Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Techno Classica 2014
Logo Techno Classica 2014
 BMW in Essen
 Fotos/Videos
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
MINI News
 

Fünf MINI John Cooper Works Rally starten bei der Rallye Dakar 2019.
 

Auf der Siegerstraße: MINI John Cooper Works gewinnt „sport auto Award“ 2018
 

Dingolfinger BMW Group Werk liefert ab 2019 Batterien für vollelektrischen MINI
 

Immer wieder schön: Der neue MINI gewinnt den Design-Award autonis 2018.
 

Legendäre Sportler aus Bayern starten zur Creme 21 Youngtimer Rallye.
 

Le-Mans-Feeling inklusive: Der MINI Cooper S in der Delaney Edition.
 
History Artikel
 

Retro Classics Cologne 2018 - die Zweite
 

Techno Classica 2018: weitere BMW-Fotos
 

Faszinierender Blick in die Historie und ins „Allerheiligste“: Die BMW Group Classic auf der Techno Classica 2018
 

30. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2018 - die automobile Weltausstellung vom 21.* bis 25. März 2018
 

50 Jahre Super Sports Cars - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2017
 

Retro Classics zum ersten mal in Köln. Mit BMW-Fotogalerie.
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

Kategorie: TechnoClassica Messe Klassik Classic MINI

BMW-Modellreihe: F56 R50

26.03.2014
MINI auf der Techno-Classica 2014, Exponate: Mooris Mini Cooper S Rallye bis MINI All4 Racing
Mit Video-Rundgang.

 

MINI feiert in Essen den 50. Jahrestag des ersten Gesamtsiegs für den classic Mini bei der Rallye Monte Carlo und stellt das damalige Siegerfahrzeug "33 EJB" bei der Techno Classica aus. Dazu ist der aktuelle Rallye-Dakar-Gewinner, der MINI All4Racing zusehen. Anlässlich der Vorstellung des neuen MINI, also dem Modell F56, der in diesem Jahr neu auf den Markt kommt, zeigt MINI alle bisher gebauten Mini-Generationen, einschließlich der sieben classic Mini-Modelle.

Folgend finden Sie Fotos von allen Minis in Essen.

 

Vorab können Sie sich anhand folgenden, kurzen Video-Rundgangs über den MINI-Messestand einen ersten Eindruck vom Messestand machen:


Rundgang über den MINI-Messestand, Techno Classica 2014

 

Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB"

Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB', ausgestellt auf der Techno Classica 2014

Kleines Auto, großer Sieg: zum 50. Mal jährt sich im Jahr 2014 einer der spektakulärsten Erfolge in der Geschichte des internationalen Motorsports. Am 21. Januar 1964 gewann der Mini Cooper "S" mit dem Kennzeichen 33 EJB und der Startnummer 37 erstmals für die Marke MINI die Rallye Monte Carlo. Dem irischen Fahrer Patrick "Paddy" Hopkirk und seine Co-Pilotin Henry Liddon war das Kunststück gelungen, sich mit dem britischen Kleinwagen gegen eine vermeintliche Übermacht deutlich leistungsstärkerer Konkurrenten durchzusetzen. Auch in Folgejahren dominierte der classic Mini die Rallye Monte Carlo. Hopkirks finnische Teamkollegen Timo Mäkinen und Raunen Aaltonen fügten in den Jahren 1965 und 1967 zwei weitere "Monte"-Gesamtsiege hinzu.

Baujahr: 1964; Besitzer: Heritage Motor Centre, Gaydon

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.071 ccm; Leistung: ca. 92 PS bei 6.200 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Renngetriebe; Bremsen: Scheibenbremsenn vorne, Trommelbremsen hinten; Maße: 3.050 x 1.410 x 1.350 mm; Leergewicht: 635 kg, Höchstgewschwindigkeit: ca. 160 km/h

Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB"

Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB', gewann im Jahr 1964 erstmals für Mini die Rallye Daker
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB", gewann im Jahr 1964 erstmals für Mini die Rallye Daker
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB', 4-Zylinder-Reihenmotor mit ca. 92 PS bei 6.200 U/Min.
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB", 4-Zylinder-Reihenmotor mit ca. 92 PS bei 6.200 U/Min.
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB', Baujahr 1964
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB", Baujahr 1964
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB', Rallye Monte Carlo Startnummer am Heck
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB", Rallye Monte Carlo Startnummer am Heck
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB' neben dem MINI All4Racing
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB" neben dem MINI All4Racing
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen '33 EJB' neben dem MINI All4Racing
Morris Mini Cooper S - Rallye Werkswagen "33 EJB"

