Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 130i (E87)
BMW 1er, Modell F20
 Langfassung
 Daten
 Fotos vom BMW 130i
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Bücher

So wird's gemacht. BMW 1er Reihe ab 9/04. Pflegen, warten, reparieren

von Hans Rüdiger Etzold
 
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: 1er

BMW-Modellreihe: E87

30.08.2005
BMW 130i - Die neue Dimension der Fahrfreude
ausführliches News-Special

 

Die Fahrdynamik eines hochkarätigen Sportwagens und die Alltagstauglichkeit eines kompakten Fünftürers – das ist die Kombination, auf die viele leidenschaftliche Autofahrer lange gewartet haben. Jetzt wird ihr Wunsch erfüllt. Der BMW 130i ermöglicht Freude am Fahren in einer vollkommen neuen Dimension. Mit seinem 195 kW (265 PS) starken Reihensechszylinder-Motor stößt er in Leistungsregionen vor, die bislang eher dem Motorsport vorbehalten waren. Das Triebwerk des BMW 130i setzt mit einem Hubraum von drei Litern, VALVETRONIC sowie revolutionären Leichtbaumaßnahmen neue Maßstäbe in den Bereichen Leistungsentfaltung und Effizienz.

BMW 130i mit M SportpaketFoto: BMW 130i mit M Sportpaket

 

Als erster Serienmotor der Welt verfügt der neue Reihensechszylinder über ein extrem leichtes Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse.

Im BMW 130i trifft diese überlegene Motorentechnik auf ein einzigartiges Fahrzeugkonzept. Hinterradantrieb, modernste Fahrwerktechnik und ausgewogene Gewichtsverteilung bieten die Voraussetzung für außergewöhnliche Agilität, Spurstabilität und Lenkpräzision. Als zusätzliche Innovation besitzt der BMW 130i unter anderem die revolutionäre Aktivlenkung*. Ein weiteres Novum in diesem Fahrzeugsegment ist auch das DSC (Dynamische Stabilitäts Control) der neuesten Generation, das mit erweiterten Bremsfunktionen für mehr Komfort und Sicherheit sorgt.

Das Resultat all dieser Eigenschaften ist ein Fahrerlebnis, das nicht nur innerhalb der Kompaktklasse beispiellos ist. Der BMW 130i übernimmt die Rolle des Spitzenmodells in dem überaus erfolgreich gestarteten 1er Modellprogramm von BMW. Die Vierzylinder-Benzinmotor-Versionen BMW 116i, 118i und 120i sowie die Dieselvarianten 118d und 120d haben mit ihrem auf Fahrvergnügen ausgelegten Antriebskonzept für Furore gesorgt. Mit dem BMW 130i wird die Erfolgsgeschichte des 1er Modellprogramms nun um ein besonders faszinierendes Kapitel erweitert.

Ein echter BMW – und ein neues Fahrerlebnis in der Kompaktklasse.

Leistungsstarke Motoren und die Kraftübertragung auf die Hinterräder sorgen für Fahrvergnügen, vier Türen, eine große Heckklappe und ein vielseitig nutzbarer Innenraum garantieren Funktionalität. Dieses Konzept verhilft dem BMW 1er zu seinem besonderen Charakter. Als einziges Fahrzeug der Kompaktklasse verfügt er über Hinterradantrieb und damit über jene Fahreigenschaften, die einen echten BMW ausmachen: überlegene Dynamik, sicheres Handling und optimale Traktion in jeder Situation. Das daraus resultierende Fahrvergnügen wird beim BMW 130i nochmals gesteigert.

Das Konzept, leistungsstarke Motoren und Heckantrieb in kompakten Fahrzeugen zu kombinieren, bescherte den Modellentwicklern von BMW schon vor fast 40 Jahren den Ruf, ein besonders sicheres Gespür für Fahrvergnügen zu besitzen. Die Faszination dieser Idee ist geblieben.

