Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 3er-Limousine
BMW 3er, Modell F30
 Detail-Infos
 Fotos/Videos
 Forum
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue MINI Cooper SE.
MINI Cooper SE (F56N)

 
Die neue BMW R nineT /5.
BMW R nineT /5 (ab 2019)

 
Der neue BMW X6. Alphatier mit breiten Schultern.
BMW X6 (G06, ab 2020)

 
BMW VISION M NEXT. Boost your Moment - die fahrdynamische Zukunft von BMW.
BMW VISION M NEXT (2019)

 
BMW Motorrad Vision DC Roadster.
BMW Motorrad Vision DC Roadster (2019)

 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: F30

14.10.2011
BMW 3er Limousine (F30): Fahrfreude und Dynamik in neuer Dimension
Sportliche Kraftentfaltung, überragende Effizienz und ein Plus an Fahrkomfort.

 

Die Neuauflage der BMW 3er Reihe präsentiert sich in Sachen Agilität und Fahrdynamik auf Top-Niveau. Gleichzeitig bietet die sechste Generation der Sportlimousine einen nochmals gesteigerten Fahrkomfort. Unverändert bleibt dagegen das bewährte Konzept mit leistungsstarken Antrieben, einem sportlichen Fahrwerk und einer steifen und leichten Karosserie. Denn schließlich setzen Fahrer eines BMW 3er seit mehr als 35 Jahren auf ein aktives und sportliches Fahrvergnügen. Die Antriebs- und Fahrwerkstechnik zählt mithin zu den Kernkompetenzen der Marke. Ein längs eingebauter Motor, der Hinterradantrieb und eine ausgewogene Achslastverteilung von 50:50 sind prägende Merkmale, die den BMW 3er zur sportlichsten Limousine im Segment gemacht haben.

BMW 3er Limousine Sport Line

Zur Markteinführung der neuen BMW 3er Limousine stehen vier durchzugsstarke, kultivierte und verbrauchsgünstige Triebwerke zur Auswahl, die allesamt mit neuester BMW TwinPower Turbo Technologie arbeiten. Neben zwei optimierten Dieselaggregaten und dem bekannten Sechszylinder-Benziner sorgt ein neuer Vierzylinder-Ottomotor der jüngsten Generation für beeindruckende Fahrdynamik bei erheblich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. So unterschreiten alle Motoren die Grenzwerte der Abgasnorm EU5 sowie der US-amerikanischen ULEV II deutlich. Darüber hinaus eröffnet der neue Fahrerlebnisschalter im ECO PRO Modus für alle Motorisierungen zusätzliche Einsparpotenziale.

Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt serienmäßig über ein sportliches Sechsgang-Handschaltgetriebe. Als Option bietet BMW zudem eine neue Achtgang-Automatik an, die mit jedem der Motoren kombiniert werden kann und dank des sehr guten Wirkungsgrades niedrigere Verbrauchs- und Emissionswerte ermöglicht. Beide Getriebe arbeiten mit der verbrauchsmindernden Auto Start Stop Funktion.

Eine ausgefeilte Fahrwerkstechnik mit vielen Leichtmetall-Komponenten und neuer Abstimmung, die von Antriebseinflüssen freie elektromechanische Lenkung, das niedrige Gesamtgewicht und die ausgeglichene Verteilung der Achslast runden das dynamische Gesamtkonzept ab. Damit steht die neue BMW 3er Limousine für gestiegenen Komfort bei sportlichem Fahrverhalten.

BMW 328i: Neuer Vierzylinder-Benzinmotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie setzt Maßstäbe in Sachen Fahrdynamik und Effizienz.

BMW Vierzylinder Ottomotor mit TwinPower Turbo

BMW Vierzylinder Ottomotor
mit TwinPower Turbo

 

Mit der Neuauflage der Sportlimousine feiert auch ein neuer Vierzylinder sein Debüt in der BMW 3er Reihe. Dank hoher Leistung, spontaner Gasannahme, kraftvollem Durchzug, hoher Maximaldrehzahl und einem niedrigen Baugewicht passt der Turbomotor der jüngsten Generation perfekt zum fahrdynamischen Konzept der neuen BMW Sportlimousine. Zugleich markiert das neue Triebwerk einen Generationswechsel bei den 2,0-Liter-Ottomotoren, die zukünftig in zwei Leistungsvarianten auch für den BMW Bestseller zur Verfügung stehen. Die neuen Vierzylinder bieten maximalen Fahrspaß durch eine deutlich temperamentvollere Kraftentfaltung und präsentieren sich zugleich sparsamer und schadstoffärmer als ihre Vorgänger.

Mit den modernen und spritzigen 2,0-Liter-Aggregaten kehrt BMW zu den Wurzeln seiner erfolgreichen Sportlimousine zurück. Denn es waren die leichten und leistungsstarken Vierzylinder-Motoren, die den BMW 3er bei seiner Premiere im Jahr 1975 befeuert haben. Erst auf der IAA 1977 folgten die ersten Sechszylinder der Baureihe, die der BMW 3er Reihe auch heute als Spitzenmotorisierung erhalten bleiben.

Die deutliche Leistungssteigerung und der signifikant optimierte Wirkungsgrad gehen im Wesentlichen auf das Konto der BMW TwinPower Turbo Technologie, die mit innovativen Lösungen wie der Direkteinspritzung High Precision Injection, einer Aufladung nach dem Twin Scroll Prinzip, der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS und der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC arbeitet. Mit diesem weltweit einzigartigen Technologiepaket setzt BMW auch bei der neuen Vierzylinder-Generation auf eine besonders effiziente Form der Leistungssteigerung, die bei herkömmlichen Saugmotoren nur über einen erheblich größeren Hubraum und einem damit verbundenen Mehrgewicht beziehungsweise Mehrverbrauch realisierbar wäre. Der Zugewinn an Dynamik und Fahrfreude wird bei der neuen Motoren-Generation daher nicht mit höheren Verbrauchs- und Emissionswerten erkauft.

BMW 3er Limousine Modern Line

Aus einem Hubraum von 1.997 cm3 schöpft der neue BMW TwinPower Turbo Vierzylinder-Benzinmotor eine Spitzenleistung von 180 kW/245 PS, die bei einer Drehzahl von 5.000 min-1 erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 350 Nm entwickelt der Benziner dank Twin Scroll Turbotechnologie bereits bei 1.250 min-1 und hält den Wert bis 4.800 min-1. Diese Daten sorgen für pure Fahrdynamik. Der neue BMW 328i beschleunigt in nur 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Dabei setzt der Motor jeden Gasbefehl spontan in Vortrieb um und beeindruckt schon unmittelbar oberhalb der Leerlaufdrehzahl durch seine temperamentvolle Kraftentfaltung, die sich nahezu linear bis in hohe Drehzahlregionen fortsetzt.

