Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2014, 08:56   #1
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, Indian Chieftain 06/2016
Standard Der liebe Geruch von Glysantin im Innenraum / Heizungsduft...

Servus zusammen,

das Thema kommt ja immer mal wieder auf, auch ich hatte hierzu so meine Fragen. Zumeist wird vermutet, und das ja nicht ganz zu Unrecht, dass ein Y-Teilstück am Wärmetauscher aufgrund Alter und Hitzebelastung spröde geworden ist und Risse hat, somit Flüssigkeit austreten und / oder ausdampfen kann, ergo: es "duftet" nach Kühlwasser. Dieses jedoch macht sich mindestens darin bemerkbar, das der Teppich unterhalb des Wärmetauschers feucht oder nass sein müsste. Der Rest der Flüssigkeit befindet sich dann wahrscheinlich unter dem Teppich...

Nun, es gibt zur Info an alle, die sich damit rumschlagen, eine weitere Variante, welche nun wohl bei mir zutraf (da Teppich strohtrocken...):

- Zum einen sprach das Heinzventil nicht mehr sauber an hinsichtlich Temperaturregelung an sich und li/re-Regelung.
- Zum zweiten duftete es kurzzeitig mehr, wenn man die Innentempis hoch regelte. Grundsätzlich duftete es, wenn der Kühlwassertempi-Anzeiger mittig stand, also wohl das Thermostat aufmachte. Jedoch nur für einige Minuten!
- Zum dritten waren trotzdem keine Wasserspuren zu sehen.

Ergebnis:
- Gehäusebruch beim Heizventil, Ausdampfen von Kühlflüssigkeit, Luftziehen
- Gehäuseundichtigkeit bei der Gehäuseverschraubung der Zusatzwasserpumpe, Bruch der Schlauchanschlüsse, mitunter wohl durch Aushärten des Kunststoffgehäuses, deutlich sichtbare Wasserspuren.

Test heute morgen: Der heizt mit 1500 KW, es wird so warm wie in einem Backofen! 30 Grad Maximaltemp? Kinderkrusch...da geht noch was! Heizventil UND Zusatzwasserpumpe sind neu, es ist noch ein kleiner "Restduft" vorhanden, das ist aber wohl normal und sollte sich die Tage aufhören. Sofern nicht, berichte ich hier wieder und revidiere ggfls.. Die Geruchsintensität ist nur dann merklich, wenn man es weiß, dass es nach was anderem duftet als es soll....

Bevor also jemand gleich die I-Tafel zerlegt: vielleicht zunächst dort suchen und schauen. Und nein, es ist keine Frage der Laufleistung. Km-Stand bei mir sind 136.000. Leider habe ich keine Bilder von den Altteilen.
__________________
"Aerodynamik ist nur etwas für Leute, die keine Motoren bauen können." (Enzo Ferrari)
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 10:27   #2
SALZPUCKEL
Ex M60-powerd by LPG
 
Benutzerbild von SALZPUCKEL
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Marl
Fahrzeug: MB W166-V8, AMG Line
Standard

dem kann ich nur zustimmen.
Der Kunststoff altert (u. a. auch wegen der hohen Temperatur), d. h. der Weichmacher geht raus und dadurch wird alles mürbe und brüchig.
Zusatzwasserpumpe ist empfindlich vorne am Schlauchstutzen mit seiner Stützhülse (ähnlich wie beim Thermostatgehäuse vom M60)
Turbinnenrad und Lager von der ZWP sind ebenfalls meist defekt, ist aber nur innerlich.
Heizventile ist eigentlich seltener, dass die Gehäuse reißen, allerdings an den Dichtungen werden die gerne undicht (nach innen und außen).

Öffnen des Thermostaten war wohl eher Zufall, der große Kreislauf hat keinen Einfluss auf die Zusatzwasserpumpe oder Heizventil.

