Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell F01/F02
 Detail-Infos
 Modelle
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell F01/F02



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2019, 21:41   #171
Andrzej
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Andrzej
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Olsztyn
Fahrzeug: Rover75 V6 2,5 Triumph Spitfire Jaguar X350 XJR E32750i E32740i E38750i E39540i Maserati Quattroporte E31850i E24635CSi
Standard

Zitat:
Zitat von opa12 Beitrag anzeigen
Natürlich kann das Öl eine Ursache sein, aber zu sagen irgendein 10w60 ist besser als irgend ein 0w30 kann stimmen muss aber nicht.
z.B.: hat das LiquiMoly Synthoil High Tech 5W/40 einen Viskositätsindex von 167, das Phi-Oil Racing Engine 0W30 hat einen Viskositätsindex von 190.
Dadurch ist das 0W30 bei 100° zwar dünner als das 5W40 aber mit steigender Temp. wird es duch den hohen VI wesentlich langsamer "dünner".
Ja, das stimmt, Mann soll aber keine Aepfel mit Birnen vergleichen. Ein racing Oil ist fuer Sport vorprogramiert, wo auf andere Faktoren als in Normalbetrieb gesetzt wird. Solch ein Oel darf Mann bestimmt nicht 20Tkm in Motor laufen lassen, was mit LM 5W/40 locker erreichbar ist!
__________________
17 Jahre Forum
Andrzej ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2019, 22:05   #172
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

Zitat:
Zitat von Andrzej Beitrag anzeigen
Motul X-power 10W/60 hat Verdampfungsfaktor niedriger als 5, naemlich genau 4,6%
Ein vollsynthetisches 10W-60 ist auch bezüglich Ölverbrauchs evtl. eine Überlegung wert, allerdings m.E. für Winter-Kurzstrecken-Betrieb nicht gerade optimal.

Ich denke Öle mit passender Freigabe dürften für die meisten eher in Frage kommen, z.B. beide mit LL-04 Freigabe:

“RAVENOL RUP Racing Ultra Performance SAE 5W-40”, 6 % - oder wer unbedingt 5W-30 möchte: „RAVENOL REP SAE 5W-30“, 6,2 %

Aber ich wollte eigentlich nicht zu einem (oder mehreren) bestimmten Produkten/Hersteller raten, sondern in erster Linie die Aufmerksamkeit (abseits der üblichen Viskositäts-Diskussionen) auf diesen m.E. für den Ölverbrauch relevanten Wert lenken. (Wobei konkrete Beispiele natürlich nicht schaden können.)

Viele Grüße,

Jörg
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2019, 23:17   #173
opa12
Der wie ein Panzer bremst
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von opa12
 
Registriert seit: 06.10.2007
Ort: Laakirchen
Fahrzeug: E38-750iL (12.1998)
Standard

Zitat:
Zitat von Andrzej Beitrag anzeigen
Ja, das stimmt, Mann soll aber keine Aepfel mit Birnen vergleichen. Ein racing Oil ist fuer Sport vorprogramiert, wo auf andere Faktoren als in Normalbetrieb gesetzt wird. Solch ein Oel darf Mann bestimmt nicht 20Tkm in Motor laufen lassen, was mit LM 5W/40 locker erreichbar ist!
Das nennt sich "nur" Racing weil es auch im Rennsport verwendet wird.

Auszug aus dem Produktdatenblatt:
Racing Engine 0W30 wurde speziell fgr den Langstreckenrennsport in der LMP2 mit den modernen Motoren von
Nissan entwickelt. Außerdem kann das Produkt universell in modernen PKW Diesel- und Benzinmotoren verwen-
det werden und glänzt hier durch extrem niedrigen Ölverbrauch und spürbare Kraftstoffersparnis. Durch die ge-
ringe Verdampfungsneigung ist das Produkt trotz hoher Additivgehalte auch exzellent für den Einsatz bei Diesel-
partikelfiltern geeignet.


Ich fahre dieses Öl in meinem M73, mein Vater in seinem X-Trail Diesel und in den Fiesta meiner Frau kommts auch rein.

Diente aber auch nur als Beispiel um zu zeigen, dass es andere wichtigere Eigenschaften beim Motoröl als die Viskosität gibt.

Bg Franz
__________________
Wenn die Bierwirtin ein minderwertiges, dem Getreidepreis nicht entsprechendes Bier verkauft, soll sie überführt und alsdann im Flusse ertränkt werden.
Hamurabi, 1768-1686 v. Chr.

Interner Link) Lang lebe der Common Rail - Die Goldenen Regeln der BMW Dieselfahrer

750iL Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) www.maschratur.at
opa12 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 01:56   #174
ThePlayerPPC
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von ThePlayerPPC
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Hamburg
Fahrzeug: F02 750iL
Standard

Zitat:
Zitat von opa12 Beitrag anzeigen
Wenn du möchtest, dass es den Motorinstandsetzer bei euch noch länger gibt, dann bezahlst du im hoffentlich zumindest den Aufwand für die Fehlersuche und Diagnose.