Im EU-Testzyklus weist der neue BMW 328i einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 6,4 Liter je 100 Kilometer auf und unterschreitet damit den Wert des 160 kW/218 PS starken Vorgängers BMW 325i um ganze elf Prozent. Gleiches gilt für die CO2-Emission, die mit 149 Gramm pro Kilometer entsprechend günstig ausfällt. Noch deutlicher zeigt sich der technische Fortschritt in Verbindung mit der neuen Achtgang-Automatik. Hier beträgt der Durchschnittsverbrauch nur 6,3 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emission 147 Gramm pro Kilometer (– 15 %).

BMW TwinPower Turbo Technologie für den neuen Vierzylinder.

Dieser neue Motor ist das stärkste Aggregat einer neuen Generation von Vierzylinder-Ottomotoren. Die Triebwerke basieren auf einem reibungsoptimierten Grundmotor, dessen Leistungsdifferenzierung primär über die Einspritz- und Aufladetechnik erfolgt. In konstruktiver Hinsicht orientiert sich der Motor am aktuellen, mehrfach preisgekrönten Reihen-Sechszylinder mit BMW TwinPower Turbo Technologie, der in seiner Klasse den Maßstab für dynamische Kraftentfaltung und beeindruckende Effizienz gesetzt hat. Zu den Komponenten dieser weltweit einmaligen Technologie zählen die Direkteinspritzung High Precision Injection, eine Aufladung nach dem Twin Scroll Prinzip, die variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS und die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC.

BMW 3er Limousine Luxury Line

Derart gerüstet stößt das Triebwerk des neuen BMW 328i in Leistungsbereiche vor, die von konventionellen Saugmotoren nur mit höherer Zylinderzahl und größeren Hubräumen erreicht werden. Zugleich baut der mit einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse ausgestattete Motor leichter und kompakter als ein Sechszylinder mit vergleichbarer Leistung. Die Vorteile in Sachen Fahrdynamik liegen auf der Hand: Dank der geringeren Vorderachslasten gewinnt die BMW Sportlimousine zusätzlich an Agilität und zeigt ein nochmals optimiertes Lenk- und Kurvenverhalten.

Aufladung nach dem Twin Scroll Prinzip.

Die Aufladung des neuen Vierzylinders erfolgt nach dem Twin Scroll Prinzip, bei dem die Abgasströme der Zylinder 1 und 4 sowie 2 und 3 getrennt und spiralförmig auf das Turbinenrad geführt werden. Auf diese Weise entsteht bei niedrigen Drehzahlen ein nur geringer Abgasgegendruck, so dass sich die Pulsationseffekte der Gasströme ideal nutzen lassen. Im Ergebnis reagiert der Motor spontan auf jeden Gasbefehl und entwickelt schon frühzeitig eine Drehfreude, die der BMW Kunde unmittelbar in Fahrvergnügen umsetzen kann.

VALVETRONIC, Doppel-VANOS und Direkteinspritzung.

Die hohe Leistungsausbeute bei gleichzeitig reduzierten Emissionen wird durch den Einsatz der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC und der variablen Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS erreicht. Das VALVETRONIC System der jüngsten Generation verfügt über einen optimierten Stellmotor mit integriertem Sensor und arbeitet mit höheren Verstellgeschwindigkeiten. Da der Ventilhub auf der Einlassseite stufenlos erfolgt, kann auf die sonst übliche Drosselklappe verzichtet werden. Da die Steuerung der Luftmasse innerhalb des Motors erfolgt, konnten das Ansprechverhalten des Triebwerks optimiert, die Drosselverluste beim Ladungswechsel auf ein Minimum reduziert werden.

BMW 3er Limousine Modern Line

Die hohe Effizienz des Motors ist darüber hinaus der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection zu verdanken. Dabei wird der Kraftstoff über zentral zwischen den Ventilen angeordnete Magnetventil-Injektoren eingespritzt. Da die Einspritzung in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze und mit einem Maximaldruck von 200 bar erfolgt, ist eine gleichmäßige und saubere Verbrennung gewährleistet. Außerdem ermöglicht die Kühlwirkung des direkt eingespritzten Kraftstoffs eine höhere Verdichtung als bei Motoren mit Saugrohreinspritzung, was den Wirkungsgrad zusätzlich begünstigt.

Außergewöhnliche Leistungscharakteristik dank konstruktiver Innovationen.

Die außergewöhnliche Leistungscharakteristik des neuen Triebwerks ist nicht zuletzt den innovativen Merkmalen des Grundmotors zu verdanken. So bewirken die höhenversetzt positionierten Ausgleichswellen eine optimierte Schwingungskompensation, während ein in das Zweimassenschwungrad integriertes Fliehkraftpendel für eine spürbare Reduzierung der Dreh-Ungleichförmigkeiten im niedrigtourigen Bereich sorgt. Das früh einsetzende hohe Drehmoment des Motors kann daher ohne jegliche Komforteinbußen genutzt werden. Damit erreicht der neue 2,0-Liter-Vierzylinder in Sachen Laufkultur, Akustik- und Schwingungskomfort ein Niveau, das bislang nur von BMW Sechszylinder-Triebwerken bekannt war.

BMW 335i: optimierter Sechszylinder-Benziner mit bulliger Leistungsentfaltung, kräftigem Durchzug und enormer Laufkultur.

Liebhaber großvolumiger Sechszylinder-Triebwerke kommen im neuen BMW 335i voll auf ihre Kosten. Denn der optimierte Reihenmotor überzeugt den ambitionierten Sportfahrer durch souveräne Kraftentfaltung, einzigartige Drehfreude und Laufruhe. Schließlich hat das 3,0 Liter große Basis-Aggregat bereits Maßstäbe gesetzt: Es war der erste Vertreter einer neuen Motorengeneration, bei der die BMW TwinPower Turbo Technologie mit der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC ihre Premiere feierte.