BMW 130i

Foto: BMW 130i

 

Die technischen Möglichkeiten, sie in die Praxis umzusetzen, erreichen beim BMW 130i ihren Höhepunkt. Mit seinen kompakten Außenabmessungen, dem extrem kurzen Karosserieüberhang vorn, einem geringen Gewicht, der breiten Spur und dem mit 2,66 Metern längsten Radstand seiner Klasse bietet der BMW 1er beste Voraussetzungen für Agilität. Hinzu kommt die ideale Gewichtsverteilung von annähernd 50 : 50 zwischen Vorder- und Hinterachse. Die harmonisch ausbalancierte Achslast fördert das sichere Handling bei spontanen Lenkmanövern und sorgt für höchste Richtungsstabilität in schnell durchfahrenen Kurven, weil die Fliehkräfte gleichmäßig auf Vorder- und Hinterräder wirken.

Die neu entwickelte Fünflenker-Hinterachse unterstützt in idealer Weise die betont sportliche und für den BMW 130i nochmals verfeinerte Gesamtabstimmung des Fahrzeugs und fördert zugleich den Abrollkomfort. Die innovative Stahlleichtbaukonstruktion gewährleistet mit ihren steifen Strukturen, den geraden, stabförmigen Lenkern und den kurzen Hebelarmen eine extrem präzise Radführung. Auch die Vorderachskonstruktion kommt beim BMW 1er vor allem den fahrdynamischen Eigenschaften zugute. Die Doppelgelenk-Federbein-Zugstrebenachse mit Stabilisator ist weitgehend aus Aluminium gefertigt. Trotz ihres geringen Gewichts wartet sie mit außergewöhnlicher Steifigkeit auf.

Die Vorzüge der innovativen Fahrwerktechnik zeigen sich insbesondere im Zusammenwirken mit der Kraftübertragung auf die Hinterräder. Der BMW 1er lässt sich auch in höheren Geschwindigkeitsregionen mit beeindruckender Spurstabilität und höchster Präzision bewegen. Spontane Reaktionen auf kleinste Lenk- und Gaspedalbewegungen kennzeichnen seinen sportlich geprägten Charakter. Antriebseinflüsse auf die Lenkung, die bei frontgetriebenen Fahrzeugen unvermeidbar sind, spielen beim BMW 1er keine Rolle. Umso klarer erhält der Fahrer über die Lenkung jederzeit eine exakte Rückmeldung über den Straßenzustand.

Die revolutionäre BMW Aktivlenkung – jetzt im BMW 1er.

Beim BMW 130i ermöglicht die erstmals in dieser Fahrzeugklasse angebotene Aktivlenkung* darüber hinaus ein unerreicht leichtes und präzises Dirigieren des Fahrzeugs. Dabei passen sich die Lenkübersetzung und die Lenkunterstützung automatisch der jeweiligen Fahrgeschwindigkeit an.

BMW 130i

Foto: BMW 130i

 

So kann unabhängig vom gerade gewählten Tempo jede neue Kurve besonders exakt angesteuert werden. Richtungswechsel bei geringer Geschwindigkeit gehen dem Fahrer leichter von der Hand, weil beispielsweise beim Einparken nur vergleichsweise geringe Lenkradeinschläge nötig sind. Bei zügiger Fahrt agiert die Lenkung ebenfalls mit höchster Präzision, dabei jedoch mit einer der Geschwindigkeit angepassten, weniger direkten Reaktion.

Der Motor – eine Ausnahmeerscheinung nicht nur in der Kompaktklasse.

Der BMW 1er zeichnet sich durch seinen außergewöhnlich fahraktiven Charakter aus. Mit seinem einzigartigen Fahrzeugkonzept sorgt er dafür, dass die faszinierenden Eigenschaften eines BMW nun auch in der Kompaktklasse erfahrbar werden. Für eine vollkommen neue Dimension der Dynamik sorgt jetzt der BMW 130i. Die Art und Weise, wie er Motorleistung in Fortbewegung umsetzt, lässt sich nur schwer in die üblichen Kategorien einordnen.

