Thema: Fahrwerk Dynamic Drive nachrüstbar?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.08.2021, 22:07   #15
Sajuk0
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sajuk0
 
Registriert seit: 22.05.2017
Ort: München
Fahrzeug: BMW F01-750i xDrive (11.2013)
Standard

So, letztes Wochenende war es soweit.
Der Umbau hat begonnen.
Leider hatte ich eine falsche Hochdruckleitung erwischt, die war für einen 750i und nicht für einen 750i xDrive, wodurch ich erst nächsten Freitag (oder bis Samstag) die Arbeiten abschließen kann wenn ich wieder Zeit zum schrauben habe.

Zeitlich habe ich den kompletten Freitag, Samstag und den halben Sonntag in den Umbau gesteckt.
Fertig ist nun alles an der Hinterachse bis vor zum DD Ventilblock. Außerdem habe ist bereits die Servopumpe erfolgreich gegen die Tandempumpe getauscht, alle Leitungen für die Servolenkung wieder angeschlossen und alle Leitungen an der Vorderachse verlegt mit Ausnahme der Leitung, die von der Tandempumpe direkt zu Ventilblock geht. Zudem ist die Verkabelung die an die Tandempumpe sowie den Niveauschalter im Ölbehälter geht komplettiert.

Aufwendig war vor alle, das man den Motor mit Vorderachsträger absenken MUSS! Ist zwar jetzt nicht sooo schwer, aber kostet halt doch nochmal ordentlich Zeit. Ohne bekommt man zwar die kleine Servopumpe noch raus, aber die größere Tandempumpe nicht rein. Was es noch schwerer macht, die Tandempumpe hat einen Anschluss mehr wegen dem Dynamic Drive, sprich, es muss dann an diesem sehr zugebauten Bereich noch eine Leitung rein verlegt werden.

Hinterachse war verhältnismäßig einfach bzw. ist auch eine müßig Sache, aber man muss hier eher Geduld mitbringen. Schraubt man die alten Koppelstangen (die sind bei der ohne Dynamic Drive Variante aus Plastik ^^ ), den nicht DD Stabilisator und auf der rechten Seite den Reifen ab und löst das Gehäuse mit der elektrischen Feststellbremse bekommt man alles in Position. Doof ist hier nur das die beiden Leitungen oben auf der Hinterachse festgeschraubt werden wo man nur minimal Platz hat außer man schraubt auch die Hinterachse ab (äh, nein). Also muss man da wohl oder übel von Hand mit einem 10er Schlüssel die 2 Schrauben festziehen was dauert, aber machbar ist.

Bilder liefere ich nach, sobald ich die restliche Arbeiten abgeschlossen habe, nur Verkabelung liefere ich schon jetzt:



Für den Niveauschalter braucht man einen Masseanschluss. Den habe ich mir unten am Ölbehälter geholt der dort an die Karosserie geschraubt ist.
Im übrigen so als Nebeninfo, liegt hier auch die Verkabelung die ich dort bereits beim Nachrüsten der Standheizung verlegt habe.
Der Blau umkreise Abschnitt ist meine Lösung gewesen wo ich den Original Schlau durchgeschnitten und mit dem neuen Schlau der Standheizung verbunden habe. Ansonsten müsste man, wenn man den Schlau im ganzen ersetzten wollte, an das "Kühlmittelrohr Rücklauf" und da kommt man fast unmöglich ran solang der Motor eingebaut ist.



Der Stecker für die Tandempumpe ist der gleiche wie für die Servopumpe, es fehlen halt nur 2 Adern.
Diese habe ich einfach dort in die korrekten Slots eingepint.
Das 4 POL. Universal-Buschengehäuse (Teilenr. 8365356) welches ich mir extra gekauft habe war gar nicht notwendig.


Geändert von Sajuk0 (23.08.2021 um 22:16 Uhr).
Sajuk0 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten