Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Automessen
 
Blicken Sie zurück auf die wichtigsten Automessen, z. B. auf folgende Messe:
 
Genfer Salon 2006
Genfer Salon 2006
 
BMW Neuheiten
BMW Motorrad präsentiert die neuen BMW C 400 X und C 400 GT.
BMW C 400 X und C 400 GT (ab 2021)

 
Sharpen all your senses: der neue BMW Alpina B8
BMW Alpina B8 Gran Coupé (G16, ab 2021)

 
Der neue BMW M5 CS. Exklusiv: Erstes Sondermodell des BMW M5.
BMW M5 CS (F90, ab 2021)

 
Das Original - immer wieder neu: Der MINI 3-Türer, der MINI 5-Türer, das MINI Cabrio.
MINI Hatch, 5-Türer, Cabrio (Facelift 2021)

 
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
BMW Neuheiten
BMW Motorrad präsentiert die neuen BMW C 400 X und C 400 GT.
BMW C 400 X und C 400 GT (ab 2021)

 
Sharpen all your senses: der neue BMW Alpina B8
BMW Alpina B8 Gran Coupé (G16, ab 2021)

 
Der neue BMW M5 CS. Exklusiv: Erstes Sondermodell des BMW M5.
BMW M5 CS (F90, ab 2021)

 
Das Original - immer wieder neu: Der MINI 3-Türer, der MINI 5-Türer, das MINI Cabrio.
MINI Hatch, 5-Türer, Cabrio (Facelift 2021)

 
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > Autos allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2004, 05:06   #1
Navarra V.
Ex Getrieberührer
 
Benutzerbild von Navarra V.
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Südbayern
Fahrzeug: 750Li E65@LPG
Standard Bose Fahrwerk

Schade, dass man das noch nicht kaufen kann:
Würde mich reizen, es mal zu testen. Hab nen Bericht im TV gesehen. Einfach goil

Zitat:
Hi-Fi-Spezialist Bose entwickelt aktives Fahrwerk

01. September 2004: Bose, ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich in der Branche besonders durch seine Car-Hi-Fi-Produkte einen klangvollen Namen gemacht hat, präsentiert nach einem knappen Vierteljahrhundert Forschung und Entwicklung ein voll automatisches Fahrwerk. In seinem so genannten "Bose Suspension System" sieht das Unternehmen nach ausgedehnten Praxistests nun das alte Fahrwerkproblem gelöst, dass ein Fahrwerk nur entweder komfortabel oder sportlich straff ausgelegt sein kann.

Je ein Elektromotor an jedem Rad ersetzt das herkömmliche Feder/Dämpfer-System. Die eingesetzten Linearmotoren sind laut Bose in Verbindung mit Verstärkern und einer Reihe mathematischer Algorithmen schnell genug, um die Charakteristiken Komfort und Sicherheit in einem einzigen Fahrwerk umzusetzen.

Das Forschungsprogramm, das im Jahr 1980 begann, beschränkte sich in den ersten fünf Jahren auf rein mathematische Analysen, um ungeachtet aller Grenzen der damals existierenden Fahrwerkskomponenten eine optimale Abstimmung herauszuarbeiten. Schon damals sei durch diese Analysen deutlich geworden, dass auf diesem Weg ein deutlich höherer Leistungsstand erreicht werden könne als mit einem variablen Feder/Dämpfer-System oder der Hydraulik. Das Bose-Fahrwerk erforderte signifikante Fortschritte in vier Schlüsseldisziplinen: den Elektromotoren und den entsprechenden Verstärkern, mathematischen Algorithmen – sie gehören seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1964 zur Kernkompetenz – und der Schnelligkeit der Computer. An den ersten Dreien arbeitete Bose beharrlich und baute bei der vierten Größe auf die Industrie, leistungsfähige Prozessoren bereitzustellen.

