Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW Neuheiten
Die neue BMW R 1300 GS Adventure.
BMW R 1300 GS Adventure

 
Der neue BMW M5.
BMW M5 (G90, ab 2024)

 
Der neue BMW X3.
BMW X3 (G45, ab 2024)

 
Der neue BMW M2 (Facelift 2024).
BMW M2 (G87 LCI, ab 2024)

 
Das neue BMW 2er Coupé (Facelift 2024).
BMW 2er Coupé (G42N, ab 2024)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2016, 17:11   #11
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

achso - also sind das nur Stellen, die während der Produktion der Rohkarosse benutzt werden ...

danke!
__________________
Auch durch Vereinbarungen werden Kommunikationsregeln zur Vermeidung von Missverständnissen nicht außer Kraft gesetzt.



18 Jahre Mitglied im Forum: 18.08.05 - 17.08.23
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2016, 20:20   #12
haasep
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von haasep
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: Berlin
Fahrzeug: CLK 230 Compressor LPG powered by Erich M.
Standard

Zitat:
Zitat von MM62B44 Beitrag anzeigen
ja ja da ist es wieder das übel... in einen Land arbeiten wo das Lohn hoch ist aber nicht Arbeiten vergeben... Sich wundern das vielleicht sein eigener Arbeitsplatz in ein Billiglohnland verlegt wird, weil ja keiner die Preise in Eigenen Land für arbeit bezahlen will... Das nennt man rationales Denken...
So einfach ist das nicht. Der Lohn hier in D ist keineswegs hoch, sondern eher niedrig. Hoch sind hier die Lohnnebenkosten. Verursacht durch einen Dickicht von Gesetzen und Verordnungen und Parasiten wo man als Sebständiger Pflichtangemeldet ist. Wenn ich mein Wohnzimmer streichen lassen will und muss 60€ die Stunde bezahlen, wo der Anstreicher vielleicht 12€ bekommt, dann ist das nicht in Ordnung.
__________________
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid.
Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen. Das ghet dseahlb, wiel wir nchit Bcuhtsbae für Bcuhtsbae enizlen lseen, snodren Wröetr als Gnaezs.
haasep ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2016, 20:25   #13
haasep
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von haasep
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: Berlin
Fahrzeug: CLK 230 Compressor LPG powered by Erich M.
Standard

Zitat:
Zitat von Der Rächer Beitrag anzeigen
ob sich das wirklich lohnt , bezweifle ich. Wenn ich die Fahrten etc dazu rechne , die Zeit die ich vergeude , kann sich das nicht lohnen. Es gibt auch hier bezahlbare Lackierwerkstätten. Man muß nur wissen wo
Wenn man so denkt, dann hast Du recht. Wenn man aber plant einen Kurzurlaub in Polen zu nehmen und sich die Gegend ansehen will, dann ist das keine vergeudete Zeit. Ich würde so etwas als eine WIn.Win Situation bezeichnen.

Bezüglich der bezahlbaren Lackierwerkstätten in D kannst Du ja gerne posten, wo man eine solche findet.
haasep ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 10:28   #14
MartinE32
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Franken
Fahrzeug: E32-730i A (Bj. u.EZ 04.88), Klima, E30- 325i vfl 2TL (EZ 05/86), E30-325i Cab (Bj.11/86; EZ 03/87), e39 523i LPG (Bj. 07/96)
Standard

Kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass man eher ne wirklich gute Schrauberwerkstatt mit bezahlbaren Preisen in Sachen Technik findet, als im Bereich Karosserie.

Da ist es sehr schwer. Und wenn man sich bspw.nur mal in Sachen Rostschutz die Durchhärte- und Ablüftzeiten der Produkte anschaut, die beim Korrosionsschutzdepot empfohlen werden oder auch in Internetforen von den Do It Yourself Leuten, dann kann man schnell 1 und 1 zusammenzählen, dass eine Werkstatt so viel Zeit, den Bock ablüften und aushärten zu lassen, trotz Wärmekammer etc., nicht haben wird. Und den Hof Vollstellen mit halbfertig Erzeugnissen, tun die wenigen.

