Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > 7er-Community > Mitglieder stellen sich vor



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2015, 19:15   #121
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort:
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Der komplette Ölwechsel ist sehr aufwendig, auch muss das Steuergerät dabei mit einbezogen werden.
Vielleicht werde ich mal eine Anleitung dazu am WE schreiben.
Beim einfachen Ölwechsel reicht es, die Anlage, alle 3 D-Speicher, drucklos zu machen, den Behälterinhalt absaugen, Behälter und Filter reinigen, oder Filter ers., und 1,5 Liter Öl auf füllen. Den Wechsel nach ein paar Tagen wiederholen, und Ölstand wieder richtig einstellen.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 20:14   #122
Claus Pingel
Mitglied
 
Benutzerbild von Claus Pingel
 
Registriert seit: 10.08.2015
Ort: Preetz (Schleswig_Holstein)
Fahrzeug: E32-750i V12 (PD: 12.04.90) seit 10.98
Standard

Moin Harrry,
daß weiß ich leider auch nicht.
Wegen eines defekten Lenkgetriebes war mein E 32er in der BMW-Werkstatt.
Dabei haben die "Brüder" das Öl einfach ausgetauscht.
Besonders ärgerlich: Das habe ich nur zufällig erfahren und meinen Pentosin-Vorrat mußte ich auch noch entsorgen, da die Öle nicht gemischt werden dürfen.

MfG Claus
Claus Pingel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 21:51   #123
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort:
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Hat man denn wenigstens den Öl-Aufkleber am Behälter ausgetauscht ??

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 22:54   #124
Claus Pingel
Mitglied
 
Benutzerbild von Claus Pingel
 
Registriert seit: 10.08.2015
Ort: Preetz (Schleswig_Holstein)
Fahrzeug: E32-750i V12 (PD: 12.04.90) seit 10.98
Standard

Nein, nicht mal das.

MfG
Claus
Claus Pingel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 23:09   #125
harrry
Neues Mitglied
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2005
Ort: Euskirchen
Fahrzeug: E30 325i Cab.'90 / E32 730iA'90/E32 750iLA'88 / E34 525tds'92 / E36 320iA'94/E36 325iCab.'94/E36 316i'95 / E39 528iA'96+520iAT'01 / E60/1 525iA'04/'05
Standard

Was wie? Vom Umölen halte ich absolut nichts, da man das Öl nicht überall restlos herausbekommt. Das CHF7.1 gibt es noch direkt bei Pentosine oder man nimmt das Vergleichsprodukt von Febi.

Mit den Sieben meinst Du die Filter im Servoölbehälter - nicht das Sieb oben am Ölbehälter?
harrry ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 23:36   #126
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort:
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von harrry Beitrag anzeigen
Was wie? Vom Umölen halte ich absolut nichts, da man das Öl nicht überall restlos herausbekommt. Das CHF7.1 gibt es noch direkt bei Pentosine oder man nimmt das Vergleichsprodukt von Febi.
Mit den Sieben meinst Du die Filter im Servoölbehälter - nicht das Sieb oben am Ölbehälter?
Von Pentosin gibt es das LHM+ .
Genau, die Filter und Siebe unten im Behälter. Oben das Teil soll nur die "Klamotten" draußen halten.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 00:01   #127
harrry
Neues Mitglied
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2005
Ort: Euskirchen
Fahrzeug: E30 325i Cab.'90 / E32 730iA'90/E32 750iLA'88 / E34 525tds'92 / E36 320iA'94/E36 325iCab.'94/E36 316i'95 / E39 528iA'96+520iAT'01 / E60/1 525iA'04/'05
Standard

Ich verwende das Febi Ersatzprodukt, bzw. das sehr teure CHF7.1 . Filter habe ich ebenfalls gewechselt.
harrry ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2015, 03:30   #128
Erich
Shogun
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88
Standard

Wenn man am 750 die Bremse ca 20 mal tritt bei Zuendung aus, ist der Pentosinbehaelter randvoll und die Bremsbombe leer. Letztes mal als ich das gemacht hab, hatte ich eine Colaflasche 1 Ltr praktisch voll nach Entleeren des Pentosinbehaelters alte Ausfuehrung. Wenn man nun auch noch unten an der Servolenkung das Steuerventil Servotronik abmacht, laeuft auch noch die Suppe aus dem Lenkgetriebe raus.
Dann hast Du schon mal einen Grossteil raus.

Volumen/Spezifikation:

Ab 09/1991 ab Werk Pentosin CHF 11S, davor CHF 7.1
Pentosin CHF 11S Aussehen grün nach DIN 10964
Pentosin CHF 7.1 ist auch gruen

E32 ohne Niveauregulierung 2.4 Liter, E34 1.2 Liter
E32 mit Niveauregulierung 3.0 Liter, E34 1.8 Liter

E32: Austausch bei Falschfuellung oder zur Wartung:

Relativ unproblematisch ist der Kreislauf: Behälter-Pumpe-Lenkgetriebe-Kühlschlange-Behälter