Diese Sonderstellung verdankt der BMW 130i einem Triebwerk, das nicht nur in der Kompaktklasse einen Meilenstein auf dem Gebiet des Motorenbaus markiert. Der Reihensechszylinder mit einem Hubraum von 2 996 Kubikzentimetern, einer Leistung von 195 kW (265 PS) und einem maximalen Drehmoment von 315 Nm über den weiten Drehzahlbereich von 2.500 bis 4.000 min–1 gehört weltweit zu den technisch anspruchsvollsten, kraftvollsten, effektivsten und zugleich leichtesten Triebwerken seiner Art. Spontane Leistungsentfaltung, vorbildliche Laufruhe und Wirtschaftlichkeit verbinden sich bei diesem Triebwerk in beispielloser Form.

Der neue Reihensechszylinder ist mit einem Gewicht von nur 161 Kilogramm der weltweit leichteste Motor seiner Klasse. Erzielt wurde die Gewichtsoptimierung unter anderem mithilfe eines neuartigen Magnesium-Aluminium-Verbundgehäuses. Das im Vergleich zu Aluminium nochmals um 27 Prozent leichtere Magnesium bewirkt eine erhebliche Gewichtsreduzierung gegenüber herkömmlichen Grauguss-Bauteilen. Für eine besonders faszinierende Form der Effizienz sorgen der vollvariable Ventiltrieb (VALVETRONIC) mit stufenloser Nockenwellenverstellung (VANOS) für die Ein- und die Auslassventile. Die erstmals in einem Reihensechszylinder integrierte VALVETRONIC ermöglicht ein im Vergleich zu herkömmlichen Drosselklappenmotoren wesentlich verbessertes Ansprechverhalten und zugleich eine erheblich effizientere Kraftstoffausnutzung. Auf diese Weise wird jede Gaspedalbewegung im BMW 130i unverzüglich und exakt dosiert in Fahrdynamik umgesetzt. Zugleich erreichen sowohl die Verbrauchs- als auch die Emissionswerte ein für diese Leistungsklasse außergewöhnlich geringes Niveau. Aufmerksamkeit verdient zudem auch die Akustik des Sechszylinders. Eine speziell konzipierte Abgasanlage mit zwei verchromten Mündungsrohren intoniert jede Gaspedalbewegung auch akustisch und trägt mit ihrem sportlich-sonoren Klang erheblich zur Faszination des 130i bei.

Der 3-Liter-Reihensechszylinder von BMW gilt als Symbol für überlegene Antriebstechnik – erst recht in seiner aktuellsten Konfiguration. Er ist Vorbild und Referenzobjekt für Motorentechniker in aller Welt und entspricht zugleich der Idealvorstellung für jeden sportlich ambitionierten Autofahrer.

Die herausragenden Eigenschaften dieser Antriebseinheit kommen innerhalb der Modellpalette von BMW gleich in mehreren Fahrzeugklassen zur Geltung. Dem BMW 630i Coupé verhilft der Reihensechszylinder zu imponierender Souveränität, Laufkultur und Effizienz. Im BMW 530i fungiert das neue Triebwerk als Garant für die perfekte Mischung aus Fahrkomfort und Dynamik. Im neuen BMW 330i schließlich sorgt der 3-Liter-Reihensechszylinder maßgeblich dafür, dass die gesamte Baureihe ihren Vorsprung auf dem Gebiet der Fahrfreude noch weiter ausbaut.

Mit der Entscheidung, diese Antriebseinheit auch unter der Haube des BMW 1er zu platzieren, wurde der Weg zu einem Fahrerlebnis geebnet, das sich mit Messwerten nur ansatzweise beschreiben lässt. Beeindruckend sind die Daten gleichwohl. Der BMW 130i, serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgerüstet, benötigt für die Beschleunigung von null auf 100 Kilometer lediglich 6,1 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Trotz dieser nicht nur für die Kompaktklasse herausragenden Fahrleistungen beschränkt sich der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des BMW 130i auf 9,2 Liter je 100 Kilometer.

Insassenschutz auf höchstem Niveau.

