Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2009, 21:49   #1
rft-chip
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.10.2009
Ort: Langenfeld
Fahrzeug: E32-730i (05.92)
Frage Reparaturanleitung Zylinderkopf E32

Hallo,

ich überarbeite gerade einen Zylinderkopf von meinem E32 730i, den ich gerade mit Kipphebelbruch gekauft habe. Ich werde alle Kipphebel und Schaftdichtungen erneuern; evtl. auch die Nockenwelle und die Kipphebelwellen. Dazu benötige ich eine Reparaturanleitung mit den Anzugsdrehmomenten und Explosionszeichnungen. Wo bekomme ich den so etwas her?
Ich bereite das Fahrzeug auch gerade auf und möchte dazu verschieden Leisten , Türverkleidungen etc. ausbauen. Gibt es da auch Info´s drüber?

Danke aus dem Rheinland
rft-chip ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2009, 22:27   #2
VollNormal
Normal ist, wie ich bin!
 
Benutzerbild von VollNormal
 
Registriert seit: 18.05.2004
Ort: Bochum
Fahrzeug: Ringe-Wagen, Porsche-Boxster-Bobbycar
Standard

Reparaturanleitung für 'nen M30-Kopf? Der ist doch so simpel aufgebaut, den kriegt mein 5jähriger Neffe wieder zusammengepuzzelt.

Ernsthafte Anzugsdrehmomente hast du erst wieder beim Einbau. Alle Schrauben im und am Kopf selber lassen sich problemlos unter Beachtung der Regel "Nach ganz fest kommt ganz lose" anziehen.

Lass den Kopf auf jeden Fall abdrücken. Ich habe grade einen beim Instandsetzer, der Meister meinte, früher hätte er auch nicht geglaubt, dass die reissen ...

Der Instandsetzer kann dir dann auch sagen, ob die Nockenwelle nocht taugt. Wenn sich mit dem Fingernagel ein Grat erfühlen lässt, muss sie mindestens geschliffen und gehärtet werden. Und wenn der Instandsetzer grade dabei ist, kann der auch gleich die Ventile sowie deren Sitze und Führungen überprügen. Bei meinem reichte es, die Auslässe nachzufräsen, die Einlässe waren noch OK.

Ach ja - bei Bedarf (und bei dem langen Alu-Kopf ist der Bedarf eigentlich vorprogrammiert) muss der Kopf noch geplant werden.
__________________
Tüssi, Andreas

Nomaal is dat nich ...

Alt genug, um es besser zu wissen. Aber jung genug, um es trotzdem zu tun!
VollNormal ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 13:32   #3
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Zitat:
Zitat von VollNormal Beitrag anzeigen
Reparaturanleitung für 'nen M30-Kopf? Der ist doch so simpel aufgebaut, den kriegt mein 5jähriger Neffe wieder zusammengepuzzelt.

Ernsthafte Anzugsdrehmomente hast du erst wieder beim Einbau. Alle Schrauben im und am Kopf selber lassen sich problemlos unter Beachtung der Regel "Nach ganz fest kommt ganz lose" anziehen.

Lass den Kopf auf jeden Fall abdrücken. Ich habe grade einen beim Instandsetzer, der Meister meinte, früher hätte er auch nicht geglaubt, dass die reissen ...

Der Instandsetzer kann dir dann auch sagen, ob die Nockenwelle nocht taugt. Wenn sich mit dem Fingernagel ein Grat erfühlen lässt, muss sie mindestens geschliffen und gehärtet werden. Und wenn der Instandsetzer grade dabei ist, kann der auch gleich die Ventile sowie deren Sitze und Führungen überprügen. Bei meinem reichte es, die Auslässe nachzufräsen, die Einlässe waren noch OK.

Ach ja - bei Bedarf (und bei dem langen Alu-Kopf ist der Bedarf eigentlich vorprogrammiert) muss der Kopf noch geplant werden.
Na, das war ja mal wieder ein Beitrag auf den man, wenn man Hilfe sucht, echt verzichten kann. Das dein Neffe so begabt ist und die Drehmomente in den Fingern spürt ohne dafür irgendeine Dokumentation zu blättern ist ja schön für Dich aber hilft das dem Fragesteller?