Insofern gibts wirklich billig selten im Karrosseriebereich. Und wenn man bei ner Komplettrestauration im Ausland einige tausend Euro sparen kann, warum nicht?

BMW kauft ja auch einen großen Teil seiner Komponenten mittlerweile in der ganzen Welt ein und oft gehts da nur um den Preis.
MartinE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 13:57   #15
immeranders
Fertigsteller
 
Benutzerbild von immeranders
 
Registriert seit: 14.05.2005
Ort: Berlin
Fahrzeug: 740i (E38) ZZR1100
Standard

Zitat:
Zitat von MartinE32 Beitrag anzeigen
.

Da ist es sehr schwer. Und wenn man sich bspw.nur mal in Sachen Rostschutz die Durchhärte- und Ablüftzeiten der Produkte anschaut, die beim Korrosionsschutzdepot empfohlen werden oder auch in Internetforen von den Do It Yourself Leuten, dann kann man schnell 1 und 1 zusammenzählen, dass eine Werkstatt so viel Zeit, den Bock ablüften und aushärten zu lassen, trotz Wärmekammer etc., nicht haben wird. Und den Hof Vollstellen mit halbfertig Erzeugnissen, tun die wenigen.

.
Nun müsstest du aber mal die Reaktion der Leute sehen wenn ich Ihnen sage das einen Schweller wegen Rost instand setzen ca 4 - 5 Tage dauert ! Denn wenn es ordentlich gemacht wird und man die Herstellervorgaben zum ablüften einhält, geht es niemals schneller. Da schauen die dich an als wenn du den ganzen Tag nur rumsitzen würdest, denn der Scharlatan nebenan hat ihnen doch gesagt sie können den Wagen um 10 abgeben und um 17 Uhr wieder abholen, selbstverständlich in derselben Qualität instand gesetzt wie bei mir .
__________________
meine Homepage, hier werden Sie geholfen Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.BB-CartechniC.de
immeranders ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 14:08   #16
MartinE32
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Franken
Fahrzeug: E32-730i A (Bj. u.EZ 04.88), Klima, E30- 325i vfl 2TL (EZ 05/86), E30-325i Cab (Bj.11/86; EZ 03/87), e39 523i LPG (Bj. 07/96)
Standard

Für mich ist es ein Zeichen von Qualität, wenn der Karosseriebauer/Lackierer sagt, dass dauert seine Zeit.

So gehen eben die Interessen auseinander, und beim Alltagsauto wollen es die Kunden natürlich schneller. Bei neuen Autos in der Unfallrep bringt mittlerweile fast jede Versicherung bei Autos, die älter als 3 Jahre sind, nen Kostenvoranschlag von einer Werkstatt, die es billiger und schneller, damit weniger Nutzungsausfall entsteht, macht.

Da lassen sich die Werkstätten meiner Meinung nach zu sehr gegeneinander ausspielen - aber das Fass will ich jetzt nicht aufmachen
MartinE32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 22:43   #17
michi935
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von michi935
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: steiermark graz
Fahrzeug: e38- 735FL, porsche 928, jaguar x300
Standard

hallo,

habe im Bereich Karosserie und lack hauptberuflich gearbeitet ....

finde günstig ist nicht immer gut, auserdem muss man unterscheiden, Reparatur Lackierung bei neuen Autos, bei den alten 7er Modellen spricht man oft schon von Restauration.

habe im Forum eh schon erwähnt, kommt immer auf die vorarbeit an, das Ergebnis ist oft dasselbe, nur im laufe der jahre zeigt sich welche reparatur die bessere war.

