Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
AMI Leipzig 2008
 BMW-Group in Leipzig
 Fotos aus Leipzig
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW M5 und BMW M5 Competition (Facelift 2020).
BMW M5 (Facelift 2020)

 
Der neue BMW Alpina B5 (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina B5 (G30/G31 LCI)

 
Der neue BMW Alpina D5 S (Limousine und Touring, Facelift 2020)
Alpina D5 S (G30/G31 LCI)

 
Das neue BMW 4er Coupé (Modell G22, ab Oktober 2020). Highlights.
BMW 4er Coupé (G22, ab 2020)

 
Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
BMW 5er-Reihe (Facelift 2020)

 


 
 Auto-News  

Kategorie: Messe

BMW-Modellreihe: R55

02.04.2008
Die Auto Mobil International ist 2008 die Nr. 1 in Mitteleuropa
50 Fahrzeug-Marken mit über 100 Modellpremieren / drei tolle Aktionstage / Promis zeigen ihre Autos

 

Vom 5. bis 13. April 2008 erwartet die Auto Mobil International in Leipzig als wichtigste Automobilmesse des Jahres in Deutschland und Mitteleuropa auf 120.000 Quadratmetern rund 470 Aussteller, darunter 50 Fahrzeug-Marken mit voraussichtlich über 100 Modellpremieren.

Modellpremieren zum Staunen und Testen

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen die über 100 Premieren der deutschen und internationalen Automobilhersteller. So präsentiert Daimler mit A- und B-Klasse von Mercedes-Benz zwei Weltpremieren in Leipzig. BMW feiert allein vier Deutschlandpremieren, darunter das 1er Cabrio. Als weitere Deutschlandpremieren sind u.a. bereits angekündigt: Dacia Sandero, Ford Fiesta, Ford Kuga, Lancia Delta, Mazda 2 (Dreitürer), MINI John Cooper Works, MINI John Cooper Works Clubman, Nissan GTR, Peugeot 308 SW, Renault Kaleos, Renault Laguna GT, Skoda Superb, Toyota IQ, Volvo XC 60, VW Scirocco, VW Passat CC. Die chinesische Marke Shuanghuan zeigt die Premieren der Modelle Landmark und Grandtiger.

Rekord für Probefahrten

AMI in Leipzig 2008

Wie gewohnt präsentiert sich die Auto Mobil International kundennah und käuferfreundlich: „Die AMI ist keine distanzierte Technik-Show, sondern ein Ort emotionaler Begegnung, der es vermag, nachhaltige Kaufanreize vom neuen Pkw oder Transporter bis zum praktischen Zubehör zu schaffen“, beschreibt Wolfgang Marzin das Messe-Konzept. Man biete auch 2008 wieder zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen und Testen an. Zentrales Moment bleibt dabei das umfangreiche Probefahrt-Angebot ab Messegelände. Hier haben sich bereits 27 teilnehmende Aussteller mit über 100 Testmodellen angemeldet – das ist neuer Rekord.
Die Auto Mobil International schärft 2008 ihr Profil als zentrale Plattform für alternative Antriebsarten und umweltgerechtere automobile Technologien. Beispielhaft stehen hierfür die umfangreichen Präsentationen zu den Themen Erdgas und Autogas. Ebenso wie die AMI-Spritsparstunde, deren Ziel es ist, Autofahrern aktiv im Straßenverkehr Kosten- und Umweltbewusstsein zu vermitteln. An dieser Aktion beteiligen sich in diesem Jahr 23 Aussteller mit Fahrzeugen.

Mehr für Individualisten

Auf große Resonanz stößt der neue Angebotsbereich Individualisierung und Veredelung. Denn das Interesse an der Individualisierung des eigenen Fahrzeugs hinsichtlich Styling, Ausstattung und Performance wächst ebenso kontinuierlich wie die Nachfrage nach entsprechenden Produkten. Nicht nur Tuner, sondern insbesondere die Automobilindustrie, bedienen den Markt mit einem stetig wachsenden Angebot an Sondermodellen, sportlichem Zubehör und Individualisierungsmöglichkeiten. Die AMI folgt diesem Trend und rückt das Thema Individualisierung und Veredelung stärker in den Fokus. 17 Pkw-Hersteller präsentieren dem interessierten AMI-Publikum ihre Zubehörprogramme und Individuallinien auf ihren Messeständen. Weitere Hersteller von Tuningteilen und -fahrzeugen stellen ihre Produkte im hochwertigen Umfeld der PKW-Hersteller vor. Das Angebotsspektrum umfasst sämtliche Individualisierungs- und Veredlungsmöglichkeiten wie z. B. Performance- und Stylingprodukte, Car Hifi und Navigation, eigene Individuallinien und benutzergruppenspezifisches Zubehör.

