Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2009, 19:53   #131
Schorsch
BastardOperatorFromHell
 
Benutzerbild von Schorsch
 
Registriert seit: 21.08.2006
Ort: Nähe KA (Großherzogtum Baden)
Fahrzeug: E32 730iA K V8(M60B40) Prod. Tag 16-10-1992 und MB S212 350CDI 4-Matic
Standard

Zitat:
Zitat von Martin735 Beitrag anzeigen
Hat das Addinol HighStar nun eine BMW Freigabe ? Ja oder Nein?

Martin
Jo, BMW Longlife 98
__________________
Schorsch - sorgt für Bluthochdruck

Schorsch ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 19:57   #132
Martin735
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von Martin735
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: im Jenseits
Fahrzeug: 735 VFL 7/2002
Standard

Zitat:
Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
Jo, BMW Longlife 98
Gibts das irgendwo schriftlich ?

Martin
Martin735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 20:01   #133
Schorsch
BastardOperatorFromHell
 
Benutzerbild von Schorsch
 
Registriert seit: 21.08.2006
Ort: Nähe KA (Großherzogtum Baden)
Fahrzeug: E32 730iA K V8(M60B40) Prod. Tag 16-10-1992 und MB S212 350CDI 4-Matic
Standard

Zitat:
Zitat von Martin735 Beitrag anzeigen
Gibts das irgendwo schriftlich ?

Martin
jo
Schorsch ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 20:06   #134
Schorsch
BastardOperatorFromHell
 
Benutzerbild von Schorsch
 
Registriert seit: 21.08.2006
Ort: Nähe KA (Großherzogtum Baden)
Fahrzeug: E32 730iA K V8(M60B40) Prod. Tag 16-10-1992 und MB S212 350CDI 4-Matic
Standard

da, gugg:

Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/952647-post32.html
Schorsch ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 21:03   #135
Roadopa
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Roadopa
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Bessenbach
Fahrzeug: E38 740il PD 4/96 - E39 528iT PD 9/98
Standard

Also, wie sag ich's meinem Kinde....
Hatte vor etlichen Jahren mal nen 2L Omega, den hab ich ca 75tkm im Jahr
auf Autobahnen bewegt. Bekommen hat er an "Pflege" Einmal im Jahr Öl / Filter - Kerzen etc. Nicht mehr nicht weniger. Also sozusage alle 75tkm Ölwechsel.
Nachgefüllt wurden das Jahr über auch ca. 1 -2 Liter.
Kostenpunkt 1990 - 5L Kanister 4,99DM 10W40
Allerdings, jede Karre wird warmgefahren und zwar richtig bevor er Leistung bringen muß. Zu der Zeit gab es nur drei Gaspedalstellungen. Standgas - Warmfahren - Vollgas (Naja - fast)
Das einzige was beim Verkauf bei fast 420tkm noch einwandfrei funktionierte war die Maschine.
Seitdem fahre ich nur noch "Billigöl", solange es ein Erstraffinat ist und über entsprechende Freigaben verfügt.
Damals war ich Arbeitsmäßig fast nur in Erdölraffinerien tätig, da lachst du dich kaputt welche "Marken" bei "Marken" einkaufen..........

Gruß Ulli
Roadopa ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 22:08   #136
wmart730
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2003
Ort: Bremen und umzu
Fahrzeug: E38 730iA, BJ/EZ 7/94
Standard

Zitat:
Zitat von Martin735 Beitrag anzeigen
Gibts das irgendwo schriftlich ?
Steht auch im TIS bei den Longlife98-Ölen. Kannst Du selber in der Tabelle dort nachsehen (Namentlich freigegebene Longlife98-Öle, Ziffer 7.2, mein' ich).

Gruß, Martin A

Geändert von wmart730 (07.02.2009 um 22:16 Uhr).
wmart730 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2009, 23:10   #137
Martin735
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von Martin735
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: im Jenseits
Fahrzeug: 735 VFL 7/2002
Standard

Zitat:
Zitat von wmart730 Beitrag anzeigen
Steht auch im TIS bei den Longlife98-Ölen. Kannst Du selber in der Tabelle dort nachsehen (Namentlich freigegebene Longlife98-Öle, Ziffer 7.2, mein' ich).

Gruß, Martin A
Danke an alle für die Infos.