Die Karosseriestruktur des BMW 130i weist nicht zuletzt dank des Einsatzes hochfester Stähle eine außergewöhnliche Grundfestigkeit auf. Sie bildet die Voraussetzung für höchste Agilität und garantiert auch bei plötzlichen Richtungswechseln ein stabiles und sicheres Fahrverhalten. Dabei ist sie auch dem außergewöhnlich dynamischen Potenzial des BMW 130i gewachsen. Darüber hinaus hält die solide Grundkonstruktion auch in Ausnahmesituationen Sicherheitsreserven bereit, die einen umfassenden Insassenschutz gewährleisten. Ein aufwändig konzipiertes System von Längs- und Querträgern ermöglicht im Falle einer Kollision die gezielte Aufnahme der einwirkenden Kräfte. Die Fahrgastzelle bleibt somit weitestgehend von Verformungen verschont und die Belastungen auf die Passagiere werden minimiert. Zum umfangreichen Sicherheitspaket im Innenraum gehören Dreipunkt-Automatikgurte auf allen Sitzplätzen, zweistufig auslösende Frontairbags, Seitenairbags vorn sowie Curtain-Kopfairbags, die sich im Bereich der Seitenscheiben entfalten und dabei sowohl die Frontpassagiere als auch die Insassen auf den hinteren Plätzen vor Verletzungen schützen.

Die Aktivierung und Steuerung der Airbagsysteme sowie der Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer erfolgt mithilfe modernster Steuerungstechnologie. Abhängig von der Art und Intensität des Aufpralls kommen jeweils nur jene Elemente zum Einsatz, die zum optimalen Schutz der Insassen benötigt werden. Automatisch werden im Falle einer Kollision per Sicherheitsbatterieklemme der Stromfluss unterbrochen, die Kraftstoffpumpe deaktiviert, die Türschlösser entriegelt und die Warnblinkanlage sowie die Innenraumbeleuchtung eingeschaltet. Zum sicheren Transport kleiner Passagiere bietet der BMW 1er die Möglichkeit zur Verankerung von bis zu drei Kindersitzen mit ISOFIX-Vorrichtung*. Gegebenenfalls kann über einen Schlüsselschalter der Beifahrerairbag deaktiviert werden.  Der Umfang und die Wirksamkeit seiner Sicherheitseinrichtungen stellte der BMW 1er bereits beim Euro-NCAP-Crashtest unter Beweis, den er mit der Höchstwertung von 5 Sternen abschloss.

Neue Technologie für aktive Sicherheit.

Die hohe Fahrstabilität, die den BMW 1er auszeichnet, ist nicht zuletzt auch ein Sicherheitsfaktor. Gleichwohl können unvorhersehbare Situationen dazu führen, dass die Grenzen der Fahrdynamik überschritten werden.

Der BMW 1er hält auch für derartige Fälle technische Vorkehrungen bereit, die das Risiko eines Unfalls erheblich reduzieren. Führt beispielsweise ein plötzliches Ausweichmanöver oder eine unerwartete Änderung der Straßenverhältnisse zu einer extrem schwierigen Situation, hilft die Fahrstabilitätsregelung (DSC), das Fahrzeug auf dem gewünschten Kurs zu halten. Mit einem gezielten Bremseingriff auf einzelne Räder wird ein Ausbrechen des Fahrzeugs unterbunden.

Der BMW 130i ist in der 1er Reihe exklusiv mit der neuesten Variante des DSC ausgestattet. Sie umfasst erweiterte Bremsfunktionen, die vor allem kürzere Anhaltewege ermöglichen und darüber hinaus mit einer gezielten Bremskraftverteilung die Richtungsstabilität bei Verzögerungsmanövern in der Kurve gewährleisten. Außerdem werden bei nasser Witterung
die Bremsbeläge in regelmäßigen Abständen leicht an die Bremsscheiben angelegt, um einen „Trockenbremseffekt“ zu bewirken und das sonst bei Regen übliche verzögerte Ansprechen zu verhindern. Auch das automatische Voranlegen der Bremsbeläge bei abrupter Gaswegnahme verkürzt die Reaktionszeiten erheblich. Bekannt und in jedes DSC integriert ist die eine ähnliche Wirkung erzielende Vollbremshilfe (DBC). Eine Regelung gegen das Eindrehen in die Kurve beim leichten Bremsen (CBC) und eine elektronische, beladungsabhängige Bremskraftverteilung (EBV) sind weitere Zusatzfunktionen der Fahrstabilitätssysteme DSC und ABS. Die Schlupfregelung (ASC) sorgt für sichere Traktion beim Anfahren auf schwierigem Untergrund.