Neuaussteller in allen Angebotsbereichen

Messe LeipzigNeben den langjährig auf der AMI vertretenen „Stammausstellern“ geben auch 2008 zahlreiche Unternehmen ihr Debüt in Leipzig. So bereichern fünf neue Marken das Angebot im Pkw-Bereich, darunter die thüringische Sportwagen-Manufaktur Gumpert mit ihrem APOLLO und die britische Marke MORGAN. Zu den prominenten Neuausstellern zählen weiterhin unter anderem Vredestein GmbH, GD Handelssysteme GmbH, Gunnar Adam Services GmbH, Thule Towing Systems und readybank AG.

Prominente und ihre Autos sind Thema der zentralen Sonderschau

Seit 1996 haben hunderttausende Messebesucher die verschiedenen Sonderausstellungen im Rahmen der Auto Mobil International bewundert, die mediale Resonanz erreichte Millionenauflagen. 2008 werden „Die Autos der Promis“ im Mittelpunkt stehen. Die AMI versammelt in der Glashalle des Messegeländes 25 mehr als sehenswerte Fahrzeuge in drei Ausstellungsbereichen. Im ersten Bereich sind legendäre Fahrzeuge von Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zu sehen - darunter ein Mercedes-Benz Kardanwagen von 1912 aus dem bulgarischen Königshaus sowie die Dienstwagen von Papst Paul VI., Giscard D’Estaing, Swetlana Stalin, Johannes R. Becher Helmut Kohl und Erich Honecker.

Mit dem Cadillac Fleetwood Series 75 Commerce von 1965 wurden berühmte Schauspiel-Stars wie Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Horst Buchholz und Günter Pfitzmann zu Grabe gefahren.

Messe LeipzigIm zweiten Ausstellungsbereich stellen Prominente der Gegenwart ihre außergewöhnlichen Fahrzeuge vor. Hier sind so unterschiedliche Typen zu bewundern wie das Deutz Wohnmobil von Helge Schneider, die BMW Isetta von Leopold Prinz von Bayern, ein Range Rover von Prinz Charles, der Wiesmann Roadster MF3 von Fußballprofi Torsten Frings, der Lincoln Mark Seven von Dirk Bach, der VW Käfer von Jürgen Klinsmann, der BMW 2002 von Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, der Mercedes-Benz 220 S (1958) von MDR-Moderator Jan Hofer oder der GMC Pick up von Star-Koch Tim Mälzer.

Die Messeleitung hat alle Prominenten zur AMI eingeladen. Einige von ihnen werden im dritten Ausstellungssegment auf dem „Prominenten-Sofa“ Platz nehmen, auf dem sich auch bekannte Markenbotschafter verschiedener Hersteller mit ihren aktuellen Serienfahrzeugen präsentieren werden. Auf dem Sofa nehmen unter anderem Platz: Dschungel-Star Dirk Bach, Prinz Leopold von Bayern, Pop-Sänger Haddaway (Subaru Impreza WRX STI), die Schauspieler Christina Plate (Mazda CX-7), Ralf Bauer (Suzuki Ralley-Fahrzeug), Armin Rhode (VW) und Peter Sodann (Skoda Superb) sowie Ski-Legende Rosi Mittermaier (Subaru) und die ARD-Wetterfee Claudia Kleinert (Skoda Octavia Scout).