BMW 3er Limousine Sport Line

Dank intensiver Feinbearbeitung des Grundmotors ist es den BMW Ingenieuren gelungen, das hohe Leistungspotenzial des Vorgängers zu bewahren, die Verbrauchs- und Emissionswerte hingegen noch einmal zu senken. Mit einer Leistung von 225 kW/306 PS bei 5.800 min-1 unterstreicht der 3,0 Liter große Sechszylinder den sportlichen Charakter des BMW 3er und verhilft der Limousine zu einer eindrucksvollen Fahrdynamik. Das Drehmoment von 400 Nm liegt bereits bei 1.200 min-1 an und steht bis zu einer Drehzahl von 5.000 min-1 zur Verfügung.

Derart gerüstet beschleunigt der neue BMW 335i in nur 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erledigt den Sprint damit 0,1 Sekunden früher als sein gleichstarker Vorgänger. Noch deutlicher zeigt sich der Vorsprung in der Automatik-Version: Hier beträgt der Abstand zum abgelösten Modell bei Erreichen der 100-km/h-Marke sogar 0,3 Sekunden. Unverändert dagegen bleibt die elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Bei alledem kann der Fahrer die gesteigerte Fahrdynamik ungetrübt genießen, denn trotz der beeindruckenden Fahrleistungen zeigt sich der Sechszylinder äußerst sparsam und schadstoffarm. Der Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 7,9 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert liegt bei 186 Gramm pro Kilometer. In Verbindung mit dem neuen Achtgang-Automatikgetriebe nutzt der neue BMW 335i noch größere Einsparpotenziale: Hier beträgt der Gesamtverbrauch nur 7,2 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 169 Gramm pro Kilometer. Im Vergleich zum Vorgänger liegt die Minderbelastung damit bei sechs beziehungsweise 16 Prozent.

BMW 320d: hohe Durchzugskraft, vorbildliche Laufruhe und nochmals gesteigerte Wirtschaftlichkeit.

BMW Vierzylinder Dieselmotor mit TwinPower Turbo

BMW Vierzylinder Dieselmotor
mit TwinPower Turbo

 

Auch in der neuen BMW 3er Limousine kommt der BMW TwinPower Turbo Vierzylinder-Dieselmotor des Vorgängers zum Einsatz, der bei unverändert hoher Leistungsausbeute nun noch sparsamer und schadstoffärmer zu Werke geht. Das State-of-the-Art-Triebwerk mit Aluminium-Verbundkurbelgehäuse setzt in vielerlei Hinsicht Maßstäbe und sorgt mit Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation und einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie für druckvollen Vorwärtsdrang bei nochmals reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. Damit baut der neue BMW 3er seine Spitzenposition im Wettbewerbsumfeld weiter aus.

In der Praxis gewährleistet die thermodynamisch optimierte Aufladung eine kraftvolle Leistungsentfaltung in allen Lastbereichen. Weil die Turbinenschaufeln im Lader dem jeweiligen Lastzustand des Motors über einen elektrischen Stellmotor blitzschnell angepasst werden, reagiert der Selbstzünder bei niedrigen Drehzahlen ebenso spontan auf Gasbefehle wie unter Volllast, wenn der Fahrer die maximale Leistung abfordert. Dabei befördern Magnetventil-Injektoren den Kraftstoff mit einem Druck von bis zu 2.000 bar in die Brennräume. Die präzise Dosierung sowie die hohe Zerstäubungsgüte stellen sicher, dass die Verbrennung des Dieselkraftstoffs gleichförmig und emissionsarm erfolgt.

Mit einer unveränderten Spitzenleistung von 135 kW/184 PS bei 4.000 min-1 und einem kraftvollen Drehmoment von 380 Nm, das zwischen 1.750 und 2.750 min-1 anliegt, lässt sich der neue BMW 320d äußerst dynamisch bewegen und wird dem Anspruch einer kompakten Sportlimousine auch mit Dieselmotor gerecht. Entsprechend fallen die Fahrleistungen aus. Beim Sprint von null auf 100 km/h vergehen lediglich 7,5 Sekunden, im Bedarfsfall beschleunigt der agile Selbstzünder bis auf Tempo 235 km/h.

Mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 4,6 Liter je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 120 Gramm pro Kilometer unterbietet der neue BMW 320d seinen gleich starken Vorgänger um vier Prozent. Noch deutlicher fällt der Vergleich in Kombination mit dem neuen Achtgang-Automatikgetriebe aus: Der Verbrauchswert von 4,5 l/100 km und die CO2-Emission von 118 g/km bedeuten eine Einsparung von 16 Prozent. Damit verteidigt der neue BMW 320d seine Position als leistungsstarkes und effizientes Fahrzeug, das mit einem der saubersten und sparsamsten Dieselmotoren weltweit ausgerüstet ist.

BMW 320d EfficientDynamics Edition: Der hochmoderne Selbstzünder macht die neue Sportlimousine zum effizientesten Fahrzeug ihrer Klasse.

Neuer BMW 3er: Instrumente Modern Line mit Beleuchtung

Autofahrer, die weder auf sportliche Dynamik noch auf überlegene Wirtschaftlichkeit verzichten wollen, finden im neuen BMW 320d EfficientDynamics Edition ein überaus attraktives Angebot. Wie schon im Vorgängermodell repräsentiert der auf höchste Effizienz getrimmte BMW TwinPower Turbo Vierzylinder-Dieselmotor die bislang weitreichendste Umsetzung der BMW Entwicklungsstrategie zur Reduzierung von Verbrauchs- und Emissionswerten in der sportlichen BMW 3er Reihe.

Der 2,0 Liter große Vierzylinder entstammt der gleichen Motorenfamilie wie das Triebwerk des BMW 320d und weist als Gemeinsamkeit ein Vollaluminium-Kurbelgehäuse, einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie sowie eine Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation auf. Zusätzliche Maßnahmen wie die geringfügig reduzierte Spitzenleistung, die drehzahlsenkende und reibungsoptimierte Auslegung des Antriebsstrangs sowie ein optimiertes Aerodynamikpaket sorgen dafür, dass die EfficientDynamics Edition des neuen BMW 3er den geringsten CO2-Ausstoß in der Klasse realisiert.

Der neue BMW 320d EfficientDynamics Edition entwickelt eine Höchstleistung von 120 kW/163 PS bei 4.000 min-1 und stellt zwischen 1.750 und 2.750 min-1 ein Drehmoment-Maximum von 380 Nm zur Verfügung. Damit beschleunigt die Limousine in nur 8,0 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Mit 4,1 Liter je 100 Kilometer und einer entsprechenden CO2-Emission von 109 Gramm pro Kilometer präsentiert sich der Selbstzünder als sparsamstes, umweltfreundlichstes und effizientestes Auto im Segment.