Ich suche auch eine solche Anleitung da ich meinen Kopf auch einer Revision unterziehen möchte. Und da ist eine Reparaturanleitung in der die wichtigen Details stehen sehr hilfreich, auch wenn der M30 Kopf wirklich sehr einfach aufgebaut ist.

Da fängt schon damit an wie die Kette zu demontieren ist, ohne das man später Probleme bekommt, oder in welcher Reihenfolge die Zylinderkopfschrauben zu lösen sind.

Das geht weiter bis zu den Drehmomenten. Und die sollte man wissen. Wer ohne Drehmomentschlüssel an einem Motor schraubt outet sich wirklich als ignorant oder inkompetent. Zumindest bei relevanten Schrauben. Schlauchschellen mache ich ohne.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 14:01   #4
VollNormal
Normal ist, wie ich bin!
 
Benutzerbild von VollNormal
 
Registriert seit: 18.05.2004
Ort: Bochum
Fahrzeug: Ringe-Wagen, Porsche-Boxster-Bobbycar
Standard

Der TE fragte danach, wie denn der Kopf zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen sei. Und dafür braucht man nun wirklich keine Anleitung. Fast alles ist gesteckt, vier Schrauben halten das Kettenrad, zwei die Nockenwelle in Position und sechs resp. drei die beiden Deckelchen am anderen Ende. Von denen aber nur der größere abgebaut werden muss, wenn man die Kipphebelwellen ziehen will. Wenn du da ganz genau sein willst, dann kuckst du mit Gewindebezeichung und Schraubenwerkstoff in eine entsprechende Tabelle und liest das Drehmoment ab.

Deine Anmerkung zu Steuerkette und ZK-Schrauben zielt auf den Aus- und wieder Einbau des vollständigen Kopfes. An der Stelle gebe ich dir recht, dass eine Anleitung sinnvoll bis erforderlich ist und verweise auf den Bentley.

Ein Hinweis noch, weil sich das nicht unbedingt sofort erschliesst:
Die Kipphebel sind mit Federringen auf der Welle fixiert. Kipphebel mitsamt Anlaufscheibe gegen die Spiralfeder verschieben, dann sieht man diese. Die müssen ab, sonst lässt sich die Welle nicht ausbauen.

Und dann gibt's Interner Link) hier mehrere Bauvorschläge für einen Ventilfederspanner.
VollNormal ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 15:31   #5
m30 freak
Durchwirrtes Mitglied
 
Benutzerbild von m30 freak
 
Registriert seit: 13.08.2009
Ort:
Fahrzeug: e32-735ia pd.01.1991 diamantscwarzmetallic ,730 i bj 4 .87 blau metallic
Standard kopf demontage

moinchen ersmal.ich hätte mit dieser anleitung und der anspielung auf den fünfjährigen auch meine probleme.sinnvoll sind in jedem fall mal eine fernünftige grundausstattung,ein geeichter drehmomentschlüssel,ne grad scheibe,und gutes industrieschleifpapier.den nach dem ausbau is ja bekanntlich vor dem einbaumal ernsthaft zu empfehlen is ne anleitung zb. jetzt helf ich mir selbst vom e34 mit deinem motortyp sind ja identisch.da sind alle sachen beschrieben.zb demontage der anbauteile,kettenspanner und fixieren des kettenrades ,ot stellung etc.vor dem einbau den kopf überprüfen lassen ist sinnvoll und spart geld.führungen dichtheit und ventilsitze,sowie nw und kipphebel.wenn man es richtig machen will,und nicht pfuscht dan is ne überholung in jedem fall zu empfehlen.meist sind die ventilführungen verschlissen,die ventildichtflächen dichten nicht mehr korrekt ab ,je nach motorlaufleistung.mein kopf m30b35 hatte 204000 gelaufen von 12 ventilführungen,ventilsitzen waren noch 4 in ordnung.bei 5000 umdrehungen des motors bsp.haben die ventile keine zeit mehr sich gerade auszurichten um dann korrekt abzudichten und danach zu öffnen,usw.lange rede kurzer sinn,ein besuch beim überholer des vertrauens is unumgänglich wenn du den wagen länger fahren willst. habe meinen kopf bei kolb motorsport in thulba bei bad kissingen machen lassen bin sehr zufrieden ,geht wie die kugel aussem rohr.grüsse harald ps.denk beim einbau an ein neues ölrohr,hohlschrauben und einen qualitäts dichtsatz (victor reinz zb.)marken öl 10 w40 keine baumarktsplempe.
m30 freak ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 00:19   #6
milfhunta
schadstoffarmer sparer
 