Ich sag es ja immer wieder, Plastik gehört nicht ins Auto

Gruß
Wolfgang
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Einbau- und Reparaturhilfen mit Bildern - www.e32-schrauber.de
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Werkzeug Tonnenlagerwechsel zum Ausleihen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Thermostatgehäuse für M60
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizventilen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizschwertern
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Lichtmaschinen
BOA - Resetter u. a. zum Löschen der Airbaglampe
PD 27-04-93
Ich habe zwei Schiffe; eins schwimmt, das andere nicht
Hemi - 8 Zylinder, aber 16 Zündkerzen
Das Leben geht weiter.
SALZPUCKEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2015, 12:30   #3
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, Indian Chieftain 06/2016
Standard

Sodale, muss es leider noch mal hochholen: Duft immer noch vorhanden, trotz o.g. Neuteile und Motorwäsche. Mir scheint, ich muss ins Armaturenbrett krabbeln und doch das Y-Stück erneuern bzw. kontrollieren.

Anyway...hat vielleicht noch jemand eine andere Idee, welche möglichen Schlauchverbindungen und / oder anderweitige Möglichkeiten bestehen?

Servus...
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2015, 14:07   #4
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Christian, da kann ich ein Lied von Singen! Ich Glaube soagr, das in den meisten Fällen bei Undichtigkeiten der Heizung, es sich nicht um den Kühler Handelt, sondern um dieses Doppelte Plastikrohr! Hier habe ich schon die Unterschiedlichsten Stellen von Undichtigkeiten erleben können.

Häufigste Ursache: Vom Übergang Alurohr/ Plastikrohr, werden 2 AluRohre mit jeweils einem Plastikrohr verbunden. Da das Plastikrohr Untereinander zusammen gegossen ist, "Begnügt" man sich ab Fabrik damit, nur eine Schraube, die zwischen den Beiden Plastikrohren mit Hilfe einer Mutter im Plastrohr, diese Rohransammlung verbunden werden. Zum Abdichten werden dann in jedem Plastikrohrstutzen jeweils ein Gummi-O-Ring verwendet. Da sich hier durch die eine Schraube ein Druck auf das Material Bildet, ist klar, nur im Laufe der Zeit, wird dieses Plastrohr Hart und Spröde. Dann Passiert es, das von der Mutter, die zwischen den Plastrohren liegt, kleine Risse entstehen, die noch nicht unmittelbar Gefährlich sind. Das Problem ist nur, diese Risse breiten sich aus, bis sie an den eigentlichen Plastrohren gelangen und hier, bei den kleinen Rissen dann das Kühlmittel Austritt.
Man kann, wenn man sehr genau von Innen dieses Plastrohr Kontrolliert, die kleinen Risse auch sehen, man muss aber wirklich ganz genau Hinschauen.

Als nächstes kam es auch schon vor, das einer der O-Ringe, es gibt davon für die Heizungsrohre im ganzen 5 Stück. 3 am oberen Wasserkasten, denn da sitzt ein Alurohr ganz Links, Befestigt mit einen "Renkverschluss" und dann nur mit einer Schraube Gesichert und die Beiden Plastrohre in der Mitte eines und eines ganz Rechts, die dann aber mit jeweils 2 Schrauben Befestigt sind. Dann sind Unten, an der Verbindung nochmal für jeden Rohrstutzen, je ein O-Ring. Genau an der Verbindung Alu-, Plastrohr, kommt es vor, das ein O-Ring gerne Undicht ist, wohl aus dem Grund, weil sich hier der Plastrohrstutzen Verzogen hat.

Was allerdings für mich ganz neu war, das das Plastikrohr etwas weiter Oben, wo hier an beiden Plastrohren eine Verdickung ist, Kühlmittel Ausgetreten ist. Es war keine grosse Menge, doch wurde der Wasserdampf vom Gebläse dann an die Frontscheibe "Transportiert", so das es fast "Milchglas" war. So wie ich erkennen konnte, sind an dieser "Verdickung" die Plastrohre nochmals Verklebt. Hier wird es dann ziemlich schwer, eine Undichtigkeit Feststellen zu können.