fängt schon bei Reparaturen, da schimpfen alle über die preise bei den Niederlassungen welche preise die haben, doch man vergisst oft, dass die Vertragswerkstätten sich an die herstellervorgaben halten die jeder Hersteller in den arbeitsunterweisungen vorschreibt.
da wird noch grundiert, zb. mit Washprimer- säurehaltige Grundierung auf phosphorbasis, dann kommt erst grundierfüller dann der lack. Spachtelmassen die neuerdings auf epoxidbasis sind, nicht beifallen und auch keine Feuchtigkeit ziehen usw.

weiters gibt es auch arbeitsunterweisungen an die Hersteller, zb. Mercedes, dort wird bei Restaurationen auf epoxidfüller aufgebaut, längere schleifdauer, längere trocknungszeiten, gespachtelt nur auf grundierten flächen usw.

habe in einigen betrieben gearbeitet, es muss immer alles schnell gehen, gibt zwar Materialien, sagt man weils verlangt wird, ein füller für alles, spachteln auf blankem blech, Hauptsache es geht schnell, für eine reparaturlackierung langt es allemal, jedoch müssen alte Autos anders lackiert werden.

will ja nicht bestreiten, dass es im Ausland sehr gute betriebe gibt, doch die verlangen auch dementsprechent, gutes material kostet nun mal, die lackpreise egal ob in oder Ausland ziemlich gleich.

Beispiel wie ess bei billigen Lackierungen gemacht wird.....

schadensstelle angeschliffen,
gespachtelt,
polyesterfüller, der trägt schön auf, nimmt die gröbsten Unebenheiten, zieht aber wasser,
dann ein hs füller,
lack

oder
schadensstelle angeschliffen,
grundieren mit ep (epoxid),
spachteln,
durchschliffstellen wieder mit ep isolieren,
hs füller
lack

oder aufbau mittels Washprimer,
gibt mehrere vernünftige lackaufbauten, kommt auf den schaden an......

und in den betrieben war zeit Geld, somit wurde die erste variante desöftern gewählt, zum schluss war immer das selbe Ergebnis, sah super aus, nur in punkto lackaufbau den keiner sieht, waren die unterschiede vorhanden, sowei beim preis, weil jeder nur das Endergebnis sieht.

weiters muss ich mal was in punkto rost schreiben, lese da immer was von wundermittelchen.

rost soll entfernt werden, nicht mit wundermittelchen uberstrichen werden.
gibt da die coolsten Sachen, direkt über rost usw..
sowie säuren die den rost entfernen, klappt zwar, aber die stellen gehören dann neutralisiert, wer garantiert, das alles neutralisiert wurde, weiters rosten stellen die mal mit säure behandelt wurden umso schneller dann, da kann man zusehen.

rost wird beseitigt mittels strahlen, oder wegschleifen, bzw. das teil rausschneiden und zu ersetzen.
viele nehmen rotierente Drahtbürsten, damit wird kein rost entfernt, lediglich poliert.
Entfernung klappt nur mittels strahlen oder schleifen.

von den Produkten die vorhin erwähnt wurden, Korrosions depot halte ich persönlich nicht viel, da werden hauptsächlich Produkte verkauft, die für den laien einfach in der Anwendung sind, einkomponentige Sachen, mittlerweile gibt es dort auch 2 komponentige Sachen, die unter eigenem namen vertrieben werden, die Sachen die auch jeder gute lackhersteller im Programm hat mit dazugehörigem datenblatt, nur preislich unterscheiden die Produkte sich.

über Lackierungen, Arbeitsschritte kann man ewig schreiben.........

mein tip für alle die ein auto lackieren lassen wollen:
nehmt nicht das billigste Angebot,
rost soll entfernt werden, nicht verzaubert werden mit Rostumwandlern usw.,
sagt klipp und klar das ihr eine Grundierung auf ep oder Washprimer haben wollt,
ev. Spachtelmasse auf ep Basis nicht zwingend erforderlich aber bestimmt besser,
dann durchschliffstellen wieder grundiert haben wollt,
dann lackaufbau, füller- lack.

wie ihr seht, kann man solche arbeiten nicht sehr billig machen, mehr Zeitaufwand, sowie mehr material.

wenn es wen interessiert, kann man ja in einem thread Materialien, vernüftige lackaufbauten sowie arbeitsunterweisungen in einem thread posten.

gruss mike
michi935 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 23:13   #18
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

Zitat:
Zitat von michi935 Beitrag anzeigen
hallo,

habe im Bereich Karosserie und lack hauptberuflich gearbeitet ....

