Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 3er-Limousine
BMW 3er, Modell F30
 Detail-Infos
 Fotos/Videos
 Forum
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Das erste BMW 2er Gran Coupé.
BMW 2er Gran Coupé (F44), ab 2020

 
Das neue BMW M8 Gran Coupé und BMW M8 Competition Gran Coupé
BMW M8 (Competition) Gran Coupé, F93, ab 2020

 
Der neue BMW X5 M und BMW X5 M Competition. Der neue BMW X6 M und BMW X6 M Competition.
BMW X5/X6 M (Competition), F95/F96

 
Der neue MINI Cooper SE.
MINI Cooper SE (F56N)

 
Die neue BMW R nineT /5.
BMW R nineT /5 (ab 2019)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Connected

BMW-Modellreihe: F30

14.10.2011
BMW ConnectedDrive in der neuen BMW 3er Reihe
Mehr Souveränität, Komfort und Sicherheit durch intelligente Vernetzung.

 

Das Angebot von BMW ConnectedDrive umfasst ein Portfolio an innovativen Funktionen, die für ein Höchstmaß an Komfort, Infotainment und Sicherheit im Fahrzeug sorgen. BMW ConnectedDrive stellt durch die intelligente Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und der Außenwelt in jeder Situation bedarfsgerechte Informationen zur Verfügung. Mit der einzigartigen Kombination von Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdiensten untermauert BMW ConnectedDrive die technische Überlegenheit und den fortschrittlichen Charakter des neuen BMW 3er. Zu den Highlights im Rahmen der von BMW ConnectedDrive entwickelten Technologien gehören im Komfortbereich der BMW Parkassistent, Surround View, Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion und Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige. Verkehrsinformationen (RTTI) mit Echtzeit-Verkehrsdaten, Auskunft- und Bürodienste, Reise und Freizeitplaner über die Services Google Maps und Panoramio erhöhen weiterhin den individuellen Komfort in der neuen BMW 3er Limousine.

BMW 3er Limousine Sport Line

Höchste Ansprüche im Infotainmentbereich erfüllt eine besonders leistungsfähige Schnittstellentechnologie, die eine umfassende Nutzung von externen Mobiltelefonen und Musikplayern in der neuen BMW 3er Limousine gewährleistet. Mit neuen Bluetooth-Office-Funktionen von BMW ConnectedDrive können internetbasierte Services wie Wetter, News etc. sowie Kalendereinträge, Textnachrichten (SMS und Mails) im Control Display des Bediensystems iDrive angezeigt und mittels Sprachausgabe vorgelesen werden. Zudem steht den Passagieren die persönliche Musikbibliothek ihres im Fahrzeug befindlichen Smartphones oder Musikplayers zur Verfügung. Auf dem Bordmonitor erscheinen dann neben den Titellisten auch die gespeicherten Musiktitel mit den dazugehörigen Albumcover-Bildern. Mit der App "BMW Connected" können außerdem eine Web-Radio- und Kalenderfunktion oder Social Networks wie Facebook oder Twitter optimal im Fahrzeug genutzt werden. Über die App "My BMW Remote" lässt sich beispielsweise das Öffnen und Schließen des Fahrzeugs sowie die Standheizung von außen steuern.

Für zusätzliche Sicherheit und Souveränität beim Fahren sorgt die ständig wachsende Anzahl an Fahrerassistenzsystemen von BMW ConnectedDrive. Bei der neuen BMW 3er Limousine kommt – als Novum in dieser Premium-Klasse – erstmals die neue Generation des BMW Head-Up Displays mit vollständigem Farbspektrum zum Einsatz. Fahrerrelevante Informationen werden so ins direkte Sichtfeld des Fahrers auf die Frontscheibe projiziert. Ein weiteres Sicherheitsplus bringen die Systeme zur Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung inklusive Auffahrwarnung. Sie warnen den Fahrer bei Kollisionsgefahr während eines Fahrspurwechsels oder beim unbeabsichtigten Abweichen von der Fahrspur. Das Sicherheitspaket "Active Protection" mit erweiterten Schutzmaßnahmen sowie die automatische Notruffunktion helfen Insassen, etwaige Unfallfolgen zu reduzieren.

Head-Up Display mit vollständigem Farbspektrum.

BMW 3er Limousine Sport Line

Die neue Generation des Head-Up Displays bietet in Darstellung, Funktionsumfang und Flexibilität eine weiter optimierte Anzeigequalität. Die auf die Frontscheibe projizierten Symbole werden in brillanter Auflösung im direkten Sichtfeld des Fahrers dargestellt. Aus dieser ergonomisch besonders günstigen Position lassen sich alle Informationen wahrnehmen, ohne den Blick von der Fahrbahn abwenden zu müssen. Für die Grafiken stehen dabei alle Farben zur Verfügung, mit denen die gängigen Verkehrsschildersymbole realitätsgetreu abgebildet werden können. Je nach Fahrzeugausstattung werden Geschwindigkeit sowie Geschwindigkeitsbegrenzung und Überholverbots-Infos angezeigt, genauso wie Navigationshilfen sowie Auffahr- und Spurverlassenswarnung. Selbst Fahrtrichtungsanzeigen und Check Control Meldungen gehören zu den Anzeigeinhalten. Eine Vielzahl vom Fahrer individuell ausgewählter Informationen erscheint bei aktiviertem Head-Up Display direkt im Blickfeld. Die Intensität der Projektionen passt sich immer den Lichtverhältnissen automatisch an. Dabei folgt das Tag- und Nachtdesign analog zur Instrumentierung. Eine genaue Position der Head-Up Display Anzeige in der Frontscheibe lässt sich zudem individuell über den iDrive Controller leicht justieren. Auf Grund der Vielfalt der für die BMW 3er Limousine verfügbaren Fahrerassistenzsysteme erreicht der Umfang der im Head-Up Display darstellbaren Informationen ein bislang unerreichtes Niveau.