Darüber hinaus verhindert eine weitere Zusatzfunktion des DSC in der neuesten Generation das Zurückrollen des Fahrzeugs an Steigungen.

Für den sportlich ambitionierten Fahrer steht innerhalb des DSC ein Modus mit höheren Schlupfschwellen zur Verfügung (DTC).

Ein weiteres, bislang in der Kompaktklasse einzigartiges Sicherheitselement ist das adaptive Kurvenlicht*, das mit dem BMW 130i präsentiert wird und jetzt auch in allen anderen BMW 1er Modellen verfügbar wird. Die dem Lenkradeinschlag nachgeführten Scheinwerfer orientieren sich bereits am Kurveneingang in die neue Richtung und leuchten den Weg im korrekten Winkel aus. Auf diese Weise wird der Fahrer sicher in die von ihm angepeilte Kurve hineingeführt.

Ein Bremssystem, das auch dem nachfolgenden Verkehr nützt.

Entsprechend seiner Leistungsfähigkeit ist der BMW 130i mit einer besonders kraftvollen Bremsanlage ausgestattet. Großformatige Bremsscheiben an Vorder- und Hinterrädern ermöglichen die besten Verzögerungswerte seiner Klasse. Für absolute Zuverlässigkeit sorgt die kontinuierliche Bremsbelag-Verschleißanzeige. Dabei wird der Zustand der Bremsbeläge von Sensoren erfasst. Unter Berücksichtigung des Fahrstils errechnet eine Steuereinheit – ein Novum in der Kompaktklasse – die noch verbleibende Laufzeit der Beläge. Diese Daten kann der Fahrer, ebenso wie die Restlaufzeit anderer Verschleißteile, jederzeit auf dem großen Farbmonitor* oben in der Mitte der Armaturentafel oder über die Anzeige des Bordcomputers zwischen Tachometer und Drehzahlmesser abrufen.

Der BMW 130i ist wie die Vierzylinder-Varianten der Baureihe mit dem in der Kompaktklasse bislang einzigartigen zweistufigen Bremslicht ausgerüstet.

Mit dieser Innovation leistet BMW einen wirksamen Beitrag zur Vermeidung von Auffahrunfällen. In normalen Verzögerungssituationen leuchtet das Bremslicht des BMW 130i in gewohnter Form auf. Bei einer Vollbremsung oder bei Ansprechen des Antiblockiersystems wird automatisch eine größere Leuchtfläche aktiviert. Das besonders helle Aufleuchten des Bremslichtes signalisiert den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern eine besondere Gefahrensituation. Das verstärkte Lichtsignal animiert die Fahrer nachfolgender Fahrzeuge dazu, ebenfalls möglichst kräftig auf das Bremspedal zu treten.

Bedienkomfort auf Oberklasse-Niveau.

Einzigartig in der Kompaktklasse und vorbildlich auch für andere Fahrzeugsegmente ist der Bedienkomfort, den das Bedienkonzept iDrive* ermöglicht. Es ist im Ausstattungsumfang enthalten, sobald ein Navigationssystem geordert wird.

Cockpit BMW 130i mit iDrive-System

Foto: Cockpit BMW 130i mit iDrive-System

 

Alle Sekundär- und Komfortfunktionen sowie Fahrzeugeinstellungen lassen sich damit durch einfaches Drücken, Drehen und Schieben des Controllers in der Mittelkonsole steuern bzw. initialisieren. Die optimierte Menüführung wird auf einem großflächigen Control Display im oberen Bereich der Mittelkonsole dargestellt. Besonders häufig genutzte Funktionen, beispielsweise der Heizung und der Klimaanlage, werden über gesonderte Schalter auf der Mittelkonsole aktiviert. Weitere während der Fahrt besonders relevante Einstellungen können mit den Tasten des Multifunktionslenkrades vorgenommen werden. Die klare Gliederung des Cockpits in eine Fahr- und eine Komfortzone und die perfekte Verarbeitung bis ins Detail verleihen dem BMW 130i eine Qualitätsanmutung, die allen Ansprüchen an ein Fahrzeug der Premiumklasse gerecht wird. Auf Wunsch können viele Fahrzeugfunktionen auch über die Spracheingabe* gesteuert werden.