Ebenso der Kreislauf: Behälter-Pumpe-Regelventil-Behälter

Entweder ausreichend Pentosin besorgen, Rücklauf am Behälter ab und in Eimer hängen, Rücklauf am Behälter verschließen, Motor an und immer ausreichend Pentosin in den Behälter leeren, bis nur noch frisches, grünes Zeug in den Eimer läuft. Ist so auch am Effektivsten, um Ablagerungen mit auszuspülen.
Oder alle Anschlüsse öffnen, altes Zeug auffangen, und das Lenkgetriebe, die Kühlerschlange und den Niveaukreis mit Preßluft entleeren. Zum Schluß neu auffüllen, einmal links, einmal rechts Lenken und gut.
(Das wuerde ich persoenlich nicht machen, da vieles festgerostet ist/sein kann)

Weitaus problematischer sind die beiden Sackgassen: Regelventil-Bomben-Dämpfer

Dazu müßte man die Anschlüsse an den Dämpfern abschrauben, und die Dämpfer ganz zusammendrücken, damit alles Pentosin herauskommt. Die Verbindung Regelventil-Bombe-Schlauchende am Dämpfer könnte man ebenso spülen oder mit Preßluft entleeren.

Die Verschraubungen der Hydraulikleitungen sind altersbedingt oft vergammelt und lassen sich schwer öffnen. Insbesondere die hinteren Verschraubungen an Regelventil, Bomben und Dämpfern.
Also besser die Finger davon lassen, das letzte Mal hatte ich eine Bombe zuletzt im Schraubstock von einem E32 Alpina B12, weil alles verrostet war.

Ich würde beim E32 mit Niveau so vorgehen:

- auf Hebebühne
- Räder ab
- Steuerstange Regelventil an Stabilisator lose
- Hebel Regelventil in lotrechte Position bringen
- Druckleitungen an den Dämpfern ab, Eimer drunter, ganz langsam aufschrauben und Druck abbauen lassen
- Dämpfer ausbauen, Feder demontieren und Dämpfer händisch mit Kolbenstange entleeren
- Leitung Regelventil-Verteiler-Bomben am Regelventil ab, mit Druckluft entleeren, wieder dran
- Dämpfer wieder montieren
- Vorlauf vom Behälter an Pumpe ab, ausbluten lassen
- Vorlauf wieder dran
- nun ist der Behälter leer
- beide Rücklaufschläuche am Behälter ab und in Eimer hängen
- die beiden Rücklauf-Anschlußnippel am Behälter mit kurzem Schlauchstück miteinander verbinden (damit der Behälter nicht darüber leerlaufen kann)
- Behälter auffüllen und Spülung beginnen, der Helfer lenkt dabei 2 x links und rechts zum Anschlag
- wenn nur noch grünes in den Behälter geht, dann Behälter wieder entleeren, Ausgangskurzschluß entfernen, Rücklaufschläuche dran und Behälter wieder auffüllen
- nun Motor laufen lassen und am Regelventil den Hebel mehrmals längere Zeit zwischen Aufregeln max und Abregeln max bewegen und in den Endpositionen belassen (dadurch sollten sich die Dämpfersackgassen entlüften)
- ruhig so bis zu 10 x machen, und jeweils 1 min in Position Aufregeln max belassen
- immer mal den Niveaustand im Behälter korrigieren
- zum Schluß die Regelstange am Stabilisator festschrauben
- umgehend auf Grube fahren und Höhenstand der Niveau einstellen
- dazu Fahrzeug beladen
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2015, 22:59   #129
harrry
Neues Mitglied
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2005
Ort: Euskirchen
Fahrzeug: E30 325i Cab.'90 / E32 730iA'90/E32 750iLA'88 / E34 525tds'92 / E36 320iA'94/E36 325iCab.'94/E36 316i'95 / E39 528iA'96+520iAT'01 / E60/1 525iA'04/'05
Standard

So hatte ich mir das auch schon überlegt...

Klasse Zusammenfassung!
harrry ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 00:01   #130
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort:
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Es geht hier NUR um das spülen der beiden Sackgassen !!
Kann man so machen, wie oben beschrieben, muss man aber nicht, ist nicht das schlechteste, aber zu aufwendig.
Der System-Druck wird zunächst mit einem Schlauch am Entlüfternippel abgelassen.
Man kann die Sackgassen auch einfacher, schneller und nicht so arbeitsintensiv spülen.
Fahrzeug auf eine Grube oder 4 Säulen-Hebebühne stellen, alle Räder müssen am Boden sein. Beide H-Schläuche an den Dämpfern sind bereits entfernt. Dann wird der Wagen mit einer Spannvorrichtung nach unten bis zum Anschlag gezogen, dabei ist schon die meiste H-Flüssigkeit aus den Dämpfern raus. Danach wird eine Kanüle in die Dämpfer eingefädelt, und je nach Verfügbarkeit mit einer Spritze oder Pumpe gespült, bis saubere H-Flüssigkeit austritt. Das erspart einem den Ausbau der Dämpfer.
Die D-Speicher spült man, in dem man mit einer Hochdruckpumpe ca. 150ml H-Flüssigkeit in die Speicher drückt, und dann wieder ablässt. Fertig.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein E32 und wie ich dazu gekommen bin Smatek BMW 7er, Modell E32 46 16.04.2013 20:23
Wie seid Ihr auf den E32 gekommen ? nissmo BMW 7er, Modell E32 99 23.11.2011 22:43
Motorraum: Bin beim V8 Klopfsensor wechseln zum Schmunzeln gekommen. MarieleM BMW 7er, Modell E32 2 12.06.2010 00:54


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:34 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group