Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 7er (G11/G12)
Die sechste Generation 7er-BMW, Modell G11/G12
BMW 7er (G11/G12 LCI)
Die sechste Generation 7er-BMW, Modell G11/G12, Facelift 2019.
 Detail-Infos
 Modelle
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 weitere 7er-News  

BMW-Modellreihe: G11N G12N

16.01.2019
Der neue 7er (G11/G12 Facelift 2019): Es geht ihm an die Nieren!
Vorstellung des neuen 7ers

 

Ein Paukenschlag war es, als wir letzte Woche dank mehrerer Leaks das neue, geliftete Design der aktuellen 7er-Reihe erstmals zu Gesicht bekamen und zeigten: die Niere des 7ers wächst um rund 40%! BMW gelingt mit dem neuen Design zweifelsohne ein wahrer Coup! Denn: das neue Design polarisiert, es fällt jedem direkt auf, es grenzt das Top-Modell deutlich von 5er und Co ab, es schafft "Überholprestige", und dürfte vor allem in den Märkten gut ankommen, in denen BMW die meisten 7er absetzt, u. a. in China.

Das neue Gesicht der 7er-Reihe: riesige Niere mit flachen Scheinwerfereinheiten.
Das neue Gesicht der 7er-Reihe: riesige Niere mit flachen Scheinwerfereinheiten.

Unter unseren Mitgliedern ist die Reaktion auf die ersten Fotos des neuen 7ers zwiespältig, von "geht gar nicht" bis "den bestelle ich". Dabei fällt auf, dass gerade die Besitzer eines (noch) aktuellen G11/G12 sich tendenziell am Ehesten mit dem neuen Design anfreuden können, es sogar gut finden. Der "Live"-Eindruck fehlt uns aber noch genauso wie unseren Mitgliedern, und diesen gilt es für ein abschließendes Urteil abzuwarten. 

Wie auch immer man die riesige Niere des neuen 7ers optisch bewerten mag, Mut und Selbstbewusstsein hat BMW mit dieser Nierenverpflanzung allemal bewiesen. Die riesige BMW-Niere strahlt Dominanz aus - eine Dominanz, die BMW wohl auch gerne im Luxus-Segement hätte. BMW ist zwar seit Jahren Premium-Autohersteller Nr. 1, aber im Luxus-Segement fährt der 7er schon seit eh' und je der S-Klasse hinter her. Da muss man eben auch mal provozieren, und mit den Muskeln zucken - und genau das tut er, der neue 7er! 

Das neue Heck der 7er-Reihe: neue Rücklichter verbunden mit einem Leuchtband, größere Auspuffendrohre.
Das neue Heck der 7er-Reihe: neue Rücklichter verbunden
mit einem Leuchtband, größere Auspuffendrohre.

Um erfolgreich im Luxus-Segment zu sein, muss man seine "Hausaufgaben" gemacht haben. Und genau hier bessert BMW mit dem Facelift-7er nach. Während Mercedes seit dem Facelift seiner S-Klasse im Jahr 2017 ein 48 Volt-Netz, verbunden mit einer Art Mild-Hybrid-System anbietet, und auch Audi seinen A8 nur noch mit dieser Zukunftstechnik ausliefert, die für mehr Komfort, mehr Möglichkeiten und weniger Verbrauch sorgt, muss sich BMW erstmal um Grundlegendes kümmern: die Akkustik. So wird es deutlich ruhiger im 7er - dank entsprechender Akkustik-Verglasung und verstärkter Geräuschdämmung. Dies führt zusammen mit dem neuen Vorderbau zu mehr Gewicht (+55 kg im 730d), womit die einstige Gewichtsersparnis zum Vorgänger F01 trotz des Einsatzes von Carbon dahin ist. Dank eines optimierten 8-Gang-Getriebes von ZF (erweiterte Spreizung der Übersetzungsstufe, gesteigerte Schaltdynamik), kann der Verbrauch aber zumindest gehalten werden.

Bei der Motorenauswahl gibt es zunächst einmal ein "Aufatmen", was das Top-Modell M760Li xDrive betrifft. Es kommt wieder ins Programm - mit neuem Benzinpartikelfilter, WLTP-Zertifizierung und EU 6d-Temp Norm. Die Leistung des V12-Motors (N74B66TÜ) verringert sich durch den Partikelfilter geringfügig von 610 auf 585 PS; ein kleiner Ausgleich ist das leicht erhöhte Drehoment von 850 Nm (+50 Nm). Neu ist der V8-Benziner im 750i/Li xDrive, den wir bereits aus dem neuen 8er kennen. Er leistet stattliche 80 PS mehr als noch sein Vorgänger - und wir können nur hoffen, dass er auch endlich haltbar ist. Der Abstand zwischen dem "Boss" und dem 750iger hat sich mit nunmehr "nur" noch 55 PS mehr als halbiert - zuvor waren es noch 160 PS. In Fahrdaten ausgedrückt: der M760Li beschleunigt in 3,8 Sek. von 0 auf Landstraßentempo, der V8-Benziner benötigt dafür 0,2 Sek. mehr.

Die neue Seitenansicht der 7er-Reihe: senkrecht stehender Air-Breather vor dem vorderen Radhaus, neue Zierleisten am Heck.
Die neue Seitenansicht der 7er-Reihe: senkrecht stehender Air-Breather
vor dem vorderen Radhaus, neue Zierleisten am Heck.

Fehlt da nicht noch etwas? Ja, der 740i/Li. Die 6-Zylinder-Variante fliegt (auf dem deutschen Markt) aus dem Programm! Gerade in Zeiten, in denen es dem Diesel "an den Kragen geht" sicher keine gute Nachricht. BMW setzt stattdessen auf den Hybrid: statt 4-Zylinder im bisherigen 740e/Le gibt es nun im neuen 745e/Le wieder einen 6-Zylinder-Motor, und dazu eine größere Batterie, die die rein elektrische Reichweite auf über 50 km erhöht. Mit dieser erhöhten Reichweite ist auch das E-Kennzeichen gesichert; über die CO2-Grenze von 50 g/km wäre es eng geworden, denn die 50 g/km CO2-Grenze schafft der 745e nur mit bestimmen Rädern, in Kurzversion und ohne xDrive. Der PHEV Antrieb ist für deutsche Kunden insofern interessant, da es staatliche Förderungen gibt und die Dienstwagensteuer halbiert wurde. Außerdem genießt man die Vorteile des E-Kennzeichens. Somit ist der neue Hybrid mit seiner Systemleistung von fast 400 PS sicher eine gute Alternative zum 740i, nicht nur für den Kunden, sondern auch für BMW, wo man schon aus politischen Gründen gerne immer mehr elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen möchte. Beim Vorgänger des 745e/Le störte uns der 4-Zylinder-Motor und die fehlende Ausstattung "ExecutiveDrivePro". Schade, dass es die Wankstabilisierung noch immer nicht gibt! Dafür gibt es nun einen akkustische Fußgängerwarnung bei geringen Geschwindigkeiten - das Gesetz verlangt es, damit auch Blinde das sonst geräuscharme Auto nicht überhören.

Der kaum veränderte Innenraum der 7er-Reihe: Leder mit mehr Steppung, Fond-Entertainment Experience endlich mit HD-Monitoren inkl. Touch-Screen.
Der kaum veränderte Innenraum der 7er-Reihe: Leder mit mehr Steppung, Fond-Entertainment Experience endlich mit HD-Monitoren inkl. Touch-Screen.

Die Diesel-Modelle 730d, 740d und 750d mit einem, zwei und vier Turbos bleiben unverändert im Angebot - auch die Preise ändern sich mit je 100 Euro Mehrpreis kaum. Auch die Benzinerpreise steigen ähnlich moderat, der M760Li bleibt mit 174.000 Euro sogar unverändert und ist weiterhin das teuerste Modell im BMW-Portfolio.

Selbstverständlich bekommt der 7er auch ein Update bei den Fahrerassistenzsystemen auf den jüngsten Entwicklungsstand. Neu ist, dass der Fahrer per Kamera "getrackt" wird, womit die Systeme z. B. erkennen, ob der Fahrer nach vorne schaut. Wir hoffen, dass auch der Spurhalte-Assistent nun besser funktioniert, denn im Pre-Facelift-Modell schaltet sich das System immer mal wieder unverhofft ab - ohne das kund zu tun. So entsteht schnell die gefährliche Situation, dass sich der Fahrer auf das selbstständige Lenken des Fahrzeugs auf der Autobahn verlässt, während sich das System zwischenzeitlich längst unmerklich ausgeschaltet hat.