Neue Perspektiven eröffnet der CO2-Champion auch jenen Fahrern, die das Schalten gerne einer Automatik überlassen. Denn erstmals lässt sich der neue BMW 320d EfficientDynamics Edition mit einem hochmodernen Achtgang-Automatikgetriebe kombinieren. Dabei muss der Fahrer den Komfortgewinn nicht mit höheren Verbrauchswerten bezahlen. Dank einer leistungsfähigen Elektronik und reibungsoptimierter Komponenten arbeitet der Antrieb ebenso effizient wie mit dem serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe.

Zweimassenschwungrad mit Fliehkraftpendel.

BMW 3er Limousine Luxury Line

In allen praxisrelevanten Geschwindigkeitsbereichen haben die Ingenieure eine Senkung der Drehzahlen und damit spürbare Verbrauchsvorteile erzielt. So ergibt sich bei Landstraßentempo von 100 km/h im sechsten Gang eine Motordrehzahl von nur 1.600 min-1. Dass selbst im untertourigen Bereich ein ruhiger und vibrationsfreier Lauf gewährleistet werden kann, ist dem so genannten Fliehkraftpendel im Zweimassenschwungrad des Motors zu verdanken. Damit können die auftretenden Dreh-Ungleichförmigkeiten wirkungsvoll kompensiert und die bei Lastanforderung frei werdenden Schwingungen getilgt werden. Im Ergebnis zieht der Diesel selbst aus niedrigen Drehzahlen sauber hoch und hinterlässt auch akustisch einen kultivierten Eindruck.

Das spürbare Plus an Komfort sowie die optimierte Schaltanzeige animieren den Fahrer dazu, häufiger einen höheren Gang zu wählen beziehungsweise auf das Zurückschalten ganz zu verzichten. Trotz der für Verbrauch und Emissionen günstigen Lastpunktverschiebung zeigt der neue BMW 320d EfficientDynamics Edition daher jene Agilität, die Kenner von der Sportlimousine zu Recht erwarten. Zu den spezifischen Merkmalen des Editionsmodells zählen eine längere Hinterachsübersetzung, ein optimiertes Aerodynamikpaket mit um zehn Millimeter tiefergelegtem Fahrwerk und Felgen im Turbinenrad-Design. Selbst der Rollwiderstand der Reifen konnte im Vergleich zum Vorgänger noch einmal um 15 Prozent reduziert werden.

Daneben verfügt der sparsame Sportdiesel über sämtliche Maßnahmen zur Verbrauchsreduzierung, die auch in anderen Modellen des neuen BMW 3er zum Einsatz kommen. Dazu zählen die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Auto Start Stop Funktion sowie bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate wie Öl- und Kühlmittelpumpe. In der besonders intensiv umkämpften Mittelklasse stellt der neue BMW 320d EfficientDynamics Edition ein attraktives Premium-Angebot für umweltbewusste Autofahrer dar, das im engeren Wettbewerbsumfeld bis heute konkurrenz- und alternativlos ist.

In den Startlöchern: BMW 320i, BMW 318d und BMW 316d.

Neuer BMW 3er: Multifunktions-Lenkrad

Im Frühjahr 2012 ergänzt BMW das Motorenangebot für die neue Sportlimousine um drei weitere Antriebe, die sich sämtlich durch hohe Leistung und überragende Effizienz auszeichnen. Der neue BMW 320i debütiert dann als zweiter Vertreter einer neuen Triebwerksgeneration von 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benzinmotoren, die mit dem heute vorgestellten BMW 328i ein beachtliches Topmodell hervorgebracht hat. Im BMW 320i leistet der TwinPower Turbo 135 kW/184 PS bei 5.000 min-1 und setzt schon ab 1.250 min-1 ein Drehmoment-Maximum von 270 Nm frei. Hohe Leistung und kräftiger Durchzug kennzeichnen auch die beiden Turbodiesel, die auf dem gleichen 2,0-Liter-Grundmotor wie der neue BMW 320d basieren. Im BMW 318d leistet der Selbstzünder 105 kW/143 PS bei 4.000 min-1, das maximale Drehmoment beträgt satte 320 Nm und liegt zwischen 1.750 und 2.500 min-1 an. Der besonders wirtschaftlich ausgelegte BMW 316d setzt bei 4.000 min-1 eine Spitzenleistung von 85 kW/116 PS frei, sein maximales Drehmoment von 260 Nm steht dem Fahrer ebenfalls zwischen 1.750 und 2.500 min-1 zur Verfügung. Weitere Motoren, darunter ein Sechszylinder-Dieselaggregat, sowie zahlreiche xDrive-Modelle werden folgen. Im Herbst 2012 geht schließlich der BMW ActiveHybrid 3 an den Start.

Sportliche Sechsgang-Handschaltgetriebe serienmäßig oder hochmoderne Achtgang-Automatik für alle Motoren auf Wunsch.

Neben durchzugsstarken und drehfreudigen Motoren sind es die Getriebe, die das Fahrerlebnis in der BMW 3er Reihe wesentlich befördern. Für den ambitionierten Sportfahrer übernimmt die Schaltstelle zwischen Motor und Antrieb zudem eine Schlüsselrolle, wenn es um maximale Dynamik geht. Dabei sind kurze und exakte Schaltwege ebenso entscheidend wie die passende Übersetzung. Daneben zählen Schaltkomfort, Geräuscharmut und Effizienz zu den geforderten Qualitäten im Premium-Segment. Die neue BMW Sportlimousine ist serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgerüstet. Wer die Schaltarbeit gerne der Technik überlässt, findet in der höchst innovativen Achtgang-Automatik eine ideale Alternative. Als weitere Option kann sich der Kunde für eine Achtgang-Sportautomatik entscheiden, mit Schaltwippen am Lenkrad.

Sechsgang-Handschaltgetriebe serienmäßig.

