Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2005, 00:59   #1
AILL
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Klagenfurt
Fahrzeug: E39 528iA und einen MB W126 Serie1 9/85 mit M110 Einspritzer
Standard "Vergleichstest": BMW 730iV8 E32 9/92 gegen MB 280SE W126 9/85

Also ich hatte es Euch versprochen.
Nicht böse sein.
Hier mein Vergleichstest:

Hallo an alle!

Nachdem mein Mercedes jetzt nun auch wieder funktioniert, habe ich nun einen persönlichen Vergleichstest gemacht (wen's interessiert, der möge bitte lesen).

Also:

BMW 730iV8 E32 9/92 gegen MB 280SE W126 9/85

Hier mein persönliches Ergebnis:

1. Anschaffung

In der Anschaffung geben sich die beiden Kandidaten nichts. In gutem Zustand sind beide um einen Euro-Betrag in der Größenordnung um die € 3500,-- bis € 5000,-- zu bekommen, hier entscheidet am ehesten noch das Such- und Verhandlungsgeschick.

2. laufende Kosten

Die laufenden Kosten sind absolut vergleichbar. Der Spritverbrauch ist fast identisch, Steuerbelastung und Versicherung ebenfalls. (BMW mit 218 PS mit KAT kostet hier in Ö nur marginal mehr als Mercedes mit 185 PS ohne KAT)
Die Wartungskosten sind (für beide) markenspezifisch hoch aber ebenfalls durchaus auf demselben Level.

3. Fahreigenschaften

Unterschiedlicher könnte es nicht sein. Der BMW präsentiert sich als wahrer Sportler, straffes Fahrwerk, flotte Beschleunigung, sichere Bremsen, direkte Lenkung, mit dem ASC+T auch ein angenehmes+brauchbares Winterauto.

Für mein Empfinden ist das Fahrwerk des BMW doch (trotz Serienbereifung 225/60-15) etwas hart geraten, man spürt jede Bodenwelle, jedes Schlagloch.

Der Mercedes hier eine wahre Sänfte. Er fährt nicht los, er "setzt sich in Bewegung". Gleitet souverän über sämtliche Unebenheiten, den Rest federn die Sitze, man "cruist" einfach so dahin. Dafür verträgt der MB bei Weitem nicht die Kurvengeschwindigkeiten, neigt sich früher zur Seite, schiebt schneller über die Vorderräder (ebenfalls Serienbereifung 195/70-14). Als Winterauto reichlich unbrauchbar, da drehen die Räder durch ---> fertige Arbeit, ÖAMTC / ADAC / den nächsten Bauern mit seinem schneekettenbereiften Traktor rufen/suchen/hoffentlich finden. Den "Geheimtip" mit der Fußmatte unter den drehenden Reifen kann man getrost bei den "urban legends" ablegen. Beim Anfahrversuch sollte tunlichst niemand hinter dem Wagen stehen. So lernen Fußmatten fliegen...Rekord: 12,76m :-)

4. Qualitätseindruck / Ausstattung / Innenraum

Hier wurden bei beiden Wagen sehr hochwertige Materialien verbaut. Auch nach 13/20 Jahren kann man optisch keinen Verschleiß feststellen. Die Ausstattung im BMW ist jedoch wie aus einer anderen Epoche: (teilweise Sonderausstattung, aber bei MB nicht lieferbar)
- geschwindigkeitsabhängiges Scheibenwischerintervall
- Intensivreinigung für die Scheiben
- Funkfernbedienung
- Türgriff ziehen = Licht an innen
- Doppelverglasung
- Skisack (konstruktiv)
- Klimaautomatik li. und re. getrennt regelbar (das war bei MB nur die normale Klimaanlage)
- Komfortschaltung für Fenster und Schiebedach etz.

Die Qualitätswertung im Innenraum hingegen gewinnt der MB. Alles wirkt irgendwie mehr "aus dem vollen geschnitzt". Bei den Temperaturwählrädern hat man nie das Gefühl, die könnten sich jetzt gleich wieder selber verstellen, das Holz ist schlicht schöner, die Feststellbremse gefällt mir besser mit der Fußbedienung, die Schalter der EFH sind echt massiv gegenüber jenen des BMW, desgleichen die anderen Schalter. Die "schalten" einfach richtig, mit richtigem Widerstand für die Finger, da gibt es keine "Taster" oder "Drücker", nix schwachmatisches.

In der Platzwertung ist wieder Gleichstand. Vorne wie hinten: genug. Wer aber jemals in einem W140 gesessen hat, der weiß: es gibt auch (fast) zuviel. Hie wie da ist der Beifahrer in anonymer Entfernung, es ist nicht so heimelig, aber dafür kauft man sich ja keine Oberklasse-Limo, wers intim mag, hat sich schon eine Ente oder einen alten Cooper in die Garage gestellt. Wer's noch enger mag (Fiat 500 z.B.) ... der ist in diesem Forum glaube ich falsch.