Mehr Infos: Der große Sieg im kleinen Auto: Vor 50 Jahren gewann der classic Mini erstmals die Rallye Monte Carlo

 

Morris Mini-Minor (Mk I)

Morris Mini-Minor (Mk I), Baujahr 1959, Techno Classica 2014

Der von Alec Issigonis entwickelte Morris Mini-Minor im August 1959 der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit seinem quer eingebauten Frontmotor und Frontantrieb verwirklichte der neue "Mini" ein bis dato nicht realisiertes Kleinwagenkonzept und ermöglichte als viersitzige Limousine eine optimale Raumausnutzung. Zudem bot er durch sein agiles und sicheres Fahrverhalten großen Fahrspaß. Der Morris Mini-Minor bestach durch viele pfiffige Detaillösungen und wird zu Recht als Meilenstein auf dem Weg zum modernen Kleinwagenbau gesehen. Der in Essen ausgestellte classic Mini ist Nummer 222 der 1959 angelaufenen Produktion.

Baujahr: 1959

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 848 ccm; Leistung: 34 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Trommelbremsen; Maße: 3.050 x 1.410 x 1.350 mm; Gewicht: 618 kg; Höchstgeschwindigkeit: 115 km/h

Morris Mini-Minor (Mk I)

Morris Mini-Minor (Mk I), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 34 PS bei 5.500 U/Min.
Morris Mini-Minor (Mk I), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 34 PS bei 5.500 U/Min.
Morris Mini-Minor (Mk I), entwickelt von Sir Alec Issigonis und 1959 erstmals vorgestellt
Morris Mini-Minor (Mk I), entwickelt von Sir Alec Issigonis und 1959 erstmals vorgestellt
Morris Mini-Minor (Mk I) mit einem bis dato nicht realisiertem Kleinwagenkonzept
Morris Mini-Minor (Mk I) mit einem bis dato nicht realisiertem Kleinwagenkonzept
Morris Mini-Minor (Mk I), optimale Raumnutzung mit vier Sitzen
Morris Mini-Minor (Mk I), optimale Raumnutzung mit vier Sitzen
Morris Mini-Minor (Mk I), Nr. 222 der im Jahr 1959 angelaufenen Produktion
Morris Mini-Minor (Mk I), Nr. 222 der im Jahr 1959 angelaufenen Produktion
 

 

Austin Mini 850 Mk II "De Luxe"

Austin Mini 850 Mk II 'De Luxe', Baujahr 1968, Techno Classica 2014

Der Austin Mini Mk II ist nur für kurze Zeit zwischen 1967 und 1969 hergestellt worden und schon deshalb besonders selten. Der in Essen ausgestellte Mini 850 Mk II "De Luxe" stammt aus portugiesischer Fertigung von British Leyland, wurde 2003 nach Süddeutschland importiert und nur sporadisch gefahren. Dei heutige Eigentümerin hat diesen classic Mini in nahezu ungeschweißtem und rostfreien Zustand 2010 spontan gekauft. 2011 wurde der Wagen überabeitet, neu lackiert und dabei die Originalsubstanz (Motor, Getriebe, Innenausstattung) bestmöglich erhalten. Die originale Anlage wurde ebenfalls überholt, ist voll funktionisfähig und beweist dies im Sommer auch im Schönwetter Alltagsbetrieb.

Baujahr: 1968

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 848 ccm; Leistung: 34,5 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Trommelbremsen; Maße: 3.050 x 1.410 x 1.340 mm; Gewicht: 615 kg; Höchstgeschwindigkeit: 116 km/h

Austin Mini 850 Mk II "De Luxe"

Austin Mini 850 Mk II 'De Luxe', 4-Zylinder-Reihenmotor mit 34,5 PS bei 5.500 U/Min.
Austin Mini 850 Mk II "De Luxe", 4-Zylinder-Reihenmotor mit 34,5 PS bei 5.500 U/Min.
Austin Mini 850 Mk II 'De Luxe', stammt aus portugisischer Fertigung von British Leyland
Austin Mini 850 Mk II "De Luxe", stammt aus portugisischer Fertigung von British Leyland