Und heute sei es zum ersten Mal überhaupt möglich, eine viel sanftere Fahrt als in einer Luxus-Limousine und eine stabilere, straffere Fahrwerksabstimmung als bei Sportwagen üblich gleichzeitig in einem Automobil zu vereinen. Das Bose-Forschungsfahrzeug schwebt nach Angaben der Entwickler förmlich über Fahrbahnunebenheiten, Schlaglöcher und Bodenwellen, ohne die aufgenommenen Kräfte an die Karosserie weiterzugeben. Gleichzeitig sorge das aktive Fahrwerk selbst bei aggressiven Manövern für eine hervorragende Fahrzeugkontrolle, indem es sämtliche Wankbewegungen bei Kurvenfahrten vermeidet und Eintauchen beim Bremsen sowie Aufbäumen beim Gasgeben unterdrückt.

Ähnlich wie bei regenerativen Bremsen in Hybrid-Fahrzeugen kann ein Teil der für das aktive Fahrwerk aufgewendeten elektrischen Energie zurückgewonnen werden. Die E-Motoren arbeiten zeitweise auch als Generatoren – dann nämlich, wird die Bewegungsenergie der Räder wieder in elektrische Energie umgewandelt und in Hochleistungskondensatoren gespeichert. Daher benötige das Bose Suspension System weniger als ein Drittel der Energie, die eine typische Autoklimaanlage verbraucht. Aufgrund seines modularen Aufbaus könne das System später, wenn es in etwa vier Jahren seine Serienreife erreicht hat, als Option in Serienfahrzeugen angeboten werden.

Diese Herangehensweise ist laut Bose bei allem, was das Unternehmen anpackt, typisch. Vor echten Innovationen stehe immer eine Frage: "Wie könnte das besser gemacht werden?" Egal, wie lange es dauert.
__________________
Gruss Wolfram
Navarra V. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2004, 15:22   #2
MIWO
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von MIWO
 
Registriert seit: 14.01.2004
Ort: WALDSEE
Fahrzeug: R100RS Bj.77, BMW 523i Bj 00, BMW 318i Coupe Bj.01
Standard

Hi Navarra,

das ganze klingt schon noch stark nach Labortechnik. Ob sich sowas im Fahrversuch dann auch bewährt ist immer eine andere Frage. Das es möglich sein wird, davon bin ich auch überzeugt, aber ob die Bauraumabmasse und ganz besonders die Kosten zu heutigen aktiven Fahrwerken vergleichbar sein wird??

Gruss Michael
__________________
der, der alle BMW´s liebt.............
MIWO ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2004, 12:34   #3
Navarra V.
Ex Getrieberührer
 
Benutzerbild von Navarra V.
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Südbayern
Fahrzeug: 750Li E65@LPG
Standard

Ist schon aus dem Labor raus. Im Bericht war das Fahrwerk in einen Lexus eingebaut. War richtig gut im Slalomkurs. Naja, mal abwarten.
Navarra V. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2004, 09:18   #4
MIWO
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von MIWO
 
Registriert seit: 14.01.2004
Ort: WALDSEE
Fahrzeug: R100RS Bj.77, BMW 523i Bj 00, BMW 318i Coupe Bj.01
Standard

Hi Navarra,

mit Labortechnik meinte ich nicht das es nicht funktioniert, sondern bis das serienreif ist, geht noch einiges an Zeit ins Land.

Im Prototypen bekomme ich nahezu jede Sache umgesetzt und auch zum Laufen, aber wenns dann in der Grosserie laufen soll, gehts erst richtig los mit den Problemen.

Werden das Thema mal beobachten.

Gruss Michael
MIWO ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrwerk für den V12 Quinium BMW 7er, Modell E38 15 19.02.2004 17:40
Fahrwerk frage 7er-tuner BMW 7er, Modell E32 8 02.06.2003 20:43
FAHRWERK MikeM BMW 7er, Modell E38 17 25.07.2002 08:46
Fahrwerk und Fontspoiler MikeM BMW 7er, Modell E38 18 26.05.2002 14:17


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:36 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group