Der Innenraum – so funktionell wie in keinem anderen Sportwagen.

Der Fahrer des BMW 130i kann die neuartige Faszination sportlicher Dynamik in der Kompaktklasse mit bis zu vier Mitreisenden teilen. Neben hohem Sitzkomfort für die Passagiere bietet der BMW 130i auch einen für Sportwagen seiner Leistungsklasse großzügigen und dank der umklappbaren Rücksitzbank flexibel nutzbaren Gepäckraum. Das Stauvolumen variiert je nach Position der Rücksitzbank zwischen 330 und 1150 Litern. Die mit 1,80 Meter weit nach oben schwingende Heckklappe erleichtert die Beladung. Sie wird entweder per Fernbedienung oder durch Betätigung des Heckklappengriffs mit integriertem BMW Emblem entriegelt. Die Zuladung von maximal 500 Kilogramm unterstreicht die praktischen Vorzüge des Karosseriekonzepts bei der Bewältigung größerer Transportaufgaben. Zum hohen Nutzwert im Alltag tragen darüber hinaus auch die zahlreichen Ablagen, der doppelte Laderaumboden und die Steckdose im Heckabteil bei. Als Novum in der Kompaktklasse verfügt der BMW 130i über ein Trennnetz*, das die im Heck verstauten Güter bei einer Vollbremsung davon abhält, aus dem Laderaum nach vorn zu rutschen und die Insassen zu gefährden.

In einzigartiger Weise werden im Innenraum des BMW 130i funktionale, komfortable und sportliche Akzente miteinander kombiniert. Die Sitze bieten dauerhaften Komfort und sicheren Halt. Vielfältige Verstellmöglichkeiten, die auch die Bedürfnisse von besonders groß- oder kleingewachsenen Personen berücksichtigen und die Möglichkeit zur Verstellung der Lenksäule in horizontaler und vertikaler Richtung einschließen, erleichtern vor allem dem Fahrer das Einnehmen der idealen Position. Einzigartig in der Kompaktklasse ist die Anordnung von Gas-, Brems- und Kupplungspedal. Da der Motor im BMW 130i längs eingebaut ist, können die Pedale mittig zum Fahrersitz platziert werden und müssen nicht – wie bei Fahrzeugen mit Quermotor üblich – von der Idealposition aus leicht nach rechts verschoben werden.

So fällt es leicht, hinter dem Lenkrad des BMW 130i eine für aktives Fahren optimale Sitzhaltung einzunehmen, die auch auf langen Strecken nicht zu Verspannungen führt. Optional ist eine Vier-Wege-Lordosenstütze* verfügbar. Eine Besonderheit, die bisher nur für besonders sportliche Fahrzeuge höherer Klassen erhältlich war, stellt die pneumatische Lehnenbreitenverstellung* der Sportsitze* dar, die auf Knopfdruck den individuell erwünschten Seitenhalt realisiert.

Hightech-Lösungen für Komfort und Sicherheit.

Der Komfortzugang* erlaubt es dem Fahrer, seinen BMW 130i zu starten, ohne den Fahrzeugschlüssel aus der Tasche zu nehmen. Schon bei der Annäherung an das Fahrzeug sendet der Schlüssel ein Erkennungssignal aus. Die Türen werden beim Betätigen des Türgriffs automatisch entriegelt.

Ein Druck auf den Startknopf genügt, und der Motor springt an. Einzigartig in der Kompaktklasse ist die Vorfeldbeleuchtung*, die beim BMW 130i an die Funktion des Innenlichts gekoppelt ist. Im Moment der Türentriegelung beleuchten unten in die Türgriffe integrierte LED-Einheiten den Einstiegsbereich.

Die für den BMW 1er verfügbaren Audiosysteme gehören zu den klangstärksten Geräten ihrer Art. Highlights sind die serienmäßigen, großvolumigen Zentralbässe unter den Vordersitzen sowie die Studiotechnik Logic7*. Serienmäßig ist der BMW 130i mit dem CD-Radio BMW Business ausgerüstet. Zur Ergänzung der Infotainment-Ausstattung werden für den BMW 1er neben hochwertigen Navigationssystemen* auch eine Bluetooth-Schnittstelle* für Mobiltelefone sowie der Telematikdienst BMW Assist* inklusive Internetzugang* angeboten. Auch in diesem Bereich nimmt der BMW 1er damit eine absolute Sonderstellung innerhalb der Kompaktklasse ein.