Dazu kann ich Dir nur Raten, den Heizungsradiator auszubauen, alle bis auf einen Rohranschluss Abzudichten und mit Aufgeschraubten Plastrohr, dann etwas Druckluft auf den Radiator geben, wobei der Radiator aber mit Wasser gefüllt sein sollte. Solltest Du den Radiator Ausbauen, pass auf die 4-Kant-Muttern auf, die Oben hinter den Rohranschlüssen in eine Führung geschoben sind, diese Muttern fallen gerne hinaus. Die entsprechenden O-Ringe kannst Du als Set bei BMW bekommen.

Gruss dansker
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 09:29   #5
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, Indian Chieftain 06/2016
Standard

Kurzupdate gen Dänemark, da ich in den letzten Wochen mal zu gar nix kam:

- Die Teile sind bestellt (Y-Stück plus Dichtungen), Kollege Michi aus München ist so (brutalst!!!!) nett und ich darf bei ihm dann meine Miko zerlegen. Teile sind aber noch nicht da.

Aktueller Stand nach nun 2 Tagen Fahrt:
- es fehlt KEIN Kühlwasser, aber er riecht.
- Ich habe weiterhin die seitlichen unteren Teppichstücke abgenommen und jeweils nach der Fahrt seitlich in und unter die Teppiche gefasst: strohtrocken!
- Wenn ich meine Nase da unten reinhänge, riecht es nicht nach Kühlwasser.

Es muss also über die Lüftungsanlage reinkommen, evtl. auch von draussen. Heizventil und Zusatzwasserpumpe sind neu. Evtl. werde ich am Wochenende mal das Ventil nochmals ausbauen und mir alle Schlauchverbindungen ansehen.

Hinzu kommt ggfls. noch die seitliche (fahrerseitige...) Anbindung an das Wasserrohr hinten am Triebwerk. Leider von oben nur schwer mit Schlauchbinderdreher zu erreichen, zumindest nicht mal eben so.

Weitere Tipps willkommen, da diese Undichtigkeitsthematik, und sei es nur auf "Dampfebene" mal nach einer kleinen Checkliste verlangt. Im Sinne von "Was tun, wenn..."

Vielleicht hat auch jemand noch anderweitige Erfahrungen beizusteuern.

Ich berichte wieder, wenn ich was neues habe.
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 11:13   #6
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Christian: Ein Wassereinbruch in die Kabine könnte aber, wenn die Heizung selbst Dicht zu sein scheint, von dem Heizungskasten selbst kommen. Das Heizungsgehäuse ist ja Vorne im Hohlraum unter der Frontscheibe Quer Eingebaut und wird durch den Karosserie-Rahmen gehalten. Zwischen Rahmen und Heizungsgehäuse ist eine Schaumstoffdichtung Zwischen gelegt. Dieser Schaumstoff "zieht" Wasser und Bewirkt auf lange Sicht, das das Karosserieblech an der Schaumstoffdichtung "Wegrostet". So ist dann die Möglichkeit gegeben, das Regenwasser, welches sich in diesen Hohlraum absetzt, durch die Dichtung in die Kabine Eindringen kann. Auch an meinem Fuffi musste ich auf der rechten unteren Ecke dieser Öffnung, ein neues Blech Einschweissen, da es ebenfalls Durchrostet war.

Ich möchte Dir aber auch Sagen, das, wenn dies Zutreffen sollte, dies keine "Prickelnde Arbeit" ist. Solltest Du einmal richtig schlechten Humor haben, dann fang an, die Heizung Auszubauen, noch mieser kann die Stimmung dann nicht mehr werden

Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 17:21   #7
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, Indian Chieftain 06/2016
Standard

Hast Du da mal ein Bild davon? Hab zwar grad in den ETK reingesehen, aber so wirklich schlau wird man ja nicht aus dessen Abbildungen...