Drei tolle (Aktions-)Tage in Leipzig
Besondere Angebote für Berufseinsteiger, Taxifahrer und Fahrlehrer auf der AMI

Aktionstag Fahrausbildung am 6. April

Mit über 14.000 jungen Fahrern, Fahrschülern und -lehrern fand der Aktionstag Fahrausbildung 2007 eine starke Resonanz. Auch 2008 können sich die Fahrlehrer in Fachforen und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen der Fahrausbildung informieren. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema „0,0 Promille Alkohol im Straßenverkehr“. Die neuesten Fahrschulwagen von 12 Herstellern sowie Spezialanbieter für die Fahrschulbranche stehen an diesem Tag in der Glashalle. Kompetente Beratung versprechen die Ansprechpartner an den verschiedenen Messeständen. Fahrschüler und junge Fahrer erwarten im Aktionszentrum Verkehrssicherheit, im Freigelände und an den Aussteller-Ständen zahlreiche Aktivitäten zum Mitmachen und Erleben. Partner der Leipziger Messe für den „Aktionstag Fahrausbildung“ sind die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e.V. (BVF) und ihre Landesverbände. www.ami-leipzig.de/fahrausbildung

Taxitag am 8. April

Messe LeipzigDer Taxitag lädt bereits zum 12. Mal Unternehmer, Fahrer und Angestellte des Taxi- und Mietwagengewerbes ein (2007: 6.300 Besucher). An den Messeständen der Aussteller stehen an diesem Tag die für das Gewerbe zuständigen Ansprechpartner bereit. In der Glashalle präsentieren 14 Hersteller aktuelle Taxifahrzeuge sowie 16 Unternehmen Spezialausrüstungen und Zubehör. Seminare und Gesprächsrunden behandeln aktuelle Themen des Taxigewerbes, unter anderem zur Diskussion um Mindestlöhne, zu Sondervereinbarungen mit Großkunden und Krankenkassen sowie zum Umsatzsteuerrecht. An den Informationsständen des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes e.V. (BZP), des Landesverbandes Sächsischer Taxi- und Mietwagenunternehmer e.V. (LVS) und des Taxi Verbands Deutschland (TVD) beraten Verbandsfachleute ihre Kollegen. Gegen Vorlage der Konzession oder des Personenbeförderungsscheines erhalten Messebesucher an diesem Tag eine ermäßigte Eintrittskarte zum Preis von 7,00 EUR. www.ami-leipzig.de/taxitag

Tag für Berufseinsteiger am 9. April

Bereits zum elften Mal lädt der „Tag für Berufseinsteiger“ Schüler der oberen Klassenstufen, Lehrstellensuchende, Azubis, Studenten, Absolventen und junge Erwerbslose nach Leipzig ein. Im Zentrum steht die Beratung über Berufe rund ums Auto sowie über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Kfz-Branche. Zu den Angeboten gehören die Vorstellung moderner Berufsbilder und Studienrichtungen in speziellen Workshops sowie Informationen zu Bewerbungsmodalitäten, Anforderungen, offenen Lehrstellen, Praktika und Qualifikationsmöglichkeiten. An den Messeständen zahlreicher AMI- und AMITEC-Aussteller beraten Personalentscheider und Ausbilder über Ausbildungs-, Qualifikations- und Karrierechancen in ihren Unternehmen. So stehen zum Beispiel in Halle 1 am Volkswagen-Stand Vertreter des Volkswagen Bildungsinstituts Zwickau (VWBI) und am Skoda-Stand der Personalleiter von Skoda Auto Deutschland für Fragen bereit. Am Stand der Prüforganisation GTÜ wird das Berufsbild eines Kfz-Prüfingenieurs vorgestellt. „Vielfältige attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für Berufseinsteiger machen die Kfz-Branche für den Nachwuchs so begehrenswert. Deutschlands größter Wirtschaftszweig eröffnet viele spannende Perspektiven in Industrie, Handel, Gewerbe und dem Dienstleistungssektor. Die wichtigsten Informationen, die besten Kontakte, der ideale Einstieg – die AMI 2008 kann schnell zum Sprungbrett für die berufliche Zukunft werden“, beschreibt Projektdirektor Matthias Kober das Anliegen des Aktionstages. Die jugendlichen Messebesucher erhalten an diesem Tag eine ermäßigte Tageskarte zum Preis von 5,00 EURO.