5. Fehlkonstruktionen:

- beim BMW die Mittelarmlehnen. Sehr klapprig, zu dünn, angurten klappt nicht wenn die Dinger in "Auflehne-Stellung" sind, echt ärgerlich diese Dinger und unbequem. Und an der Fahrertürverkleidung rutscht mein linker Arm immer ab, da ist nix zum Auflegen, das hatte sogar mein Uralt-Audi Typ44.
- beim BMW die (mechanische) Sitzverstellung. Da funktioniert nichts intuitiv, da muß man echt mit offener Türe und ausgestiegenerweise probieren und lernen. Es lebe das Rändelrad!
- die zentrale Ent- und Verrriegelung des BMW am Kofferraum, ich habe immer noch nicht begriffen wie das geht. Beim MB hatte ich das sofort heraus. Einmal geht das, einmal nicht. Keine Ahnung warum. Prinzipiell setzt der BMW größere Lernbereitschaft voraus.
- der Scheibenwischerschalter ist vom Beifahrer erreichbar. Wer eine "beste Ehefrau von allen" hat wie ich, der verflucht das. Gott sei Dank traut sie sich nicht über den Tempomaten... (ich liebe sie trotzdem)

- bei MB das Schiebedach. Funktioniert so richtig nur gnädigerweise und ist echt defektanfällig, selbst bei vorgeschriebener regelmäßiger Wartung.
- der Aschenbecher ist zwar schon besser als beim W116 (eine einzige Katastrophe), der BMW-Ascher ist deutlich besser, zugänglicher, einfacher, eleganter.
- das Handschuhfach des MB ist lächerlich klein da kann man nicht einmal 2 Stangen Zigaretten drin schmuggeln. Wofür man allerdings in EU-Zeiten auch recht weit fahren müsste...hier zeigt BMW vor, wie das geht. BTW: hat schon jemand in das zweite Fach links beim BMW eine Beleuchtung eingebaut? Niemand? Dann muß ich das wohl probieren.

- Wo tu ich nur die CD's hin? In beiden Wagen bleibt dieses Problem ungelöst (ich mag keine Wechsler)

6. Karosserie / Außenoptik

Auf dieser rein subjektiven Ebene wage ich kein Urteil. Beides sind außergewöhnlich schöne Autos (darum habe ich auch beide gekauft ). In der Langversion vielleicht der BMW eine Nuance stimmiger. (Der Vorgänger des W126, der W116 sieht in der Langversion irgendwie "buckelig" aus, so richtig hatten die MB-Leute das nicht heraus.)

In der Serienbereifung kommt der MB daher "wie auf Stelzen" echt grausam diese schmalen Wurstradeln/Asphaltschneider. Der BMW hingegen recht "fett" und bisserl eindruckschinderisch, speziell von hinten. Auch mit 205ern sieht der MB noch recht ärmlich aus, es ist gerade so erträglich, 225er wären auch hier die optimale Wahl.

Die Türen des MB schließen einfach "satter". Da ist dieses tiefe "Plopp" wenn die Türen zufallen, einfach unvergleichlich, ich frage mich, wieviele Ingenieurs-Stunden da für dieses "Plopp" angefallen sind. DAS kann nur ein Mercedes der 70er/80er. Echtes Tresor-Feeling.

Der Kofferraum des BMW ist einerseits echt riesig, au Mann was für eine Höhle! Andrerseits kann ich meinen Einkaufskorb nicht hineinstellen, da zu wenig Innenhöhe. Es verbiegt mir gnadenlos den Kofferraumdeckel beim Schließen. Also doch besser einen Golf nehmen für den Wochenendeinkauf? Nö, nehmen wir halt den Benz...oder doch einen anderen Einkaufskorb?

Wenn man im BMW sitzt/fährt, hat man den Eindruck eines kompakten großen Autos, übersichtlich, leicht zu chauffieren, man muß die Kurven im Stadtgebiet nicht so besonders "ausfahren". Echt irgendwie "handlich". Die Motorhaube ist zwar lang, aber nicht so besonders lang.
Der MB hingegen ein wahres Schiff. Endlose Motorhaube, der Stern tut das Seine dazu. Kurven muß man "ausfahren" (bei einer Re-Kurve zuerst einen Linksschwenk machen) und das weit mehr als beim BMW. Kein Stadtauto dieser W126. Und schon garnicht kompakt.
In der Altstadt ist man allerdings mit beiden doch recht mutig unterwegs aufgrund der schieren Breite und Größe.

Von meinem reinen Gefühl her sieht der BMW weit sportlicher (speziell in Shadow-Line), der MB weit eleganter aus. Also nehme man den Benz für den Theater- oder Casinobesuch, den BMW hingegen für das F1-Rennen in Imola oder für die Flugshow in Zeltweg.

