Start » Service » News » BMW 6er » Sicherheit Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 6er Coupé (E63)
BMW 6er Coupé, Modell E63
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service

 

Das neue BMW 6er Coupé - passive Sicherheit

Spitze in Sachen Sicherheit.

Das 6er Coupé gehört bezüglich aktiver und passiver Sicherheit zur Premiumklasse. Für das hohe Niveau der aktiven Sicherheit stehen das sichere Aluminiumfahrwerk mit seinen diversen Fahrwerkassistenzsystemen wie DSC und Dynamic Drive. Dafür stehen die Aktivlenkung und das Adaptive Kurvenlicht (als Sonderausstattungen), die Runflat-Bereifung und die innovativen Leichtbaubremsen sowie viele weitere Details, die in der Summe dafür sorgen, dass die herausragenden Fahrleistungen des BMW 645Ci dynamisch, aber auch sicher auf die Straße gebracht werden.

BMW 6er Coupé
BMW 6er Coupé

Der neue 6er erfüllt aber auch besondere Ansprüche in punkto passive Sicherheit. So bietet er allen Insassen eine hervorragende Crashsicherheit. Er zählt hier selbstverständlich zur absoluten Spitzengruppe in seinem Marktsegment.

Größtmöglicher Überlebensraum – geringstmögliche Insassenbelastung.

Bei der passiven Sicherheit geht es im Kern darum, im Falle eines Crashs den Insassen einen größtmöglichen Überlebensraum zu erhalten und die Passagiere so gering wie möglich zu belasten. Um den kompromisslosen BMW Anspruch nach mustergültiger passiver Sicherheit umzusetzen, verfügt der neue 6er über hochbelastbare Trägerstrukturen. Die Deformationslängen im Front- und Heckbereich werden optimal genutzt. Die Frontend-Struktur ist kompatibel ausgelegt, um bei Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern bestmöglichen Schutz zu bieten. Eine extrem steife Fahrgastzelle erhält selbst unter schweren Unfallbedingungen den zum Schutz der Passagiere erforderlichen Innenraum. Dazu gehört auch ein Package, das die maximal mögliche Vorverlagerung der Insassen im Innenraum erlaubt. Das Crashelement der Lenksäule, das sich nach einer definierten Kennlinie verformt, teleskopiert über einen Weg von etwa 80 Millimetern. Beide Maßnahmen senken zusätzlich die Insassenbelastung.

Gurtsysteme, damit im Fall der Fälle jeder an seinem Platz bleibt.

Kombiniert mit hocheffizienten Rückhaltesystemen garantiert der neue 6er seinen Passagieren dadurch bestmöglichen Unfallschutz. So sind die Sicherheitsgurte mit Gurtkraftbegrenzern und an den Vordersitzen mit Gurtstrammern ausgerüstet. Für Fahrer und Beifahrer stehen je ein zweistufiger Frontairbag parat. Diese „intelligenten“ Airbags passen ihr Aufblasverhalten der jeweiligen Unfallschwere an, wodurch ein eventuelles Verletzungsrisiko minimiert wird. Der Beifahrer-Airbag ist zudem hinter einer für die Insassen unsichtbaren Aufrisslinie in der Instrumententafel untergebracht, so dass die dynamische Harmonie der Innenraumgestaltung nicht durch die sichtbare Aufrissnaht gestört wird.

Kopfairbags wirken wie Segel.

Je ein Airbag in der Tür und der AHPS-Kopfairbag im Bereich der Seitenfenster komplettieren den Schutz der Frontpassagiere. Dabei reicht der AHPS-Airbag (AHPS=Advanced Head Protection System) in seiner Wirkung weit über herkömmliche ITS-Bags hinaus, verbindet er doch dessen Struktureigenschaften mit den Vorteilen des flächigen Schutzes eines Segels, das über das ganze Seitenfenster reicht. Im Fall des Falles schützt dieses Segel den Insassen besser vor Glassplittern und ähnlichem. Zusätzlich wird der Passagier effektiver zurückgehalten.

Steuerungssystem ASE: Optimaler Schutz zur richtigen Zeit. Unterstützt wird diese Vielzahl aufeinander abgestimmter Sicherheitskomponenten von dem innovativen Sicherheits- und Informationssystem Advanced Safety Electronics (ASE). ASE ist ein zukunftsweisendes vernetztes Airbag-Steuerungssystem mit Lichtwellenleitern, das durch seine dezentralen Satelliten eine genaue Crasherkennung ermöglicht und die Rückhaltesysteme äußerst schnell und zielgerichtet aktiviert. Gleichzeitig bietet es eine große Sicherheit gegen Fehlauslösungen.

Quelle: BMW Presse-Information vom 16.10.03

 
Aktuelle News

BMW i Andretti Motorsport beendet außergewöhnliche Formel-E-Saison als Fünfter in der Teamwertung.

 

Dynamik in einer neuen Dimension: BMW M GmbH startet Testfahrten mit dem ersten BMW M3 Touring.

 

Mehr als sieben Millionen Fahrzeuge mit vollelektrischem oder Plug-in-Hybrid-Antrieb bis 2030.

 

BMW 7er (G11/G12 LCI) mit verschärfter Optik ab Werk: BMW Individual Shadow Line

 

Die neue BMW 545e xDrive Limousine.

 

BMW i Andretti Motorsport Fahrer verpassen beim fünften Formel-E-Rennen in Berlin die Punkteränge.

 

www.7er.com
 

Die Telekommunikation: Innovationen für Information, Kommunikation und Unterhaltung



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 13.08.2005  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group