Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Logo Techno Classica 2009
 BMW in Essen
 MINI in Essen
 weitere Hersteller
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

Retro Classics Cologne 2018 - die Zweite
 

Techno Classica 2018: weitere BMW-Fotos
 

Faszinierender Blick in die Historie und ins „Allerheiligste“: Die BMW Group Classic auf der Techno Classica 2018
 

30. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2018 - die automobile Weltausstellung vom 21.* bis 25. März 2018
 

50 Jahre Super Sports Cars - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2017
 

Retro Classics zum ersten mal in Köln. Mit BMW-Fotogalerie.
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
Essen Motor Show '18
Essen Motor Show 2018
 AC Schnitzer
 BMW Group
 Fotos + Infos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
 Auto-News  

Kategorie: TechnoClassica Messe Klassik Volkswagen

12.04.2010
Techno Classica 2010: Volkswagen abseits gewohnter Wege
 

Unter dem Motto „Volkswagen abseits gewohnter Wege“ präsentiert Europas größter Automobilhersteller seine Modelle auf der Techno Classica 2010. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Geländefahrzeuge der Marke. In Essen werden unter anderem der Iltis – das Siegerauto bei der Rallye Paris-Dakar 1980 - sowie den Tarek gezeigt, der 2003 den Grundstein für die späteren Dakar-Triumphe des Race Touareg legte. Ausgestellt werden außerdem ein Typ 181 und ein Golf Country von 1990.

Besucher können sich am Steuer eines Apal-Buggys auf Käfer-Basis und allen anderen Ausstellungsstücken von einem Profi-Fotografen ablichten zu lassen. Das Motiv kann anschließend als Postkarte an Freunde, Verwandte oder andere Oldtimer-Liebhaber verschickt werden.

Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300

Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300

 

Gefeiert werden außerdem 40 Jahre VW K 70 und 25 Jahre Allradantrieb im Bulli sowie „25 Jahre Stiftung Auto-Museum Volkswagen". Das Museum hat aus Anlass des Jubiläums seinen Fundus weiter denn je geöffnet und neben einem Jubiläums-Käfer (50-Jahre-Sondermodell) den VW 30 – einen Prototypen des Käfers – von 1937 herausgeholt.

 

Techno Classica 2010: 25 Jahre Allrad im Volkswagen Bus

25 Jahre Allradantrieb im Bulli stehen im Mittelpunkt des Messeaufritts von Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Techno Classica in Essen (7.-11.4.2010). 1985 brachte VW den ersten Transporter mit Allradantrieb auf den Markt. Sein Name: Syncro. Ausgestattet mit einer Visco-Kupplung bereichert diese Allradvariante die kommenden 18 Jahre das stetig wachsende Programm rund um den Transporter. Ablösung kommt mit dem Debüt des T5. Ab 2003 sorgt im T 5 eine Haldex- statt Visco-Kupplung für die Kraftverteilung an die Achsen, und die Allradversionen des VW Busses trägt seitdem den Zusatz 4Motion.

Einen offiziellen Entwicklungsauftrag für einen Allrad-Transporter gab es nicht. Doch davon ließ sich Gustav Mayer (Transporter-Entwicklungschef bis 1975) nicht beirren. Fast heimlich wurde im Versuchsbau aus schon vorhandenen Teilen der erste Allrad-Transporter gebaut und im kleinen Rahmen in der Sahara getestet. Zum offiziellen Bau von fünf Versuchsfahrzeugen mit zuschaltbarem Frontantrieb kam es 1978.

VW T2 - Allrad Prototyp (Baujahr 1975)

VW T2 - "Allrad Prototyp" (Baujahr 1975)

 

Bei der Entwicklung der nächsten Transportergeneration T 3, die 1979 das Licht der Welt erblickt, wurde dann an den Allradantrieb gedacht. Dennoch dauerte es noch weitere sechs Jahre, bis der erste VW Bus im Jahre 1985 mit Allradantrieb vorgestellt wird. Zur Kraftverteilung an die Achsen kommt eine Visco-Kupplung zum Einsatz. Sie kommt mit wesentlich weniger und leichteren Komponenten aus als ein zuschaltbarer Allradantrieb.

