Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Techno Classica 2016
Logo Techno Classica 2016
 BMW in Essen
 Fotos
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

06.04.2016
MINI auf der Techno Classica 2016
 

Auch acht Minis sind auf der Techno Classica 2016 auf dem BMW Group Classic Messestand in Halle 12 ausgestellt. Wir haben die Modelle abgelichtet und die Informationen an den Fahrzeugen für Sie folgend zusammen getragen.

Viel mehr Fotos vom BMW Group Classic Messestand entnehmen Sie bitte dem Menü links. Dort erhalten Sie auch Zugriff auf Fotos der vergangenen Jahre.

Ausgestellte Mini-Exponate in Essen:

 

Austin Cooper MKI 1275 S.

Austin Cooper MKI 1275 S von Joachim Fuhrländer, ausgestellt auf der Techno Classica 2016

Im Juni 2015 als Restaurierungsobjekt erworben, wurde dieser Mini komplett neu aufgebaut, um bereits Ende Januar 2016 am Start zur diesjährigen Monte Carlo Historique zu stehen und nach strapazenreichen Tagen erfolgreich das Ziel zu erreichen. Anfang 2015 waren Fahrer samt Team bereits als Servicecrew für ein englisches Fahrzeug im Einsatz und hatten so "Blut geleckt". Mini gesucht, gefunden, komplett zerlegt, sandgestrahlt, geschweißt, lackiert, alle Teile überholt und gemäß Anhang K aufgebaut - alles innerhalb von sechs Monaten. Nur einen Tag vor dem Start der Rallye in Bad Homburg, kam der lang ersehnte FIVA Wagenpass an. Für einen solchen Rallyeeinsatz wurde zusätzlich eine vollständige Rallyeausrüstung verbaut und der Motor samt Nockenwelle, Zylinderkopf, 45er Split-Weber Vergaser- und Auspuffanlage leistungsmäßig auf 93 Straßen-PS optimiert.

Baujahr: 1967; Neupreis: GBP 756; Besitzer: Joachim Fuhrländer

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 75 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Mittelschaltung; Leergewicht: 635 kg; Höchstgeschwindigkeit: ca. 170 km/h

Austin Cooper MKI 1275 S

Austin Cooper MKI 1275 S, Baujahr: 1967, Neupreis: GBP 756
Austin Cooper MKI 1275 S, Baujahr: 1967, Neupreis: GBP 756
Austin Cooper MKI 1275 S, Logo auf der Motorhaube neben Lederriemen
Austin Cooper MKI 1275 S, Logo auf der Motorhaube neben Lederriemen
Austin Cooper MKI 1275 S, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 75 PS, vmax: 170 km/h
Austin Cooper MKI 1275 S, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 75 PS, vmax: 170 km/h
Austin Cooper MKI 1275 S, mit Rallye-Ausrüstung
Austin Cooper MKI 1275 S, mit Rallye-Ausrüstung
   

 

Austin Mini Cooper S

Austin Mini Cooper S (vorne), ausgestellt auf der Techno Classica 2016

Im Frühjahr 1964 wurde dem seit März 1963 angebotenen Austin Mini-Cooper S mit 1.071 ccm Hubraum ein weiterer Cooper S mit 970 ccm zur Seite gestellt. Das sehr drehfreudige Triebwerk des 970er Modells leistete 65 PS bei 6.500 U/Min. Mit einer Beschleunigung von zwölf Sekunden auf 100 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h bot auch der kleine Cooper S Fahrleistungen eines Sportwagens. Bereits zu Beginn des Jahres 1965 wurde die für die 1-Liter-Klasse der internationalen Tourenwagenmeisterschaft erforderlichen Homologation von 1.000 Exemplaren zusammen mit dem Zwillingsbruder Morris Mini-Cooper S erreicht, und die Produktion wieder eingestellt. Bedingt durch die geringe Stückzahl ist dieses Fahrzeug eine heute nur noch selten anzutreffende Rarität.

