Start » Service » News » Techno Classica 2006 » Mercedes Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Techno Classica
 BMW in Essen
 weitere Hersteller
 Fotos aus Essen
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

BMW 740i Individual (E38) und Goggomobil TS 250 Coupé beim Rhein-Ruhr-Stammtisch im Juli 2017
 

Rauno Aaltonen startet im classic Mini bei der Rallye Monte Carlo Historique 2017.
 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2017
 

Die neue BMW 5er Limousine (G30): Modell und Markt.
 

Goldenes Klassik-Lenkrad 2016: Doppelsieg für zwei Jubilare.
 

Der BMW 02 auf Jubiläumstour durch Norddeutschland.
 
Service Point

EU-Kennzeichen


Radarfalle
 
Neuvorstellungen
 
BMW hat viele neue Modelle auf den Markt gebracht. Schauen Sie sich z. B. folgendes Auto näher an:
 
BMW Concept X6
BMW Concept X6
 


 

Techno Classica 2006: Mercedes-Benz

„Willkommen beim Erfinder des Automobils“ +++ Das neue Mercedes-Benz Museum ist der Maßanzug für die Traditionspflege der Marke +++ Das erste Automobil der Welt als Prunkstück

Gut einen Monat vor seiner offiziellen Eröffnung ist das neue Mercedes-Benz Museum das zentrale Thema auf der Techno Classica in Essen. Unter dem Motto „Willkommen beim Erfinder des Automobils“ dokumentiert Mercedes-Benz auf der Techno Classica 2006 die Bedeutung des neuen Museums für die Traditionspflege der Marke auf dem rund 1.000 Quadratmeter großen Messestand; mit Partnern des Mercedes-Benz Classic Centers und den Markenclubs werden es sogar nahezu 2.300 Quadratmeter sein.

Das erste Automobil der Welt: der Motorwagen von Karl Benz, Techno Classica 2006

Karl Benz' Motorwagen, das erste Automobil der Welt ist auf der Techno Classica 2006 zu sehen

 

Zentrales Fahrzeugexponat auf dem Messestand ist der originale Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886, den Karl Benz 1906 persönlich dem Deutschen Museum in München schenkte. Es ist das erste Mal, dass das Deutsche Museum das Fahrzeug ausleiht – exakt 100 Jahre nach der Übergabe und 120 Jahre nach der Erfindung des Automobils durch Karl Benz und Gottlieb Daimler. Von Daimler stammt der ebenfalls in Essen ausgestellte Versuchsmotor aus dem Jahr 1883; er ist ein weiterer Meilenstein der Automobilgeschichte, denn er bot erst-mals vergleichsweise hohe Drehzahlen und damit die notwendige Leistung zum Antrieb eines Automobils.

Mercedes Bionic Car auf der Techno Classica 2006

Mercedes Bionic Car

 

Zwei weitere Fahrzeugexponate in Essen stammen aus der Gegenwart und Zukunft. Das Konzeptfahrzeug Mercedes-Benz Bionic Car wurde im Jahr 2005 vorgestellt. Es hat aufgrund seiner charakteristischen Karosserieform, die dem natürlichen Vorbild des tropischen Kofferfischs nachempfunden ist, eine vorzügliche Aerodynamik. Kombiniert mit BLUETEC, der saubersten Dieseltechnologie der Welt, lassen sich herausragende Verbrauchswerte erzielen. Mit dem Bionic Car blickt der Erfinder des Automobils in die Zukunft. Und aus der Zukunft scheint die Mercedes-Benz R-Klasse bereits in unsere Zeit gekommen zu sein – ein neues, einzigartiges Fahrzeugkonzept, das die Vordenkerrolle der Marke unterstreicht. Die R-Klasse – in Essen steht der R 350 – bietet in einem luxuriösen Ambiente bis zu sechs Personen Platz.

Neues Mercedes-Benz Museum / Außenansicht

Das neue Mercedes-Benz Museum wird ohne das erste Automobil von Karl Benz auskommen müssen - auf der Techno Classica 2006 ist es dagegen auf dem Mercedes-Stand zu bewundern

 

Das neue Mercedes-Benz Museum wird am 19. Mai feierlich eröffnet. Ab dem 20. Mai können die Besucher auf ihrem Weg durch das Museum eine Zeitreise durch die 120-jährige Automobilgeschichte erleben: Auf neun Ebenen mit einer Gesamtfläche von 16.500 Quadratmeter sind 163 Fahrzeuge ausgestellt. Erstmals ist nun auch die mehr als 100-jährige Nutzfahrzeuggeschichte des Unternehmens zu sehen. Der Messestand auf der Techno Classica ist im Stil des neuen Mercedes-Benz Museums gehalten. Dieses steht für die Traditionspflege der Marke – aber es ist weit mehr als ein Zuhause für 120 Jahre Automobilgeschichte: Das Mercedes-Benz Museum ist den Kunden, den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit verpflichtet. Denn sie bewegt, was dort ausgestellt ist – im wörtlichen und im übertragenen Sinn.

