Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2003, 12:51   #1
Raffael@735i
LOW4LYF
 
Benutzerbild von Raffael@735i
 
Registriert seit: 17.07.2002
Ort: Silicon Valley
Fahrzeug: E32 735i - E91 325xi - E34 ///M5 AC SCHNITZER S5 SILHOUETTE - ///M4 COMPETITION - E38 740i SPORT "DINAN" - CHEVROLET EL CAMINO - KAWASAKI ZX7R
Standard Bericht vom 12ender.


Ja, auf den ersten Blick ist mein kleiner 12 Zylindriger, 4,998 Liter, 1896 KG schwerer,
super tankender, zwei Smarts langer, 300 PS starker Hecktriebler sicher nicht das
Ultimum was sparsamen Benzinverbrauch angeht.

Auf den zweiten Blick auch nicht.

Erklärung:
BMW Produziert 4 Automobiltypen:
den 3er ein Fahrzeug etwa vergleichbar mit dem VW Golf Modell, wobei es vom Polo
unter den BMWs, dem 316I Compact zum VR6 GTI Cabrio mit dem 330 CSI viele feine
Abstufungen gibt. Durch den Tuner M werden die 3er BMWs zum M3 veredelt. Ein
inbegriff der jugendlichen Sportlichekeit.
Die erste Zahl gibt den Typ an, die Zweite den Hubraum. Der Buchstabe die
Motortechnik. Ein 316i ist ein 3er mit 1,6 Litern und ein Benzin-Einspritzer (Interjector).

dann die 5er-Serie, das Businessfahrzeug, z.b. der 524D, ein sparsamer aber dennoch
sehr spritziger Diesel bis zum 540i mit dessen ungezügelter Kraft eigentlich Fahrspaß
pur Garantiert wird.
Der M5 gilt als "das Auto" schlechthin, agressiver geht es nach meinem Ermessen nicht.
Ein Auto das die Ur-Instinkte weckt.

die 7er Serie, die Oberklasse-Limousine, des auf Sportlichkeit und Präsenz bedachten
Mannes, der keine Kompromisse eingehen will.
Vom kleinen 728D oder 730I im 6 Zylinderformat bis zum 12 Zylinder mit heute über 5
Litern Hubraum reicht das Spektrum.
Alpina ein anderer BMW-Tuner baut den 12 Zylinder auf 48 Ventile, statt 24
um und erzielt eine Leistungssteigerung von knapp 180 PS.

dann gibt es die Spielzeugautos, an dennen die BMW-Designer mal alles rauslassen
dürfen.
Die Z-Modelle. Hierbei handelt es sich um sportliche Coupes und Roadster. Als klassich
gilt der Z1, mit seitlich einfahrbaren Türen.
Am beliebtesten und bekanntesten möchte ich den 8er eigentlich zu den vorläufern der
Z-Modelle zählen. Ein sportlicher 12 Zylinder.
Z3 mit 1.8 Liter möchte ich dann doch eher der Hausfrau zuordnen die auch mal ein
sportliches Fahrerlebnis wünscht ;-).

Zurück zum E32

Kurz zu der Ausstattung:
Leder Schwarz, Sitzheizung vorne und hinten, Fahrersitz 3 Positionsspeicher, alle Sitze
elektrisch verstellbar.
Besonders angenehm sind die Mittelarmlehnen für Fahrer und Beifahrer, hier kann man
auf langen strecken, entspannend seinen Arm auflegen.

Klimaanlage, wahlweise automatische Regelung der Innenraumtemperatur oder
Maximalbetrieb zudem energiesparende Umluftfunktion.
Stufenlos regelbare Belüftung. Abtau-Automatik. Belüftungskanäle führen auch ins Heck
des Fahrzeugs, sowohl für Fußheizung unter den Vordersitzen durch als auch
klimatisierte Kühlung im Sommer deren Luftschacht durch die Mittelkonsole läuft.
Aktive Klima steigert den Verbrauch um etwa 5-8%. Also um Etwas zwischen 1 und 2
Liter auf 100 Kilometer.

