Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
AMI Leipzig 2008
 BMW-Group in Leipzig
 Fotos aus Leipzig
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW M5 und BMW M5 Competition (Facelift 2020).
BMW M5 (Facelift 2020)

 
Der neue BMW Alpina B5 (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina B5 (G30/G31 LCI)

 
Der neue BMW Alpina D5 S (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina D5 S (G30/G31 LCI)

 
Das neue BMW 4er Coupé (Modell G22, ab Oktober 2020). Highlights.
BMW 4er Coupé (G22, ab 2020)

 
Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
BMW 5er-Reihe (Facelift 2020)

 


 
 Auto-News  

Kategorie: Messe

13.04.2008
AMI endet mit 293.000 Besuchern
Mehr Besucher aus dem Ausland / AMI wird überregionaler

 

Mit einem kräftigen Besucherplus von 8,5 Prozent endete am 13. April die 18. Auto Mobil International in Leipzig. Insgesamt kamen 293.000 Gäste aus 50 Ländern auf das Leipziger Messegelände (2007: 270.000), um sich die Neuheiten der 498 Aussteller aus 17 Ländern anzuschauen, darunter über 100 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren.

Messechef Wolfgang Marzin: „Mit diesem exzellenten Ergebnis haben wir die Erwartungen unserer Aussteller und Besucher übertroffen. Die AMI hat erneut an Qualität und Quantität zuglegt. Beste Voraussetzungen dafür, dass die Konjunktur weiter zulegt.“ Das belegt auch die offizielle Besucherumfrage. Danach wollen sich mehr als 50 Prozent der AMI-Besucher in den nächsten 24 Monaten ein neues Fahrzeug anschaffen. Für 81 Prozent der Befragten sind die Themen Klimaschutz und Emissionen entscheidende Kaufargumente. Über 90 Prozent der Befragten fühlten sich an den Messeständen der AMI zu diesen Bereichen gut informiert.

Messeturm Leipzig, 85 m hoch, mit dem traditionellem Doppel-MAuch Volker Lange, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller VDIK e.V. sieht klare Anzeichen für eine Belebung des Marktes: „Auf der AMI 2008 war wieder Lust aufs Auto zu spüren. Der Besucher kam gut informiert und konnte aus einer riesigen Palette umweltschonender, spritsparender und attraktiver Autos wählen. Damit hat die Auto Mobil International ihre Rolle als jährlicher mitteleuropäischer Automobilsalon eindrucksvoll bestätigt.“ Lange verwies in diesem Zusammenhang auf die vielen kundenorientierten Aktivitäten im Rahmen der Messe wie Probefahrten und Spritsparstunden: „Nur in Leipzig werden Anbieter und Käufer auf so aktive Weise zusammengeführt.“

Stellvertretend für die Ausstellerschaft steht das Urteil von Jens Becker, Managing Director von Subaru: „Diese Messe hat wieder gezeigt. Leipzig ist ein Muss für die internationalen und deutschen Hersteller. An der AMI kommt niemand vorbei.“

Die offiziellen Aussteller- und Besucherumfragen bestätigen: Die AMI hat in diesem Jahr deutlich mehr kaufkräftige und kaufinteressierte Besucherzielgruppen erreicht. „Das Durchschnittsalter liegt bei 31 Jahren“, so Projektdirektor Matthias Kober, der zugleich die große Anzahl von Familien unter den Besuchern hervorhob.

Auslandsanteil deutlich erhöht

Die AMI konnte ihren überregionalen und internationalen Einzugsbereich deutlich erweitern „Die Zahl ausländischer Besucher, vor allem aus Polen und Tschechien, hat sich auf 30.000 (2007: 24.000) erhöht“, so Kober. „Entsprechend intensiv ist die Zahl der Kontakte mit Besuchern aus Mittel- und Osteuropa.“ Laut offizieller Ausstellerbefragung haben 69 Prozent der Aussteller Gespräche mit polnischen und 59 Prozent mit tschechischen Gästen geführt. 46 Prozent der Aussteller berichteten über Gespräche mit Besuchern aus weiteren mittel- und osteuropäischen Staaten, darunter aus Lettland, Russland, der Slowakei, der Ukraine und Weißrussland.“ Das Gleiche gelte für die Medienresonanz. Zur AMI und AMITEC waren über 2.000 Journalisten aus 17 Ländern akkreditiert, darunter allein 190 Medienvertreter aus Polen und Tschechien und Russland.