Neues Mercedes-Benz Museum / Außenansicht

Neues Mercedes-Benz Museum, Außenansicht

 

Das neue Mercedes-Benz Museum entstand ähnlich wie ein neues Automobil. Zunächst virtuell und mit Computerhilfe entworfen, ist es jetzt, nach weniger als drei Jahren Bauzeit, bereit für die ersten Probefahrten. Die Konzeption ließ alle Beteiligten Neuland betreten – und ihre Einzigartigkeit legt nur einen Vergleich nahe: Das neue Mercedes-Benz Museum ist die S-Klasse unter den Museen der Welt. Es steht für die Marke und ihre Werte. Es trägt sie hinaus in die Welt. Und es soll in jeder Hinsicht Maßstäbe setzen. So wie die S-Klasse von Mercedes-Benz.

Mit seiner Nähe zum DaimlerChrysler-Stammwerk in Stuttgart-Untertürkheim reicht das neue Mercedes-Benz Museum allen Mitarbeitern die Hand, die für die Marke tätig waren, sind und sein werden. Es gibt ihnen das Versprechen der Kontinuität.

Keine Oldies, aber trotzdem bei Mercedes auf der Techno Classica zu sehen: der Mercedes R 350, sowie das Mercedes Bionik Car (hinten)

Keine Oldies, aber trotzdem bei Mercedes auf der Techno Classica zu sehen: der Mercedes R 350, sowie das Mercedes Bionik Car (hinten)

 

120 Jahre automobile Tradition sind stets auch nach vorn gerichtet. Die Basis dafür ist die beständige Innovationsfreude der Marke Mercedes-Benz, denn Innovationen sind die Meilensteine auf dem Weg in Richtung Zukunft. Beispiele dafür sind die Messeexponate auf der Techno Classica.

Auch die Architektur des neuen Mercedes-Benz Museums ist dem Originalitätsgedanken der Marke Mercedes-Benz verpflichtet, immer wieder völlig neue Dinge für die Mobilität der Menschen zu schaffen – von der Erfindung des Automobils bis zur zukunftsweisenden Vision des unfallfreien Fahrens. Die Doppelhelix im Inneren des Gebäudes reflektiert das Erbgut der Marke Mercedes-Benz und ihrer Tradition.

Der Mercedes Messe-Stand auf der Techno Classica 2006 steht ganz im Zeichen des neuen Mercedes Museums

Der Mercedes Messe-Stand auf der Techno Classica 2006 steht ganz im Zeichen des neuen Mercedes Museums

 

Das Mercedes-Benz Museum selbst hat auch schon Geschichte geschrieben. Sie reicht zurück bis in die Frühzeit des Unternehmens. Allerdings dienen die ersten Kollektionen von Daimler und Benz vor allem als interne technische Archive. Gleichzeitig jedoch stehen die Fahrzeuge für die Erfindung des Automobils, für die Originalität und Geschichte des ältesten Automobilherstellers der Welt, ein Umstand, dem bereits 1923 in einem ersten kleinen Werksmuseum der Daimler-Motoren-Gesellschaft Rechung getragen wird.

Das erste Museum der Daimler-Benz AG wird 1936 eröffnet. 1961 wurde eine umfassende Umgestaltung vorgenommen; 1986, zum Jubiläum „100 Jahre Automobil“ wurde es großzügig erweitert. Immer war es ein Spiegel der Marke, in den Kunden, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit tief blicken durften. Das neue Museum bleibt Vorbild und Maßstab der automobilen Traditionspflege. Zu erleben ab dem 20. Mai 2006.

Quelle: Daimler-Chrysler Presse-Mitteilung vom 04.04.2006

 