Elektrische Spiegel, beide von Fahrersitz aus via Joystick einstellbar. Wobei sich der
Rechte automatisch auf Bordsteinansicht umschaltet sobald man sich zum einparken
anschickt. Selbstverfreilich, beheizen sich beide im Winter, damit nichts gefriert.

Automatik-Schaltung, mit 3 Getriebeprogrammen: M (Manuell), E (Eco) und S (Sport).
Dazu gibt es zu sagen das Eco die Defaulteinstellung ist. In der Einstellung Sport
schaltet er während eines Sprints später hoch und es fällt die Begrenzung der
Höchstgeschwindigkeit weg, jedenfalls soweit ich feststellen konnte. Schneller als 265
KMH nach Tacho habe ich mich bisher nicht getraut. Was Manuell bringen soll habe ich
bisher nicht feststellen können, die Automatik hat einen sehr eigenen Kopf. Eventuell
reagiert sie schneller auf "KickDown"-Aktionen.

Elektronische Niveau-Regulierung, hmmm, man kennt das, hat man Gepäck im
Kofferraum leuchten das Licht sonst wohin, während das Heck fast auf der Strasse
schleift. Nicht mit diesem Fahrzeug. Automatisch wird die Lage des Fahrzeugs
angepasst.

Antischlupf ASC, manuell abschaltbar, bietet die Möglichkeit die 300 PS der Limousine
möglichst dosiert und gezielt an den Asphalt abzugeben. Ohne würde es echt schwer
den Hecktriebler schon bei leicht feuchter Strasse ohne quietschende Reifen in
Bewegung zu setzen, was ja bekanntlich nicht sehr profilschonend ist. Bei
Schnee/Glatteis ist es erforderlich auch mal das ASC abzuschalten (sonst kommt man
Schlimmstenfalls nicht mehr weg), ebenso bei einem Sprint, auch hier sollte man das
hemmende ASC deaktivieren. ASC warnt mit einer Blinklampe bei Glatterfahrbahn

"Ich will Spaß, Ich will Spaß... kostet der Liter auch 5 Mark, Ich will Spaß, ich geb Gas."
Dröhnt es aus der hochwertigen Stereoanlage von VDO. Während man mit gerade mal
240 beliebigen sportlichen 4 - 6 Zylinder hinter sich lässt.
Besonders trügerisch mein 750iL ist mit der Typenbezeichnung 730i verziert, nur der
Auspuff lässt ahnen das 12 Zylinder ihren Dienst leisten.
(Das original Becker Radio in der Businessausführung habe ich durch ein weniger
klassisches JVC MP3 Radio, siehe meine prämierte Meinung, ausgetauscht.)
Bei 180 sprintet der Löwe der Bayrischen Motoren Werke noch mal so richtig los.
Die Beschleunigung wird erst ab 230 zögerlicher.

Die Auspuffanlage ist übrigens 2 geteilt, jeweils für 6 Zylinder ein Krümmer, Flammrohr
und sogar Kat. Das Fahrzeug hat also 2 Kats! Damit ist es doppelt so umweltfreundlich
;-)

Die Schalldämmung des Motors und des Wagens an sich ist ohne Frage als
Meisterleistung zu Bezeichnen selbst bei Geschwindigkeiten um die 200
Stundenkilometer über einen längeren Zeitraum z.B. Nürnberg --> München, wird das
Gehör nicht drangsaliert. Bei älteren Fahrzeugen kann es zum üblichen Windpfeifen
kommen, wer 200-250 Euros anlegt und die Fenstergummis nach 10 Jahren tauschen
lässt macht damit keinen Fehler.

