Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2008, 23:28   #1
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er 730i M30
Standard M30 Revision: Was ist von dieser Basis zu halten?

Nabend,

hab mir heute mal die Zeit genommen den eigentlich als Austauschmotor gedachten M30 für meinen kleinen 730i von innen anzusehen. Er stammt angeblich aus einem 88er E34 mit 180000km. Als ich damals unter den Ventildeckel schaute, war ich auch zweifellos davon überzeugt ein top Triebwerk gekauft zu haben. Ich wollte deshalbt auch nur den Zylinderkopf herunter nehmen, da ich diesen wegen Superbenzin, Verdichtungserhöhung usw. etwas abfräsen lassen wollte. Aber als der Kopf herunten war:

Bittere Enttäuschung!

Der sechste Topf war offensichtlich voll Wasser gelaufen. Entsprechend sehen Ventile und Laufbuchse (siehe Bild) aus. Daraufhin hab ich ihn weiter zerlegt:

Die Kolben haben alle beidseitig Riefen gezogen (siehe Bilder). Da aber Pleuellager, Hohnbild, Nockenwelle und die Färbung des Zylinderkopfes meiner Meinung nach noch recht gut aussehen, muss der Bock mal sauber heiß gelaufen sein, oder was meint ihr dazu?

So wies aussieht werd ich jetzt aber wohl hoffen müssen, das zumindest bei meinem Original-330000km-Einlaufnockenwelle mit Kipphebelbruch-M30 noch was zu retten ist.

Gut Nacht!
Schorsch



(Bilder eins und zwei zeigen die Riefen der Kolben - sieht auf den Bilder fast harmlos aus, zwei und drei zeigen mehr schlecht als recht den Rostfraß vom sechsten Topf, Bild sechs ist das einzig "schlimme" Pleuellager (Topf 5), alle anderen sehen aus wie Bild fünf)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg -RIMG0803.jpg (80,0 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg -RIMG0805.jpg (76,0 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg -RIMG0823.JPG (77,0 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg -RIMG0826.jpg (79,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg -RIMG0809.jpg (84,0 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg -RIMG0818.jpg (80,0 KB, 50x aufgerufen)

Geändert von J.J. McClure (03.09.2008 um 08:42 Uhr). Grund: Grammatik;-)
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 07:27   #2
christian 72
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort:
Fahrzeug: 730 iA R6 PD 06 / 1987 und 750 iL PD 08/89 EZ 10/89
Standard

Hallo!

Machbar ist zweifellos alles! Bloß, ob es sich lohnt, diesen Motor zu überholen? Hol dir lieber einen anderen, wird günstiger! Wie gesagt, ist meine persönliche Meinung, was du machst, mußt du selbst entscheiden! MfG Christian
christian 72 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 08:12   #3
AlexH
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort:
Fahrzeug: VW Passat
Standard

Zitat:
Zitat von christian 72 Beitrag anzeigen
Hallo!

Machbar ist zweifellos alles! Bloß, ob es sich lohnt, diesen Motor zu überholen? Hol dir lieber einen anderen, wird günstiger! Wie gesagt, ist meine persönliche Meinung, was du machst, mußt du selbst entscheiden! MfG Christian
Die Frage ist, was für eine Gurke du dann u.U bekommst. Wenn Du sicher sein willst, und die Kohle nicht die einzige Rolle spielt, du den Wagen noch lange fahren möchtest und der allgemeine Zustand deines Fahrzeugs in Ordnung ist, würde ich den Motor überholen.
AlexH ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 08:59   #4
christian 72
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort:
Fahrzeug: 730 iA R6 PD 06 / 1987 und 750 iL PD 08/89 EZ 10/89
Standard

@ AlexH

Das stimmt natürlich auch wieder! Bloß: Kaufst du einen gebrauchten E32 - logisch, neue gibts nicht mehr-weißt du auch nicht, was du bekommst! Das Beste wäre es, einen Motor im eingebauten Zustand zu kaufen, so daß man ihn probelaufen lassen kann. Oder man vertraut den bekannten Forumsschlachtern! MfG
christian 72 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 09:38   #5
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er 730i M30
Standard

Morgen,

prinzipiell hasse ich es einen E32 schlachten zu müssen, da ich wirklich ein absoluter Fan dieser Baureihe bin. Mein 730i befindet sich trotz seiner hohen Laufleistung vorallem noch in relativ gutem Zustand, das heisst es muss auf jeden Fall wieder ein Triebwerk rein.

