Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 6er GT (G32)
Der neue BMW 6er GT (Modell G32)
 Details
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA "Live" mit Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G32

14.06.2017
Der BMW 6er Gran Turismo: Bedienung und Fahrerassistenzsysteme.
Komfortabel und sicher auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

 

Zentrales Element des Anzeige und Bedienkonzepts im neuen BMW 6er Gran Turismo ist das System iDrive. Es umfasst neben dem Touch Controller auf der Mittelkonsole, den Direktwahl- und den Favoritentasten eine neue Ausführung des Control Displays. Der hochauflösende Bildschirm ist jetzt als freistehender, 10,25 Zoll großer Monitor gestaltet, der als Touchscreen genutzt werden kann. Die intuitive Touch-Bedienung wird durch eine Menüdarstellung in Kachelstruktur mit Live-Inhalten unterstützt.

Die weiterentwickelte Sprachsteuerung hört nun auch auf frei formulierte Anweisungen. Darüber hinaus kann im neuen BMW 6er Gran Turismo die BMW Gestiksteuerung genutzt werden. Sie ermöglicht die Steuerung von ausgewählten Funktionen mit einfachen Bewegungen der Hand oder der Finger, die von einem 3D-Sensor im Bereich der Mittelkonsole erfasst und in entsprechende Befehle umgesetzt werden. Außerdem wird die neue Generation des BMW Head-Up Displays mit einer um 70 Prozent vergrößerten Projektionsfläche angeboten. Das System spiegelt fahrrelevante Informationen vollfarbig in einer Größe von 400 x 800 Pixeln auf die Windschutzscheibe und damit direkt ins Sichtfeld des Fahrers.

Assistenzsysteme ebnen den Weg zum automatisierten Fahren.

BMW 6er Gran Turismo, Cockpit

Die im neuen BMW 6er Gran Turismo eingesetzten Fahrerassistenzsysteme nutzen die serienmäßige Stereokamera sowie optional auch Radar- und Ultraschallsensoren zur Überwachung des Fahrzeugumfelds. Die Serienausstattung umfasst die Auffahr- und Personenwarnung mit City- Bremsfunktion. Alternativ zur ebenfalls serienmäßigen Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion ist optional die weiterentwickelte Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion erhältlich. Das System ist bei Geschwindigkeiten von null bis 210 km/h nutzbar und bremst das Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Der Zeitraum für die automatische Wiederanfahrt wird auf bis zu 30 Sekunden verlängert, was vor allem bei stockendem Verkehr auf Autobahnen oder autobahnähnlichen Straßen für eine deutliche Entlastung sorgt. Die Sensoren des Systems registrieren nun neben dem unmittelbar vorausfahrenden auch das übernächste Fahrzeug.

Außerdem kann der Fahrer per Knopfdruck die vom System Speed Limit Info erkannten Geschwindigkeitsbegrenzungen in die Temporegulierung übernehmen – wahlweise exakt oder mit einer Abweichung um bis zu 15 km/h. In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional lassen sich – für vorausschauendes und effizientes Fahren – auch die im weiteren Streckenverlauf gültigen Tempolimits berücksichtigen.

Der ebenfalls zwischen null und 210 km/h nutzbare Lenk- und Spurführungsassistent stellt einen weiteren Schritt in Richtung automatisiertes Fahren dar. Er orientiert sich an Fahrbahnmarkierungen und an vorausfahrenden Fahrzeugen und unterstützt den Fahrer kooperativ bei der Spurführung in der erkannten Fahrspur. Die Erkennung, ob der Fahrer das Lenkrad mit seinen Händen hält, funktioniert sehr sensibel und reagiert bereits auf kurze Berührungen weniger Finger.