Der Bordcomputer zeigt so gut wie alle Informationen im Instrumentenbrett als auch auf
der Mittelkonsole an und kann wie Tastenfeld oder Blinkerhebel bedient werden.
Warnmeldungen wie "Tür offen", "Nebenlicht vorne", "Ölstand Motor", "Waschwasser",
"Standlicht", "Licht an?", "Getriebeprogramm" halten einem gut über den
Gesundheitszustand des Fahrzeugs auf dem laufenden.

Sparsam und sicher kommt man auch mit dem Tempomat, der 2 Speicherplätze für
gewählte Geschwindigkeiten bereithält, voran. Inzwischen fahre ich die meiste Zeit nur
noch mit Tempomat, beschleunigen und verzögern mit dem rechten Daumen respektive
Zeigefinger, einfach genial. Zudem reduziert es die Wahrscheinlichkeit geblitzt zu
werden, weil man gerade eine Sekunde nicht auf den Tacho geachtet hat. Der
Tempomat lässt sich erst ab einer Mindestgeschwindigkeit von 40 KMH aktivieren.

Das "Lichtkit" im E32 bietet beleuchtungstechnisch alles was man sich Wünschen kann,
selbst der Motorraum hat eine Lampe eingebaut so das man nicht mal eine
Taschenlampe braucht um z.B. im dunkeln nach dem Ölstand zu schauen.
Jeder Sitzplatz hat seine eigene Lichtquelle, die so angebracht ist, das unnötiges
Spiegel in der Frontscheibe nicht auftritt.

Elektrische Fensterheber, alle vom Fahrersitz aus steuerbar, die hinteren sogar Sperrbar
via Tastendruck, erlauben es auch beim alleine fahren immer für genug Frischluft zu
sorgen. Wobei ich die von Pollen und Dieselruß befreite mikrogefilterte Luft der Belüftung
dem Fensteraufreißen vorziehe.

Das Maß der Dekades dieses Fahrzeugs wird besonders an folgendem
Ausstattungsmerkmal deutlich, das Auto hat 2 Zigaretten Anzünder!
Einen für Vorne und einen für Hinten, man gönnt sich ja sonst nichts. Wer einen kleinen
Fiat, VW oder Renault fährt kann froh sein, wenn überhaupt ein Zigarettenanzünder im
Wagen ist.

Fahrer- und Beifahrerairbag sorgen neben dem vielem Blech für Sicherheit.

Geradezu riesig erschein das "Handschuh"-Fach, neben einem Atlas finden locker 15-20
CDS, ein Taschenbuch und verschiedene Magazine Platz. Jeder Sitzplatz hat seinen
eigen Aschenbecher, in jeder Tür ist ein Ablagefach das gut ein Handy, Zigaretten,
Redbulldosen und und und aufnehmen kann. An den Vordersitzen sind hinten
Umfangreiche Taschen angebracht die einiges an Magazinen, CD-Playern, Socken und
Gameboys aufnehmen können. Der Kofferraum bietet mehr als genug Platz für jedem
erdenklichen Verwendungszweck. 4 große Koffer und 2-3 Sporttaschen passen gut rein.

Generell ist der Platz im Innenraum recht üppig, der 750iL ist das erste Fahrzeug bei
dem ich mir auf dem Rücksitz nicht wie in einer Sardinenbüchse fühle. Auch von der
Breite her, ich kann wirklich angenehm auf dem Rücksitz schlafen (bin 1,75 cm).
Insgesamt kann man das Fahrzeug locker zu Dritt als Camper benutzen. Wobei das
schlafen auf den Beifahrersitz wohl am angenehmsten ist. Der Innenraum in Leder und
Wurzelholz zeigt nach 11 Jahren kaum spuren der Benutzung, nichts was man nicht mit
schwarzer Schuhcreme oder einer Zahnbürste wegbekommen würde. Die Verarbeitung
des Leders ist unglaublich gut, bedenkt man das alleine die Lederausstattung mehr
kostet als das Fahrzeug gebraucht, weiß man was man hat.
Der Himmel ist in Grau gehalten, vermutlich weil ein schwarzer Himmel zu drückend
wirken würde.