Reichweite gestiegen/Mehr Bayern und Niedersachsen

Die AMI hat ihr überregionales Einzugsgebiet erneut erweitert: 57 Prozent der Besucher hatten einen Anreiseweg von mehr als 100 Kilometern, bei den Fachbesuchern waren es sogar zwei Drittel. Ein Fünftel aller Besucher kam aus einer Entfernung von über 300 Kilometern nach Leipzig. Der Entscheideranteil unter den AMI-Gästen lag bei 69 Prozent. Deutlich erhöht haben sich die Besucherzahlen aus Bayern und Niedersachsen.

Citroen Messe-Stand auf der AMI Leipzig 2008

Bei den Ausstellern können AMI und AMITEC hohe Wiederbeteiligungsquoten von 90 Prozent bzw. 79 Prozent vorweisen. 80 Prozent der AMI- und zwei Drittel der AMITEC-Aussteller erwarten ein gutes Nachmessegeschäft. Über 90 Prozent der Besucher beabsichtigen im nächsten Jahr erneut die AMI zu besuchen.

AMI setzte Akzente für die Umwelt /Spritsparstunden bestens gebucht

Leipzig war auch 2008 die Plattform für alternative Antriebsarten und umweltgerechtere automobile Technologien. „Unsere Aussteller haben damit einen beispielhaften sowie sachlichen und lösungsorientierten Beitrag zur CO2-Diskussion geleistet und die ganze Palette umweltschonender Technologien von Erdgas und Flüssiggas über Hybrid und Wasserstoff, sparsamste Dieselmotoren bis hin zu Bioethanolantrieben gezeigt“, sagt Messechef Wolfgang Marzin. Mit fast 2.800 Interessenten erlebte die AMI-Spritsparstunde von 23 Ausstellern einen Rekordandrang. In der Besucherumfrage benoteten die Teilnehmer Angebot und Qualität der Aktion mit dem Spitzenwert 1,7.

Premieren im Mittelpunkt / Rahmenprogramm setzte Maßstäbe

Im Mittelpunkt des Publikumsinteresses standen die über 100 Modellpremieren, darunter die Weltpremieren von Audi, Ford und Mercedes-Benz. Ihren Ruf als Käufermesse zementierte die AMI mit einem in Quantität und Qualität für europäische Automessen einzigartigem Angebot: 27 Marken luden zu Testfahrten mit über 100 Pkw- und Transporter-Modellen ab Messegelände im Straßenverkehr in und um Leipzig mit ihren neuesten Modellen ein.

Das exklusive präsentierte BMW 1er Cabrio

Maßstäbe setzten auch in diesem Jahr die zahlreichen Sonderschauen und Events. „Im Mittelpunkt der Besuchergunst standen die Sonderschauen Die Autos der Promis mit 243.500 und Tanke Holz mit 207.500 sowie die Sonderschau Auto-Berufe – Chancen für Könner mit 173.500 Gästen. Sechsstellige Teilnehmerzahlen registrierten auch der Offroad-Parcours sowie die Vorführungen und Mitmach-Aktionen zum Thema Verkehrssicherheit“, bilanziert Projektdirektor Matthias Kober.