Baujahr: 1964; Neupreis: GBP 671; Stückzahl: 481; Aussteller: BMW Classic

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 970 ccm; Leistung: 65 PS bei 6.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe; Leergewicht: 615 kg; Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h

Austin Mini Cooper S

Austin Mini Cooper S, Baujahr 1964, Neupreis: GBP 671
Austin Mini Cooper S, Baujahr 1964, Neupreis: GBP 671
Austin Mini Cooper S mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 65 PS
Austin Mini Cooper S mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 65 PS
Austin Mini Cooper S, Leergewicht: 615 kg; vmax: 155 km/h
Austin Mini Cooper S, Leergewicht: 615 kg; vmax: 155 km/h
Austin Mini Cooper S, Blick in den Innenraum
Austin Mini Cooper S, Blick in den Innenraum
Austin Mini Cooper S, bedingt durch die geringe Stückzahl ist dieses Fahrzeug eine heute nur noch selten anzutreffende Rarität.
Austin Mini Cooper S, bedingt durch die geringe Stückzahl ist dieses Fahrzeug eine heute nur noch selten anzutreffende Rarität.
 

 

Mini Cabriolet

Mini Cabrio von Dr. Gerd Steven, ausgestellt auf der Techno Classica 2016

Dieses Rover Mini Cabriolet in der seltenen Farbe British Racing Green metallic stammt aus dem Jahr 1996. Insgesamt wurden von Juli 1993 bis August 1996 nur 1.081 Stück produziert, die meisten davon in Nightfire Red oder Caribbean Blue. Im Gegensatz zu nachträglichen Umbauren, hat das Werkscabrio hinten Kurbelfenster. Der Body-Kit und die 12-Zoll Revolution-Aluräder gehören ebenso wie die Recarositze und das Walnussarmaturenbrett zur Serienausstattung. Durch die für Cabrios spezifischen Verstärkungen wiegt das Cabrio etwa 50 kg mehr als die Limousine.

Der heutige Besitzer kaufte den Wagen 1998 bei Auto-Becker in Düsseldorf und bewegt ihn seitdem nur wenige Kilometer im Jahr.

Baujahr: 1996; Stückzahl: 1.081; Besitzer: Dr. Gerd Steven

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.273 ccm; Leistung: ca. 63 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: Viergang-Mittelschaltung; Leergewicht: ca. 750 kg; Höchstgeschwindigkeit: ca. 145 km/h

Mini Cabriolet

Mini Cabriolet, Baujahr: 1996, Stückzahl: 1.081
Mini Cabriolet, Baujahr: 1996, Stückzahl: 1.081
Mini Cabriolet in seltener Farbe 'British Racing Green metallic'
Mini Cabriolet in seltener Farbe "British Racing Green metallic"
Mini Cabriolet, Innenraum mit serienmäßigem Walnussarmaturenbrett
Mini Cabriolet, Innenraum mit serienmäßigem Walnussarmaturenbrett
Mini Cabriolet, ausgestellt mit zwei weiteren Mini-Generationen auf der Techno Classica 2016
Mini Cabriolet, ausgestellt mit zwei weiteren Mini-Generationen auf der Techno Classica 2016
Mini Cabriolet, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, ca. 63 PS, vmax: 145 km/h
Mini Cabriolet, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, ca. 63 PS, vmax: 145 km/h
Mini Cabriolet, Leergewicht ca. 750 kg und damit 50 kg mehr als die Limousine
Mini Cabriolet, Leergewicht ca. 750 kg und damit 50 kg mehr als die Limousine
Mini Cabriolet, serienmäßig auf 12-Zoll Revolution-Alurädern
Mini Cabriolet, serienmäßig auf 12-Zoll Revolution-Alurädern
Mini Cabriolet auf der Techno Classica 2016
Mini Cabriolet auf der Techno Classica 2016
 

 

