Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2007, 03:30   #1
Papa's Toy
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Papa's Toy
 
Registriert seit: 12.02.2007
Ort: Berlin
Fahrzeug: S500 4M W221, 997 4S Targa
Frage Wie geht das denn weiter mit den Motoren??

Mal ne ganz andere Frage, die bestimmt schon mal gestellt wurde, mir aber keine Ruhe lässt...
Der E38 hatte im V12 320/30PS irgendwas, bei E65 warens schon beim 4.4er mehr PS, und jetzt soll beim F01 schon wieder ein 8Zylinder mehr als 600PS, also weit über dem E65 V12 liegen...
Werden wir irgendwann nur noch mit Veyron-Motoren durch die Gegend düsen? Was denkt ihr über die Entwicklung, geht das nicht langsam am Markt vorbei? Ich gebe zu, ich schau etwas von oben, da mich 600 PS absolut reizen, aber trotzdem mal von einer anderen Seite betrachtet...
Papa's Toy ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 09:54   #2
Mr. Evil
Freude am gleiten
 
Benutzerbild von Mr. Evil
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Mannheim
Fahrzeug: 750i Special Edition Exclusive XD3 (LPG Prins) BJ 05.2007 (e65)
Standard

HI,
diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Was mich dabei begeistert, ist dass der Spritverbrauch gleichbleibt bzw. teilweise sogar sinkt. Und solange man den Hubraum und nicht die PS versteuern muss können die gerne auch 1000 PS verbauen. Ich denke es wird früher oder später jedenfalls enden, da kein normaler Mensch solche Autos richtig fahren und handeln kann!
Gruß
Mr. Evil
Mr. Evil ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 11:23   #3
stocki
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Die Motorleistungen werden weiter steigen. In der vorletzten Ausgabe der Zeit war ein interessanter Artikel zu dem Thema. Tenor: Insbesondere die deutschen Automobilhersteller werden weiterhin starke, schwere, und hochtechnisierte Fahrzeuge anbieten, da dass zu ihrem Markenimage gehört. Gleichzeitig werden sich aber die Massenprodukte der gleichen Anbieter weiter in Richtung sinkender Verbräuche entwickeln. U.a. wurde dort der 320 aus der ersten Dreierreihe mit dem aktuellen 320i verglichen. Gewicht gestiegen, Leistung gestiegen, Durchschnittsverbrauch um etwa 3Liter/100km gesunken. Angesichts weiter steigender Treibstoffpreise und drohender CO2-Besteuerung, werden die Verbräuche der Alltagsautos aber noch deutlich weiter sinken müssen. 120g/km CO2-Ausstoss, bedeutet gut 5 Liter Vergaserkraftstoff auf 100km oder knapp 5 Liter Diesel. Da geht's hin, und, angesichts der Gesamtzunahme an Fahrzeugen, noch deutlich darunter.

Das die Luxuslimousinen und Luxussportwagen noch in unserer Lebenszeit die 1000PS-Grenze erreichen werden, halte ich nicht für unrealistisch. Diese Autos werden aber so gut wie keine Marktbedeutung haben und in erster Linie Imageträger sein. Dass das ungebremster größer, schwerer, stärker, schneller, von der vermögenden Kundschaft nicht bedingslos goutiert wird, zeigen die Absatzschwierigkeiten von Maybach und ähnlichen übergroßen und überteuren Fahrzeugen.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es im weiteren Verlauf sogar zu einer Art "sozialen Ächtung" solcher Fahrzeuge kommt. Als erste Indizen für eine solche Entwicklungen könnte man die Tatsache werten, dass einige der prominenteren Hollywood-Stars (Clooney, DeCaprio) demonstrativ einem Toyota-Prius den Vorzug geben. Vor einigen Jahren konnte in diesen Kreisen der Geländewagen oder die Limousine gar nicht groß genug und schwer genug sein. Ein anderer Hinweis könnten die dümmlichen Anfeindungen sein, die man sich als Fahrer hubraumstarker Limousinen oder als Geländewagenfahrer gefallen lassen muss. Da schwingt derzeit sicher in erster Linie Neid mit, der in der schwachsinnigen Klimadiskussion endlich ein (neues) Ventil gefunden hat, aber diese Stimmung könnte sich als gesellschaftlicher Mainstream konsolidieren. Dann bekommt man unter Umständen echte Probleme, wenn man mit einem 5-Liter-V8 auf's Firmengelände fährt und nicht bloss hämische Kommentare.

In meinem eigenen Umfeld erlebe ich auch bei den Menschen, denen es eigentlich egal sein könnte wie groß oder teuer ihr Auto ist und wieviel Treibstoff es verbraucht, häufiger die bewußte Entscheidung für das nächstkleinere Modell (5er statt 7er, A6 statt S-Klasse).

Die Differenzierung der Hersteller über die Motorleistung wird vielleicht auch immer weniger wichtig. Ein großer Teil der Kundschaft der teuren Oberklassenmodelle sind Vielfahrer. Ich denke, dass diese Kundschaft z.B. das selbstfahrenden Automobil schätzen würde. Ein Auto, dass sich im zähfliessenden Berufsverkehr selbst zurechtfindet, aber beim Wochendausritt auf freier Straße konventionell selbst gefahren werden kann, wäre für viele Menschen höchst attraktiv. Wie weit die technische Realisierung solcher Systeme fortgeschritten ist, zeigen die dynamischen Tempomaten/Abstandshalter in den aktuellen Topmodellen, und die Entwicklungen der Urban-Challenge (vormals DARPA-Challenge), sowie der Car2Car-Communication.