7. Fazit

Wie erwartet, es gibt keinen Sieger/Verlierer. Mögen auch die Fachzeitschriften in den 80ern den BMW über den MB gehoben haben, die beiden Wagen sind mit dem bald 20-jährigen Abstand der seitdem vergangenen Zeit schlicht zu unterschiedlich für einen echten Vergleich.
Ich liebe sie JEDENFALLS beide. Geile Autos einfach. Allesamt.


Andreas

Geändert von AILL (02.04.2005 um 16:02 Uhr). Grund: Titel angepasst
AILL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 03:44   #2
knuffel
Moderater Moderator
 
Benutzerbild von knuffel
 
Registriert seit: 20.10.2002
Ort:
Fahrzeug: E32, Velociped NL
Standard

@ Hubertus

Hast ja recht...

Hab´s rausgenommen.

Sein Intro "Reine Hirn......" fand ich nicht so prall

Gruß
Knuffel

Geändert von knuffel (02.04.2005 um 14:21 Uhr).
knuffel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 10:31   #3
gandalf
U2U Geheimhalter
 
Benutzerbild von gandalf
 
Registriert seit: 30.01.2003
Ort: Dorsten
Fahrzeug: E34 Touring 520 M50 Bj.05/1996
Standard

@Knuffel

weiß nicht was das mit Effekthascherei sein soll

Ich finde die subjektive Ausführung jedenfalls Knuffelig
__________________
Gandalf
gandalf ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 14:17   #4
seba
Schlüpferstürmer
 
Benutzerbild von seba
 
Registriert seit: 30.12.2002
Ort: gelsenkirchen
Fahrzeug: E32 3.5 schalter BJ 88
Standard

Hallo

Bin selber kurz einen 126er gefahren (380) und kann den vergleich zu 10000% unterstreichen. Ich habe ihn gerne gelesen
Übrigens ist er meiner meinung nach sehr neutral geworden.

MfG
sebastian
seba ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 16:01   #5
felice34
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von felice34
 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Klagenfurt
Fahrzeug: E 32-750i,Bj.88; Kawa ZX12R, Bj.2001
Standard

hallo,andreas

bzgl. kofferraumschloß- so weit ich mich erinnere mußt du, wenn du den kofferraum mit dem schlüssel aufsperrst, ihn auch wieder mit dem schlüssel versperren damit er mit der zentralverriegelung wieder mitgeschaltet wird.

ansonsten habe ich deinen beitrag gerne gelesen.

gruß,felice!
felice34 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 19:22   #6
Steamroller
unbedingt fahrbereit
 
Benutzerbild von Steamroller
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort:
Fahrzeug: E32 735iA (91er) & E32 740iL (92er)
Standard

Hallo zusammen,

Wir haben auch einen W126 280SE in Familienbesitz (1982er, ohne Kat, ca.310TKM). Prinzipiell kann man den Vergleich durchgehen lassen.

Die neuesten W126 280er sind allerdings Bj. 1985. Leider sind diese Wagen zu 80-90% sehr üble Rostlauben. Die Technik ist unverwüstlich, Rost an tragenden Teilen eher unproblematisch aber: Kotflügel, Türen (über den "geriffelten" Planken), Stoßstangen (unterm Chrom)... überall blüht der Rost und das passt zu einem Oberklassewagen eher nicht. Nachhaltige Rostbeseitigung übersteigt leider oft den Wert des Wagens.

Klar rosten die E32 auch an manchen Stellen aber bei weitem nicht so sehr (und vor allem nicht sofort von außen sichtbar). Naja, die E32 sind im Schnitt natürlich auch ein paar Jahre jünger.

Wer einen gepflegten ohne Rost findet sollte ihn nur im Sommer fahren, leider sind Klimaanlagen die absolute Ausnahme, was die Eignung für den Sommerbetrieb dann schon wieder einschränkt.

Die Sitze in den Erstserien W126 erinnern doch eher an ein Sofa aus der ganz ganz ganz alten Zeit. Raufsetzen (oder besser Reinsetzen) und versinken... grausam.

Die Serienlautsprecher im E32 sind um Klassen besser als die im W126.

Der W126 ist ein schönes Auto, gefällt mir schon auch. Für mich käm (wenn überhaupt) allerdings nur ein facegelifteter in Frage, da liegen die Preise für ein gepflegtes Exemplar schon in den regionen eines (ebenfalls gepflegten) W140.

Wenn ich derzeit einen MB kaufen würde wär es sicher ein W140 500SE.

Gruß
Volker
Steamroller ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E 32 7er Pick up ?????? bmwreini Autos allgemein 9 04.10.2003 11:00
BMW E32 mit "HDC" laut BMW ja, aber wirklich ? ? ? ? Jürgen-730iA BMW 7er, Modell E32 5 25.09.2003 11:57
BMW 7er Club Deutschland - ich bin beigetreten! Christian Aktivitäten, Treffen, ... 53 01.11.2002 14:21


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group