Neuer BMW 3er: Handschaltgetriebe-Hebel

Leichte Gangwechsel, präzise Schaltwege und eine optimale Gangabstufung kennzeichnen die sportlichen Sechsgang-Handschaltgetriebe im neuen BMW 3er. Dank der leichten und kompakten Bauweise sowie einer innovativen und reibungsarmen Auslegung tragen sie zur nochmals gesteigerten Fahrfreude und einer ebenfalls höheren Effizienz bei. In den Modellen BMW 335i, BMW 320d und BMW 320d EfficientDynamics Edition arbeiten die Getriebe mit einer Trockensumpfschmierung, die den Wirkungsgrad, aber auch die Schaltqualität dank reduzierter Schleppverluste entscheidend verbessert. Für ein spürbares Plus an Schaltkomfort sorgen zudem neuartige Karbon-Reibbeläge in den Synchroneinheiten. Das im neuen BMW 328i eingesetzte Getriebe arbeitet mit einer optimierten Übersetzung, die exakt an den Leistungscharakter des neuen Turbomotors angepasst wurde. Die Gangabstufung erlaubt kraftvolle Sprints, schnelle Zwischenspurts und trägt darüber hinaus zur Verbrauchsreduzierung bei. Innovatives Achtgang-Automatikgetriebe für Benziner und Diesel: Effiziente Kraftübertragung bei optimaler Übersetzung. Auf Wunsch wird der neue BMW 3er mit einer leistungsfähigen Achtgang-Automatik ausgeliefert, die mit jedem der vorgestellten Triebwerke kombinierbar ist. Dank seiner zusätzlichen Fahrstufen vereint das Getriebe Schaltkomfort, Sportlichkeit und Effizienz auf einem nicht gekannten Niveau und stellt im Segment der kompakten Sportlimousinen eine bislang einmalige Option dar. Dabei steht die Automatik keinesfalls im Widerspruch zum sportlichen Gesamtkonzept der neuen BMW 3er Limousine.

Hinsichtlich Größe und Gewicht ist das Achtstufen-Aggregat mit dem bislang eingesetzten Sechsgang-Automatikgetriebe vergleichbar. Zahlreiche technische Innovationen und der ungewöhnlich hohe innere Wirkungsgrad sorgen dafür, dass kraftvolle Beschleunigung, flinke Zwischenspurts und ein nochmals reduzierter Kraftstoffverbrauch auch in dieser deutlich leistungsfähigeren Kombination realisierbar sind. Deshalb kommen auch sportlich orientierte Fahrer voll auf ihre Kosten, zumal es dem Fahrer freisteht, über die manuelle Gangwahl eine deutlich aktivere Rolle einzunehmen. Auf diese Weise lässt sich das Potenzial der Sportlimousine noch intensiver nutzen.

Eine optimierte Steuerungs- und Regeltechnologie ermöglicht extrem kurze Schalt- und Reaktionszeiten sowie eine direkte Zielgangfindung. Zudem erlaubt die Elektronik unterschiedliche Schaltcharakteristiken, mit denen sich sowohl ein dynamischer wie auch ein komfort- und verbrauchsorientierter Fahrstil unterstützen lässt. Trotz der höheren Gesamtspreizung fallen die Drehzahlsprünge beim Fahrstufenwechsel dank der acht Gänge geringer aus, so dass in nahezu allen Fahrsituationen die jeweils optimale Übersetzung zur Verfügung steht. In der Praxis beschleunigt die Sportlimousine dank der harmonischen Gangabstufung kultiviert und kraftvoll nach vorn, lässt sich aber auch bei niedrigen Drehzahlen komfortabel und verbrauchsgünstig fahren. Damit ermöglicht die neue Achtgang-Automatik nicht nur dynamische Beschleunigungsvorgänge und komfortable Gangwechsel, sondern ebenfalls eine betont wirtschaftliche Fahrweise. Im Ergebnis realisiert der neue BMW 3er mit Achtgang-Automatikgetriebe nahezu identische, im Falle des BMW 335i, BMW 328i und BMW 320d sogar geringere Verbrauchs- und Emissionswerte als die Version mit Sechsgang-Schaltgetriebe.

BMW 3er Limousine Modern Line

Als zusätzliche Option steht für die neue BMW 3er Limousine auch eine Sportautomatik-Variante des neuen Achtgang-Getriebes zur Verfügung, die eine nochmals höhere Schaltdynamik sowie manuelle Gangwechsel mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht. Alternativ können die Gänge in den Benziner-Modellen auch über den elektronischen Quickshift-Wählhebel in der Mittelkonsole geschaltet werden. Die Wahl zwischen Normal- und Sportmodus erfolgt über den Fahrerlebnisschalter. Damit bietet die Sportautomatik sowohl dynamisches Fahrvergnügen als auch ein Höchstmaß an Komfort.

Ausgefeilte Fahrwerkstechnik setzt erneut Maßstäbe: Sportliches Handling, hohe Agilität und gesteigerter Komfort.

Auch in der sechsten Modellgeneration zählt die Fahrdynamik zu den herausragenden Qualitäten der BMW Sportlimousine. Einen wesentlichen Beitrag leistet die ausgefeilte Fahrwerkstechnik, die das erfolgreiche Konzept mit längs eingebautem Motor, Hinterradantrieb, ausgewogener Achslastverteilung und verwindungssteifer Karosserie perfekt unterstützt. Dabei ist es den Ingenieuren gelungen, die hervorragenden Handlingeigenschaften sowie das hohe Maß an Agilität und Zielgenauigkeit des Vorgängers im neuen BMW 3er noch einmal zu optimieren und gleichzeitig spürbar höhere Komforteigenschaften zu erzielen. Um dies zu erreichen, setzt BMW konsequent auf besonders leichte Fahrwerkskomponenten, eine anspruchsvolle und perfekt abgestimmte Achskinematik sowie ein präzises Lenksystem, das dank Hinterradantrieb frei von Antriebseinflüssen bleibt. Modernste elektronische Regelsysteme unterstützen das fahrdynamische Potenzial der neuen BMW 3er Limousine und sorgen dafür, dass die Kombination aus überragender Sportlichkeit und gesteigertem Fahrkomfort maximale und ungetrübte Fahrfreude beschert.

Durch den Einsatz reibungsoptimierter Radlager und Kugelgelenke, eine aerodynamische Optimierung der Hinterachse, die Verwendung einer elektromechanischen Lenkung und durch Einsatz rollwiderstandsoptimierter Reifen trägt auch das Fahrwerk zur Verbrauchsreduzierung und damit zur verringerten Abgasemission bei.