Neu ist der Rückfahr-Assistent, bei dem der 7er die letzten 50 m einfach genauso zurück fährt, wie der Fahrer hin gefahren ist - sehr praktisch also bei schmalen Zufahrten o. ä. Das zum vereinfachten Rangieren bereit stehende 3D Top View System liefert Bilder vom Fahrzeug und seiner Umgebung auf den Bordmonitor und nun auf Wunsch zur Überwachung des Fahrzeugs auch an das Smartphone des Fahrers. Außerdem zeichnen die Kameras auf Wunsch das Geschehen auf, so dass im Falle eines Unfalls die letzten 40 Sekunden als Beweismittel zur Verfügung stehen, und gespeichert werden können. Das automatische Einparken in Kopfparklücken oder Garagen funktioniert nun auch über den Displaykey außerhalb des Fahrzeugs.

Die jüngste Neuerung, den "BMW Digital Key", also das Smartphone als Fahrzeugschlüssel, den es u. a. für den neuen 3er-BMW gibt, kann BMW im 7er nicht anbieten, da die für den 7er-BMW exklusiv verbauten Türgriffe keine entsprechende NFC Sende-/Empfangseinheit haben. Dafür gibt es einen "Komfortzugang 2.0" mit (de-) aktivierbaren automatischen Öffnen bzw. Schließen des Fahrzeugs bei Annährung bzw. Entfernung des Fahrers, womit ein komfortabler und berührungslose Öffnung des Fahrzeugs ermöglicht wird.

Die neue BMW 7er-Reihe (Modell G12, Facelift 2019) - mit neuen Proportionen
Die neue BMW 7er-Reihe (Modell G12, Facelift 2019) - mit neuen Proportionen

Im Innenraum des 7ers tut sich nicht viel: die Ledersitze erhalten optional eine erweiterte Steppung (u. a. werden die Mittelarm- und Türarmlehnen nun auch gesteppt), es gibt neue Interieurleisten, das ambiente Licht wird optimiert und das Lenkrad erhält ein neues Layout inkl. neuer Tastenanordnung. Die Ablage für das kabellose Laden geeigneter Mobiltelefone ist nun vor den Cupholdern an deutlich besserer Stelle platziert. Das optionale Fond Entertainment Experience erhält endlich Monitore in HD-Auflösung mit Touch-Screen. Weiterhin gibt es das neue "Live Cockpit Professional", ein voll digitales Instrumentendisplay, das keine Rundzeiger mehr bietet und bei dem Geschwindigkeit und Drehzahl gegenläufig angezeigt werden. Auch neu ist der BMW "Personal Assistant" als digitaler Beifahrer, der auf konkrete Befehle des Fahrers reagiert, ohne das dazu - wie bisher - eine Taste gedrückt weden muss. Dabei sind auch Fahrzeugeinstellungen wie z. B. Temperaturregelung etc. möglich. Die einfache Ansprache "Hey BMW" genügt.

Wie sich die Fahrer-Assistenz-System weiter entwickelt haben, wie sich der neue Hybrid-Antrieb, sowie der neue V8-Motor auf der Straße anfühlen, werden wir noch in einem späteren Fahrbericht Ende März klären.

Update: Inzwischen sind wir den neuen 7er-BMW gefahren. Zu den Fahrberichten mit weiteren Detail-Infos zur neuen 7er-Reihe: BMW 750Li xDrive und BMW 745Le xDrive.

 

BMW 7er (G11/G12, Facelift 2019)

BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 750iL xDrive (G12 LCI)
BMW 7er (G11/G12, Facelift 2019), Mittelkonsole ohne Änderungen
BMW 7er (G11/G12, Facelift 2019), Mittelkonsole ohne Änderungen.
   

Fotos und Video: BMW

 
Alle BMW Detail-Infos zum Facelift-7er haben wir im Menü oben links zusammen gefasst.


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 55
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
16.01.2019 22:35
Unregistriert
Der neue 7er (G11/G12 Facelift 2019): Es geht ihm an die Nieren!

Plump, hässlich, prollig und nicht wie von BMW behauptet mit "mehr Präsenz".
Nach insgesamt 7 BMW vom 3er bis zum 7er werde ich meinen schönen E32 Youngtimer in Ehren halten. Allen, die sich diese Geschmacksverirrung leisten, mein herzliches Beileid!
17.01.2019 00:36
nerko BOMBE, schönster 7er!
Der VFL war ne Konkurrenz für ne E-Klasse aber jetzt zeigt er der S-klasse, Papa ist wieder da.

