Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW Neuheiten
Das BMW Concept XM - Power und Luxus jenseits aller Konventionen
BMW Concept XM (November 2021)

 
Die neue BMW K 1600 GT, K 1600 GTL, K 1600 B und K 1600 Grand America. Upgrade 2021.
MW K 1600 GT / GTL / B und Grand America. Upgrade 2021.

 
Der neue BMW 2er Active Tourer.
BMW 2er Active Tourer (U06, ab 2022)

 
Der BMW i Vision Circular.
BMW i Vision Circular (2021)

 
BMW Motorrad Vision AMBY
BMW Motorrad Vision AMBY (2021)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > 7er-Community > Computer, Elektronik und Co



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2008, 00:41   #1
StefanK
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Filderstadt
Fahrzeug: 750i (e32), Lancia Beta, Lancia Delta integrale, Alpina B5 #053
Standard MS DOS - Spezi ???

Servus ,

nachdem selbst eine Anfrage im Administratorforum ohne Resonanz blieb ....
ich suche einen Spezi, der sich noch mit ollen MS Dos Programmen auskennt ...

Wir haben in der Firma aus bestimmten Gründen noch 2 alte MS DOS Anwendungen laufen,zum einen MS Works 2.0 und eine Individualanwendung... lief bisher im alten System (Win NT Server, Clients Win 2000, Win98 und XP) ohne Probleme.

Wir haben nun modernisiert (Win2003 Server und XP - Clients im Active Direcrory), und nun macht das Works zicken ... ich denke das nur irgendwelche Einstellungen der NTVDM nicht stimmen ... aber ich komme nicht weiter ...

Gibt es hier einen Spezi aus der Gegend von Stuttgart, der sich das (natürlich nicht umsonst) mal ansehen könnte??

Kurze Problembeschreibung:
1.)Beim Beenden von Works hängt sich die NTVDM auf, und kann nur über den Task Manager abgeschossen werden .... Wird das gemacht, wird ein Druckauftrag auf einen gemappten Netzwerkdrucker generiert (hyroglyphen) ..
Das Mapping ist notwendig, da die auf DOS basiernende Individualsoftware das verlangt ....

2.) In der alten Umgebung war es möglich, dass mehrere User eine Works Datei gleichzeitig öffnen, in der neuen Umgebung wird die Datei immer Exclusiv von einem User geöffnet, und ist dann von weiteren Usern nicht mehr zu öffnen ....

Wenn jemand Rat weiß, bitte melden...

Grüssle

Stefan.
StefanK ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 01:04   #2
boppy
Volltanken für 50 €
 
Benutzerbild von boppy
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: Herne
Fahrzeug: E38-728iA (12.99), E30-318is (08.89)
Standard

Moin Stefan,

ich würde es einfach lösen: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) VMWare oder Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) VirtualBox mit dem entsprechend alten System und es darüber laufen lassen.
__________________
...in diesem Sinne
yours boppy

Geschichten, die das Leben schreibt; Juni '10:
<Max> Irgendwann kommt der Tag, an dem ich 'ne Gymnastikschule besuche...
<Max> ...nur, um mir selber in den Ars*h beißen zu können!
boppy ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 01:39   #3
Umsteiger
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Ich würde prinzipiell zu FreeDOS in Verbindung mit QEMU raten. Der Installationsaufwand hält sich in Grenzen. Testen kann ich das mal eben nicht, da ich Works 2.0 nur aus meinen alten Büchern kenne von Screenshots

Das Problem der Dateifreigabe dürfte aber einfacher zu lösen sein: Sicherheitseinstellungen des Hostsystems im Dateisystem überprüfen. Es liegt wahrscheinlich ein exklusiver Dateizugriff vor. Den müsste man auf "Shared" umstellen, d.h. alle Anwender können gleichzeitig auf die Datei zugreifen. Das dürfte unter "Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Freigegebene Ordner und Dateien" drin stehen. Bin da aber nicht 100% sicher.

QEMU würde ich VMWare vorziehen, da es schlanker ist und sich für DOS prima eignet. Drucken dürfte auch kein Problem sein, ist aber nicht ganz einfach zu handeln, aber das gilt für alle Emulationen.

Schönen Gruß
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 14:39   #4
MatthiasHSK
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2003
Ort: Meschede
Fahrzeug: E46 330Ci Cabrio FL Individual, F31 330i Edition M Sport Shadow
Standard

Bevor ich komplett virtualisieren würde, starte Works doch einmal in der Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Dosbox.