Für extreme Einsätze fertigten Volkswagen und Steyr-Daimler-Puch zudem die mittlerweile legendäre Syncro-Variante mit 16 Zoll großen Rädern. Sie unterscheidet sich vom normalen Syncro durch Modifizierungen an Fahrwerk und Karosserie, durch größer dimensionierte Bremsen und durch den serienmäßigen Einbau der Hinterachssperre. Die Bodenfreiheit wuchs um weitere 25 Millimeter. 2138 Exemplare entstanden in Graz.

Die Wachablösung erfolgte 1990 mit dem T 4. Er ist aufgrund des langen Radstandes nicht mehr so geländetauglich und auch der kurze Kriechgang fehlt, aber dafür ist im Alltagsbetrieb vom Allradantrieb kaum was zu spüren. 1996 hielt der TDI mit 75 kW / 102 PS Einzug in den Motorraum des Syncro.

Mit dem T 5 ab 2003 geht der neue Transporter an den Start. Er übernimmt die Haldex-Kupplung aus den Pkw-Allradmodellen der Marke, denn stärkere Motoren und vor allem das ESP verlangen eine neue Technologie.

 

Techno Classica 2010: Curry-Ketchup von Volkswagen als Sonderedition

Von Tim Westermann

Mit einer scharfen Weltpremiere wird Volkswagen morgen auf der Oldtimermesse Techno Classica in Essen starten. Für das „Original Volkswagen Gewürzketchup“ gibt es jetzt eine auf 1000 Exemplare limitierte Sonderedition mit einem Käfer-Motiv aus den frühen 1950er Jahren.

Curry-Ketchup von Volkswagen als Sonderedition

Die Idee kursierte im Wolfsburger Werk schon seit Januar: Zur kultigen Currywurst gehört auch eine kultige Ketchupflasche. Auf das Etikett mußte natürlich der Käfer als das bekannteste Volkswagen-Modell. Er ist der weltweit beliebteste Volkswagen und Filmstar in diversen Kinoproduktionen. 1997 gab es das Ketchup von Volkswagen erstmals in Flaschen. Kreiert wurde es jedoch schon mehr als zwei Jahrzehnte vorher – parallel zur Currywurst. Seit 2004 ist die scharfe Sauce im freien Handel erhältlich und seitdem steigen die Verkaufszahlen. Im vergangenen Jahr wurden 425 000 Einheiten verkauft. In den ersten zehn Wochen dieses Jahres wurden bereits 100 000 Flaschen abgesetzt.

Aber warum bringt Volkswagen Classic eine eigens entworfene Design-Edition heraus? Abgesehen von ein paar kleinen Änderungen war das Etikett des exklusiv für Volkswagen hergestellten Ketchups bisher immer gleich. Weil Sondermodelle für Polo, Golf und Co schon eine lange Tradition haben, könnte man ja auch vom Ketchup eine Sonderedition auflegen, dachten sich die Oldtimerfreunde von der VW-Classic-Abteilung mit einem Augenzwinkern. Natürlich stellt sich die Frage nach einer speziellen Geschmacksrichtung. Doch diese Frage beantworten die Experten mit einer humorvollen Gegenfrage: Wie unterscheidet sich ein Golf GTI der ersten und der sechsten Generation in Sachen Fahrgefühl und Design? Klare Antwort: einfach selber testen!

Der Geschmack ist, vergleichbar mit dem reibungslosen Zusammenspiel von Motor und Getriebe der Volkswagen-Fahrzeuge, speziell auf die im Werk produzierte Currywurst abgestimmt. „Konsistenz und Viskosität sind die geschmacklich perfekte Ergänzung zu einer warmen Currywurst“, beschreibt ein VW-Sprecher die Besonderheit der Wolfsburger Werks-Wurst.

Volkswagen Tarek, Baujahr 2002

Volkswagen Tarek, Baujahr 2002

 

Das endgültige Etikett wurde übrigens nicht von einer Agentur gestaltet. An dem gesamten Projekt waren vom Anfang bis zum Ende ausschließlich Volkswagen-Mitarbeiter beteiligt. In einem kreativen Auswahlprozess hat sich der Vorschlag eines Volkswagen-Grafikers durchgesetzt. Das Motiv wurde dann in der eigenen Druckerei als Etikett produziert. So ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Sonderedition – noch – nicht im freien Handel erhältlich ist.