MINI Cooper Cabrio (Neuwagen)

MINI Cabrio (F57) Neuwagen neben zwei Cabrio Youngtimern auf der Techno Classica 2016

Lackierung: Caribbean Aqua metalic; Polster: Stoff-/Lederkombination Diamond Carbon Black/Carbon Black

Motor: 100 kW; Hubraum: 1.499 ccm

Pakete: Ausstattungspaket Chilic

Sonderausstattung: Always Open Timer, Armauflage vorne, Aussenhautschutz, Bereifung mit Notlaufeigenschaften, Chrome Line Exterieur, Chrome Line Interieur, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, Innenspiegel automatisch abblendend, Interieurfarbe Satellite Grey, Interieuroberfläche Piano Black, MINI Connected, Motorhaubenstreifen schwarz, Radio MINI Visual Boost, Radschraubensicherung, Raucherpaket, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Spiegelklappen schwarz, Verdeck MINI Yours, Windschutz

Grundpreis: 23.950 Euro, Pakete: 3.000 Euro, Sonderausstattung: 4.360 Euro, Gesamtpreis: 32.000 Euro

MINI Cabrio (F57)

MINI Cabrio Neuwagen in Caribbean Aqua metalic mit Motorhaubenstreifen schwarz auf der Techno Classica 2016
MINI Cabrio Neuwagen in Caribbean Aqua metalic mit Motorhaubenstreifen schwarz
MINI Cabrio zum Grundpreis von 23.950 Euro, inkl. Ausstattung Gesamtpreis 32.000 Euro
MINI Cabrio zum Grundpreis von 23.950 Euro, inkl. Ausstattung Gesamtpreis 32.000 Euro
MINI Cabrio mit geöffnetem Verdeck auf der Techno Classica 2016
MINI Cabrio mit geöffnetem Verdeck auf der Techno Classica
MINI Cabrio, Stoff-/Lederkombination Diamond Carbon Black/Carbon Black
MINI Cabrio, Stoff-/Lederkombination Diamond Carbon Black/Carbon Black
MINI Cabrio, mit Ausstattung Chilic, auf 17 Zoll Leichtmetallrädern Cosmos Spoke Schwarz
MINI Cabrio, mit Ausstattung Chilic, auf 17 Zoll Leichtmetallrädern Cosmos Spoke Schwarz
MINI Cabrio, Scheinwerfer
MINI Cabrio, Scheinwerfer
MINI Cabrio, Verdeck 'MINI Yours' mit Union Jack
MINI Cabrio, Verdeck "MINI Yours" mit Union Jack
MINI Cabrio (Modell F57), ausgestellt auf der Techno Classica 2016
MINI Cabrio
 

Mehr Infos: das neue MINI Cabrio

 

Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H

Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H von Jürgen Dlugosch, ausgestellt auf der Techno Classica 2016

Nach einem Unfall bei der Tour d'Europe 1992 wurde dieses Fahrzeug auf Basis einer neuen Rohkarosserie komplett neu aufgebaut. Nach diversen Einsätzen in der Deutschen Rallye Meisterschaft und in Anbetracht der Rehomologation in der FIA Gruppe A (Wiederzulassung für den internationalen Motorsport) wurde das Fahrzeug 1994 umgerüstet und für die Rallye Monte Carlo vorbereitet.

Baujahr: 1991; Besitzer: Jürgen Dlugosch

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.293 ccm; Leistung: 105 PS bei 6.850 U/Min.; Getriebe: 5-Gang JKD geradeverzahnt; Leergewicht: 695 kg; Höchstgeschwindigkeit: 179 km/h

Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H

Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Baujahr 1991
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Baujahr 1991
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Logo auf der Motorhaube
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Logo auf der Motorhaube
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Blick in den Innenraum mit Überrollkäfig
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Blick in den Innenraum mit Überrollkäfig
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Blick in den Innenraum
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, Blick in den Innenraum
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, vmax: 179 km/h
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, vmax: 179 km/h
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, mit 4-Zylinder Reihenmotor, 105 PS
Mini Cooper 1.3 MK5 Gruppe A/H, mit 4-Zylinder Reihenmotor, 105 PS