Gruß
Matthias
MatthiasHSK ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 16:03   #5
Umsteiger
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

DOSBox ist ein Faux-Pas in einer Produktivumgebung meiner Ansicht nach, zumal DOSBox Probleme hat mit LPT-Ports.

Nebenbei bemerkt: DOSBox ist ja wohl die Virtualisierung schlechthin...

Geändert von Umsteiger (05.10.2008 um 16:09 Uhr).
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 16:29   #6
MatthiasHSK
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2003
Ort: Meschede
Fahrzeug: E46 330Ci Cabrio FL Individual, F31 330i Edition M Sport Shadow
Standard

Zitat:
Zitat von Umsteiger Beitrag anzeigen
Nebenbei bemerkt: DOSBox ist ja wohl die Virtualisierung schlechthin...
DOSBox ist sicherlich eine Mischform, trotzdem werden Dinge wie z.B. der Realmode, Dateisystem, alte Grakas und Soundkarten emuliert.

Gruß
Matthias
MatthiasHSK ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 17:00   #7
Umsteiger
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Was aber keinen Sinn macht, da Works 2.0 keine Soundkarte, VESA usw. braucht. Wenn dann lieber QEMU mit echtem DOS (FreeDOS, MS-DOS, PC-DOS usw.) drauftun.

Außerdem ist Dosbox wirklich sehr langsam und teilweise labil unter gewissen Bedingungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei denen im Büro lauter 2GHz-Rechner herumstehen.
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 17:20   #8
MatthiasHSK
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2003
Ort: Meschede
Fahrzeug: E46 330Ci Cabrio FL Individual, F31 330i Edition M Sport Shadow
Standard

Na so schlimm ist es auch nicht, aber du hast schon Recht, QEMU wäre definitiv die saubere Lösung.
Aber generell sollte das Unternehmen mal an eine Portierung/Migration der Uraltsoft denken.

Gruß
Matthias
MatthiasHSK ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2008, 22:36   #9
StefanK
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Filderstadt
Fahrzeug: 750i (e32), Lancia Beta, Lancia Delta integrale, Alpina B5 #053
Standard

Servus zusammen, und Danke erstmal für die Antworten ...

Zitat:
Zitat von MatthiasHSK Beitrag anzeigen
Aber generell sollte das Unternehmen mal an eine Portierung/Migration der Uraltsoft denken.

Gruß
Matthias
Ich weiss das, wir handeln hier gerade nach der Methode "never stop a running system" .... ich weiss schon, dass wir hier irgendwann irgendwas machen müssen....

[QUOTE/]
Das Problem der Dateifreigabe dürfte aber einfacher zu lösen sein: Sicherheitseinstellungen des Hostsystems im Dateisystem überprüfen. Es liegt wahrscheinlich ein exklusiver Dateizugriff vor. Den müsste man auf "Shared" umstellen, d.h. alle Anwender können gleichzeitig auf die Datei zugreifen. Das dürfte unter "Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Freigegebene Ordner und Dateien" drin stehen. Bin da aber nicht 100% sicher.
[/quote]

Der Server ist als File Server konfiguriert, und es ist KEIN exklusiver Zugriff. Ich glaube, dass das Problem Clientseitig liegt .... hab spasseshalber mal meinen Laptop ans Netzwerk gehängt, wenn ich eine Datei öffne, kann ein anderer Client dieselbe Datei auch öffnen, öffnet ein anderer Client zuerst, kann niemand mehr die Datei öffnen ... bei der Benutzung der DOSBOX existiert das Problem nicht ....

DOSBOX und virtual box habe ich schon getestet, hab da aber andere Probleme damit ..

Die Umgebung ist etwas verzwickt, da wir einiges tricksen mussten, um die alten Anwendungen im AD zum laufen zu bekommen, + um die Drucker entsprechend zu Mappen, dass die alten Anwendungen darauf zugreifen können , und das ganze noch an 2 Standorten + einen VPN Zugang für "Heimarbeiter" + das Problem das eine der alten Anwendungen unsauber programmiert wurde, also zB. Netzwerknamen / Pfade dort hart codiert wurden ... ist hier schwer zu erklären .... deswegen wäre mir das liebste,wenn jemand der Ahnung von sowas hat, sich das mal Vorort anschauen könnte .... wie gesagt, soll ja nicht umsonst sein.

Gruss

Stefan.

Geändert von StefanK (05.10.2008 um 22:44 Uhr).
StefanK ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Spezi für Kondensatoreinbau IZZO BMW 7er, Modell E32 1 27.07.2007 14:49
Suche Radio-Spezi Bextor Suche... 4 24.12.2004 13:35


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group