Großen Zuspruch erhielten die verschiedenen Aktionstage für spezielle Besuchergruppen. So nutzten am „Taxitag“ fast 6.650 Taxifahrer und -unternehmer die speziellen Angebote für diese Berufsgruppe. Besonders erfolgreich war der „Tag für Berufseinsteiger“. Über 13.000 Schüler, Azubis und Studenten nutzten die Chance, sich rund um die Themen Ausbildung und Karriere in der Automobilwirtschaft zu informieren. 13.300 Fahrlehrer, -schüler und junge Fahrer informierten sich am „Aktionstag Fahrausbildung“ rund um die Themen Fahrausbildung und Verkehrssicherheit.

Rund 5.000 Angehörige der Bundeswehr nahmen an der „Aktion Besser Fahren“ des Streitkräfteamtes teil. Erfreuliche Resonanz fand das Fachprogramm von AMI und AMITEC. Im Congress Center Leipzig fanden 60 Veranstaltungen mit über 4.000 Teilnehmern statt.

Positive Bilanz für AMITEC

Mit 53.000 Fachbesuchern (2007: 52.100 Besucher) schloss am 9. April 2008 die Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service. Fünf Tage lang präsentierten auf dem Leipziger Messegelände 272 Aussteller ihre Produktneuheiten rund um den Kfz-Aftermarket. „Zum dritten Mal in Folge konnten wir mehr 50.000 Besucher in Leipzig begrüßen. Damit hat die AMITEC ihre Stellung als wichtigster mitteleuropäischer Branchentreffpunkt untermauert“, resümiert Projektdirektor Matthias Kober.

Termine 2009
AMI 2009: 28. März bis 5. April
AMITEC 2009: 28. März bis 1. April
Pressetag 2009: 27. März

 

AMI im Urteil der Aussteller:

Porsche Cayenne Turbo auf der AMI Leipzig 2008Alfred E. Rieck, Sprecher der Geschäftsführung, Skoda Deutschland
„Die AMI ist Deutschlands größte Frühjahrsmesse mit überregionaler Bedeutung. Der zentrale Standort und die ausgezeichnete Qualität der Präsentation machen die AMI inzwischen zum automobilen Drehscheibe Mitteleuropas.“

Christophe Musy, Vorstandsvorsitzender Citroen Deutschland AG
„Die AMI Leipzig stellt als größte und wichtigste deutsche Automesse in 2008 das automobile Messe-Highlight dar, von dem sicher der dringend benötigte positive Impuls für die Automobilkonjunktur ausgehen wird.“

Alexander Bilgeri, Sprecher Vertrieb Deutschland, BMW Group
„Da die AMI in diesem Jahr die wichtigste deutsche Automobilmesse ist, erwarten deutliche Impulse für den deutschen Markt.“

Stefan Klein, Leiter Tuning/ Event, Goodyear Dunlop Handelssysteme
(Premio Reifen-Service):
„Unser Konzern ist zum ersten Mal auf der AMI und wurde angenehm überrascht. Der Andrang ist sehr gut, das Publikum ist freundlich und interessiert. Alle drei Kundenschichten, vom Händler bis zum Endverbraucher, sind hier vertreten. Begeistert hat mich auch die professionelle Betreuung durch die Leipziger Messe.“

Norbert Ropertz, Events/ Motorshows/ Ausstellungen, NISSAN:
„Die Neuen Bundesländer, somit auch der Messestandort Leipzig, sind sehr wichtig für unsere Marketingaktivitäten. Unser Unternehmen empfindet die AMI als eine Verbraucherinformationsmesse für den Endverbraucher, auf der wir unsere Produktpalette vorstellen. Vor allem schätzen wir hier die Unkompliziertheit in jeder Hinsicht. Die modernen Messehallen und die gute Infrastruktur Leipzigs machen die AMI für uns als Aussteller sehr attraktiv.“