Martin
Martin735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2009, 00:44   #138
amnat
Der, der nach 'Polen fuhr
 
Benutzerbild von amnat
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: um Nbg
Fahrzeug: E38-728iA BJ.09'98, Prins 160'''km; E24-628CS Bj.01'80, H-Kennz.; E24-635CSI EZ 04'88, stillgelegt; F15-xDrive40d EZ 07'16
Standard

Zitat:
Zitat von Lothar Beitrag anzeigen
... Ich: fassungslos. ...
meine: "Zerstörte-Motoren-Bilanz" seit Oktober 2007:
BMW518i M43 Autogas, 320tkm
Ford Scorpio 2,5TD VM Motor
Ford Mondeo 1,6i Autogas, 330tkm
Überlebt haben u.a.: ein Volvo 850 Autogas 280tkm, ein Mondeo 1,8 td 440tkm, ein 200D W124 180tkm, ein BMW 728i Autogas 200tkm, eine Kawa Z1000. ..
Mindestens der DB 250D und BMW728i haben Ölkühler.

Nachdem ich über Interner Link) Gasbetrieb gelesen habe werde ich vom vorhanden Castrol 0W30 abkommen und zukünftig 'dickeres' Öl verwenden.
Vieles habe ich hier übers Öl gelesen.
Noch in den 70ern hatten wir SAE30 im Sommer, danach 15W-50 und für die Diesel im profesionellen Gebrauch 10W-40. Jetzt sind wir bei 0W-30 (immer mit Markenöl).

Gas verbrennt mit um 80°C höherer Temperatur und vor allem langsamer! Dadurch wird das Öl bzgl. der Temperatur stärker beansprucht. Kürzere Wartungsintervalle werden empfohlen (Flashlub läßt im BMWs eh kaum einer einbauen). Stärkere Beanspruchung haben auch Dieselmotoren. Deshalb haben sie u.A. auch andere Ölspezifikationen. Meine These unterstützt, dass bei ALPINAs auch 'dickeres' 10W-60 vorgeschrieben ist.
amnat ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2009, 13:35   #139
GraueEminenz
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Schwäb. Alb
Fahrzeug: E38-740iA (03.98) - seit 10/2007 Prins VSI (LPG): vorher ICOM JTG
Standard

Hallo zusammen,

ein paar Gedanken zum Thema (Motor-)Öl:

1) Öldruckleuchte
Schaut Euch an, wo der Druckschalter sitzt!
Das ist meistens am Ölfiltergehäuse, nicht hinter der letzten Schmierstelle an der Nockenwelle!
Je dicker das Öl, desto schwerer geht es durch Filter und Leitungen, desto schneller baut sich hoher Druck auf - und die Lampe geht aus (oder der Öldruckmesser zeigt hohen Druck).
Dann ist aber noch nix an den (belasteten) Schmierstellen!
Bei "dickem" Öl kann das sogar Minuten dauern, bis da was ankommt (besonders dann, wenn der Motor bei niedrigen Temperaturen heiß abgestellt wurde - und dann stundenlang "abtropfen" konnte).
Nach ein paar Minuten können da die Leitungen leerlaufen! Und diese "Luft" muß dann erstmal durch Öl ersetzt werden.

Eigentlich sollte die Warnlampe da noch brennen...


2) Viskositätsbereich
Der V. wird in der Regel bei neuen Ölen gemessen und angegeben.
Aber - es gibt unterschiedliche Viskositäts"verbesserer". Die gehen früher oder später alle kaputt. Nur - manche früher, andere später.

Die, die später kaputtgehen sind meist etwas teurer...


3) Schmierung in Gleitlagern (Kurbelwelle, Nockenwelle, Pleuellager)
In Gleitlagern "schwimmt" die Welle auf dem Öl, das durch die Rotation der Welle in den Lagerspalt gezogen wird. Dazu muß das Öl eine ausreichende Haftung zu dem Material der Welle (und möglichst ein bisschen weniger zur Lagerschale) haben. Außerdem - das Öl muß da sein, in ausreichendser Menge. Wenn es zu "dick" ist, dann kommt nicht genug nach, der Schmierfilm reißt, Welle und Lagerschale kommen in Kontakt - und der Lagerspalt wird mal wieder ein bisschen größer, es braucht dann mehr Öl, der Öldruck wird geringer und baut sich auch langsamer auf. Also - man nimmt "dickeres" Öl ((Fast) beliebig fortzusetzen).