BMW 3er Limousine Sport Line

Mit einem Radstand von 2.810 Millimeter (+ 50 mm) und einer Spurweite von 1.543 Millimeter vorn (+ 37 mm) und 1.583 Millimeter hinten (+ 48 mm) steht die neue BMW 3er Limousine im Vergleich zum Vorgänger noch satter auf der Straße. Zusammen mit dem gewichtsoptimierten Antriebsstrang und dem Karosserie-Leichtbaukonzept ergibt sich eine perfekte Achslastverteilung von 50:50, so dass ein Höchstmaß an Fahrdynamik und Stabilität gewährleistet ist. Doppelgelenk-Zugstrebenvorderachse: Federbeine und Stabilisator. Die Vorderachse der neuen BMW Sportlimousine basiert auf einer bewährten Konstruktion, mit der sich die Anforderungen hinsichtlich Fahrdynamik und Fahrkomfort optimal vereinen lassen. Dabei verbindet die Aufhängung maximale Steifigkeit mit minimalem Gewicht. Zugstreben, Querlenker und Schwenklager sind aus Aluminium gefertigt und verringern die ungefederten Massen erheblich. Hinzu kommt, dass die Kinematik der Doppelgelenkachse optimal auf Agilität und Fahrdynamik des neuen BMW 3er abgestimmt werden konnte, da keine Antriebseinflüsse zu berücksichtigen waren. Davon profitiert auch das elektromechanische Lenksystem des neuen BMW 3er, das nur wenig Gewicht auf die Waage bringt, zur Verbrauchsreduzierung beiträgt und ebenso spezifisch ausgelegt ist wie Federung, Dämpfung und Elastokinematik.

Hochwertiges Achskonzept gezielt weiterentwickelt: Fünflenker-Hinterachse für mehr Fahrdynamik und Komfort.

Die deutlich weiterentwickelte Hinterachse des neuen BMW 3er übernimmt eine entscheidende Rolle, um sowohl die Fahrdynamik als auch den Fahrkomfort zu steigern. Die raumsparende Konstruktion basiert auf dem bewährten Fünflenker-Konzept des Vorgängers und weist eine speziell auf die neue Sportlimousine abgestimmte Elastokinematik auf, die über einen großen Federwegbereich verfügt und in sämtlichen Fahrsituationen eine exakte und souveräne Radführung gewährleistet.

Dabei liefern die große Abstützbasis für Spur und Sturz am Radträger, die äußerst steifen Lenker, der steife Achsträger und die Karosserieanbindung über Schubstreben beste Voraussetzungen, um eine agile und zugleich komfortable Gesamtabstimmung der neuen BMW 3er Limousine zu realisieren. Die große Abstützbasis an der Hinterachse nimmt aber nicht nur Einfluss auf die Fahreigenschaften, sondern ist auch für die akustische Isolation zwischen Antrieb und Aufhängung von Bedeutung. Dies gilt besonders beim Einsatz leistungs- und drehmomentstarker Motoren. Dank einer effektiven Entkopplung von Fahrbahn und Antrieb gewährleistet die neue Hinterachse daher auch einen erstklassigen Akustik- und Schwingungskomfort.

BMW 3er Limousine Luxury Line

Das klassische Antriebskonzept der BMW 3er Reihe mit Hinterradantrieb und einer ausbalancierten Gewichtsverteilung erweist sich schließlich als ideale Basis, um den Zielkonflikt hinsichtlich Fahrdynamik und Komfort aufzulösen. Im Ergebnis überzeugt der neue BMW 3er mit überaus sportlichen Fahr- und Handlingeigenschaften und bietet zugleich ein Höchstmaß an Stabilität und Komfort. Schließlich tragen reibungsoptimierte Radlagerungen, die solide Antriebsstrang-Isolation und gezielte Aerodynamik-Maßnahmen im Bereich der Hinterachse zu einem Plus an Fahrdynamik und Effizienz bei.

Elektromechanische Lenkung steigert Agilität und Komfort.

Fahrspaß, Agilität und Komfort gehen nicht zuletzt auf das Konto einer zielgenauen Lenkung, die dem Fahrer stets eine präzise Rückmeldung liefert. Das BMW typische Antriebskonzept bietet dafür eine ideale Basis, weil das Lenksystem frei von Antriebseinflüssen bleibt. Im neuen BMW 3er kommt die elektromechanische Servolenkung EPS (Electronic Power Steering) zum Einsatz, die ihre Unterstützung über einen Elektromotor bereitstellt. Die bekannt sportliche Lenkcharakteristik der Limousine bleibt voll erhalten. EPS wird nur dann aktiv, wenn eine Lenkunterstützung tatsächlich gefordert ist. Bei Geradeausfahrt sowie bei Kurvenfahrt mit konstantem Lenkwinkel wird folglich keine elektrische Energie verbraucht. Das unterscheidet die elektromechanische Lenkung von hydraulischen Systemen, die auch ohne Leistungsanforderung Energie und damit auch Kraftstoff verbrauchen. Neben der hohen Effizienz zählen das geringe Gewicht des Systems, die hohe Lenkpräzision mit eindeutiger Rückmeldung sowie die komfortable Abstimmung bezüglich Rücklauf und Schlingerdämpfung. BMW 335i und 328i haben serienmäßig die Servotronic Funktion, die für eine geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung sorgt.

Variable Sportlenkung als Sonderausstattung.

Auf Wunsch lieferbar ist ein neues Lenksystem mit variabler Lenkübersetzung. Die variable Sportlenkung passt das Übersetzungsverhältnis im Lenkgetriebe in Abhängigkeit des Lenkradeinschlags an, so dass der neue BMW 3er direkter oder weniger direkt auf die Lenkbefehle des Fahrers reagiert. Dabei werden die für große Radeinschläge erforderlichen Lenkradbewegungen um bis zu 25 Prozent reduziert. Einpark- und Abbiegevorgänge gestalten sich deshalb leichter und komfortabler, weil der Fahrer weniger Lenkarbeit leisten muss. Zudem profitieren die Handling-Qualitäten, beispielsweise wenn blitzschnelle Ausweichmanöver gefordert sind. Bei kleineren Lenkwinkeln zwischen null und 100 Grad hingegen vermittelt die Limousine hohe Spurtreue sowie einen stabilen Geradeauslauf und quittiert Lenkbewegungen mit hoher Zielgenauigkeit. Die jeweilige Lenkübersetzung wird rein mechanisch durch eine variable Übersetzung der Zahnstange bewirkt.

Räder und Bereifung.

