Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2004, 21:15   #26
Tyler Durden
Big Boys - Big Toys!
 
Benutzerbild von Tyler Durden
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: München
Fahrzeug: '15 Audi A6 C7; '88 US E24 L6/635 CSi (239bhp/323Nm); '92 E31 850Ci Schalter (369bhp/581Nm)
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Hasi999
@Crazy
Norbert, lies bitte nochmal meinen obigen Beitrag! Du wirst sehen dass du ihn wohl etwas mißverstanden hast. Ich gehöre nicht der Wegwerf-Gesellschaft an. Fakt ist aber, dass du -leider- in gewisser Weise recht hast. Das macht aber JEDER Autohersteller so! Schau Dir die alten S-Klassen an, und vergleiche dann die rostende Heckklappe eines 3 Jahre alten W210 (Neupreis 85'DM). Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht wie man das in Verbindung zum Design bringen kann.
Fakt ist, dass -bezogen auf den 6er- das gesamte Auto so leicht wie möglich werden mußte, damit es sportliche Fahrleistungen erreicht. Es sollte ja kein 2-Tonnen-Auto werden. Und das ist mit dem 6er voll und ganz gelungen. Dafür muß man ihn aber fahren.

@Tyler
mag sein dass meine Reaktion etwas heftig ist, sie ist aber mit Sicherheit nicht unbegründet. BERECHTIGTE Kritik - klar gibt es die, und ich glaube kein Autobauer könnte ohne Kritik gute Autos bauen. Und natürlich gibt es an jedem Auto etwas zu kritisieren.

Aber hier ist es doch fast wie in jener bekannten Zeitschrift: Macht ein Autobauer ein konservatives Design mit konservativen Bedienelementen, herkömmlicher elektronischer Ausstattung, dann schreiben die Journalisten, dass dem Autobauer der Mut zu neuem, unkonventionellem fehlt, dass er keine neuen Ideen habe u.deshalb altbackene Autos baue.
Baut aber dann eine Firma wie BMW einen E65, einen E63 oder einen E60, so lästern die Journalisten über ein -idiotensicher zu bedienendes - IDrive, einen aufgesetzten Heckdeckel und eine ungewohnt plazierte Sitzverstellung *KOPFSCHUSS*. Ich will mich hier nicht über Vor- und Nachteile auslassen, bewiesen ist aber dass genug Vorteile aus den Veränderungen resultieren.

Plastikbomber? Was willst Du denn? Ein schweres Poser-Auto, das keinen Fahrspaß bringt weil es 2 Tonnen wiegt? IRGENDWO muß doch das Gewicht reduziert werden! Und das Potential liegt in den Werkstoffen namens Carbon, Glasfiber usw. usw.! Und die sind halt nunmal (noch) etwas teurer als herkömmliche schwere Werkstoffe! Du nennst es Plastikbomber - ich sage HighTech dazu!!! Hast Du schonmal Plastik rosten sehen?

Ich habe irgendwie den Eindruck dass hier nur sehr wenige das Prinzip der Gewichtsreduzierung verstehen - wenn allerdings BMW jetzt ein schweres Auto baut, dann lachen die ersten über den Slogan "Freude am Fahren".

@XeQs
Danke fürs Angebot, ich denk drüber nach !

Greets
Hannes
High Hannes,

Plastikbomber betraf nur das ekelhafte Armaturenbrett!
Die Aussenoptik ist wenigstens nicht gar so ungewohnt heftig wie beim E65 ( für einen Old-Schooler wie mich! ).
Nichts desto trotz gefällt er mir nicht so gut wie z.B. der E24, E32, E46 ( und das ist auch ein "neueres" Modell... )

Greetz,
Tyler
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
D.O.E. MUSIC
Tyler Durden ist offline   Antwort Mit Zitat antworten