Das legendäre Ketchup in der auf 1000 Exemplare limitierten Flasche mit Käfermotiv ist ab heute im Shop an Werks-Tor 17 in Wolfsburg und morgen auf dem Messestand in Essen verfügbar. Ferner werden die Flaschen bei Oldtimer-Rallyes verkauft, bei denen Volkswagen Classic mit seinen historischen Fahrzeugen an den Start geht.

 

Fotos vom Volkswagen Messestand auf der Techno Classica 2010 in Essen, Geländewgen:

Fotos von der Techno Classica 2010: Volkswagen Geländewagen

Volkswagen Tarek, Baujahr 2002, 4-Zylinder-Dieselmotor, 218 PS
Volkswagen Tarek, Baujahr 2002, 4-Zylinder-Dieselmotor, wassergekühlt, 218 PS
Volkswagen Tarek, Hubraum: 1.896 ccm, vmax: 165 km/h
Volkswagen Tarek, Hubraum: 1.896 ccm, vmax: 165 km/h
VW Apal-Jet-Buggy, Baujahr 1973, 4-Zylinder-Boxermotor, 34 PS
VW Apal-Jet-Buggy, Baujahr 1973, 4-Zylinder-Boxermotor, luftgekühlt, 34 PS
VW Apal-Jet-Buggy, Hubraum: 1.184 ccm, vmax: 115 km/h
VW Apal-Jet-Buggy, Hubraum: 1.184 ccm, vmax: 115 km/h
VW Apal-Jet-Buggy, Fun-Karosserie trifft Käfer-Fahrwerk
VW Apal-Jet-Buggy, Fun-Karosserie trifft Käfer-Fahrwerk
Volkswagen 181, Baujahr 1980, 4-Zylinder-Boxermotor, 48 PS, 1.584 ccm, 120 km/h schnell
Volkswagen 181, Baujahr 1980, 4-Zylinder-Boxermotor, 48 PS, 1.584 ccm, 120 km/h schnell
Volkswagen 181, Baujahr 1980
Volkswagen 181, Baujahr 1980
Volkswagen 181, Baujahr 1980
Volkswagen 181, Baujahr 1980
VW Golf 2 Country, Baujahr 1990, 4-Zylinder-Reihenmotor, 98 PS
VW Golf 2 Country, Baujahr 1990, wassergekühlt, 4-Zylinder-Reihenmotor, 98 PS
VW Golf 2 Country, Hubraum: 1.781 ccm, vmax: 155 km/h
VW Golf 2 Country, Hubraum: 1.781 ccm, vmax: 155 km/h
Volkswagen Iltis, Baujahr 1980, 4-Zylinder-Reihenmotor, Leistung: 75 PS, Hubraum: 1.714 ccm
Volkswagen Iltis, Baujahr 1980, 4-Zylinder-Reihenmotor, Leistung: 75 PS, Hubraum: 1.714 ccm
VW Iltis, allradgetrieben, Gewinner bei der Rallye Dakar
VW Iltis, allradgetrieben, Gewinner bei der Rallye Dakar
VW Iltis, kam auch bei der Bundeswehr mehr als 2.000 mal zum Einsatz
VW Iltis, kam auch bei der Bundeswehr mehr als 2.000 mal zum Einsatz
   

 

Fotos vom Volkswagen Messestand auf der Techno Classica 2010 in Essen, Coupés und Cabrios auf Volkswagen-Basis, teils von Dritten gefertigt:

Fotos von der Techno Classica 2010: Volkswagen Coupés und Cabrios

Beutler Volkswagen/Porsche Coupé, 4-Zylinder-Boxermotor, 55 kW/75 PS, 920 kg; 165 km/h
Beutler Volkswagen/Porsche Coupé, 4-Zylinder-Boxermotor, 55 kW/75 PS, 920 kg; 165 km/h
Beutler Volkswagen/Porsche Coupé, Baujahr 1957, Neupreis: 19.750 SFr, 1.582 ccm
Beutler Volkswagen/Porsche Coupé, Baujahr 1957, Neupreis: 19.750 SFr, 1.582 ccm
Beutler Volkswagen Cabriolet, 4-Zylinder-Boxermotor, 32 kW/43 PS, 900 kg, 135 km/h
Beutler Volkswagen Cabriolet, 4-Zylinder-Boxermotor, 32 kW/43 PS, 900 kg, 135 km/h
Beutler Volkswagen Cabriolet, Baujahr 1953, Neupreis: 16.650 SFr, 1.192 ccm
Beutler Volkswagen Cabriolet, Baujahr 1953, Neupreis: 16.650 SFr, 1.192 ccm
Beutler Volkswagen Cabriolet, gebaut von den Gebrüdern Ernst un Fritz Beuteler
Beutler Volkswagen Cabriolet, gebaut von den Gebrüdern Ernst un Fritz Beuteler

Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Baujahr 1966, 4-Zylinder-Boxermotor, 29 kW/40 PS
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, 1.285 ccm, 830 kg, vmax: 128 km/h, Neupreis: 6.990 DM
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, 1.285 ccm, 830 kg, vmax: 128 km/h, Neupreis: 6.990 DM
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, vorgestellt im Jahr 1955, das Cabriolet folgte 1957
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, vorgestellt im Jahr 1955, das Cabriolet folgte 1957
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Rücklicht
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Rücklicht
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Innenraum
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Innenraum
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Cockpit
Karmann Ghia Volkswagen Coupé 1300, Cockpit
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, Baujahr 1967, 4-Zylinder-Boxermotor, 32 kW/44 PS
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, Baujahr 1967, 4-Zylinder-Boxermotor, 32 kW/44 PS
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, 1.493 ccm, 850 kg, vmax: 136 km/h, Neupreis: 7.995 DM
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, 1.493 ccm, 850 kg, vmax: 136 km/h, Neupreis: 7.995 DM
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, Cockpit
Karmann Ghia Volkswagen Cabrio 1500, Cockpit
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Baujahr 1951, 4-Zylinder-Boxermotor, 18 kW/24,5 PS
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Baujahr 1951, 4-Zylinder-Boxermotor, 18 kW/24,5 PS
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, 1.131 ccm, 750 kg; vmax: 105 km/h, Neupreis: 8.900 DM
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, 1.131 ccm, 750 kg; vmax: 105 km/h, Neupreis: 8.900 DM
Beeskow Schriftzug auf dem Rometsch VW Beeskow Coupé
Beeskow Schriftzug auf dem Rometsch VW Beeskow Coupé
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Besitzer dieses extrem raren Modells ist Traugott Grundmann
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Besitzer dieses extrem raren Modells ist Traugott Grundmann
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Scheinwerfer
Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, Scheinwerfer
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, Baujahr 1952, 4-Zylinder-Boxermotor, 44 kW/60 PS
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, Baujahr 1952, 4-Zylinder-Boxermotor, 44 kW/60 PS
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, 1.488 ccm, 760 kg, vmax: 145 km/h, Neupreis: 8.900 DM
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, 1.488 ccm, 760 kg, vmax: 145 km/h, Neupreis: 8.900 DM
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, angeboten vom Berliner Karosseriebauer Fritz Rometsch
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio, angeboten vom Berliner Karosseriebauer Fritz Rometsch
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio vor dem Rometsch Beeskow Coupé, Techno Classica 2010
Rometsch Volkswagen Beeskow Cabrio vor dem Rometsch Beeskow Coupé, Techno Classica 2010

Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé hinter Cabrio
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, Baujahr 1957, 4-Zylinder-Boxermotor, 48 kW/65 PS
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, Baujahr 1957, 4-Zylinder-Boxermotor, 48 kW/65 S
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, 1.281 ccm, 630 kg, vmax: 165 km/h, Neupreis: SFr 16.800
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, 1.281 ccm, 630 kg, vmax: 165 km/h, Neupreis: SFr 16.800
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, Vernunft trifft Luxus - auf Käfer-Basis
Denzel Volkswagen WD Serien-Super 1300, Vernunft trifft Luxus - auf Käfer-Basis
Stoll Volkswagen Coupé, Baujahr 1952, 4-Zylinder-Boxermotor, 18 kW/24,5 PS
Stoll Volkswagen Coupé, Baujahr 1952, 4-Zylinder-Boxermotor, 18 kW/24,5 PS
Stoll Volkswagen Coupé, Front-Stoßstange
Stoll Volkswagen Coupé, Front-Stoßstange
Stoll Volkswagen Coupé, Schriftzug auf der Heckklappe
Stoll Volkswagen Coupé, Schriftzug auf der Heckklappe
Stoll Volkswagen Coupé, Scheinwerfer
Stoll Volkswagen Coupé, Scheinwerfer