"Dünnes" Öl kommt schneller zu den Lagern. Und im Leerlauf erstmal eine Minute den Motor drehen lassen - Hand auf's Herz: Wer macht das?
(Um nicht falsch verstanden zu werden: Das ist kein verbotenes "Warmlaufenlassen", sondern nichts anderes als technisch erforderliche "Herstellung der Betriebsbereitschaft". Bei druckluftgebremsten Lkw wird ja auch nicht mit leeren Druckbehältern losgefahren - warum soll man sich den Motor ruinieren?)

Wer den Motor gemütlich warmfährt und dann erst Leistung fordert, liegt richtig.


4) Gasbetrieb (LPG)
Egal, ob Verdampfer oder Flüssigeinspritzung: Wenn das Gemisch stimmt, dann wird es dem Motor dadurch nicht heißer werden - als z.B. auf Benzin im Gespannbetrieb den Aichelberg rauf mit Vollgas.
Und eben dafür sind Kühlsysteme, Schmierung etc. ausgelegt.
Vollgasfest nennt man sowas.
Wie viel km am Stück fahrt Ihr denn mal Volllast? 10? Bei der Last schluckt der E38 4,4 Liter V8 schlappe 120 Liter pro Stunde! (Tankinhalt ist bekannt...)
Wenn man dann mal die Norm nimmt, wie die Motorleistung für "Fahrzeugleistung" üblicherweise gemessen wird stellt man fest, daß da ca. 10 Minuten Vollast ausgehalten werden müssen. Sind ca. 20 Liter Super, etwa 200 kWh Energie.

Das bisschen Verdampfungskühlung bei Flüssigeinspritzung oder im Benzinbetrieb: Die paar kW Verdampfungswärme, bezogen auf ca. 300 kW (bei 90 Liter/Stunde Benzinverbrauch; mein Grauer kann sogar mehr als das, nur der BC zeigt das nimmer an!), die in den Kühler oder in gleicher Menge in den Auspoff gehen (und, mit Glück 210 kW ins Getriebe...) - vergeßt es!
Da wird ein Paraffin verdampft, kein Wasser. Schaut Euch doch einfach mal die entsprechenden Verdampfungswärmen an.

Wenn der Motor auf Gas heißer wird - dann stimmt das Gemisch nicht.
Oder Ihr braucht einen neuen Thermostat.
Wenn ein Gastanker nicht 20% - 25% (in Litern) mehr LPG durch die Düsen schickt, als bei identischer! Fahrweise auf Benzin, dann läuft die Kiste zu mager. Das kann an der Lambda-Sonde liegen oder an sonstwas.
Auch LPG kann nicht "zaubern" - die Energie muß wo herkommen, und LPG hat zwar bezogen auf Masse einen höheren Brennwert, dafür nur eine Dichte von ca. 0,51 kg/Liter, bezogen auf Super bei ca. 0,76 kg/Liter. Da bleiben dann die oben genannten Prozente Mehrverbrauch in Litern.

Aktuell wird der Mehrverbrauch LPG gegenüber Super aber geringer. Ins Benzin wird immer mehr Biosprit zugemischt die letzten Jahre. Alkohol enthält bereits Sauerstoff, ist also schon teilweise oxidiert (man könnte sagen: Schon ein bisschen "angebrannt"). Da geht der Brennwert stark runter.
Über den Daumen: Ethanol (Alkohol) etwa 7 kWh/Liter, "gutes altes" Super knapp 10 kWh/Liter, "gutes altes paraffinhaltiges winterversulzendes" Diesel etwa 11 kWh/Liter (nagelt mich hier nicht auf die Kommastelle fest - ich bin g'rad zu faul, Tabellen zu wälzen. Auch ich werde älter und habe nicht mehr alles parat...).

Ethanol als Treibstoff hat, s.o., weniger Energiegehalt. Ist aber klopffester und bringt mehr Verdampfungs-Innenkühlung. Daher die vermeintliche Mehrleistung (bei deutlich höherem Verbrauch) - wenn der Motor umgebaut wird, um z.B. durch höhere Verdichtung die bessere Klopffestigkeit auch zu nutzen.


Was noch...