 

Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition

Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition von Jürgen Dlugosch auf der Techno Classica 2016

Nachdem der classic Mini bis 1990 nur noch mit 1.000 ccm Motoren und 42 PS gebaut wurde, gab es ab 1990-1991 eine Sonderserie von 1.650 Stück als Mini "John Cooper". Das noch mit einem Vergasermotor und ungeregeltem KAT ausgerüstete Fahrzeug hatte 1.275 ccm und 61 PS. Ab Oktober 1991 wurde in den Mini Cooper ein Motor mit elektronischer Steuerung und Single-Point-Einspritzung sowie ein Drei-Wege-Katalysator eingebaut. Dadurch konnte die Leistung auf 63 PS und das Drehmoment auf 95 Nm erhöht werden, was eine Steigerung der Höchstgeschwindigkeit auf 148 km/h zur Folge hatte.

Das hier gezeigte Fahrzeug ist mite ienem 13 Zoll Fahrwerk ausgestattet. Serienmäßig wurden damals lediglich 12 Zoll Felgen und Reifen verbaut.

Baujahr: 1992; ehemaliger Neupreis: GBP 7.845; Stückzahl: 42.880; Besitzer: Jürgen Dlugosch

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 63 PS bei 5.250 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe; Leergewicht: 685 kg; Höchstgeschwindigkeit: 148 km/h

Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition

Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, Baujahr 1992, ehemaliger Neupreis: GBP 7.845
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, Baujahr 1992, ehemaliger Neupreis: GBP 7.845
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition auf 13 Zoll Rädern - serienmäßig waren nur 12 Zoll Räder
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition auf 13 Zoll Rädern - serienmäßig waren nur 12 Zoll Räder
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, Hubraum 1.275 ccm
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, Hubraum 1.275 ccm
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, Blick in den Innenraum mit Ledersitzen
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, Blick in den Innenraum mit Ledersitzen
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, vmax: 148 km/h
Mini Cooper 1.3 SPi DGH Edition, vmax: 148 km/h
 

 

Mini Cooper Grand Prix

Mini Cooper Grand Prix von Wouter de Graaf auf der Techno Classica 2016

Dieses Sondermodell dürfte aufgrund der Ausstattung und der geringen Stückzal das ausgefallenste Modell der 1990er Jahre und zudem mit das gesuchteste Sondermodell überhaupt sein. Es ist der 30ste von 33 tatsächlich bei Johen Cooper Garages gebauten Fahrzeugen. Zudem ist dies einer von nur zwei rechtsgelenkten "Grand Prix", Serien-Ausstattung: Janspeed-Auspuffanlage mit Katalysator, Spezial-Luftfilter sowie Ölkühler und Koni-Stoßdämpfer, Lederausstattung, Leder-Lenkrad, Walnussholz-Armaturenbrett, drei Zusatz-Armaturen, vier Zusatz-Scheinwerfer, "Cooper Racing"-Badges an den Felgenkappen, Edelstahl-Einstiegsleisten mit "John Cooper" Schriftzug sowie optional elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Stereoanlage, Walnussholz-Türgriffe sowie Pedale aus Edelstahl. Dieser Mini präsentiert sich absoluten Originalzustand.