Und ein 7er, S-Klasse oder a8 sind immer prollig und auffallend, dafür sind sie ja... Fúr alles andere gibt es definitiv viel bessere Alternativen.
17.01.2019 03:03
TomS Der E32 Fahrer ist hier sicherlich auch nicht die Zielgruppe.

Mich gruselt es allerdings auch ob der gigantischen Niere.

Innen, Seite und hinten gefällt mir trotzdem. Leider ist eine schöne Schnauze für mich wichtig - geht so leider gar nicht...
17.01.2019 10:11
Dixe Warum müssen alle Hersteller das GLEICHE machen ? Siehe Kühlergrill Audi A8

Werden die Autos heute nur noch von einem Team am Compi erstellt und spart man damit Entwicklungskosten?!?"

Man hätte innen dieses komischeLaptop ähnliche Gebilde wenigstens versenkbar machen sollen ,dies wäre eine Neuentwicklung!!!!!!!!
17.01.2019 11:39
ewoody Also mir gefällt er! Aber ich akzeptiere die Meinung der andersdenkenden.

Bestelle sobald Konditionen und Bestellfreigabe da sind!
17.01.2019 12:28
peterpaul BMW hat schon beim Rolls diese alberne Form und Größe des Kühlergrills vor Jahren eingeführt.

Geld bedeutet halt immer noch nicht: guter Geschmack !!!!
17.01.2019 12:40
ewoody Ja, da gebe ich Dir recht!

Aber jeder einzelne definiert guten Geschmack anders...
17.01.2019 19:44
altbert Nu ja...

Es gibt ja auch Leute, die finden den E65 VFL schön...
17.01.2019 20:18
peterpaul eben - auch nach 16 Jahren und 711.000 km noch

Naja - der E38 ist schon hübscher .....
18.01.2019 21:54
oddysseus Schrecklich diese Front :-))
Auch die zusammengeführten Rücklichter wie bei der VW Gruppe Audi und Porsche. Scheint modern zu sein. Naja, bin eh nicht die Zielgruppe.
Peter vfl e65, das Auto
19.01.2019 03:37
arrie Hässlich bis zum geht nicht mehr.

Da wurde und wird sich aufgeregt über den e 65 mit seinen Tränensäcken und Heckdeckel.
19.01.2019 09:41
bimmer750 Oh mann, die Front geht mir an die NIEREN

Mal im Ernst liebe BMW-Designer. Wenn der größte Designunterschied zwischen einem 5er und einem 7er die Größe der Niere sein soll, dann gute Nacht Autodeutschland.

Da lobe ich mir doch die früheren 7er wo man noch klar den Unterschied erkennen konnte.
19.01.2019 18:35
Comowaran Also bis auf die zu weit nach oben in die Motorhaube geschobene Nieren, finde ich den ,,neuen" von allen Seiten sehr schön.

Aber das selbe Nierenproblem hat der X7 ja auch......
19.01.2019 19:06
peterpaul das waren dieselben Designer - mit Sicherheit

Dass die Marketingmenschen extra hervorheben müssen, dass die BMW-Plakette auf der Haube größer ist - das ist doch ein ARMUTSZEUGNIS sondergleichen !!!!
20.01.2019 11:16
JB740
Ich hatte erwartet,

dass statt der Verunstaltung der Front das Frühstücksbrett (Monitor) auf dem Armaturenbrett zumindest versenkbar sein würde oder wie bei anderen PKW er sich auf gleicher Höhe anschließt wie die Tachoanzeige.
DAS wäre eine Verbesserung gewesen.
Gruß Jürgen
Alle weiteren Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

(K)ein Kompromiss: der neue BMW 745Le mit 6-Zylinder Plug-in-Hybrid. Fahrbericht und Vorstellung.

 

Der neue BMW 7er (G11/G12 LCI): Vorstellung und Fahrbericht BMW 750Li

 
 
Aktuelle News

Der neue BMW i4: Die Zukunft der markentypischen Fahrfreude.

 

Produktionsstart des neuen BMW M8 Gran Coupé im BMW Group Werk Dingolfing

 

Das „Goldene Lenkrad“ 2019: Doppelsieg für BMW.

 

Im BMW Group Kompetenzzentrum Batteriezelle entsteht die Batteriezelltechnologie der Zukunft

 

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nimmt BMW R 1250 RTs in Empfang.

 

Designworks gestaltet Kabineneinrichtung und Sitze für die neue taiwanesische Fluggesellschaft STARLUX

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 30.05.2019  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group