Neuer BMW 3er: Cockpit Basis

Ab Werk verfügen die neuen BMW 3er Limousinen über hochwertige Leichtmetallräder im attraktiven Design. BMW 335i und BMW 328i rollen auf 17 Zoll großen Sternspeichenrädern, die mit Reifen im Format 225/50 R17 bestückt sind. Die Dieselmodelle BMW 320d und BMW 320d EfficientDynamics Edition sind mit 16 Zoll großen Rädern im V-Speichen- beziehungsweise Streamline-Design und Reifen der Größe 205/60 R16 ausgerüstet. Im Vergleich zum Vorgänger konnte der Rollwiderstand der Reifen in den genannten Basisdimensionen nochmals deutlich um rund 15 Prozent reduziert werden. Dabei ist es gelungen, das fahrdynamische Potenzial auf dem gewohnt hohen BMW Niveau zu halten.

In Modellvarianten mit 17-Zoll-Rädern oder größer ist der neue BMW 3er ab Werk mit Runflat-Sicherheitsreifen und der Reifenpannenanzeige RPA ausgestattet. Diese Lösung bringt einen zusätzlichen Komfort- und Sicherheitsvorteil, weil im Pannenfall weder eine Vor-Ort-Reparatur noch ein Reifenwechsel erforderlich sind. Zudem wird der Fahrer über einen Druckverlust informiert und kann durch geeignete Gegenmaßnahmen ein Liegenbleiben in den meisten Fällen ganz vermeiden. Denn selbst bei einem völlig drucklosen Reifen bleibt das Fahrzeug richtungsstabil und kann mit angepasster Geschwindigkeit weitergefahren werden. Ein zusätzlicher konzeptioneller Vorteil: Der Wegfall von Reserverad und Wagenheber spart Gewicht und eröffnet mehr Nutzraum im Gepäckabteil. Fahrzeuge, die nicht mit Runflat-Sicherheitsreifen ausgerüstet sind, verfügen serienmäßig über das BMW Mobility-Set mit Kompressor, Reifendichtgel und weiteren Teilen zur Pannenhilfe.

Leistungsfähige Bremsanlage in Leichtbauweise.

Die dynamischen Fahrleistungen der Sportlimousine erfordern eine entsprechend dimensionierte Bremsanlage. Der neue BMW 3er vertraut auf leichtgewichtige Faustsattelbremsen mit großen, innenbelüfteten Bremsscheiben. Dank der in Aluminium-Bauweise gefertigten Bremssättel an der Vorderachse konnten die ungefederten Massen noch einmal reduziert werden. Darüber hinaus zeichnet sich die besonders leistungsfähige Anlage durch thermische Standfestigkeit, sehr gutes Nassbremsverhalten, hohen Betätigungskomfort und präzise Dosierbarkeit aus. In Verbindung mit den großen Rädern und den haftfreudigen Breitreifen liefert die Sportlimousine daher beeindruckende Verzögerungswerte. Eine Bremsbelag-Verschleißanzeige sowie die Trockenbremsfunktion zählen in allen Modellen zum Serienumfang.

Unterstützung erfährt die Bremsanlage durch modernste elektronische Sicherheitseinrichtungen, die im Fahrstabilitätssystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) zusammengefasst sind und Fahrdynamik wie Fahrsicherheit der neuen Sportlimousine gleichermaßen fördern. Zum Funktionsumfang von DSC gehören ein Antiblockiersystem (ABS), die Automatische Stabilitäts Control (ASC), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Dynamische Bremsen Control (DBC) und die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC). Weitere Merkmale sind der Anfahrassistent, die Trockenbremsfunktion und die elektronische Sperrfunktion für das Hinterachsdifferenzial, die über den DSC-Off-Modus aktiviert wird.

M Sportbremse als Option.

Neuer BMW 3er: Vordersitze M Sportpaket

Sportlich orientierten Kunden bietet BMW alternativ die M Sportbremse an, die hohe Leistung mit sportlichem Design verbindet. Aluminium-Festsättel mit Vierkolben-Zangen vorn und Zweikolben-Zangen hinten sowie üppig dimensionierte Bremsscheiben realisieren kürzeste Bremswege bei äußerst geringem Baugewicht.

Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus: Betont sportlich, komfortabel oder sparsam per Tastendruck.

Der Fahrer hat die Möglichkeit, den Gesamtcharakter des Fahrzeugs je nach Fahrsituation oder persönlichen Vorlieben in Richtung Sportlichkeit oder Komfort zu verändern. Darüber hinaus kann er sich für eine besonders verbrauchsgünstige Fortbewegung entscheiden. Die Auswahl der verschiedenen Fahrmodi erfolgt über den neuen Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus, der in allen Modellen zum Ausstattungsumfang zählt.

Über den Fahrerlebnisschalter werden die Gaspedalprogression, das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung und die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätskontrolle DSC beeinflusst. Bei entsprechender Ausstattung sind zudem die Servotronic Funktion, das Automatikgetriebe und die Dynamische Dämpfer Control in das System eingebunden. Die Bedienung erfolgt einfach über eine Taste auf der Mittelkonsole. Per Wippfunktion kann der Fahrer zwischen den Modi ECO PRO, COMFORT, SPORT und SPORT+ wählen und erhält ein vordefiniertes Setup, bei dem die beteiligten Antriebs- und Fahrwerkskomponenten entsprechend abgestimmt werden.

Im SPORT Modus beispielsweise setzt der neue BMW 3er die Gasbefehle des Fahrers noch spontaner in Vortrieb um und zeigt zugleich ein spürbar direkteres Lenkverhalten. In Verbindung mit dem Automatikgetriebe sind auch die Schaltpunkte deutlich sportlicher ausgeprägt. Je nach Ausstattung ist es zudem möglich, Antriebsstrang und Fahrwerkskomponenten unabhängig voneinander sportlich oder komfortabel abzustimmen. In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional wird der Fahrer via Dynamik-Anzeige im Cockpit-Display darüber informiert, wie viel Leistung und Drehmoment in der aktuellen Fahrsituation eingesetzt werden.

Neuer BMW 3er: FahrerlebnisschalterNeuer BMW 3er: Fahrerlebnisschalter

Über eine weitere Taste lassen sich auch die DSC-Einstellungen variieren. Wählt der Fahrer beispielsweise den TRACTION Modus, fällt das Anfahren auf losem Untergrund oder im tiefen Schnee wesentlich leichter. Hier wie im Modus SPORT+ werden die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätsregelung angehoben und die Dynamische Traktions Control (DTC) aktiviert. Schließlich kann DSC komplett abgeschaltet werden. In diesem Fall ermöglicht die elektronische Sperrfunktion für das Hinterachsdifferenzial ein besonders sportliches Herausbeschleunigen aus Kurven und Kehren.