Sollten zumindest Block und Kolben des Originalmotors (den ich aber erst ausbauen muss) noch in Ordnung sein, werde ich mir sicher nicht noch einen AT-Motor kaufen, da man wirklich nicht weiß was man bekommt. Vorallem haben die meisten angebotenen Motoren seltsamer Weise immer um die 180000km runter, was die Gurken aber wirklich hinter sich haben bleibt meist ein Rätsel. Bei meinem 730er kann ich mich dagegen wenigstens auf die 330000km verlassen. Es wäre dann zwar eine Komplettrevision mit neuen Pleuellagern, Kolbenringen, Steuerkette, Dichtungen usw. fällig, aber dann hab ich auch ein nahezu neuwertiges Triebwerk am Laufen das die nächsten 200000km auf jeden Fall keinen Ärger mehr macht.

Ist beim Originaltriebwerk aber auch nichts mehr zu retten, werde ich mir wohl auch einen kompletten Schlachtwagen holen. Das ist wirklich vernünftiger und wesentlich rentabler als sich noch einige dieser "Original-180000km-Wracks" zu kaufen.

Zur Not hätte ich auch noch einen kompletten M51 rum stehen, den ich vor Jahren schon mal in einen E32 pflanzen wollte. Bei den derzeitigen Dieselpreisen und dem dämlichen Feinstaubärger rentiert sich das nur auf keinem Auge.

Das Gute ist nur, dass ich nicht auf den BMW angewiesen bin da ich noch mein immerhin zuverlässiges Winterauto habe. Nur nervt es gewaltig das ganze Jahr in diesem klapprigen, hässlichen Volvo rumgurken zu müssen, während der schöne E32 in der Einfahrt verstaubt.

Grüße
Schorsch

Geändert von J.J. McClure (03.09.2008 um 09:45 Uhr).
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 10:19   #6
AlexH
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort:
Fahrzeug: VW Passat
Standard

Du müsstest mal die Kosten eine kompletten Revision (hohnen, neue Kolben incl. Übermaßringe, die KW würde ich auch schleifen lassen bei dem Bild von der Lagerschale,etc.) einem original BMW Austauschmotor gegenüberstellen. Evtl. kommt der ATM günstiger-und hast auch noch Garantie

Zitat:
Zitat von christian 72 Beitrag anzeigen
Oder man vertraut den bekannten Forumsschlachtern! MfG
bei Andre (abenson) würde ich ruhigen Gewissens einen Motor kaufen
Gruß
AlexH ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 11:26   #7
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er 730i M30
Standard

Guter Einwand, da muss ich mal kurz nachrechnen.....


12x Pleuellager a 8,15€ = 97,8
6x Rep.-Satz Kolbenringe a 48,91€ = 293,46
1x Dichtungssatz Kurbelgehäuse: 79,85€ (67,57 Elring @ 100pro-ersatzteile.de)
1x Dichtungssatz Zylinderkopf: 276,08€ (213,02 Elring @ 100pro-ersatzteile.de)

macht laut meinem ETK an Teilen: 747,19€ original ohne Beziehungen, 671,85€ mit Alternativen und ca. 560,39€ original mit Beziehungen + Zylinderkopfbearbeitung: 100-150€ macht im teuersten Fall rund 900€ und im günstigsten Fall 660€

Austauschtriebwerk: 4358,45 laut ETK und 3268,83 mit 25% bzw. bekommt man noch was für den alten Motor

Hmm, ich würde sagen es kommt darauf an.

Ich meine, wenn man die Garantie/Gewährleistung berücksichtigt (bei Selbsteinbau) ist man mit einem neuen AT-Motor im Gegensatz zu knapp 750€ reinen Teilekosten schon auf der sicheren Seite, kein Frage! Vorallem wenn man weder Zeit, noch Werkzeug, noch Spass am Schrauben hat.