Einen Beitrag zur Zuverlässigkeit des BMW 130i leistet die permanente Überwachung des Batteriezustandes. Sobald der Ladesensor der Kontrolleinheit eine Beeinträchtigung der Kapazität erkennt, wird die Leistungsintensität von Verbrauchern, die ausschließlich dem Komfort dienen, reduziert. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass die für einen Startvorgang nötige Batteriekapazität nicht unterschritten wird.

Jede Fahrt im BMW 130i wird auf Anhieb zu einem angenehmen Erlebnis. Dazu trägt auch eine an den persönlichen Bedürfnissen orientierte Speicherung von Fahrzeugeinstellungen im Schlüssel bei. So kann der BMW 130i bis zu drei Nutzer anhand ihres persönlichen Schlüssels „erkennen“ und wichtige Funktionen automatisch aufrufen. Der Fahrer findet so beim Einstieg den BMW 130i bereits ganz auf seine individuellen Präferenzen eingestellt vor. Im Schlüssel werden automatisch die letzten Einstellungen des Audiosystems (Klang, Lautstärke, Stationstastenbelegung), der Klimaanlage (Temperatur und Luftverteilung) sowie der Sitze mit elektrischer Verstellung* und der Spiegel abgespeichert.

Den BMW 130i individuell konfigurieren:
selbst acht Tage vor Montagestart noch möglich.

Der BMW 130i ist auf Grund der Fülle seiner Eigenschaften ohne Frage ein einzigartiges Automobil. Darüber hinaus lässt er sich dank einer großen Vielzahl von Karosserielacken, Polsterungen und Innenausstattungslinien sowie einer für die Kompaktklasse ungewöhnlichen Bandbreite an Ausstattungsoptionen höchst individuell konfigurieren. Jeder BMW ist Ausdruck der Persönlichkeit seines Besitzers. Das gilt auch für den BMW 130i, der nicht etwa „von der Stange“ produziert oder mit festgelegten Ausstattungspaketen bestückt wird, sondern stets erst auf Bestellung und damit exakt nach den Wünschen des Kunden vom Band rollt. Dass innerhalb eines Jahres zwei identische BMW 130i das Werk verlassen, wird daher so gut wie nie vorkommen.

Eine derartige Vielfalt erfordert eine ausgefeilte Logistik. In der BMW Group wurde ein Produktionssystem entwickelt, das sowohl der Zuverlässigkeit, als auch der Flexibilität vor und während der Herstellung dient.

Der „Kundenorientierte Vertriebs- und Produktionsprozess“ (KOVP) sorgt für eine enge Abstimmung aller Arbeitsschritte. Vorteil für den Kunden: Änderungen an der Ausstattung eines bereits bestellten Fahrzeugs können noch acht Tage vor dem Montagestart berücksichtigt werden.

Quelle: BMW Presse-Information vom 30.08.05

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Die BMW Group auf der IAA 2005 (News vom 12.08.05)

interner Link BMW im Modelljahr 2006 (News vom 11.07.05)

interner Link BMW 130i - der Leistungssportler in der Kompaktklasse (News vom 08.02.05)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Die BMW Group auf der IAA 2005

 

BMW im Modelljahr 2006.

 

BMW 130i - der Leistungssportler in der Kompaktklasse

 
 
Aktuelle News

29. TECHNO-CLASSICA ESSEN - die automobile Weltausstellung vom 5. bis 9. April 2017

 

BMW Group Bilanzpressekonferenz 2017: Bestwerte im Kerngeschäft und Innovationsführer

 

Rede von Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, Bilanzpressekonferenz 2017

 

Rede Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen, Bilanzpressekonferenz 2017

 

DTM: Testfahrten mit dem neuen BMW M4 DTM in Vallelunga.

 

Blick in das BMW Group Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ)

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.02.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group