Bg Franz
Na klar wird der bezahlt. Immerhin wird er bestimmt ein paar Stunden beschäftigt sein um mir sagen zu können, was kaputt ist. Und wenn es nicht zu teuer wird dann kann ich es auch hier machen lassen. Wegen 2-300 Euro Ersparnis muss ich den Wagen nicht nach Polen Karten lassen.

Zum Thema Öl, ich bin entsetzt was für eine Billigheimerei seitens BMW hier betrieben wird. Anscheinend hat das Öl bei diesem Motor eine wichtige Rolle bei der Haltbarkeit. Und BMW empfiehlt hier das billigste Produkt? Ich wusste nicht das ich neuerdings Öl-Kunde betreiben muss um ein Auto von BMW zu fahren. Habe immer nur das BMW Öl oder das von Castrol benutzt mit Freigabe.
ThePlayerPPC ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 15:24   #175
Peter-R
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2016
Ort: München
Fahrzeug: F02-750iL
Standard

ich verwende jetzt erstmals das BMW TwinPower Turbo 5W30
Peter-R ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 16:44   #176
ThePlayerPPC
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von ThePlayerPPC
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Hamburg
Fahrzeug: F02 750iL
Standard

Das habe ich jetzt das letzte Jahr verwendet.
ThePlayerPPC ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 17:50   #177
nerko
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 02.12.2006
Ort: Weil am Rhein
Fahrzeug: 740xd 10.2017; m5 06.2018
Standard

Das Öl ist sicherlich ein entscheidender Faktor aber dass ein Motor schon unter 100tsd km praktisch für den Müll ist, da kann selbst das Öl nichts dafür...

Schwache Materialien, Sparmassnahmen bei Teilen aber eine hohe Belastung, da kann man das beste Öl nehmen, im besten Fall wird es nur hinausgezögert aber es ist unvermeidlich.

In den USA hat man nicht die Öl-Sorte gewechselt sondern jede Menge an Teilen.

Somit muss man diese fehlerhafte Konstruktion, welche sich bis zum g11 hinauszieht, nicht mit falschen Öl-Sorten rechtfertigen, sondern einfach mal das Problem beim Namen nennen.
Jeder dritte V8 im Internet weist Anzeichen eines baldigen Motorenschadens auf... Da vermisst man wieder die Guten M62er Motoren.

Man sollte erwarten, wenn es Audi und MB beherrschen, dass es mindestens auch BMW kann.
__________________
nerko ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 23:51   #178
Exotenspezie
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2008
Ort: Offenbach
Fahrzeug: 7er
Standard

Da so viele Nachfragen bei mir eingegangen sind hier nochmal der Link unter dem sich jeder das entsprechende Wissen anlesen kann. (bzgl. Öl und N63)

In dem selben Forum finden sich zu diesem Öl auch Frischölanalysen und Gebrauchtölanalysen aus zertifizierten Laboren.

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://oil-club.de/index.php?thread...urbo/&pageNo=4

Ansonsten wurden die Ölwechselintervalle in den USA per BMW-Vorgabe beim N63 halbiert. Der Motor wird für "normales" Öl von der Stange einfach viel zu heiss.
Exotenspezie ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 16:16   #179
ThePlayerPPC
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von ThePlayerPPC
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Hamburg
Fahrzeug: F02 750iL
Standard

Wie sieht das eigentlich in der Brennkammer aus (hoffe das ist der richtige Ausdruck) wenn die VSD undicht ist? Läuft die Kammer dann mit Öl voll? Sind die Kerzen dann verkohlt?
Wenn die Kerze sauber ist kann man davon ausgehen das die VSD noch dicht ist?
Bisher ist die Werkstatt nicht so überzeugend. Laut dem Motorbauer soll es die VSD sein. Aber die Kerzen sollen sauber sein. Eine Kerze lässt sich aber nicht rausdrehen sagte er mir. Bin jetzt verunsichert was ich machen soll. Der Werkstatt weiter vertrauen oder das Auto abholen?
ThePlayerPPC ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verarbeitung F02-FL Otto_V12 BMW 7er, Modell F01/F02 33 02.04.2013 05:11
F01 oder F02 Otto_V12 BMW 7er, Modell F01/F02 37 16.08.2012 09:07
F02 modell MRS.Cityline eBay, mobile und Co 1 26.06.2010 23:02
F02-730 Li crocodile BMW 7er, Modell F01/F02 10 11.11.2009 09:03
F02 in 1:18 Ackermann BMW 7er Modellautos 27 06.05.2009 18:27


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group