Aber vorausgesetzt bei meinem Originalmotor sind zumindest der Block mit Laufbuchsen und die Stöpsel noch in Ordnung, könnte ich aus den zwei Motoren, die ich sowieso schon habe, einen machen und hätte dann für ca. 700€ ein komplett überholtes Triebwerk. Natürlich darf man dabei die Arbeitszeit nicht mal ansatzweise berechnen Ausserdem: Wenn das Material mal 330000km gehalten hat, sind die nächsten 670000km auch kein Problem mehr



Grüße!
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 14:08   #8
AlexH
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort:
Fahrzeug: VW Passat
Standard

Hallo,

na ja. Aus Zwei mach Einen klingt aber auch nicht nach einer korrekten Revision. Und ob ein so "zusammengeschusteter" Motor dann als neuwertig zu bezeichnen ist, darf bezweifelt werden. Wenn Du den Block nicht zum Hohnen bringst, sondern einfach nur neue Kolbenringe und neue Lager würde ich nicht von einem neuwertigen Motor sprechen. Hier stellt sich die Frage, ob ein 180.000 Km Motor nicht genauso gut wäre. Koben, wie die auf dem Bild würde ich nicht mehr verbauen und der Laufbuchse in der dieser Kolben steckte auch nicht mehr. Wenn ich dann noch die Lagerschalen sehe, ist ein Schleifen der KW eigentlich unvermeidlich. Wenn Du einen Motor mit solchen teilen zusammenbaust, kannst Du dir die Arbeit schenken.

gruß
AlexH ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 15:32   #9
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er 730i M30
Standard

Hmm, ich denke du hast mich da wohl falsch verstanden.

Die Gurke, die da auf den Fotos zu sehen ist, ist natürlich Schrott - keine Frage! Die Kolben habens definitiv hinter sich und die Laufbuchse ist mit etwas Glück durch Hohnen wieder hin zu bekommen. Das Überholen dieses Motors macht natürlich keinen Sinn mehr. Ärgerlich ist nur, dass das eben der Motor mit den angeblichen 180000km ist.

Die Kurbelwelle wäre übrigens noch in Ordnung. Die Oberfläche der Wellenzapfen ist plan und der Durchmesser liegt bei allen zwischen 47,98mm und 47,99mm (Mikrometerschraube, alle 45° gemessen). Laut TIS liegt das Original-Toleranzfeld zwischen 47,991mm und 47,975mm. Ich bräuchte also nicht einmal Stufe-1 Pleuellager.

Was mir jetzt noch zu meinem Glück fehlt ist ein Motorblock mit einwandfreien Laufbuchsen und schönen Stöpseln ohne Riefen. Ob ich das Glück habe, zeigt sich aber erst wenn ich meinen 330000km M30 ausgebaut und zerlegt habe. Sollte dem so sein, kann ich daraus mit o.g. Neuteilen problemlos wieder ein einwandfreies Triebwerk zusammen bauen.

Das ist vielleicht etwas unorthodox, aber immernoch besser als die Katze im Sack zu kaufen und mit einem Triebwerk durch die Lanschaft zu gurken, das auf 100km mehr Öl als Benzin säuft und nur noch die halbe Leistung bringt weil es in Wirklichkeit die 500000km schon vor der Jahrtausendwende hinter sich hatte anstatt der aktuell versprochen original 180000.

Gruß
Schorsch
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 16:49   #10
MartinE32
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Franken
Fahrzeug: E32-730i A (Bj. u.EZ 04.88), Klima, E30- 325i vfl 2TL (EZ 05/86), E30-325i Cab (Bj.11/86; EZ 03/87), e39 523i LPG (Bj. 07/96)
Standard

Trotz allem werden die m30 3.0 so wenig auf dem Markt gefragt, dass Sie wieder so günstig abzugreifen sind, dass man bei dem Aufwand, der hier ansteht, glatt noch zweimal in den "Grabbelsack" langen könnte ....

hier im Forumsmarktplatz steht bspw. ein 730er für 1000.- mit nem überholten ZK ... dass könnte auch ne Schlachtbasis sein ...

Wie auch immer, wenn Du selbst nen Motor wieder aufbaust, wirst Du dann sicherlich am Besten wissen, was Du hast ...

Gruß
Martin
MartinE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Karosserie: Was ist von Nachbauten zu halten? the_bob BMW 7er, Modell E38 20 07.07.2008 09:09
was ist von diesem angebot zu halten? Igor eBay, mobile und Co 14 30.12.2006 00:00
was ist von dem 750il zu halten? micha457 BMW 7er, Modell E32 36 24.11.2006 22:41
Abgasanlage: was ist von dem teil zu halten??? micha457 BMW 7er, Modell E32 3 20.03.2006 20:27
Was ist von diesem Angebot (750i) zu halten ? TBF BMW 7er, Modell E32 2 03.09.2004 22:46


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:52 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group