Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2020, 21:31   #1
Trgtrain
Cruisen, nicht heizen
 
Benutzerbild von Trgtrain
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E38 750iL (10.97), DB W203 C350 4matic (07.05)
Standard V12 ein Jahr ohne funktionierendes Kühlsystem gefahren

Guten Abend,

seitdem ich meine Wagen vor ca. einem halben Jahr gekauft habe, habe ich Probleme mit meinem Kühlsystem. Das erste mal auf der Überführungsfahrt vom Vorbesitzer nach Hause (traurige Geschichte, wenn es so anfängt). Damals verließ die Wasseranzeige die Mitte, erreichte jedoch nicht den roten Bereich. Für mich wars trotzdem ein ganz ungutes Zeichen, denn die Anzeige steht bei 110°C immernoch in der Mitte...also war der richtig warm. Aufm Autobahnparkplatz dann festgestellt, dass der Ausgleichsbehälter leer war. Zum Glück hatte der Parkplatz ein Klo, da konnte ich Wasser füllen. Nach 3,5l stand der Schwimmer dann mittig, was ein mieses Gefühl. Er hat es so dann nach Hause geschafft. Was mir bereits bei der Besichtigung des Wagens auffiel war, dass der obere Kühlerschlauch irgendwie leer wirkte, was ich aber für unmöglich hielt. Ebenso habe ich noch recht lange Zeit, den ständig mit voller Kraft pustenden Viskolüfter mit einer defekten Kupplung erklärt.

Ich habe letzen Monat dann das Thermostat gewechselt und auf Länderausführung Golf umgebaut. Ausgleichsbehälter geleert, gewaschen und neu befüllt wieder eingesetzt und natürlich schön entlüftet. Schön bedeutet, dass ich 5 mal aufgefüllt habe und dann vorne komplett den Druck rausgelassen. Natürlich in der Steigung, mit Heizung 32 Grad und als er gut warm war.
Von Anfang an verdächtig war, dass jedes mal wieder tonnenweise Luft kamen und es niemals weniger wurde. Ebenso fühlte sich dieser Schlauch weiter komisch an und der Visko verhielt sich wie gehabt.

Heute hat es mich geritten und ich habe den Schlauch am Kühler einfach abgezogen um zu gucken ob mir eine Fontäne entgegenkommt, oder ob sich meine fürchterliche Vermutung bestätigt. Und ja...der Schlauch war leer, und zwar komplett. Das bedeutet für mich, dass kein Wasser durch den Kühler zirkulieren kann und der Kühlsystem komplett lahmgelegt ist. Und da der Vorbesitzer mir bestätigte, dass er an dem Auto rein gar nichts gewartet oder geprüft hat, geht dieses Problem wahrscheinlich noch eine Weile über meine Besitzzeit hinaus. Es stellt sich für mich die Frage, warum mein Motor überhaupt noch lebt und weder Öl noch Wasser verbraucht (okay, eigentlich ist das nicht lustig).
Die Wasseranzeige im Kombiinstrument ist jedenfalls seit der Rückfahrt vom Kauf kein weiteres mal über die Mitte hinaus, weshalb ich es lange für unmöglich hielt, dass etwas so gewaltig nicht stimmt. Ich bin so auch 250 gefahren...

Nachdem ich das heute entdeckt habe, habe ich in den Schlauch und in den Kühler Wasser gefüllt, so gut es eben ging und den Schlauch dann wieder angeschlossen. Den Rest an Luft wollte ich dann noch ein weiteres Mal versuchen, durch entlüften rauszubekommen. Gesagt, getan. Und jetzt kommts: Nach dem Entlüften war mehr Luft in diesem Schlauch als zuvor. Und damit bin ich jetzt an einem Punkt angekommen, an dem ich die Welt gar nicht mehr verstehe. Wie soll das möglich sein und was läuft da falsch.

Drei Beobachtungen habe ich noch gemacht:

1. Meine Heizung funktioniert im Fond perfekt, die Fußraum und Stirnfensterheizung sind ganz in Orndung und die Frontal Düsen vorn, aus denen kommt gar keine warme Luft. Allein für dieses kuriose Verhalten könnte man einen eigenen Thread eröffnen.

2. Mein Kühlsystem scheint trotz allem einigermaßen sicht zu sein. Den Druck nachm fahren hält es, bis alles abgekühlt ist und Wasserflecken unterm Auto habe ich auch keine. Im Ausgleichsbehälter ist der Wasserstand auch konstant. Nächste Woche könnte ich es aber mal abdrücken. Damit würde dann richtige Gewissheit herrschen.

