Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 22:01   #1
gas_sm
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Mein E32 und wie ich dazu gekommen bin

Nachdem ich doch nun seit ein paar Wochen einen 7er fahre möchte ich einfach mal ein paar Dinge zusammentragen. Das hat zwei Vorteile. Einmal kann ich leichter meine Infos finden und andererseits könnt ihr auch euren "Senf" dazu geben.

Ich brauche nicht wirklich ein Auto, alle meine Kunden sind im Raum Köln und die KölnerVerkehrsBetriebe sorgen nicht nur dafür, dass ein Stadtarchiv verschwindet, sondern auch dass ich innerhalb einer halben Stunde an jedem Ort von Köln gelangen kann. Manchmal ist ein Auto aber recht praktisch und ich suchte mehr oder weniger ein Auto unter folgenden Vorraussetzungen:
1.) Wenig Elektronik, maximal TTL, sodaß ich alles selber nachbauen oder reparieren kan. CAN-Bus ist mit ein Greul
2.) Günstiger Unterhalt
3.) kein Auto mit F, also Ford, Fiat oder Franzosen

Auf der "Liste" standen dann viele Fahrzeuge, eigentlich fast alles bis Baujaht 1996, preferieren tat ich einen E34, irgend etwas wie 530 oder 525

Es war kurz vor Ende letzten Jahres, da Weihnachen und mein bester Freund rief mich an. "In vier Minuten läuft eine Auktion aus, kaufe ihn."

Es las sich recht gut. 730 mit Klimaautomatik, Standheizung, (leider Stoffaustattung) mit einen Riß in der Ölwanne, hervorgerufen durch einen Stein. Im Winter ist der Halter auf einen Stein gerutscht...

Ich habe ihn ersteigert und den Verkäufer angerufen. Das Auto stand immerhin 400km von mir entfernt.

- so Essen ruft...

Geändert von Smatek (14.04.2011 um 21:04 Uhr).
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 14:42   #2
Boom shakalaka
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Boom shakalaka
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: Meerbusch
Fahrzeug: E32 735i 4.88
Standard

*zack* vorbei.
Muss ja ein super leckeres Essen gewesen sein.

Klingt mir auf jeden Fall schon mal sehr sympatisch. Eigentlich brauch ich kein Auto, keine F´s , und wenn nur was sehr wirtschaftliches und verbrauchsarm.
7er, das ist die Lösung.
__________________
Du bleibst unvergessen! Dirk Danker 25.8.1979- 21.4.2004
Boom shakalaka ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 15:11   #3
BestDad55
Vater aus Leidenschaft
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BestDad55
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: Neustadt
Fahrzeug: Opel Zafira B, 1.8l
Standard

Hi Martin,

nach dem vielversprechenden, so positiv begonnenen, durch ein Essen unterbrochenen Einstand, nun mal nicht schlapp machen. Der Anfang klingt nach mehr............ oder ißt Du immer noch????.

Beste Grüße (von dem, der jetzt erst ißt)

Volker
__________________
Hier kann man die Geschichte meiner 7er lesen:
Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/5/traum...zen-29387.html
BestDad55 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 22:47   #4
gas_sm
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Das Essen war echt gut.

Es ist normaler Weise kein Problem. Mein Bester Freund Ralf hat einen Anhänger und mit einen E32 als Zugfahrzeug sollte der Transport kein Problem sein. Für die Skeptiker, der E32 730i wiegt 1600kg, da bestimmt 5 Liter Öl und 80l Kraftstoff fehlen und der Anhänger 490kg wiegt wurde die Anhängerlast nicht überschritten.
Ralf hatte den Anhänger neu gekauft und dieser sollte überholt werden, da er technische Mängel hatte. Der Hersteller fällt mir gerade nicht ein, aber es ist eine alt eingesessene Edelmarke. Wie gesagt das Auto wurde gekauft und ich sicherte zu, den Wagen bis zum Jahresende abzuholen.

Leider stellte der Anhänger ein Problem da. Die Reifen waren rissig und die Bremse nicht im besten Zustand. Die Reifen wurden in Ebay ersteigert und das war ein Problem, späte Lieferung, dann waren die Bremstrommeln defekt, dann gab es ein Problem mit den Bowdenzügen und und und - auf absehbare Zeit war den Anhänger nicht betriebsbereit. Der Verkäufer war verständlicher Weise nicht sehr erfreut. Um ihn zu beruhigen zahlte ich einen Betrag an.

