Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2015, 21:48   #1
man_
Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2008
Ort:
Fahrzeug: E38-750i (12.98)
Standard 750i, M73N -- Leistungsverlust / mangelnder Durchzug

Hallo werte Foristen,

ich ersuche heute einmal Rat wegen dem Leistungsverlust / mangelnden Durchzug
meines M73N Motors. Das ganze kam recht schleichend und nun ärgere ich mich
doch schon mehr als 1 Jahr damit herum.

Der Wagen tut sich beim Beschleunigen recht schwer; ist recht "zäh" im Durchzug.
Insbesondere im etwas höheren Drehzahlbereich ab ca. 3000rpm fehlt der angenehme
Druck, der einem doch in die Sitze pressen sollte.

Luftfilter und Luftmassenmesser wurden gestern erst getauscht und der Wagen lief
auch gleich kerniger und im unteren Bereich mit gefühlt mehr Leistung / Drehmoment.
Dennoch: Die manuelle Messung von 0 auf 100 km/h ergab klägliche
12 Sekunden -- Katastrophe! Auf 200km/h quält er sich regelrecht mit viel Anlauf,
danach wird es sehr mau...

Ein Kollege hatte bereits diverse Ideen und wir haben auch schon einiges
getauscht, aber wie man der aktuellen Beschleugigungszeit entnehmen kann, ist
da noch lange nichts beim wünschenswerten Alt-/Zielzustand.

Getauscht wurden schon (chronologisch):

- Lambdasonden Vor-/Nach-KAT
- Benzinfilter
- Benzinpumpe
- Schlauch nahe Druckwandler, weil "zerbröselt" (Teilenr. 11747797177)
- Luftfilter
- Luftmassenmesser

Die Fehlerspeicher von beiden DME's als auch dem EML sind bis auf zwei Einträge leer.

In einem DME-Steuergerät findet sich ein Hinweis auf

1. "Endstufe Kennfeldkühlung" und
2. auf den vorderen Zusatzlüfter.

Ansonsten gibts keine Einträge (die genauen Einträge/Codes kann ich bei Bedarf
nochmal recherchieren).

Die Laufunruheprüfung wirft leider in I*PA skriptbedingt immer Fehler, aber es
wird irgendwas von Zylinder 1 und 5 gemeldet (die ersten beiden Balken in der
Anzeige). Zylinder 1 liefert Werte im Bereich über 1000, Zylinder 5 lieferte
auch höhere Werte, aber seit den neuen LMMs gestern steht dort noch der
Laufunruhe-Wert "8". Die anderen Zylinder stehen auf 0 (ggf. wegen dem Skriptfehler..).

Es gab nun noch theoretische Überlegungen zum Benzindruckregler, zur generellen
Untedrucksteuerung (weil da ja Schlauch 11747797177 defekt war und da nun ggf.
etwas "festsitzt"?).

Für konstruktive Ideen und Vorschläge zur Lösungsfindung bin ich gerne zu haben :-)

Besten Dank und Grüße!
man_ ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 08:07   #2
Andimp3
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Andimp3
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Hammersbach
Fahrzeug: Mercedes W211-420CDI
Standard

Eventuell sind die Kats dicht... das wäre eine für mich logische Begründung dafür dass der Leistungsverlust schleichend mehr wurde.
Andimp3 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 08:42   #3
Fimonchen
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Fimonchen
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort:
Fahrzeug: kein BMW mehr
Standard

Zitat:
Zitat von Andimp3 Beitrag anzeigen
Eventuell sind die Kats dicht... das wäre eine für mich logische Begründung dafür dass der Leistungsverlust schleichend mehr wurde.............
..........und typischerweise bei höheren Drehzahlen deutlich merkbar wird. Wäre es mangels Spritzufuhr, was bei der Fehlerbeschreibung durchaus auch in Betracht käme, hätte die MKL schon gestrahlt
@TE: Halt mal den Ball flach mit Drehzahlen und höheren Lastzuständen bis du eine Diagnose hast. Wird er die Abgase ni los, wird er auch deren Wäreme ni los. Und was das heißt, muss ich wohl nicht erklären wa?

Geändert von Fimonchen (09.06.2015 um 10:01 Uhr).
Fimonchen ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 13:23   #4
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

wenn die Kats nicht mehr gescheit arbeiten, dann wird das im Fehlerspeicher abgelegt - was steht denn dort drin?
__________________
Auch durch Vereinbarungen werden Kommunikationsregeln zur Vermeidung von Missverständnissen nicht außer Kraft gesetzt.



18 Jahre Mitglied im Forum: 18.08.05 - 17.08.23
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 13:28   #5
Andimp3
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Andimp3
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Hammersbach
Fahrzeug: Mercedes W211-420CDI
Standard

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen
wenn die Kats nicht mehr gescheit arbeiten, dann wird das im Fehlerspeicher abgelegt - was steht denn dort drin?
Sicher ? Was würde denn dann im Speicher stehen ?
Andimp3 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 15:11   #6
Vulture
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Vulture
 
Registriert seit: 28.11.2013
Ort: Verden
Fahrzeug: 750i - 05/95 Sorrentblau
Standard

Benzindruckregler glaube ich nicht die Probleme wären andere bzw es wären noch mehr vorhanden ... schlechtes anspringen, schlechter Leerlauf, Spritgestank nach dem anlassen irgendsowas ausserdem wären wahrscheinlich Fehler abgelegt da das Gemisch nicht mehr richtig geregelt werden könnte.

Kats hört sich schon schlüssiger an. Auf den Fehlerspeicher kann man sich in dem Punkt aber nicht verlassen da muss man schon Glück haben das sie drinstehen.
Vulture ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 15:50   #7
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

Zitat:
Zitat von Andimp3 Beitrag anzeigen
Sicher ? Was würde denn dann im Speicher stehen ?
dass die hinteren Sonden - die Monitorsonden kein gescheites Signal senden ....

oder hat der noch keine Monitorsonden nach Kat?
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 15:58   #8
TomS
Hoher Priester
 
Benutzerbild von TomS
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Fahrzeug: Panamera ST Turbo, VW Touareg R
Standard

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen

oder hat der noch keine Monitorsonden nach Kat?
räusper...

Zitat:
Zitat von man_ Beitrag anzeigen
H

Getauscht wurden schon (chronologisch):

- Lambdasonden Vor-/Nach-KAT
Und ja, dann würde das im Fehlerspeicher stehen, "unplausibles Signal, etc.pp"
TomS ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 18:05   #9
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

wenn man davon ausgeht, dass die neuen Lambdasonden einwandfrei funktionieren - dann ist die Katfunktion doch dann sichergestellt - oder?

Solange nichts davon im FS abgelegt ist.

Also kann man verstopfte Kats ausschließen - oder?
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 21:48   #10
Vulture
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Vulture
 
Registriert seit: 28.11.2013
Ort: Verden
Fahrzeug: 750i - 05/95 Sorrentblau
Standard

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen
wenn man davon ausgeht, dass die neuen Lambdasonden einwandfrei funktionieren - dann ist die Katfunktion doch dann sichergestellt - oder?

Solange nichts davon im FS abgelegt ist.

Also kann man verstopfte Kats ausschließen - oder?
Nein kann man nicht.

Für die Leistungsreduktion ist ja der Abgasrückstau verantwortlich da die Abgase durch die verminderte Durchsatzmenge im Kat nicht mehr schnell genug abgeführt werden können. Die eigentliche Funktion des Kat welche die Lambdas überwachen wird davon nicht beeinflusst und funktioniert normalerweise noch ... halt für diesen verringerten Durchsatz. Das System kann einen verminderten Durchfluss nicht erkennen und deswegen steht es auch normal nicht im Fehlerspeicher außer der/die Kats sind 100% tot (sprich keine Funktion erkannt durch Lambda) und das ist ehr selten.
Vulture ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: Kats aus 750i M73N johnwayne27 Suche... 1 07.01.2015 18:41
E38-Teile: Luftmassenmesser 750i original Bosch NEU M73/M73N Thimo Biete... 3 04.03.2014 20:51
E38-Teile: Einspritzleisten 750i M73n gesucht! Dringend! KJ750IL Suche... 1 25.05.2009 10:45
Motorraum: 750i M73N - Tankentlüftungsventile - Wo gehört welcher Stecker dran? Bastl BMW 7er, Modell E38 3 17.03.2008 13:57
Fast ein Wildschaden durch mangelnder Beleuchtung Difficulty BMW 7er, Modell E32 33 12.01.2008 22:14


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group