Der neue ECO PRO Modus verhilft dem Fahrer eines BMW 3er zu einer besonders effizienten und verbrauchsgünstigen Fahrweise. Zu diesem Zweck wird die Fahrpedalkennlinie entsprechend angepasst, so dass bei gleichem Pedalweg weniger Leistung angefordert wird als im normalen Fahrmodus. Auch die Schaltpunktanzeige für das Handschaltgetriebe und das Schaltprogramm der Automatik arbeiten in diesem Modus mit frühen Hochschaltpunkten und verzögerten Rückschaltungen. Daneben erfolgt eine intelligente Steuerung des Energie- und Klimamanagements mit reduzierter mechanischer Antriebsleistung und Einsparungen bei elektrischen Verbrauchern wie Außenspiegelbeheizung und Sitzheizung. Den größten Einfluss auf die Verbrauchswerte nimmt der Fahrer jedoch mit seinen individuellen Fahrgewohnheiten. Je nach Fahrsituation liefert die Elektronik daher Tipps und Anreize, damit er seine Fahrweise im Sinne einer weiteren Verbrauchsreduktion anpassen kann. Spezifische Anzeigen im Cockpit informieren über das erzielte Plus an Reichweite oder zeigen die Verbrauchshistorie an. Im ECO PRO Modus lässt sich der Durchschnitts- verbrauch um bis zu 20 Prozent senken und die Reichweite entsprechend erhöhen.

Dynamische Optionen: M Sportpaket, Adaptives M Sportfahrwerk, Sportautomatik und BMW 3er xDrive.

Für Enthusiasten lassen sich die dynamischen Fahreigenschaften des neuen BMW 3er nochmals verstärken und auch optisch markant zur Geltung bringen. Dafür liefert das M Sportpaket mit modellspezifisch entwickelten Zutaten eine maßgeschneiderte Lösung. Das um zehn Millimeter tiefergelegte M Sportfahrwerk arbeitet mit einer strafferen Feder-/Dämpferabstimmung sowie härteren Stabilisatoren. Zudem rollt der BMW 3er auf M Leichtmetallrädern im Format 18 oder 19 Zoll. Ein M Aerodynamikpaket mit zahlreichen Karosseriekomponenten, Abgasendrohre mit Chromblenden, eine exklusive Außenlackierung und ein entsprechend abgestimmtes Interieur runden das hochwertige Angebot ab. Auf Wunsch sind das M Aerodynamikpaket und das M Sportfahrwerk auch separat erhältlich. Als Sonderausstattung ist für den neuen BMW 3er ein Adaptives M Sportfahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern lieferbar. Eine elektronische Steuereinheit verarbeitet Informationen über Aufbau- und Radbeschleunigung, Quer- und Längsbeschleunigung, Fahrzeuggeschwindigkeit sowie Lenkradstellung, um die Dämpferkennlinie dem Straßenprofil und der Fahrsituation anzupassen. Darüber hinaus kann der Fahrer die Grundabstimmung des Fahrwerks über den Fahrerlebnisschalter individuell in Richtung Komfort oder Sportlichkeit verschieben. Ebenfalls als Sonderausstattung lieferbar ist die Achtgang-Sportautomatik mit verkürzten Schaltzeiten und sportlichen Schaltwippen am Lenkrad.

BMW 3er Limousine Luxury Line

Auch die Einführung des intelligenten Allradantriebs BMW xDrive macht die neue BMW 3er Reihe in Zukunft noch vielseitiger und attraktiver. Neben den allradtypischen Vorteilen garantiert BMW xDrive mit seiner elektronischen Steuerung und blitzschnellen Kraftverteilung zwischen den Vorder- und Hinterrädern überlegene Traktion, maximale Sicherheit, bestes Handling und einen optimalen Leistungseinsatz unter allen Witterungsbedingungen und bei allen Straßenverhältnissen. Eine neue Abstimmung, die auch in Kurven Agilität und Präzision fördert, liefert eine ideale Kombination aus Dynamik und Komfort und bietet damit beste Voraussetzungen für maximales Fahrvergnügen.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.10.2011

 

Mehr Detail-Infos zur neuen BMW 3er-Limousine (F30), Fotos, Videos entnehmen Sie bitte dem Menü oben links oder direkt folgend:


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 2
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
04.05.2012 21:40
D. Benner
BMW 3er Limousine (F30): Fahrfreude und Dynamik in neuer Dimension

Der neue Dreier überzeugt durch Lenkung, Automatik sowie äußere und innere Formgebung. Aber er weist drei ärgerliche Mängel auf. (1) BMW hat gegenüber dem Fünfer bei der Schalldichtung des Motor-Raums gespart, was sich besonders beim Diesel im Bereich von 0-40 km/h bemerkbar macht. (2) Vorderachse und Räder verursachen bei den in der Stadt gefahrenen Geschwindigkeiten Poltergeräusche, die man lieber nicht hören würde. (3) Funktionslose Vertiefungen im Armaturenbrett rufen Spiegelungen in der Windschutzscheibe hervor, auf die jeder gerne verzichten würde. Hier sollte BMW rasch Nachbesserungen vornehmen. Ansonsten ist der 320 DA ein großartiges Fahrzeug: Sparsam, antriebsstark und gut gefedert, mit phantastischen Sportsitzen!
15.06.2015 23:10
Unregistriert
"Funktionslose Vertiefungen...?!?!"

Die "funktionslose Vertiefungen" von denen Du spricht, beherbergen in den höher ausgestatteten Varianten das Head Up Display und sind dort alles Andere als funktionslos ... ;-)


Aber was tatsächlich echt nervt, sind die lauten Windgeräusche ab kmh 100... Im F30
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

BMW M5 Antrieb: Überlegene Kraft, überzeugende Effizienz.

 

BMW 6er Coupé (F13) Fahrerlebnis: Überlegene Dynamik, einzigartige Vielfalt.

 

MINI Coupé: Motoren und Getriebe. Spontane Durchzugskraft.

 
 
Aktuelle News

Der neue MINI Cooper SE: Premieren-Fahrt zur IAA 2019.

 

Nächster Meilenstein: BMW Group will 2021 eine Million elektrifizierte Fahrzeuge auf der Straße haben

 

BMW i Hydrogen NEXT auf der IAA 2019

 

BMW Group Pressekonferenz auf der IAA 2019 in Frankfurt

 

BMW Concept 4. Die ästhetische Essenz eines modernen BMW Coupés.

 

BMW Group setzt positiven Absatztrend im August fort

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 30.05.2019  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group