Zusammenfassend kann man sagen:
  • Die Leistung der Topmodelle wird weiter ansteigen
  • Die Topmodelle werden allerdings weniger direkte Markbedeutung haben
  • Der Verbrauch der Volumenmodell wird weiter sinken
  • Die Differenzierung der Automobile wird zunehmend weniger über die Motor- oder die Fahrleistungen als vielmehr über den erweiterten Gebrauchswert erfolgen

Schönen Gruß

Martin
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 15:11   #4
Tom.
Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2007
Ort: Rheintal
Fahrzeug: 335i - 2012 | Panamera Turbo 2014
Standard

Die Einschätzungen von Martin empfinde ich ziemlich treffend und sehr interessant.

Ich meine ergänzend, dass sich der Trend zu immer mehr Auto-Varianten (häufig auf gleicher technischer Basis) nicht verlangsamen wird. Damit heben sich immer mehr die starren Kategorien auf (1er, 3er, 5er, 6er, 7er -> mal sehen, was als 4er kommt , dazu X und M ).

Der Motor wird dabei immer eine Rolle spielen, aber vielmehr werden die verschiedenen Fahrzeug-Konzepte und Marketing-Identitäten im Vordergrund stehen. Der Mini ist ja ein sehr gutes Lehrstück wie ein Auto in der Vermarktung mit Lebensgefühl gleichgesetzt wird.

Das gesellschaftliche Auto-Quartett ("wie viel PS hat Deiner?") wird somit nicht mehr so stark an Hubraum & PS festgemacht sondern das Auto als Ganzes bestimmt wer Du sein möchtest. Die großen Limousinen werden dabei eine immer kleinere Rolle spielen, da die Konzeptvielfalt zunimmt (der X5 wird sicherlich auch beim 7er Kundschaft räubern).

Porsche nutzt diese Entwicklung auch sehr gut aus. Während die großen Limousinen für Erfolg stehen (man schaue sich dazu nur mal die Schlagwörter im aktuellen 7er Katalog an: wie z.B. "Respekt" oder "Charakter"), geht Porsche einen Schritt weiter und Verkauft das Image, das nach Erfolg kommt: "Unabhängigkeit", Freiheit, etc. - getreu dem Motto: "Erfolgreich bist Du sowieso".

Die PS-Zahl steht dort gar nicht mehr so sehr im Vordergrund - ist sowieso genug vorhanden

Aber letzten Endes sind wir Männer immer mit einem Bein in der Steinzeit und es kommt nur drauf an, wer den größten Was-auch-immer hat
Tom. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 06:47   #5
ThomasG
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von ThomasG
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Leeds
Fahrzeug: G11-740xd LCI (09.20)
Standard

Zitat:
Zitat von Papa's Toy Beitrag anzeigen
Mal ne ganz andere Frage, die bestimmt schon mal gestellt wurde, mir aber keine Ruhe lässt...
Der E38 hatte im V12 320/30PS irgendwas, bei E65 warens schon beim 4.4er mehr PS, und jetzt soll beim F01 schon wieder ein 8Zylinder mehr als 600PS, also weit über dem E65 V12 liegen...
Werden wir irgendwann nur noch mit Veyron-Motoren durch die Gegend düsen? Was denkt ihr über die Entwicklung, geht das nicht langsam am Markt vorbei? Ich gebe zu, ich schau etwas von oben, da mich 600 PS absolut reizen, aber trotzdem mal von einer anderen Seite betrachtet...
So was hat einen unbestreitbaren Reiz, ganz ohne jede Frage. Wenn man sich allerdings die Realität ansieht, hat beispielsweise in der 7er-Reihe der 730d einen überwältigend hohen Anteil an den Zulassungen, und das liegt sicherlich nicht daran, dass all diese Kunden sich nicht auch ein stärkeres Modell leisten könnten. Im Gegenteil sind viele dieser "kleinen Diesel" sogar besonders gut ausgestattet und liegen preislich auf demselben Niveau wie solche mit den größeren Motoren.
Ich selbst hatte ursprünglich vor, den jetzigen 735i durch einen 750i abzulösen, werde aber vermutlich jetzt erst mal auf einen 730d wechseln und auf den F01 als 735sD warten. Eigentlich weiß ich gar nicht so genau, was meinen Sinneswandel hervorgerufen hat. Vermutlich einerseits die für mich zugegebenermaßen große Überraschung bei der Probefahrt und die Erkenntnis, dass ein 730d eine Motorisierung hat, bei der kein Mensch wirklich Mangel leiden muss, und andererseits der rein subjektive Ärger über die hohen Spritkosten, und das obwohl unsere Stromrechnung monatlich höher ist als die Benzinrechnung.
In meinem persönlichen Umkreis stelle ich - natürlich auch völlig subjektiv - fest, dass es vermehrt Menschen gibt, die beim Neukauf auf einen bestimmten Fahrzeugtyp (7er, 6er Cabrio...) zwar nicht verzichten möchten, aber zunehmend kleinere statt größere Maschinen gewählt werden.
Vielleicht mag auch eine Rolle spielen, dass die Leute vermehrt keine Lust mehr haben, ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes zu verbrennen.
__________________
"Spoiler und laute Tüten machen aus einem 7er keinen Supersportwagen, sondern einfach nur einen lauten und hässlichen 7er."

Die Leute regen sich über NSA und Vorratsdatenspeicherung auf, frickeln sich aber ganz freiwillig eine Spionagesoftware wie WhatsApp auf ihre Handys. Verstehen muss man das nicht wirklich...
ThomasG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Karosserie: Wie geht denn das ab??? NickB12 BMW 7er, Modell E38 11 23.04.2005 20:31
Wie geht das mit den foto´s?? Schulle BMW 7er, Modell E38 7 26.10.2004 23:09
Keilriemen einfetten aber wie geht das denn??????? FUXUS735i BMW 7er, Modell E38 8 30.04.2004 07:54


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group