter auch nehmen, um den scart ausgang vom dvb tuner mit scartkabel zu nutzen? ggfs. würde dann das löten für einen ungeübten löter entfallen.

4. ist bei deiner lösung tv während der fahrt frei geschaltet oder brauch man noch ein freischaltmodul?

5. du hast den dvb tuner an die stelle des cd wechslers befestigt. kann man nach aufrüstung auf dvb den wechsler nicht mehr nutzen?

tschö, und viele grüße aus dem ruhrpott in die hauptstadt
diewagner ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2004, 11:22   #9
darcman
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 735iA 10/98
Standard @diewagner

Puh, Du willst es ja wirklich wissen!

Also, i give my best:

zu 1. Die Antenne stellt das erste Gliede in Deiner Empfangskette dar. Sie ist somit, genau wie das letzte Glied(der Bildschirm), eines von zwei der wichtigsten Dinge in Deiner Anlage. Das was Du mit der Antenne empfängst, hast Du. Das kann Dir keiner mehr nehmen, so zusagen. Eine Antenne, speziell für DVB-T Empfang, ist immer an den von Ihr zu empfangenden Frequenzbereich optimiert um die besten Resultate zu erziehlen.

zu 2. Es bleibt alles wie gehabt. Das Du nach dem Einbau jetzt auch Digital schauen kannst, ist ein zusätzliches Feature...

zu 3. Das hängt davon ab ob und wie der Adapter gepolt ist. Ich hatte bei dem Euro-AV/Open End Adapter eben kein Glück und musste eben die richtigen Signale erst herrausfinden. Will sagen: Probieren geht über studieren!

zu 4. Ich hatte vor meinem MK4 einen MK2 mit einem entsprechend alten Softwarestand. Dieser hat es mir erlaubt, das Videomodul freizuschalten. Ich brauch also kein Modul oder sowas...

zu 5. Nein, hab ich nicht. Der DVB-T sitzt hinter dem CD-Wechsler - also keine Panik!

Viele Grüsse...
darcman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2004, 11:53   #10
diewagner
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2003
Ort: Mülheim an der Ruhr
Fahrzeug: 728i E 38
Standard

hi darcman,

also wenn ich dich richtig verstehe dann brauchst du also weiterhin dein altes videomodul um dvb und/oder terrestrisch zu gucken?

funktioniert dvb auch ohne das alte videomodul?

ich überlege nämlich zur zeit ob ich von mk1 auf mk3 aufrüste und könnte mir dann ein neues videomodul sparen und gleich auf dvb aufrüsten. ich habe (glaube ich zumindest) irgendwo mal gelesen, dass beim mk3 die bildaufbereitung im navirechner erfolgt.

gruß
diewagner
diewagner ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:35 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group