 

Mini 1000 (Mk III)

Mini 1000 (Mk III), Baujahr 1973, Techno Classica 2014

Der in Essen auf der Techno Classica ausgestellte Mini war in seinem früheren Leben gelegentlich als Rennwagen im Einsatz. Nach einem Rennunfall erwarb ihn die heutige Eigentümerin mit rechtsseitigem Blechschaden. Er wurde unter Verwendung originaler Blechteile wieder fachgerecht in den Auslieferungszustand zurück gebaut. Eine Komplettrestaurierung war aufgrund des rostfreien Zustands und der geringen Laufleistung nicht notwendig. Der Mk III ist mit Kurbelfenstern und innenliegenden Türschanieren ausgestattet, was ihn deutlich erkennbar von den Vorgängerserien Mk I und Mk II unterscheideet. Heute präsentiert sich dieser classic Mini fast neuwertig im originalen Farbton und der originalen dunkel-blauen Innenausstattung.

Baujahr: 1973; Besitzerin: Vera Domnick

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 998 ccm; Leistung: 42 PS bei 4.600 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Trommelbremsen; Maße: 3.054 x 1.410 x 1.410 mm; Gewicht: 630 kg; Höchstgeschwindigkeit: ca. 130 km/h

Mini 1000 (Mk III)

Mini 1000 (Mk III), erstmals mit Kurbelfenstern und innenliegenden Türscharnieren
Mini 1000 (Mk III), erstmals mit Kurbelfenstern und innenliegenden Türscharnieren
Mini 1000 (Mk III), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 42 PS bei 4.600 U/Min.
Mini 1000 (Mk III), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 42 PS bei 4.600 U/Min.

 

Mini Spezial (Mk IV)

die vierte classic Mini Generation, Baujahr 1980, Techno Classica 2014

Der Erstbesitzer, eine ältere Dame, fuhr den Wagen bis 1987 und nutzte ihn für kurze Strecken und Einkaufsfahrten. Nach sieben Jahren und einem Tachostand von 37.000 km meldete sie ihn ab. Der zweite Eigentümer erwarb den Wagen und lagerte ihn nach Stilllegung an geeigneter und trockener Stelle. Seit Ferbruar 2013 in der Eifel beheimatet, befindet sich dieser classic Mini nun in Profihänden und wurde dort behutsam wieder zum Leben erweckt, unter Verwendung der noch soweit vorhandenen Originalteile. Die Karosserie befindet sich in nahezu ungeschweißtem Originalzustand. Das Vinyldach ist ebenfalls original wie auch der Lack im Motorraum. Nach etwa 10 Monaten Bauzeit wird diese Mini-Rarität jetzt als festes "Familien-Mitglied" für Wochenendausflüge genutzt.

Baujahr: 1980; Besitzer: Olaf Voigt

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.083 ccm; Leistung: 45 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Trommelbremsen; Maße: 3.050 x 1.530 x 1.340 mm; Gewicht: 640 kg; Höchstgeschwindigkeit: 131 km/h

Mini Spezial (Mk IV)

Mini Mk IV, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 45 PS bei 5.500 U/Min.
Mini Mk IV, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 45 PS bei 5.500 U/Min.
Mini Mk IV, Besitzer: Olaf Voigt
Mini Mk IV, Besitzer: Olaf Voigt

 

Mini Mayfair (Mk V)

Mini Mayfair (Mk V), Baujahr 1986, Techno Classica 2014

Der in Essen ausgestellte classic Mini wurde als Winterauto, mit vielen Durchrostungen und freiem Blick durch die Bodengruppe gekauft und als "Übungsprojekt" für den Nachwuchs wieder auf die Straße gebracht. Ein sehr intensives, bewegtes Autoleben, mit mehrfachen "Kaltverformungen", mechanischen Verletzungen und vielen emotionalen Erlebnissen. Das "erste" Auto für seinen siebten Besitzer. Das schweißt zusammen, im wahrsten Sinne des Wortes. Also alles bis dahin "Gelernte" anwenden und umsetzen. (Noch) nicht perfekt, nicht schlecht und auf jeden Fall besser. Das war das Ziel. Einen ganz normalen Mini vor der Verschrottung retten. Heute leider eher selten zu finden. Und besonders dieses Exemplar mit seinen original grauen Stoßstangen, Außenspiegeln, Griffen und Kühlergrill.

