Start » Service » News » MINI Cabrio » Sicherheit Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
MINI Cabrio
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service

 

Das neue MINI Cooper Cabrio - Sicherheit an erster Stelle

Sicherheit hatte auch bei der Entwicklung des MINI Cabrio höchste Priorität. Neben der hohen Karosseriesteifigkeit gewährleistet das Zusammenspiel von intelligenten Frontairbags, pyrotechnischen Gurtstraffern, Gurtkraftbegrenzern, Head-Thorax-Seitenairbags, verstärkten A-Säulen und einem soliden Überrollbügel optimalen Insassenschutz. Dieses umfangreiche Sicherheitspaket sorgt dafür, dass das MINI Cabrio im Crashverhalten die weltweit härtesten Prüfkriterien zum Teil erheblich übertrifft.

MINI Cooper Cabrio mit geschlossenem VerdeckVorbildlich steife Karosserie.

Die Karosseriestruktur des neuen Cabrios ist so ausgelegt, dass bei einem Aufprall möglichst viel Energie absorbiert wird, um die Belastung für die Insassen so gering wie möglich zu halten. Andererseits ist die Struktur so steif, dass das Fahrverhalten auch beim Cabrio keine Wünsche offen lässt.

Da bei einem Cabrio das Dach keine Kräfte aufnehmen kann, wurden die Bodengruppe und die Seitenschweller des MINI Cabrio großzügiger dimensioniert und verstärkt. Dadurch erhöht sich die Steifigkeit, und zusätzlich wird bei einem Frontalaufprall das Einknicken der Türschweller verhindert.

Der Vorderwagen des MINI Cabrio ist nahezu identisch mit dem der MINI Modelle mit festem Dach, so dass es bei einem Frontcrash ein vergleichbar gutes Ergebnis liefert.

Auch für den Seitenaufprall gut gerüstet.

Bei einem seitlichen Aufprall sorgen neben den großvolumigen Head-Thorax-Airbags unter anderem die verstärkten Seitenschweller, die verstärkte Bodengruppe, zusätzliche Quertraversen und höhere Blechstärken an den kritischen Stellen für ausgezeichneten Insassenschutz.

Rolle seitwärts.

Auch für den seitlichen Überschlag ist das MINI Cabrio gerüstet. In die A-Säule ist ein Rohr aus höchstfestem Stahl integriert, das die 1,5-fache Fahrzeugmasse tragen kann. Der doppelte Überrollbügel aus hochfesten Aluminiumrohren mit integrierten Kopfstützen schützt die Fahrgäste. In Verbindung mit den verschiedenen Rückhaltesystemen ist so selbst bei einem Überschlag der wirksame Insassenschutz sicher gestellt.

Effiziente Rückhaltesysteme.

Die MINI Cabrio Modelle sind serienmäßig mit vier Airbags ausgestattet. Neben den beiden intelligenten Frontairbags schützen zwei Seitenairbags die Passagiere auf den Vordersitzen. Die Luftsäcke (Head-Thorax-Airbags) verbergen sich in den Seitenteilen der Vordersitze und sind so dimensioniert, dass sie bei einem seitlichen Aufprall gleichzeitig Kopf und Oberkörper vor Verletzungen bewahren.

Auf allen vier Plätzen geben Dreipunktsicherheitsgurte den nötigen Rückhalt, die Frontsitze sind serienmäßig mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern bestückt. Die crashrelevanten konstruktiven Maßnahmen verleihen der Karosserie außerdem eine so hohe Torsionssteifigkeit, dass das MINI Cabrio im direkten Wettbewerbsumfeld auch in dieser Disziplin führend ist. Diese hohe Steifigkeit ist eine maßgebliche Ursache für das Go-Kart-ähnliche Handling des MINI Cabrio.

Aktive Sicherheit.

Vier Scheibenbremsen in Verbindung mit elektronischen Bremsregel- und Stabilitätssystemen garantieren auch in extremen Situationen Spurtreue und Fahrstabilität. Um das MINI Cabrio sicher auf Kurs zu halten, gehören ein Vierkanal-ABS, die elektronische Bremskraftverteilung (EBD) und die Cornering Brake Control (CBC) zur Serienausstattung. Optional kann auch die abschaltbare Traktionskontrolle (ASC+T) oder die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) geordert werden.

Mit der serienmäßigen Reifenpannenanzeige (RPA) kann der Fahrer auf Druckverlust in einem Reifen reagieren, bevor ein Pneu beschädigt wird oder es zu einer Gefahrensituation kommt. Für den Pannenfall hat das neue Cabrio ab Werk das MINI Mobility System an Bord. Die Kombination von Dichtmittel und einem kleinen elektrischen Kompressor erlaubt in den meisten Fällen die problemlose Weiterfahrt zur nächsten Werkstatt.

Ist das MINI Cabrio mit 16- oder 17-Zoll-Rädern bestückt, rollt es automatisch auf so genannten Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften und setzt damit in seinem Marktsegment immer noch einen Maßstab. Runflat-Reifen aus hitzebeständigen Gummimischungen mit Versteifungen in den Reifenflanken machen im Falle einer Reifenpanne einen Radwechsel vor Ort überflüssig, da sie die Weiterfahrt zur nächsten Werkstatt erlauben.
 

Quelle: BMW Presse-Information vom 10.02.04

 
Aktuelle News

Dramatisches Finish: Nervenstarker Maximilian Günther siegt für BMW i Andretti Motorsport in Berlin.

 

Enttäuschung für BMW i Andretti Motorsport Fahrer im zweiten Rennen in Berlin.

 

BMW Motorrad präsentiert den R 18 Dragster.

 

BMW Group bestätigt Ausblick für 2020

 

Rede Oliver Zipse, BMW Vorstandsvorsitzender, Telefonkonferenz Quartalsbericht zum 30. Juni 2020

 

Rede Nicolas Peter, Telefonkonferenz Quartalsbericht zum 30. Juni 2020

 

www.7er.com
 

Kompaktes Kraftwerk



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 13.08.2005  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group