BMW 6er Gran Turismo, Bowers und Wilkins Diamond Surround Sound System (4.650,- Euro Mehrpreis)

Im Geschwindigkeitsbereich zwischen 70 und 210 km/h stehen die Spurverlassens- und die Spurwechselwarnung zur Verfügung. Die Spurverlassenswarnung weist mit einem optischen Signal und einer Lenkradvibration auf unbeabsichtigtes Überfahren von Fahrbahnmarkierungen hin. Die Spurwechselwarnung überwacht Ausschermanöver und unterstützt den Fahrer beim Zurücklenken in die ursprüngliche Fahrspur, wenn eine Kollisionsgefahr erkannt wird. Mit korrigierenden und unterstützenden Lenkeingriffen erhöhen auch die Seitenkollisionswarnung und die Ausweichhilfe den Komfort und die Sicherheit. Zwischen 30 und 210 km/h macht die Seitenkollisionswarnung den Fahrer mit einem optischen Signal und mit Lenkradvibrationen darauf aufmerksam, dass sich ein Fahrzeug seitlich stark annähert. Wird auf der gegenüberliegenden Seite ausreichend Platz registriert, folgen korrigierende Lenkeingriffe in diese Richtung. Die Ausweichhilfe assistiert in Situationen, in denen ein rascher Spurwechsel notwendig wird, um einem plötzlich auftauchenden Hindernis auszuweichen. Dazu greift sie bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h unterstützend in den Lenkvorgang ein.

Intelligente Systeme schaffen Übersicht und warnen vor Gefahren.

Zahlreiche weitere Systeme unterstützen den Fahrer beim Manövrieren und Parken sowie in unübersichtlichen Fahrsituationen. Serienmäßig ist der neue BMW 6er Gran Turismo mit einer Park Distance Control (PDC) mit Sensoren an der Front und am Heck ausgestattet. Optional sind eine Rückfahrkamera und das System Surround View verfügbar, das auf dem Control Display ein 3D-Bild des Fahrzeugs und seiner Umgebung aus mehreren Perspektiven darstellt. An schwer einsehbaren Einmündungen und Ausfahrten sowie beim Ausparken aus quer zur Fahrbahn angeordneten Stellplätzen hilft dem Fahrer außerdem die Querverkehrswarnung, die das Umfeld mittels Radarsensoren überwacht.

Darüber hinaus tragen die Kreuzungs- und die Falschfahrwarnung dazu bei, potenziell gefährliche Situationen bei der Annäherung an vorfahrtsberechtigte Straßen sowie beim Einfahren auf Autobahnen oder in Kreisverkehre zu vermeiden. Für mehr Fahrfreude und Sicherheit bei Dunkelheit sorgt BMW Night Vision. Das Nachtsichtsystem liefert ein Echtzeit-Videobild, das Menschen, größere Tiere und andere Wärme abstrahlende Objekte im Control Display darstellt, und umfasst zusätzlich ein Markierungslicht.

Automatisch zum Stellplatz: Parkassistent, Ferngesteuertes Parken.

BMW 6er Gran Turismo

Das automatische Auswählen und Nutzen von Stellflächen, die wahlweise parallel, quer oder auch schräg zur Fahrbahn angeordnet sind, ermöglicht der Parkassistent des neuen BMW 6er Gran Turismo. Die geeigneten Lücken werden mit Hilfe von Ultraschallsensoren während der Vorbeifahrt erkannt. Sobald der Fahrer den Assistenten aktiviert, übernimmt dieser alle zum Einparken nötigen Beschleunigungs-, Brems-, Lenk- und Schaltmanöver.

Noch komfortabler gestaltet sich die Stellplatznutzung mit dem Ferngesteuerten Parken. Um auch in schmale Lücken vorwärts hinein- und rückwärts aus ihnen herausmanövrieren zu können, kann der Fahrer den jeweiligen Vorgang außerhalb seines Fahrzeugs mit dem BMW Display Schüssel aktivieren. Dabei werden alle Beschleunigungs- und Bremsmanöver von den Sensoren der Fahrerassistenzsysteme überwacht und vom Fahrer kontrolliert. Auch das Starten und Abschalten des Motors erfolgt via Fernbedienung mit dem BMW Display Schlüssel.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.06.2017


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Group setzt bisher über zwei Millionen Fahrzeuge ab

 

Marc Marquez zum Fünften: Spanischer MotoGP-Pilot setzt Siegesserie im BMW M Award fort.

 

Be the one who dares: Die BMW X2 Holo Experience

 

BMW M760Li xDrive M Performance (G12) in Imola Rot mit Tuningteilen von 3D Design in Abu Dhabi

 

BMW Group eröffnet Ausbildungszentrum im Werk San Luis Potosí

 

Der neue BMW M3 CS. Dynamisch und emotional.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group