Mercedes-Benz und Mercedes Clubs auf der Techno Classica 2006

Mercedes Messe-Stand auf der Techno Classica 2006
Mercedes Messe-Stand
Mercedes Messe-Stand auf der Techno Classica 2006
Mercedes Messe-Stand
Mercedes Stand im Stil des neuen Mercedes Museums
Mercedes Stand im Stil des neuen Mercedes Museums
Modell des neuen Mercedes Museums auf der Techno Classica 2006
Modell des neuen Mercedes Museums
Mercedes Bionik Car auf der Techno Classica 2006
Mercedes Bionik Car
wichtige Ersatzteile für Oldies sind auch heute noch verfügbar
wichtige Ersatzteile für Oldies sind auch heute noch verfügbar
erster kleiner, schnelllaufender Viertakt-Benzinmotor, 1883, von Gottieb Daimler und Wilhelm Maybach
erster kleiner, schnelllaufender Viertakt-Benzinmotor, 1883, von Gottieb Daimler und Wilhelm Maybach
Mercedes-Benz 540 K Cabriolet A - W29 mit 180 PS
Mercedes-Benz 540 K Cabriolet A - W29 mit 180 PS
Klassik und Moderne: das MB 540 K Cabrio vor dem MB R 350
Klassik und Moderne: das MB 540 K Cabrio vor dem MB R 350
Mercedes-Benz 500 K - W29 auf der Techno Classica 2006
Mercedes-Benz 500 K - W29
Mercedes 600 auf der Techno Classica 2006
Mercedes 600
Mercedes Modell auf der Techno Classica 2006
Mercedes Modell
Mercedes 300 SL auf der Techno Classica 2006
Mercedes 300 SL

Mercedes 300 SL auf der Techno Classica 2006
Mercedes 300 SL
Mercedes Coupés auf der Techno Classica 2006
Mercedes Coupés
Mercedes 300 SL Holz-Version auf der Techno Classica 2006
Mercedes 300 SL Holz-Version
Mercedes 300 SL Holz-Version auf der Techno Classica 2006
Mercedes 300 SL Holz-Version
Mercedes 250 SE auf der Techno Classica 2006
Mercedes 250 SE
Mercedes 220 SEB auf der Techno Classica 2006
Mercedes 220 SEB
Mercedes 600 SEL (W140) mit V12-Motor und 408 PS Leistung
Mercedes 600 SEL (W140) mit V12-Motor und 408 PS Leistung
V12-Schild am 600 SEL, dem ersten Mercedes mit V12-Motor
V12-Schild am 600 SEL, dem ersten Mercedes mit V12-Motor
Mercedes 280 SE 3.5 auf der Techno Classica 2006
Mercedes 280 SE 3.5
Mercedes 280 SE 3.5, Innenraum
Mercedes 280 SE 3.5
Mercedes 280 SE 3.5 auf der Techno Classica 2006
Mercedes 280 SE 3.5
Mercedes 219 auf der Techno Classica 2006
Mercedes 219
Mercedes Klassiker auf der Techno Classica 2006
Mercedes Klassiker
Mercedes Modellautos auf dem Mercedes Messe-Stand
Mercedes Modellautos

 

historisches Fotos/Repros von Daimler-Benz

Karl Benz auf dem Patent-Motorwagen im Jahre 1925, während der Verkehrsaustellung in München auf der Theresienwiese.
Karl Benz auf dem Patent-Motorwagen im Jahre 1925, während der Verkehrsaustellung in München auf der Theresienwiese.
Am 29. Januar 1886 erhielt Karl Benz unter der Nummer 37435 das deutsche Patent auf sein Motorfahrzeug. Diese Patentschrift markiert den Beginn des Automobilismus.
Am 29. Januar 1886 erhielt Karl Benz unter der Nummer 37435 das deutsche Patent auf sein Motorfahrzeug. Diese Patentschrift markiert den Beginn des Automobilismus. Sie beschreibt die erste funktionale Einheit eines Motors mit einem Fahrgestell - den Patent-Motorwagen von Karl Benz.
Der Patent-Motorwagens im Jahre 1887, eine Weiterentwicklung des ersten Motorwagens von 1886. Am Steuer Karl Benz, neben ihm sein kaufmännischer Mitarbeiter Josef Brecht.
Der Patent-Motorwagens im Jahre 1887, eine Weiterentwicklung des ersten Motorwagens von 1886. Am Steuer Karl Benz, neben ihm sein kaufmännischer Mitarbeiter Josef Brecht.
Daimler-Reitwagen, 1885. Das erste Motorrad der Welt.
Daimler-Reitwagen, 1885. Das erste Motorrad der Welt.
Karl Benz (1844-1929)
Karl Benz (1844-1929)
Gottlieb Daimler (1834-1900)
Gottlieb Daimler (1834-1900)
 
Aktuelle News

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept Z4

 

Fotos von der IAA 2017: BMW i Vision Dynamics

 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

 

BMW Connected auf der IAA 2017

 

BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.

 

Innovative Technologien für eine neue Legende: der neue BMW M8 GTE.

 

www.7er.com
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Linktipp: externer Link Mercedes-Spezial zur Techno Classica 2006

Weiter: interner Link Opel GT Ausstellung auf der Techno Classica 2006



  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 09.04.2006  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group