Es wurde Januar - leider war der Anhänger immer noch nicht fertig - also kam letztlich der Gedanke einen Anhänger zu mieten. Warum ist mir das nicht früher eingefallen.

Also habe ich nochmals den Verkäufer kontaktiert und mich auf den Weg gemacht. Nach einigen Stunden Fahrt kam ich um ca. 22.00Uhr an.

Das Auto sah recht gut aus. Einer in kaschmirbeige-metallic in Stoffausstattung (brazil). Der Riß in der Ölwanne war kein Riß, leider war auch der Bereich des Rahmens einiges "verbogen". Nun tat ich was, was ich normaler Weise nicht getan hätte - ich verhandelte nach. Letztendlich war der Preis so, dass ich im Zweifelsfall zumindest die Unkosten heraus, wenn ich den Wagen schlachten würde.

Bei Tageslicht konnte man nun alles sehen - der Wagen hatte keine Klima und ebenfalls keine Standheizung. Die Frontschürze war nicht nur defekt sondern auch silbern. Der Querträger fehlte, den hatte es einfach abgerissen. Die Vorderachse war i.O., der Motorträger ebenfalls.

Was nun, schlachten oder nicht? Es war alles vom Motor abhängig, Ansauggerauschdampfer, Faltenbalg, Luftmegenmesser, Ventildeckel angeschraubt. Leider ist eine Nocke eingelaufen :( - Optimischisch wurde einfach die Ölwanne gewechselt und das beste Öl der bekannte Galaxie eingefüllt (nein bitte ein Ölthread), Ventile eingestellt und der Motor angelassen. Das Laufgeräusch war erstaunlich gut, nur ein leises ticken.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ölwanne_kl.JPG (73,9 KB, 183x aufgerufen)
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 23:09   #5
BestDad55
Vater aus Leidenschaft
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BestDad55
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: Neustadt
Fahrzeug: Opel Zafira B, 1.8l
Standard

Hi Smatek,

na das Teil hat`s aber mächtig zerrissen! Aber man liest, Du bist scheinbar auf der Gewinnerstrasse

Fortsetzung folgt??????

Gruß
Volker
BestDad55 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 18:11   #6
gas_sm
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Rückblickend fällt mir noch ein, dass der Luftmassenmesser verbogen war. Jemand hatte offensichtilich absichtlich den Flansch, also den Teil, der durch die Schlauchschelle abgedichtet wird nach innen eingedrückt. Der Motor zieht so Fehlluft. Warum macht man das?
Zudem war das Tickern war leider nicht das einzige Störgeräusch. Der Motor klang sehr rauh, lief etwas unrund nahm schlecht Gas an und war sehr laut.

Ursache war eine fehlende Schraube im Krümmer. Der Reihensechser hat zwei Krümmer und jeder Krümmer hat eine Achterschraube mit Feingewinde. Anscheinend hat man das mal vorgesehen für Abgastemperatur - hat jemand eine andere Idee? Da man dort aufgrund es Rostes keine Schraube eindrehen konnten wurde der Krümmer getauscht. Glücklicher Weise war noch vom letzen Schlachten einer übrig. Warum jemand dort keine Kupfermuttern verwendet wurden ist mir auch ein Rätsel. jemand hatte den Krümmer mit Stahmuttern befestigt.

Nach dem Tausch blieb nur noch das leichte Sägen und die schlechte Gasannahme. Da der Luftmassenmesser normal funktionierte konnte der Fehler entweder in der Kraftstoffversorgung oder und die Zündanlage liegen. Da es eindeutig nach Benzin roch wurde der Verteilerdeckel entfernt. Der Anblick war nicht so toll, die untere Schraube war völlig korrodiert und als man sie lösen wollte machte es "knack".
Kriechöl, die zarte Hand und eine Feststellzange ermöglichten den Rest der Schraube zu entfernen.
Der Finger und der Verteiler waren verschlissen. Der Austausch war kein Problem, im Regal lag noch ein guter Gebrauchter. Mit neuen NGK Zündkerzen war der Motorlauf nicht wieder zu erkennen.
Dennoch war der Motor recht laut. Ursache war der Endtopf, jemand hatte für einen kernigen Klang Löcher in in den Schalldämpfer gestoßen und am Eingang des Doppelrohrs klaffte ein Loch. Das Loch wurde anscheinend durch einen Gegenstand verursacht, Stein oder irgend etwas in der Art. Ich suchte ein Blech und passte es an, fixierte es mit einer Schraube und schweißte das Loch zu. Nun war es schon viel besser!