3. Mein Ausgleichsbehälter ist nicht Original und hat eine Auffälligkeit. Am Behälter hängt ja der Entlüftungspunkt mit dran. Allerdings besteht eine Verbindung zwischen Entlüftung une Behälter. Das Wasser fließt also permanent aus der Entlüftung in den Ausgleichsbehälter. Bei meinem 728i bestand am Ausgleichsbehälter da keine Verbindung, der Entlüftungspunkt war da nur am Behälter befestigt, allerdings konnte da nix fließen. Ich weiß nicht ob das beim V12 anders ist oder ob es sich da um eine totale Fehlkonstruktion handelt.


Schon mal danke an alle, die sich das alles durchgelesen haben. Ich bin jetzt an einem Punkt wo ich meine Symptome nicht richtig deuten kann und nicht weiß wie man jetzt am besten weitermachen sollte. Hat jemand einen gedanklichen Anstoß oder irgendwelche Erfahrungen damit?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20200719-WA0015.jpg (100,7 KB, 115x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200617_173437.jpg (104,5 KB, 98x aufgerufen)
__________________
Beste Grüße
Tom
Trgtrain ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 13:59   #2
memyselfundich
Langstrecken Gleiter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von memyselfundich
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: Frankfurt
Fahrzeug: E38-735i jetzt mit 4.4TÜ (01.99) PRINS-VSI
Standard

o.k. etwas wirr, aber schau wir mal.

Du füllst wasser auf 3.5l, und es kommt (aus der Entlüftungsschraube vermute ich mal) immer wieder größere mengen luft aus dem kühlsystem? Wieviel wasser musst du nachfüllen wenn die größere menge luft entlüftet worden ist?

Wie ist das mit einem Co2 Test? Hast das mal gemacht? "Luft" kann durch eine kaputte kopfdichtungs ins wasser gelangen, ein Co2 Test würde da schnell klarheit bringen.

Wenn ich so dein Thermostat anschaue - evtl solltest mal kühlerreiniger rein kippen, und 50km fahren, wasser komplett ablassen (Mit druckluft nachhelfen..) rinse and repeat. Also mit klaren entmineralisierten Wasser neu befüllen, wieder reiniger rein und nochmal fahren.
Ich persönlich würde den kühler tauschen, das sind so kleine verbindungen da drin, da kriegst die größeren brocken nicht ernsthaft raus, nimm gleich den größeren für süd länder, der passt prima rein und hat merklich mehr reserven.

Die E38 sind mimosen beim entlüften, das kann sich für 4-5 male hinziehen bis wirklich alles raus ist. Hier empfiehlt es sich die schnuttte vom schlitten auf den bürgersteig zu stellen, so das die Entlüftungsschraube am kühler, den höchsten punkt im system bildet. Ich persönlich nutze inzwischen einen vakum befüller, der erst ein vakum erzeugt und dann das wasser sich viel besser im inneren verteilt - und selbst damit reicht oft nicht das erste mal, wenn viel luft im system ist.
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 

if its got tits or transistors, you’re gonna have problems with it!
memyselfundich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 22:46   #3
Trgtrain
Cruisen, nicht heizen
 
Benutzerbild von Trgtrain
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E38 750iL (10.97), DB W203 C350 4matic (07.05)
Standard

Okay, schon mal vielen Dank für die Hinweise, dann werde ich jetzt Schritt für Schritt vorgehen. Zuerst nochmal mehrmals entlüften und sehen, ob ich damit doch alles an Luft raus bekomme.

Unabhängig was dabei rauskommt halte ich das Spülen mit Reinigungsadditiv für Sinnvoll. Das werde ich als nächsten Schritt angehen. Mir ist bewusst, dass ich dann natürlich wieder entlüften muss. Es geht mir im ersten Schritt nur darum zu sehen, ob ich die Luft rausbekomme und er dann einigermaßen zirkuliert. Sollte das nicht der Fall sein, dann werde ich schweres Geschütz aufahren und den Kühler, die Schäuche und alles komplett neu machen. Heißlandausführung is immer gut. Nach Ansichten der 90er würde DE mittlerweile eh in die Heißlandkategorie fallen.

Kopfdichtung halte ich für unwahrscheinlich, da er nie was ausm Kühlsystem rausdrückt. Komplression is ja ca. 10 Bar. Dann müsste er ja überdruck abblasen. Aber ich weiß natürlich. Ein Test CO2 bringt eindeutige Ergebnisse, wildes spekulieren...eher nix. Ich werde auch in diese Richtung forschen.
Trgtrain ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2020, 00:10   #4
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von memyselfundich Beitrag anzeigen
Die E38 sind mimosen beim entlüften, das kann sich für 4-5 male hinziehen bis wirklich alles raus ist.

Hier empfiehlt es sich die schnuttte vom schlitten auf den bürgersteig zu stellen, so das die Entlüftungsschraube am kühler, den höchsten punkt im system bildet.
Konnte ich die letzten 20 Jahre nicht feststellen.
Hat immer beim ersten Mal geklappt,
Voraussetzung intaktes Kühlsystem und die richtige Vorgehensweise.