Kommen wir zum Fahrverhalten,
wie bei BMW üblich neigt der 750 bei schneller Kurvenfahrt sehr leicht zum driften, eine
nicht wirklich unangenehme Eigenschaft. Generell ist das Fahrwerk für eine Limousine
recht sportlich, und keineswegs als schwammig zu bezeichnen. Das Fahrzeug fliegt für
meinen Geschmack zwar einen Tick zu hoch über den Asphalt, das aber ist
Ansichtssache und nicht störend.
Auf keinem Fall ist es ratsam das Fahrzeug wie alle Hecktriebler mit diesem Gewicht bei
Kurvenfahrten zu überfordern, gerade bei Nässe kann es, wie ich bei Sicherheitstraining
so spüren bekommen habe, schnell mal einen U-Turn geben. 300 PS sind kein Spielzeug
das man an unerfahrene Hände geben sollte.

Der Verbrauch hält sich in Grenzen, als alter 4-Zylinder Sportwagenfahrer muß ich sagen
ob ich im Stadtverkehr mit dem Corrado G60 14,5 Liter oder mit dem BMW 15,5 - 16
Liter bei normalerfahrweise verbrauche macht für mich den Braten nicht fett. Dabei wiegt
letzteres Fahrzeug knappe 700 Kilos mehr.
Auf der Autobahn gibt sich der Bayer dank niedriger Drehzahlen, 120 so bei 2 000 UPM
(12 Zylinder wir erinnern uns), recht magersüchtig. Obwohl es mir keiner Glauben will
fahre ich diese Limu bei 160 mit Tempomat bei 11-12 Liter auf 100 KM auf ebener
Strecke, was sich in etwa mit den Herstellerangaben deckt. Natürlich lässt sich mit sehr
sportlicher Fahrweise auch leicht mehr als das doppelte verbrauchen.

Habe ich Muse und gute Musik dabei, setze ich mich auch gern mal in den Windschatten
eines LKW und Fahre mit 100 - 110 Stundenkilometer, wobei der Verbrauch dann
teilweise markant unter 10 Liter fällt auf 100 Kilometer! (Hubraum 5 Liter!!!)

Natürlich passiert es mir dann wieder, irgendwann das ich mich nicht zurückhalten kann,
hey wozu eine 170 000 TDM Limu wenn man nicht die Kohle für den Sprit hat, und ich
gebe Gas und Gott gnade dem Asphalt!

Die Technik möchte ich als "etwas anfällig" beschreiben, wobei nichts
außergewöhnliches in den 12 Monaten in denen ich dieses Fahrzeug knapp 20 000
Kilometer bewegt habe geschehen ist. Ärgerlich war der Keilriemenriss, der mich dazu
verdammte mein Fahrzeug abschleppen lassen zu müßen, da die Wartung vor Ort nicht
möglich war. Kälte mag der 750er verständlicherweise nicht sonderlich, erreicht er zwar
bei Außentemperaturen um die 0 Grad die besten Leistungswerte, so verweigert er bei
den seltenen Außentemperaturen von unter -10 Grad gerne mal den ersten
Startversuch. Das Standgas höher einzustellen sorgt hier für Abhilfe.
Ansonsten eben die Garage. Streiken tun die Servomotoren der Sitze gelegentlich auch
einmal. Meine Werkstatt bekommt das aber immer für um die 25-50 Euro wieder hin.

Eines ist sicher für das was ein E32 heute kostet, zwischen 7 000 und 11 000 DM,
bekommt man auf keinem Fall mehr Auto.
Andererseits fallen die Wartungskosten nicht unbedingt "niedrig" aus. Ölwechsel mit 8
Litern hochwertigem Vollsynthetik Öl inkl. Filter 400 DM, Zündkerzenwechsel 300 DM (12
hochwertige Kerzen 150 DM), Scheibenwischer (ein Paar Bosch) 90 DM, Luftfilter,
Pollenfilter, usw.... Natürlich kann man das meiste selber durchziehen. Gebrauchte
Karosserieteile sind übrigens Sau billig, vergleichbar mit Golf. Motorhaube etwa
330-400DM, Stoßstange 350 DM, etc.