Stoll Volkswagen Coupé, Käfer Coupé mit Faltschiebedach, Unikat
 

Fotos vom Volkswagen Messestand auf der Techno Classica 2010 in Essen, Kastenwagen:

Fotos von der Techno Classica 2010: Volkswagen Kastenwagen

Volkswagen T1 Kasten Sinalco, Baujahr 1950, 4-Zylinder-Boxermotor, 1.131 ccm
Volkswagen T1 Kasten "Sinalco", Baujahr 1950, 4-Zylinder-Boxermotor, 1.131 ccm
Volkswagen T1 Kasten Sinalco, 2 Sitzplätze, 80 km/h schnell, Neupreis: 5.850 DM
Volkswagen T1 Kasten "Sinalco", 2 Sitzplätze, 80 km/h schnell, Neupreis: 5.850 DM
Volkswagen T1b Kasten Beck´s Bus, Bauzeitraum: 1950-1967, Einzelstück
Volkswagen T1b Kasten "Beck's Bus", Bauzeitraum: 1950-1967, Einzelstück
Volkswagen T1b Kasten Beck´s Bus, 42 PS, 105 km/h, Neupreis: 5.995 DM
Volkswagen T1b Kasten "Beck's Bus", 42 PS, 105 km/h, Neupreis: 5.995 DM
Volkswagen T3 Multivan, Turbodiesel JX, 70 PS, 127 km/h schnell
Volkswagen T3 Multivan, Turbodiesel JX, 70 PS, 127 km/h schnell
Volkswagen T3 Multivan, 1.588 ccm, 51 kW/70 PS
Volkswagen T3 Multivan, 1.588 ccm, 51 kW/70 PS
Volkswagen T3 Multivan 16 Zoll Synchro, Turbodiesel JX, Hubraum: 1.588 ccm
Volkswagen T3 Multivan 16" Synchro, Turbodiesel JX, Hubraum: 1.588 ccm
Volkswagen T3 Multivan 16 Zoll Synchro, Leistung: 51 kW/70 PS, Bauzeitraum: 1985-1990
Volkswagen T3 Multivan 16" Synchro, Leistung: 51 kW/70 PS, Bauzeitraum: 1985-1990
Volkswagen T3 Multivan 16 Zoll Synchro, 4-Zylinder-Reihenmotor, Gesamt-Produktion Synchro: 45.478 Stück
Volkswagen T3 Multivan 16" Synchro, 4-Zylinder-Reihenmotor, Gesamt-Produktion Synchro: 45.478 Stück
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp, 80 km/h schnell
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp", 80 km/h schnell
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp"
Volkswagen T2 Allrad Prototyp, Hubraum: 1.984 ccm, 70 PS
Volkswagen T2 "Allrad Prototyp", Hubraum: 1.984 ccm, 70 PS
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen Curry-Bulli, 1.584 ccm
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen "Curry-Bulli", 1.584 ccm
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen Curry-Bulli, 50 PS, 110 km/h
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen "Curry-Bulli", 50 PS, 110 km/h
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen Curry-Bulli
Volkswagen T2 a/b - Kastenwagen "Curry-Bulli"

Text: ampnet
Fotos: Christian Schütt

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Volkswagen auf der Techno Classica 2008

interner Link Volkswagen auf der Techno Classica 2007


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die Quandts: BMW-Großaktionäre sind die reichsten Deutschen

 

BMW nimmt in Leipzig 70 Wasserstoff-Routenzüge in Betrieb.

 

Supersportwagen - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2018

 

tuningXperience auf der Essen Motor Show 2018

 

Der BMW M2 Competition mit M Performance Parts auf der Essen Motor Show 2018

 

AC-Schnitzer auf der Essen Motoshow 2018

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group