5) Gas brennt langsamer
Ja, stimmt. Das nennt man Klopffestigkeit...
Wenn's aber mal angezündet ist, dann macht Gas und Benzin keinen Unterschied mehr. Die sanftere Verbrennung (weil einfach das Gemisch homogener ist) nutzt dem Motor sogar. Benzin kann dann immer noch unkontrolliert in irgendwelchen Ecken selbst zünden; es gab mal ein Benzin, blau die Farbe, das hieß damals "Klingelwasser". Besonders gut zu hören im Käfer, bei heißem Motor, großer Gang bergauf...
Beim Diesel "brennt's am schnellsten". Deshalb klingt der auch oft so "hart", "nagelig". Manchmal "klopft" er laut; da will dann einer rausgelassen werden...
Deshalb ist das Triebwerk (Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Lager...) auch robuster gebaut, um das abzukönnen. Und den drinzubehalten, der da so laut klopft...

Der Gasmotor dürfte gerne leichter gebaut sein, als der Benziner. Eben deshalb, weil's so schön "friedlich" abbrennt und nicht gewaltig explodiert.
Wir fahren "Verbrennungsmotoren". Manche vielleicht "Explosionsmotoren".
Aber bei letzteren - da braucht man sich wenig Gedanken zum richtigen Öl zu machen. Die können das auch ohne...


Zusammengefaßt:
Tut das rein, was ihr wollt... @Roadopa hat da nicht unrecht!
Rennfahrer, die dauernd Vollast fahren, vielleicht ausgenommen. Da sollte es schon eine "gute" Marke sein, damit auch gut gesponsert wird.
Was vielleicht vermieden werden sollte: 10 Jahre NoName-Öl, gut abgelagert im halbvollen Plastikkanister in der Garage mit verlängerten Wechselintervallen, und dann plötzlich vollsynthetisches 0W-40, um dem Motor mal was "gutes" zu tun.
Da kommt dann das Öl schnell in ausgeleierte Lager, baut keinen Öldruck auf, löst auch noch die letzte Ablagerung des letzten Jahrzehnts aus der Ecke. Dann ist der Ölfilter nach 1000 km überfordert, das Bypassventil macht auf (aber!! Jetzt geht wenigstens die Öldruckkontrolleuchte schnell aus!! Tolles Öl!), und der ganze Dreck schmirgelt noch den letzten Rest von den Lagerschalen runter.

Übrigens: Klappernder Ventilspielausgleich: Das ist ein gutes Warnsignal!
Solange es noch klappert - langsam tun. Dann ist das Öl nämlich noch nicht "vor Ort".

Denkt einfach mal d'rüber nach...

Übrigens, nur nebenbei: Ich fahre Castrol 0W-30 oder Fuchs Supersyn 0W-30. Die sind, wenn man sie nicht beim Freundlichen kauft, auch nur 4 - 5 Euro pro Liter teuer.
Verbrauchsvorteil gegenüber 15W-40: Etwa 1/2 Liter Super je 100 km.
Im alten Mercedes mit 360tsd auf der Uhr fahre ich 15W-40 vom Baumarkt, früher Fuchs 10W-40.
Der veträgt das vollsynthetische nicht.

Viele Grüße
GraueEminenz
GraueEminenz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2009, 14:03   #140
Schorsch
BastardOperatorFromHell
 
Benutzerbild von Schorsch
 
Registriert seit: 21.08.2006
Ort: Nähe KA (Großherzogtum Baden)
Fahrzeug: E32 730iA K V8(M60B40) Prod. Tag 16-10-1992 und MB S212 350CDI 4-Matic
Standard

Zitat:
Zitat von GraueEminenz Beitrag anzeigen
Und im Leerlauf erstmal eine Minute den Motor drehen lassen - Hand auf's Herz: Wer macht das?

Viele Grüße
GraueEminenz

ich, und zwar immer. im winter darf er auch mal zwei minuten laufen, bevor er bewegt wird


im übrigen steht das auch in der BA, dass man ihm nen minütchen geben soll.


gruß Thorsten
Schorsch ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ÖL High Star Praktiker geht auch im?! rob9921 BMW 7er, Modell E38 16 05.02.2009 23:28
Elektrik: Noch ne Frage wichtig Rückrüstung Monitor 750Schnitzer BMW 7er, Modell E38 20 09.01.2007 21:03
Motorraum: motorschaden repariert aber qualmt noch!!! Rick D. BMW 7er, Modell E32 16 13.03.2006 19:44
Jemand in Samstag in Hürth bei Köln dabei? GIBGUMMI BMW 7er, Modell E32 5 03.07.2002 13:18


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group