Tilman Becker, Eventmarketing/ Motorsport, CITROËN Deutschland AG
„Das Leipziger Publikum ist eine wichtige Zielgruppe für unser Unternehmen. Im Vergleich zur Frankfurter IAA kommen hier gezielt Besucher zum Stand, die kurz vor einer Kaufentscheidung stehen. Das schöne an der Leipziger Automesse ist die Kompaktheit und doch wird alles gezeigt. Die IAA ist zwar deutlich größer, bietet aber nicht mehr. Wie jedes Jahr sind wir sehr mit der guten Organisation im Vorfeld sowie mit der positiven Besucherresonanz zufrieden. Auch 2009 werden wir definitiv in Leipzig vertreten sein.“

Leipziger MesseturmFrank Hagemann, Gebietsleiter Verkauf, Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbh Region Ost:
„Wir nutzen im Frühjahr die AMI, um die Marke Audi dem Kunden vorzustellen sowie für unsere Imagebildung. Unser Stand ist immer gut besucht. Die höheren Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr sind deutlich erkennbar. Äußerst gefragt sind der neue Audi A4 Avant und die Studie zum Audi A1. Unser Haus schätzt sehr an Leipzig, das moderne Messegelände und das qualifizierte Publikum.“

Jörg Cheung, Standleiter, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG:
„Die AMI ist für uns von Bedeutung, weil man hier intensivere Kontakte herstellen und eine größere Menge an Interessenten erreichen kann. In diesem Jahr ist die AMI die einzige nationale Messe, auf der sich unser Haus präsentiert. Mit dem Messeverlauf und der Organisation der Messemitarbeiter sind wir sehr zufrieden.“

Bertram Kunze, Leiter Eventmarketing, Adam Opel GmbH:
„Die AMI hilft uns nicht nur viele Besucher zu interessieren, sondern auch zu begeistern. Sie hat einen großen Stellenwert in unserem Messekalender, was schon an der Standgröße erkennbar ist. Von den Besucher haben wir bisher ein super Feedback erhalten. Für uns ist die AMI eine hochmoderne Messe der kurzen Wege, mit einem sehr sympathischen Standort. Wir planen auch im nächsten Jahr fest mit Leipzig.“

Quelle: Presse-Mitteilung Messe Leipzig vom 13.04.2008

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Fotos von der AMI Leipzig 2008 (News vom 06.04.02008)

interner Link Über die Messe Leipzig: Rückblick und Architektur

interner Link Die Auto Mobil International ist 2008 die Nr. 1 in Mitteleuropa (News vom 02.04.2008)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 1
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
14.04.2008 13:01
Christian
AMI endet mit 293.000 Besuchern

Die Essen Motor Show hatte im vergangenen Jahr 350.000 Besucher, also deutlich mehr als zur AMI kamen. Aber die Motor Show wird wohl nicht zum direkten Vergleich herangezogen, da es sich nicht um eine reine Auto-Messe handelt.

Zur Techno Classica im vergangenen Monat kamen noch 165.000 Besucher - allerdings in vier statt acht Besuchertagen.

Zum Genfer Salon 2008 konnten rund 700.000 Besucher begrüßt werden.

Die Feststellung der Messe-Leitung in Leipzig in diesem Jahr die "Nr. 1" in Deutschland zu sein mag bei Betrachtung als reine Automesse also richtig sein, aber die wichtigste Auto-Messe in Mittel- (und Ganz-) Europa dürfte in diesem Jahr sicher der Genfer Salon sein.

Gruß,
Chriss
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Fotos von der AMI 2008 in Leipzig

 

Die Auto Mobil International ist 2008 die Nr. 1 in Mitteleuropa

 
 
Aktuelle News

Die neue BMW M3 Limousine und das neue BMW M4 Coupé auf der Rennstrecke.

 

Die neue BMW Motorrad Active Cruise Control (ACC).

 

Interview mit Oliver Zipse, „Wir heben Nachhaltigkeit auf eine völlig neue Ebene"

 

Die „Grüne Hölle“ ist sein Paradies: Der neue MINI John Cooper Works GP.

 

Corona-Soforthilfe für Südafrika - Die BMW Group unterstützt die deutsche Entwicklungspolitik

 

Neuer Technologie-Campus für 3D-Druck eröffnet

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group