Es ist übrigens kein Problem einen Satz Reifen innerhalb von einem Tag zu verblassen,
hierzu kann man auf den Nürburgring/Hockenheimring gehen, oder die knappen 5 Kilo
relevantes Gummi auf einem Testplatz vom ADAC (oder vergleichbarer Fläche) liegen
lassen, was mit viel Rauch, Gestank und Spaß verbunden ist. Am besten wartet man
damit aber bis die Reifen so schon runtergefahren sind.

Die dominante Endgültigkeit die ein 750iL(a) im Straßenverkehr ausstrahlt, die
unverhüllte Souveränität ohne Pomp, ist meiner Meinung nach kaum zu übertreffen.
Schwarz, Breit, Stark so passt das schon.

Tuning? Tuning wo zu? Ha, brauche doch keine Felgen für 6000 DM, brauche kein
Motortunigskit von ABT, Schnitzer & Co für 10 000 DM, brauche keinen Chromauspuff,
brauche keinen Fächerkrümmer, keinen Tieferlegungssatz, keine
Niederquerschnittsreifen, keine Ladeluftkühler, keinen Spezialluftfilter und keine
scharfen Nockenwellen....

Ich hab was ich will 12 Zylinder, 5 Liter, 300 PS Fahrspaß. Ich kann jedem der auf
schnelles Autofahren steht nur sagen, billiger und besser als mit nem E32 kriegst du die
PS nicht für die Mark.
Raffael@735i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 13:09   #2
Claus1
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Claus1
 
Registriert seit: 05.09.2002
Ort: DU
Fahrzeug: ex 7er Fahrer
Standard

Du hast ja sooo recht!!!!!
__________________
****************************************

Grüsserle, Claus

im Gedenken an Carsten †
Claus1 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 13:29   #3
HB750i
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Fürstenfeldbruck
Fahrzeug: BMW 740d (F01)
Standard

kann ich direkt nachempfinden, wobei ich mich in meinem "i" auch nicht gerade wie in ner Sardinenbüchse fühle (hinten) *g*
Wobei meiner zur Zeit ein "normal tankender" ist. "Super gibts im Sommer"

Wie darf ich das Verstehen: "VDO Anlage... JVC Radio" Mehr infos bitte..
HB750i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 13:52   #4
730SN
nur ölich fröhlich..
 
Benutzerbild von 730SN
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Schwerin M/V
Fahrzeug: E32 740 iL 01.94 // E39 523i AT 04.98 // E39 523iT 06.00 // E30 335i in Bau..
Standard

Zitat:
Tuning? Tuning wo zu? Ha, brauche doch keine Felgen für 6000 DM, brauche kein
Motortunigskit von ABT, Schnitzer & Co für 10 000 DM, brauche keinen Chromauspuff,
brauche keinen Fächerkrümmer, keinen Tieferlegungssatz, keine
Niederquerschnittsreifen, keine Ladeluftkühler, keinen Spezialluftfilter und keine
scharfen Nockenwellen....
OOOOOOh doch das brauche ich *AMEN*



Marco
__________________
leb dein Leben,bevor das deine Erben übernehmen

E32 740iL :Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 

Ich suche:

Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/21/dive...se-198328.html

Rinderwahn. Schweinegrippe. Vogelgrippe. Geflügelpest. Dioxin-Skandal. EHEC. - und ich leb immer noch....
730SN ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 14:02   #5
Tyler Durden
Big Boys - Big Toys!
 