Baujahr: 1996; Neupreis: GBP 13.495; Stückzahl: 33; Besitzer: Wouter de Graaf

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 63 kW / 86 PS bei 5.000 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe; Leergewicht: 730 kg; Höchstgeschwindigkeit: 168 km/h

Mini Cooper Grand Prix

Mini Cooper Grand Prix, Baujahr 1996, Stückzahl: 33
Mini Cooper Grand Prix, Baujahr 1996, Stückzahl: 33
Mini Cooper Grand Prix, zählt zu den gesuchtesten Mini Sondermodellen
Mini Cooper Grand Prix, zählt zu den gesuchtesten Mini Sondermodellen
Mini Cooper Grand Prix, mit 4-Zyllinder-Reihenmotor, 86 PS
Mini Cooper Grand Prix, mit 4-Zyllinder-Reihenmotor, 86 PS
Mini Cooper Grand Prix, Räder mit 'Cooper Racing'-Badges an den Felgenkappen
Mini Cooper Grand Prix, Räder mit "Cooper Racing"-Badges an den Felgenkappen
Mini Cooper Grand Prix, Logo auf der Heckklappe
Mini Cooper Grand Prix, Logo auf der Heckklappe
Mini Cooper Grand Prix, John Cooper Schriftzug auf der Motorhaube
Mini Cooper Grand Prix, John Cooper Schriftzug auf der Motorhaube
Mini Cooper Grand Prix, ausgestellt im Original-Zustand auf der Techno Classica 2016
Mini Cooper Grand Prix, ausgestellt im Original-Zustand auf der Techno Classica 2016
Mini Cooper Grand Prix, Leergewicht: 730 kg, vmax: 168 km/h
Mini Cooper Grand Prix, Leergewicht: 730 kg, vmax: 168 km/h
 

 

Rover Mini Lamm Cabriolet

Rover Mini Lamm Cabriolet von Wouter de Graaf auf der Techno Classica 2016

Das ausgestellte Fahrzeug ist ein original Rover Cabriolet, Baujahr 1994. Das Mini Cabriolet wurde im Oktober 1992 auf der British Motor Show in Birmingham erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Markteinführung war im Juli 1993. Das von Rover Special Products und Karmann (Deutschland) entwickelte Cabriolet wurde in Longbridge in einem separatem Fertigungsprozess gebaut. Der Preis von 11.995 Pfund lag deutlich über den 6.995 Pfund, die damals für einen Cooper in Normalausführung bezahlt werden mussten. Die verstärkte Karosserie war in zwei Farben lieferbar: Nightfire Red mit passendem rotem Verdeck oder Caribbean Blue mit grauem Verdeck. Insgesamt wurden zwischen 7/1993 und 8/1996 exakt 1.081 Mini Cabriolets in den Farben Nightfire Red und Caribbean Blue gebaut. 1995 ersetzte British Racing Green Caribbean Blue.

Baujahr: 1991; ehemaliger Neupreis: 12.250 Pfund; Stückzahl: 75; Besitzer: Wouter de Graaf

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.275 ccm; Leistung: 46 kW/62 PS bei 5.550 U/Min.; Leergewicht: 730 kg; Höchstgeschwindigkeit: 148 km/h

Rover Mini Lamm Cabriolet

Rover Mini Lamm Cabriolet, Baujahr 1991, Stückzahl: 75
Rover Mini Lamm Cabriolet, Baujahr 1991, Stückzahl: 75
Rover Mini Lamm Cabriolet, ehemaliger Neupres: 12.250 Pfund
Rover Mini Lamm Cabriolet, ehemaliger Neupres: 12.250 Pfund
Rover Mini Lamm Cabriolet, Innenraum
Rover Mini Lamm Cabriolet, Innenraum
Rover Mini Lamm Cabriolet in Nightfire red, ausgestellt auf der Techno Classica 2016
Rover Mini Lamm Cabriolet in Nightfire red, ausgestellt auf der Techno Classica 2016
   

Quelle: MINI Messestand; Fotos: Christian Schütt


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die Eroberung der digitalen Welt: Start der Kampagne für die neue BMW 5er Limousine in Deutschland.

 

Extrem sportlich, extrem vielseitig: Der neue MINI John Cooper Works Countryman.

 

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Frühjahr 2017.

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017)

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017): Highlights.

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017): Details.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 20.09.2016  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group