Benutzerbild von milfhunta
 
Registriert seit: 26.08.2009
Ort: München
Fahrzeug: E32-730i-1990-M30B30-
Standard

warum muss das ölrohr eigentlich neu?
ich hätt gesagt schön putzen, in bremsenreiniger oder so einlegen,mit druckluft durchpfeiffen und gut, oder?
milfhunta ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 02:38   #7
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Zitat:
Zitat von milfhunta Beitrag anzeigen
warum muss das ölrohr eigentlich neu?
ich hätt gesagt schön putzen, in bremsenreiniger oder so einlegen,mit druckluft durchpfeiffen und gut, oder?
Das muss unbedingt neu, weil das Metall vom Öl mit der Zeit ganz weich wird....

Nein, ich war heute beim Motoreninstandsetzer und der meinte auch das Ölrohr auf jeden Fall neu. Ich fragte warum?

Die Antwort:
Das kostet nur 5,95 da kann man es auch neu machen...

Ich denke auch penibel reinigen und wieder verwenden.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 13:53   #8
milfhunta
schadstoffarmer sparer
 
Benutzerbild von milfhunta
 
Registriert seit: 26.08.2009
Ort: München
Fahrzeug: E32-730i-1990-M30B30-
Standard

jaja...5,95 hier, 8,99 da...das addiert sich schon...

wenns nicht sein muss, würd ichs auch nicht machen. ich mein, ein kipphebel kostet auch bloß ca 20€...aber es sind halt 12...
milfhunta ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 17:44   #9
e3tom
M30-Anbeter
 
Benutzerbild von e3tom
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Freital
Fahrzeug: E23 728iA 7/81,E12 525 9/79,E3 3.0s 11/76,Ford Granada Ghia 2.3 9/82,Lada 2107 '86, Hyundai Trajet 2.7 '01 & Kia Magentis 2.5 '01
Standard

Zitat:
Zitat von nonickatall Beitrag anzeigen

Die Antwort:
Das kostet nur 5,95 da kann man es auch neu machen...

Ich denke auch penibel reinigen und wieder verwenden.
Genau. Die Kopfschrauben kosten auch nur 3,50 - da kann man die schon mal neu machen, auch wenn's gar nicht sein muss ...

Putzen das Röhrchen und gut iss.
e3tom ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 18:54   #10
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Zitat:
Zitat von e3tom Beitrag anzeigen
Genau. Die Kopfschrauben kosten auch nur 3,50 - da kann man die schon mal neu machen, auch wenn's gar nicht sein muss ...

Putzen das Röhrchen und gut iss.
Das hingegen halte ich für Quatsch. Nach übereinstimmender Aussage meines BMW Ersatzteiltypen und des Motoreninstandsetzers sind das Dehnschrauben die nach erstmaliger Verwendung nicht mehr benutzt werden dürfen.

Und bei 3,50 das Stück sollte man da nicht sparen, denn eine gerissene Schraube zieht mit Sicherheit riesen Probleme hinter sich her die ein vielfaches teurer sind als der Satz Schrauben.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
reparatur, zylinderkopf


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
e32 reparaturanleitung-961seiten BMW-H BMW 7er, Modell E32 36 18.10.2009 15:08
Literatur: Reparaturanleitung E32 M30/M35/M70 Daniel80 Biete... 1 16.02.2009 18:37
Reparaturanleitung E32 730i Holger4372 BMW 7er, Modell E32 2 21.09.2007 21:55
Fahrwerk: Reparaturanleitung E32 ab Bj 09/86 ansi53 BMW 7er, Modell E32 13 19.07.2007 19:15


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group