Promis zeigen ihre Autos auf der AMI 2008

Schwarze Politiker-Limousinen, schnelle Sportwagen oder das Papa-Mobil des Papstes: Manche Autos sind fast ebenso berühmt wie ihre prominenten Besitzer. Die Sonderausstellung „Die Autos der Promis“ im Rahmen der Auto Mobil International rückt einige besonders interessante Fahrzeuge in den Mittelpunkt.

ein Promi-Auto in Leipzig: Mercedes-Benz 600 Pullmann Landaulet, Auto von Papst VI. aus dem Jahr 1965

ein Promi-Auto in Leipzig: Mercedes-Benz 600 Pullmann Landaulet, Auto von Papst VI. aus dem Jahr 1965

 

Die AMI versammelt in der Glashalle des Messegeländes 25 mehr als sehenswerte Fahrzeuge in drei Ausstellungsbereichen. Im ersten Bereich sind legendäre Fahrzeuge von Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zu sehen - darunter ein Mercedes-Benz Kardanwagen von 1912 aus dem bulgarischen Königshaus sowie die Dienstwagen von Helmut Kohl, Papst Paul VI., Giscard D’Estaing, Swetlana Stalin, Johannes R. Becher und Erich Honecker. Mit dem Cadillac Fleetwood Series 75 Commerce von 1965 wurden berühmte Schauspiel-Stars wie Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Horst Buchholz und Günter Pfitzmann zu Grabe gefahren.

Im zweiten Ausstellungsbereich stellen Prominente der Gegenwart ihre außergewöhnlichen Fahrzeuge vor. Hier sind so unterschiedliche Typen zu bewundern wie das Deutz Wohnmobil von Helge Schneider, die BMW Isetta von Leopold Prinz von Bayern, ein Range Rover von Prinz Charles, der Wiesmann Roadster MF3 von Fußballprofi Torsten Frings, der Lincoln Mark Seven von Dirk Bach, der VW Käfer von Jürgen Klinsmann, der BMW 2002 von Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, der Mercedes-Benz 220 S (1958) von MDR-Moderator Jan Hofer oder der GMC Pick up von Star-Koch Tim Mälzer. Die Schauspieler Fritz Wepper und Claus Theo Gärtner (Matula) zeigen ihre originellen Alfa Romeo-Modelle. Die Messeleitung hat alle Prominenten zum AMI-Besuch eingeladen.

Sie können dann im dritten Ausstellungssegment auf dem „Prominenten-Sofa“ Platz nehmen, auf dem sich auch bekannte Markenbotschafter verschiedener Hersteller mit ihren aktuellen Serienfahrzeugen präsentieren werden.

Auf dem Sofa nehmen unter anderem Platz: Dschungel-Star Dirk Bach, Prinz Leopold von Bayern, Pop-Sänger Haddaway (Subaru Impreza WRX STI), die Schauspieler Christina Plate (Mazda CX-7), Ralf Bauer (Suzuki Ralley-Fahrzeug), Uwe Steimle (Skoda Felicia Cabrio 1961) Armin Rhode (VW) und Peter Sodann (Skoda Superb) sowie Ski-Legende Rosi Mittermaier (Subaru) und die ARD-Wetterfee Claudia Kleinert (Skoda Octavia Scout).

Quelle: AMI Leipzig, Presse-Mitteilungen vom 12.03.2008, Fotos: Christian Schütt

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link BMW auf der 18. Auto Mobil International Leipzig 2008 (News vom 31.03.2008)

interner Link MINI auf der 18. Automobil International Leipzig 2008. (News vom 31.03.2008)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

BMW auf der 18. Auto Mobil International Leipzig 2008

 

MINI auf der 18. Automobil International Leipzig 2008.

 
 
Aktuelle News

Die neue BMW M3 Limousine und das neue BMW M4 Coupé auf der Rennstrecke.

 

Die neue BMW Motorrad Active Cruise Control (ACC).

 

Interview mit Oliver Zipse, „Wir heben Nachhaltigkeit auf eine völlig neue Ebene"

 

Die „Grüne Hölle“ ist sein Paradies: Der neue MINI John Cooper Works GP.

 

Corona-Soforthilfe für Südafrika - Die BMW Group unterstützt die deutsche Entwicklungspolitik

 

Neuer Technologie-Campus für 3D-Druck eröffnet

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group