.....

wenn es wen interessiert, kann man ja in einem thread Materialien, vernüftige lackaufbauten sowie arbeitsunterweisungen in einem thread posten.

gruss mike
Hallo Mike!
Hey - das sind ja mal gute Informatonen.

Es ist sicher sehr sinnvoll, dass das Wissen über einen gescheiten Lackaufbau vermehrt wird.

Das mit dem nach dem Lackieren gleich gut aussehen - das kann ich bestätigen - auch dass im Lauf der Jahre sich dann herausstellt, welche Arbeit besser war.

An meinem E38 wurde unfallbedingt der Schweller an der A-Säule als Meisterstück neu gemacht.

2 Jahre später wurde bei demselben Fahrzeug unfallbedingt der Schweller an der C-Säule als Meisterstück neu gemacht.

Beide Arbeiten wurden in derselben Werkstatt durchgeführt - Kohl in Aachen.

Beide Arbeiten wurden für die Meisterprüfung akzeptiert - nur ist der Schweller an der C-Säule jetzt gute 12 Jahre nach der Reparatur komplett durchgerostet.
Der Schweller an der A-Säule ist auch nach 14 Jahren noch top!

Was war wohl die bessere Arbeit?

Also - lass uns teilhaben an Deinem Wissen ......
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 00:59   #19
michi935
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von michi935
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: steiermark graz
Fahrzeug: e38- 735FL, porsche 928, jaguar x300
Standard

hallo,

eingeschweisst ist bald was, geht auch schnell oder nach norm aber auf restaurationsbasis, wichtig eben dann hohraum und lackaufbau.

die schweller beim e38 sind etwas blöd aufgebaut, stehbleche und längsbleche im schweller sowie dämmschaum an gewissen stellen, die hohlräume dort, erreicht man nur wenn man auch vom innenraum mit der sonde reinfährt, besonders böd die a säule bei den schanieren, hinterer radbogen auch von aussen sowie innen, sind da mehrere überlappende bleche......

wenn wer Infos wünscht bzgl. lack und blech, kann er sich gerne melden, kommt desöfteren neues material auf den markt, da sind auch gute Sachen dabei.

jedenfalls sagt dem lackierer- Spengler klipp und klar was ihr wollt, dann weis er das ihr etwas Ahnung habt von der Materie, wie weit kann er eh nicht beurteilen.

gruss mike
michi935 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 17:08   #20
T.junge
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Nordertown
Fahrzeug: E32 740iL,e21 323i, E30 M50turbo
Standard

Puckeln,gleich Arbeiten. Wenn ich höre was die Lacker heute haben wollen,fasse ich mir vor den Kopf. Mein e21 Alpinafrontspoiler kostete 250euro,das kleine Teil.
T.junge ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: Elektronik reparieren lassen/z.B. Klimabedienteil Hans/E38 BMW 7er, Modell E38 6 06.09.2015 18:02
Turbolader reparieren lassen? insanelane BMW 7er, Modell E65/E66 3 22.03.2014 10:07
HiFi/Navigation: MK4 Navi reparieren lassen Georgi730d BMW 7er, Modell E65/E66 12 18.03.2013 18:10
Schlachten oder reparieren lassen? MiamiDolphins BMW 7er, Modell E38 27 14.09.2010 10:03
Felgen/Reifen: Alufelgen reparieren lassen Rookie 7er, allgemein: Tipps & Tricks 0 26.10.2003 18:48


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group