Edith: Ist das der "Hohlraum" quasi hinter dem Kühlwasserausgleichsbehälter? Sprich letzteren wechschrauben und dann könnte man schon sehen, ob das was im Argen ist?

Achso, ehe ichs vergesse: Nachdem meine Temperaturschichtung auch gerade hohl dreht (nur mittig wird es noch kalt, oben und unten nur brütend heiß), werde ich wohl heute oder morgen noch das Steuergerät ausbauen (nicht das Schwert, das macht ja wohl nur die Luftmenge, hab ich mir erklären lassen). Soll ja ganz einfach sein:

- Teppiche li und re weg
- Stecker li und re ab
- HSK vorschieben
- Halteklammer lösen und Steuergerät rausziehen (li oder re?)

Das Y-Rohr kam heute aus Dingolfing samt den Dichtungen, mit einem kleinen Lächeln und Nachlass vom für knapp unter 80 Euro. Das passt.
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 20:28   #8
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Ist Richtig, das Steuergerät wird auf der Rechten Seite entriegelt!
Das entsprechende Foto findest Du unter "Ausbau Heizung Komplett". Wenn sich die Luftverteilung so schwierig oder gar nicht mehr Einstellen lässt, kann es sehr gut sein, das die beiden Stellmotore LI+Re. am Heizungsgehäuse abgebrochen sind. In einen solchen Fall, können diese Motore nicht mehr die Klappen Steuern, sondern diese Motore Drehen sich dann um sich selbst. Durch den Radioschacht kannst Du aber fühlen, ob dies der Fall ist.

Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 21:23   #9
CMM70
12-Zylinder Pilot
 
Benutzerbild von CMM70
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: München
Fahrzeug: E32 750i, Prod. 10.03.1989 / 523i, Prod. 06/1997, Indian Chieftain 06/2016
Standard

Die Verteilung selbst geht, aber nicht das Warm / Kalt an der Frontscheibe und im Fußraum.
CMM70 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 22:27   #10
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Das hatte ich auch gehabt, wenn man kalte Luft haben wollte, ging das einfach nicht. Wenn ich von Oben nach Unten einstellte, kam immer noch Warme Luft Oben heraus. Wenn ich kalte Luft haben wollte, kam Oben immer noch Warme raus. Das war einfach zum "Ausflippen". Bei mir waren die Stellmotorhalter Oben gebrochen. Aber Du kannst ja im ersten Umgang einmal das Steuergerät tauschen, geht ja viel schneller da heran zu kommen, als die Stellmotorhalter "Zusammen zu flïcken".

Ja, Richtig, der Hohlraum hinter dem Expansionsbehälter. Mit dem 7er Schlüssel die Schrauben Rund um die Klappe lösen. Dann die dünne Plastikabdeckung Heraus "Friemeln" und schon kannst Du die untere Kante der Aussparung für das Heizungsgehäuse Sehen. Wenn diese Kante "Pestbeulen" hat, kann man davon ausgehen, das hier eine Undichtigkeit ist und das Regenwasser langsam den Weg ins Wageninnere gefunden hat. Übrigens, Wasser, wenn es in den Unterbau des Teppichs kommt, da ja Schaumgummi, kann fast genau so Riechen, wie Kühlwasser!

Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: Beißender Geruch und Qualm im Innenraum Edelbike BMW 7er, Modell E38 11 26.02.2014 23:43
Von einem der auszog um das Gruseln zu lernen oder Liebe auf den ersten Blick smartdrive Mitglieder stellen sich vor 19 18.06.2008 08:22
Geruch Innenraum benprettig BMW 7er, Modell E65/E66 14 19.02.2007 13:27
Abgaseintritt in innenraum (Abgas geruch) hatte das mal ein Uwe730E38 BMW 7er, Modell E38 3 09.04.2004 12:09
Geruch von der Klimaanlage Roman BMW 7er, Modell E32 4 18.06.2002 23:10


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group