Benutzerbild von Tyler Durden
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: München
Fahrzeug: '15 Audi A6 C7; '88 US E24 L6/635 CSi (239bhp/323Nm); '92 E31 850Ci Schalter (369bhp/581Nm)
Standard

Nur noch eine kleine Anmerkung:

Super 95 oder gar 98 musst Du mit Deinem Fahrzeug nicht tanken.
Es sei denn er ist echt getunt bzw. chipgetunt...

Greetz,
Tyler
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
D.O.E. MUSIC
Tyler Durden ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 14:22   #6
hugo
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Nähe Lindau
Fahrzeug: Keines :-(
Standard ich bin zu tränen gerürht hab ich mir schon ins

word kopiert und ausgedruckt super besser kann mann es echtn icht sagen bravo !!
hugo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 14:47   #7
MAD-MAX-II
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2002
Ort: Kreis HD, KA, MA, HN
Fahrzeug: BMW E39 530iT mit Vialle, BMW E34 525i 24V, Suzuki RF900R
Standard

Zitat:
Orginal gepostet von Raffael@735i


die 7er Serie, die Oberklasse-Limousine, des auf Sportlichkeit und Präsenz bedachten
Mannes, der keine Kompromisse eingehen will.
Vom kleinen 728D oder 730I im 6 Zylinderformat bis zum 12 Zylinder mit heute über 5
Litern Hubraum reicht das Spektrum.
Alpina ein anderer BMW-Tuner baut den 12 Zylinder auf 48 Ventile, statt 24
um und erzielt eine Leistungssteigerung von knapp 180 PS.


Wie?! Alpina baut den 750er Motor im B12 auf 48V um ???
__________________
Viele Grüsse,
MM2

Team Freestyle-Racing.de
http://www.Freestyle-Racing.de
MAD-MAX-II ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 15:35   #8
Dome
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2002
Ort: Offenburg
Fahrzeug: BMW E24 635CSI, E38 740
Standard

@madmax jup hast richtig gehört.Hab daheim irgendwo einen Bericht über dieses Vorhaben rumfahrn muss ihn mal suchen und einstellen.Aber wie gesagt ist schon beeindruckend,ich hoffe Mercedes kann mit ihren PS-Schleudern bald einpacken denn jetzt kommen die Bayern wieder
Dome ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 15:42   #9
MAD-MAX-II
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2002
Ort: Kreis HD, KA, MA, HN
Fahrzeug: BMW E39 530iT mit Vialle, BMW E34 525i 24V, Suzuki RF900R
Standard

In welchem B12 is ein 48V drinne?
e32, e38 oder e65 (gibts den überhaupt?)

War das ne Sonderanfertigung oder in jedem ???
MAD-MAX-II ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2003, 15:45   #10
Tyler Durden
Big Boys - Big Toys!
 
Benutzerbild von Tyler Durden
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: München
Fahrzeug: '15 Audi A6 C7; '88 US E24 L6/635 CSi (239bhp/323Nm); '92 E31 850Ci Schalter (369bhp/581Nm)
Standard

Zitat:
Orginal gepostet von MAD-MAX-II
In welchem B12 is ein 48V drinne?
e32, e38 oder e65 (gibts den überhaupt?)

War das ne Sonderanfertigung oder in jedem ???

MC Laren F1 ?!?

Greetz,
Tyler
Tyler Durden ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TÜV Bericht 7er Wizard 21 BMW 7er, allgemein 3 09.03.2004 01:27
Bilder und Bericht vom Februar-Stammtisch in Moers Christian Stammtische 9 05.02.2004 11:05
Bericht über den BMW V12-Motor im 760i/Li Christian BMW 7er, Modell E65/E66 3 10.10.2003 19:03
Sehnsucht nach meinen 12ender hab Kenner BMW 7er, Modell E32 5 21.05.2003 20:33
Bericht über BMW Kurzfilme... Paddy BMW 7er, Modell E38 5 16.11.2002 17:30


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:16 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group