Die Schraube ist auch bei normaler/waagerechter Stellung des Wagens
der höchste Punkt vom Kühlsystem.

M f G
__________________
"Wenn Du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren;
wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."

Mahatma Gandhi (1869-1948)
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2020, 07:14   #5
V8Verdacht
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Trier
Fahrzeug: e38 4,4 97
Standard

Ich habe auch die Erfahrung gemacht....nervige Sache mit dem Entlüften.
Was dann geklappt hat...wie folgt.
Vorne hoch oder an einer steilen Stelle einer Straße. Beim Entlüften darf die Temperatur noch nicht Betriebswarm sein , Deckel auf u Motor zwischen 1500 u 2000 u/min halten...wenn der Schwimmer im Behälter zu tief sinkt etwas nachfüllen...irgendwann kommt aus der Düse im Ausgleichsbehälter nur noch ein Wasserstrahl....dann zu machen und fertig. Jetzt kommt dann auch der Punkt wo er betriebswarm wird. Betriebswarm sollte man den Schraubdeckel ja nicht öffnen, weil der Motor ja mit über 100 Grad fährt u dies geht nur unter Druck...öffnet man trotzdem, wird das Kühlsystem drucklos u das ü 100 Grad stehende Wasser bildet Dampfblasen u es kommt eine Fontäne aus dem Kühler. Dann hat man auch wieder Stellen wo kein Wasser im System ist...
V8Verdacht ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 09:51   #6
Trgtrain
Cruisen, nicht heizen
 
Benutzerbild von Trgtrain
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E38 750iL (10.97), DB W203 C350 4matic (07.05)
Standard

Zitat:
Zitat von V8Verdacht Beitrag anzeigen
Deckel auf u Motor zwischen 1500 u 2000 u/min halten...wenn der Schwimmer im Behälter zu tief sinkt etwas nachfüllen...irgendwann kommt aus der Düse im Ausgleichsbehälter nur noch ein Wasserstrahl....
Echt seltsame Methode, hab ich noch nie gehört, dafür gleich ausprobiert!
Habe einen Teilerfolg damit erzielt - wenn man jetzt die Entlüftungsschraube öffnet, dann kommt da kristallklares Kühlwasser raus, kein wenig Luft. Allerdings ist im Kühlerschlauch immernoch kein Wasser.

Beim V12 isses ja so, dass zwei Schläuche, einer vom Motor und einer vom Kühler, da zusammenlaufen. Ich deute es so, dass der Motor jetzt schön entlüftet ist und zwischen Kühler und Entlüftungspunkt was dicht is. Kann ja sonst nicht sein, dass aus der Schraube keine Luft kommt, wenn am anderen Ende nur Luft ist, oder?
Trgtrain ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 12:40   #7
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von Trgtrain Beitrag anzeigen
Echt seltsame Methode, hab ich noch nie gehört, dafür gleich ausprobiert!
Stimmt.

Versuch doch mal diesen Test:
Motor muss AUS und KALT sein.
Zündung an, Motor nicht starten, Heizung auf max., Gebläse auf Stufe 1.
Behälterdeckel auf, Wasser bis kurz unterm Rand auffüllen,
dann erst die Entlüfterschraube öffnen.

Dann berichte mal was passiert ist.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 17:02   #8
Trgtrain
Cruisen, nicht heizen
 
Benutzerbild von Trgtrain
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E38 750iL (10.97), DB W203 C350 4matic (07.05)
Standard

Hab ich grad mal Schritt für Schritt nach deiner Anleitung ausprobiert. Da ist am Ausgleichsbehälter bzw. an der Entlüftungsschraube rein gar nichts passiert.

Im Motorraum war ein Brummen zu hören. Das dürfte dann die Zusatzwasserpumpe sein oder? Nach ausschalten der Zündung dauerte es ca. 30s bis das brummende Gerät mit dem Klicken eines Relais abschaltete.
Trgtrain ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 17:20   #9
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von Trgtrain Beitrag anzeigen
Da ist am Ausgleichsbehälter bzw. an der Entlüftungsschraube rein gar nichts passiert.
Der Wasserspiegel im Behälter ist nicht abgesackt ?

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 20:57   #10
Trgtrain
Cruisen, nicht heizen
 
Benutzerbild von Trgtrain
 
Registriert seit: 25.11.2018
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E38 750iL (10.97), DB W203 C350 4matic (07.05)
Standard

Ne, tatsächlich nicht!
Trgtrain ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E32-Teile: Funktionierendes Senfrelais thodde Suche... 2 13.02.2014 23:10
SUCHE Funktionierendes BMW Scanner Interface E32 730i Suche... 2 29.12.2010 12:58
HiFi/TV: suche funktionierendes BMW Bavaria C Professional max3_de Suche... 0 02.05.2007 22:03
Motorraum: 229.000 Km gefahren andy34 BMW 7er, Modell E38 9 17.03.2005 19:38


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:02 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group