Da nun endlich Motor, Getriebe i.O waren ging es an die Reinigung. Glücklicher Weise ist das Auto kein Raucherfahrzeug. Also ging es an das Zerlegen, Sitze entfernen, Rückbank raus und die Kofferraumverkleidung ausgebaut. Das ganze Auto wurde mir Spülwasser ausgewaschen, der Teppichboden mit einen Reinigungsgerät gesäubert, die Sitze ebenfalls mit dem Naßreiniger bearbeitet ganaus so wir die Kofferraumverkleidung. Der beige Teppich wurde so gut es geht mit Fleckenentferner gesäubert. Man glaubt gar nicht, wieviel Wasser man durch einen Teppich pumpen kann bzw. muß, damit er sauber wird. Alle Kunstoffflächen mit Amoral matt gesäubert. Die original Fußraummatten wurden mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Das Auto war dann zumindest innen picobello.

Nun viel auch auf, dass die Rollgurte nicht die Besten waren. Also habe ich diese ausgebaut und nachgespannt. Ebenso fiel mit der kratzenden Hupenkontakt auf. Hinter dem Lenkrad waren bestimmt 500kg Messingspäne - also gesäubert und mit Kupferpaste gefettet.

Der Zulassung stand nun nichts mehr im Wege.
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 01:17   #7
gas_sm
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Scheinwerfer

Ich werde meine Scheinwerfer zerlegen, um diese einmal vollständig zu reinigen - sie haben es nötig!

Welche H1 ist denn nun die beste? Man liest hier im Forum Osram Nightbreaker aber auch Philips Xtreme oder auch Philips Vision Plus - wer hat den direkten Vergleich?
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 01:59   #8
uwecsi
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2009
Ort: aschach
Fahrzeug: xxx
Standard

Warum hast Dir kein Auto gekauft?
Oder biste tatsächlich so ein Pedant
Das einzige,- nun ja, ein gewisses Maß an Sauberkeit vorausgesetzt, - was mich zur Weißglut treiben würde wäre, wenn die verda... Karre nicht anspringen würde!
uwecsi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 08:48   #9
BestDad55
Vater aus Leidenschaft
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BestDad55
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: Neustadt
Fahrzeug: Opel Zafira B, 1.8l
Standard

Hi Smatek,
ich find`s gut, dass und wie Du den Weg der Entwicklung Deines 7ers beschreibst. Viele hier können sicher viel davon nachfühlen und nachvollziehen und sehen so nach und nach eine weitere Geschichte eines Autos. Zusätzlich gibt`s dann immer noch fachmännische Tips.

Beste Grüße

Volker
BestDad55 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 21:31   #10
gas_sm
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von uwecsi Beitrag anzeigen
Warum hast Dir kein Auto gekauft?
Oder biste tatsächlich so ein Pedant
Das ist kein Auto,esist ein Wagen.
Pedant bin ich nicht, aber es ist einfach ein besseres Gefühl in einem sauberen Auto zu fahren. Zumal der Vorbesitzter irgend etwas verschüttet hatte, die "Soße" ist den Mitteltunnel zwischen den Fahrersitz herunter gelaufen…

Mir ist aufgefallen, dass offensichtlich Ölflecken in den Fußmatten war. Im Kofferraum ist irgend etwas rechts ausgelaufen und hat den Lack angegriffen - es war leider schon etwas mehr als Flugrost. Also habe ich den Lack angeschliffen und mit Rostschutzlack behandelt. Ich habe so ein einen 3 in 1 Lack verwendet. Er ist golden und wird sowieso wieder von der Matte verdeckt.

Als meine Freundin das Auto fuhr, sagte sie mir, dass sich das Lenkrad nicht verstellen lies. Ich habeInterner Link)  etwas dazu geschrieben. Es klemmte das Fett. Die Verstellung geht wieder wie am ersten Tag


Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/5/lenkrad-lose-159577.html
  Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie seid Ihr auf den E32 gekommen ? nissmo BMW 7er, Modell E32 99 23.11.2011 22:43
Mein E32 und wie es dazu kam rubberduckv162 BMW 7er, Modell E32 8 24.02.2011 09:25
Das bin ich und mein E38 CrashOverrideSE Mitglieder stellen sich vor 11 11.02.2008 20:34
Elektrik: Klappholz initialisieren - ich bin zu blöd dazu ... tankwart BMW 7er, Modell E32 3 04.04.2007 11:32


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:39 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group