Baujahr: 1986; Besitzer: DGH Klassik Motorsport

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 998 ccm; Leistung: 48 PS bei 5.250 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten; Maße: 3.100 x 1.440 x 1.351 mm; Gewicht: 639 kg; Höchstgeschwindigkeit: 132 km/h

Mini Mayfair (Mk V)

Mini Mayfair (Mk V), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 48 PS bei 5.250 U/Min.
Mini Mayfair (Mk V), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 48 PS bei 5.250 U/Min.
Mini Mayfair (Mk V), Gewicht: 639 kg, vmax: 132 km/h
Mini Mayfair (Mk V), Gewicht: 639 kg, vmax: 132 km/h

 

Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI)

Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI), Baujahr 1992, Techno Classica 2014

Der Mk VI ist bekannt als SPi (Single Point Injection), der erste classic Mini ohne Vergaser. Das einfache Injektionssystem hat ein Einspritzventil und einen 3-Wege-Katalysator - eine notwendige Voraussetzung, um die strengeren Emissionsanforderungen zu erfüllen. Die größte Änderung betraf die Motorhaube im vorderen Hilfsrahmen. Beim Mk VI lässt sich die Motorhaube erstmals im Innenraum öffnen. Der Mk VI wurde von 1992 bis 10.1996 produziert.

Der in Essen ausgestellte Mini Cooper wurde im Februar 1992 neu gekauft und bis Juli 2013 als reines Liebhaberfahrzeug genutzt. Er befindet sich im originalen Auslieferungszustand. In 2013 hat idesr classic Mini erstmals seinen Besitzer gewechselt.

Baujahr: 1992; Besitzer: Norbert van Garderen.

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 33 PS bei 5.700 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten; Maße: 3.050 x 1.530 x 1.340 mm; Gewicht: 635 kg; Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h

Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI)

Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI), erste Mini-Generation mit Katalysator
Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI), erste Mini-Generation mit Katalysator
Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 33 PS bei 5.700 U/Min.
Mini Cooper 1.3 SPi (Mk VI), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 33 PS bei 5.700 U/Min.

 

Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII)

Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII), Baujahr 2000, Techno Classica 2014

Dieser Wagen ist einer von nur 500 produzierten classic Mini der allerletzten Serie. Diese markiert im Jahre 2000 nach 5.387.862 gebauten Fahrzeugen des Ende der 41-jährigen Bauzeit des classic Mini. Der Unterschied zum normalen Mini Cooper besteht in den silberfarbenen Dach, die Spiegelklappen und die Streifen auf der Motorhaube sind in Silber. Auch die Innenausstattung setzt sich druch das silberne Leder und den Schaltknauf aus Alu ab. Im Dezember 2000 als Neufahrzeug gekauft, wird der Mini seither ganzjährig als Alltagsauto bewegt und befindet sich bis heute im Auslieferungszustand. Die über 60-jährige Besitzerin fährt sei jeher classic Mini, ist seit 30 Jahren Mitglied bei den Anonymen Miniholikern Darmstadt und möchte zusammen mit ihrem Traumauto alt werden.

Baujahr: 2000; Besitzerin: Elke Eienhauer

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 63 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten; Maße: 3.050 x 1.530 x 1.340 mm; Gewicht: 770 kg; Höchstgeschwindigkeit: 148 km/h

Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII)

Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII), letztes classic Mini-Modell, bevor BMW das Zepter übernahm
Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII), letztes classic Mini-Modell, bevor BMW das Zepter übernahm
Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII), 4-Zylinder-Motor mit 63 PS bei 5.500 U/Min.
Mini Cooper Sport 1.2 MPi (Mk VII), 4-Zylinder-Motor mit 63 PS bei 5.500 U/Min.

MINI One

MINI One (Modell R50), der erste MINI unter BMW-Führung, Baujahr 2002, Techno Classica 2014

Mit der Einführung des neuen MINI im Juni 2001 erreicht die Marke das 21. Jahrhundert. Die Produktionsheimat des MINI liegt in Großbritannien, Pressteile und Karosserieteile werden aus Swindon, Motoren aus Hams Hall ins Werk Oxford geliefert, wo der Karosseriebau und Endmontage erfolgt.

Schon das Einsteigermodell MINI One steht dank stylish-frechem Design und sprichwörtlichem Go-Kart-Feeling für Fahrspaß pur. Als erstes Premiumfahrzeug im Kleinwagensegment bietet der MINI zudem ein in dieser Fahrzeugklasse einzigartiges Qualitäts- und Sicherheitsniveau.

Marke und Produkte faszinieren auf Anhieb Kunden in aller Welt und MINI wird zum Ausdruck eines Lebensgefühls einer ganzen Generation - extrovertiert, offen und lebensfroh.

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.598 ccm; Leistung: 90 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 5-Gang Mittelschaltung; Bremsen: Scheibenbremsen; Maße: 3.635 x 1.688 x 1.413 mm; Gewicht: 1.115 kg; Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h

MINI One (Modell R50)

MINI One (R50), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 90 PS bei 5.500 U/Min.
MINI One (R50), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 90 PS bei 5.500 U/Min.
MINI One (R50), die nächste Generation MINI steht für extrovertiert, offen und lebensfroh
MINI One (R50), die nächste Generation MINI steht für extrovertiert, offen und lebensfroh
 

MINI Cooper S - der neue MINI ab 2014

MINI Cooper S - der neue MINI ab 2014, ausgestellt auf der Techno Classica 2014

MINI zeigt in Essen auch seinen jüngst neu vorgestellten MINI, also die dritte MINII-Generation unter der Führung von BMW. Der MINI ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich gewachsen, sparsamer und komfortabler geworden.

Auf der Techno Classica zeigt MINI den MINI Cooper S mit 192 PS Leistung.

Alle Details zum neuen MINI entnehmen Sie folgender Presse-Meldung: Der neue MINI (Modell F56, ab 2014)

MINI Cooper S (Modell F56)

MINI Cooper S (F56), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 192 PS bei 4.700 - 6.000 U/Min.
MINI Cooper S (F56), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 192 PS bei 4.700 - 6.000 U/Min.
MINI Cooper S (F56), mit LED Scheinwerfern
MINI Cooper S (F56), mit LED Scheinwerfern
MINI Cooper S (F56), LED Scheinwerfer
MINI Cooper S (F56), LED Scheinwerfer
MINI Cooper S (F56), S im Kühlergrill
MINI Cooper S (F56), S im Kühlergrill
MINI Cooper S (F56), MINI-Emblem auf der Motorhaube
MINI Cooper S (F56), MINI-Emblem auf der Motorhaube
MINI Cooper S (F56), Rücklicht
MINI Cooper S (F56), Rücklicht
MINI Cooper S (F56)
MINI Cooper S (F56)
   

MINI All4 Racing

MINI stellt neben dem einstigen Rallye Monte Carlo Gewinner ein weiteres erfolgreiches MINI-Rallye-Modell in Essen aus: den MINI All4 Racing, der in diesem Jahr die Rallye Dakar gewann.

MINI All4 Racing

MINI All4 Racing, Sieger der Rallye Dakar 2014, ausgestellt auf der Techno Classica 2014
MINI All4 Racing, Sieger der Rallye Dakar 2014, ausgestellt auf der Techno Classica 2014
MINI All4 Racing, 6-Zylinder BMW Twin Turbo Diesel Motor mit 307 PS, Gewicht: 1.900 kg
MINI All4 Racing, 6-Zylinder BMW Twin Turbo Diesel Motor mit 307 PS, Gewicht: 1.900 kg
MINI All4 Racing, mit Allradantrieb und abnehmbarer Aussenhaut
MINI All4 Racing, mit Allradantrieb und abnehmbarer Aussenhaut

 

Weitere Fotos vom MINI Messestand:

MINI auf der Techno Classica 2014

classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
classic Mini Mk I bis MK VII, Techno Classica 2014
MINI Messestand, Techno Classica 2014
MINI Messestand, Techno Classica 2014
 

Quelle: MINI Messestand auf der Techno Classica 2014; Fotos: Christian Schütt


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die Quandts: BMW-Großaktionäre sind die reichsten Deutschen

 

BMW nimmt in Leipzig 70 Wasserstoff-Routenzüge in Betrieb.

 

Supersportwagen - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2018

 

tuningXperience auf der Essen Motor Show 2018

 

Der BMW M2 Competition mit M Performance Parts auf der Essen Motor Show 2018

 

AC-Schnitzer auf der Essen Motoshow 2018

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group