Spurwechselwarnung beobachtet den nachfolgenden Verkehr.

Unachtsamkeit oder fehlerhaftes Einschätzen von Entfernung und Geschwindigkeit eines von hinten herannahenden Fahrzeugs kann den Fahrer bei einem Spurwechsel in eine kritische Situation bringen. Vor diesen potenziell riskanten Überholmanövern warnt in der neuen BMW 3er Limousine die optional verfügbare Spurwechselwarnung. Das System überwacht mithilfe von zwei Radarsensoren am Heck des Fahrzeugs die Verkehrssituation auf den benachbarten Fahrspuren. Dabei wird ein Bereich erfasst, der vom so genannten "toten Winkel" auf der Nebenspur bis in eine Distanz von rund 60 Meter hinter das eigene Fahrzeug reicht. Durch diese Informationen, bereits im Vorfeld eines Spurwechselmanövers, kann der Fahrer einen gefahrlosen Fahrspurwechsel souverän vorbereiten und kritische Situationen von vorneherein vermeiden. Nähern sich andere Verkehrsteilnehmer auf der Nebenspur oder befinden sich im "toten Winkel" seitlich hinter dem Fahrzeug, warnt ein im Gehäuse des linken Außenspiegels integriertes gelb leuchtendes Dreieckssymbol unaufdringlich vor einer möglichen Gefahrensituation. Deutet das Betätigen des Fahrtrichtungsanzeigers dennoch auf einen bevorstehenden Ein- oder Ausschervorgang hin, warnt das LED-Signal den Fahrer durch Blinken. Zusätzlich erfolgt eine Warnung in Form einer dezenten, aber unmissverständlichen Vibration des Lenkradkranzes.

Kamera-Überwachung: Spurverlassenswarnung und Auffahrwarner.

BMW 3er Limousine Sport Line

Die für die neue BMW 3er Limousine erhältliche Spurverlassenswarnung arbeitet ab Geschwindigkeiten oberhalb von 70 km/h und warnt vor unbeabsichtigten Kursabweichungen. Das System besteht aus einer im Bereich des Innenspiegels an der Frontscheibe installierten Kamera, einem Steuergerät für den Datenabgleich und einem Signalgeber, der eine Lenkradvibration auslöst. Die Spurverlassenswarnung agiert geschwindigkeitsabhängig. Bei hohem Tempo reagiert das System entsprechend frühzeitig auf eine Annäherung an die Fahrbahnbegrenzung.

Die Kamera des Systems erfasst dabei die Markierungen auf mindestens einer Fahrbahnseite. Das Steuergerät berechnet über die Bildverarbeitung die Position des Fahrzeugs in Relation zu diesen Fahrbahnmarkierungen. Die Kamera schaut etwa 50 Meter weit voraus und reagiert situationsbedingt auch bei Kurven oder schmaler Fahrbahn. Selbst bei Dunkelheit funktioniert das System, sobald die Scheinwerfer eingeschaltet sind. Damit ist das System in einem weiten Bereich des Alltagsverkehrs einsetzbar. Hat der Fahrer seine Absicht zum Fahrspur- beziehungsweise Richtungswechsel durch Betätigen des Blinksignalgebers angezeigt, bleibt das Warnsignal aus. Die am Innenspiegel montierte Hightech-Multifunktionskamera ist im Rahmen von BMW ConnectedDrive schon für mehrere Fahrerassistenzsysteme aktiv. In der neuen BMW 3er Limousine verwendet BMW als erster Premium-Hersteller diese Kamera nun auch zur Beobachtung der vorausfahrenden Fahrzeuge. Das bildverarbeitende System hat den Verkehr stets im Blick und meldet sich akustisch bei drohender Kollisionsgefahr. Ein Akut-Warnton und eine visuelle Anzeige im Kombiinstrument oder im optionalen Head-Up Display warnen den Fahrer bei zu dichtem Auffahren. Schon ab einer Geschwindigkeit von Tempo 50 werden dabei die Bremsanlage vorkonditioniert und parallel dazu die Auslöseschwelle des hydraulischen Bremsassistenten abgesenkt. Mit diesen Maßnahmen erhält der Fahrer gleichzeitig zur optisch/akustischen Warnung eine gezielte Unterstützung, um im Notfall wirkungsvoll reagieren zu können. Es erfolgt kein automatischer Bremseneingriff. Die Sensibilität der automatischen Kollisions-Vorwarnung ist vom Fahrer in mehreren Stufen individuell konfigurierbar.

Active Protection: präventiver Insassenschutz.

BMW 3er Limousine Sport Line

Erstmalig in der neuen BMW 3er Limousine kommt im Rahmen von BMW ConnectedDrive das Sicherheitspaket "Active Protection" zum Einsatz. Kurz nach dem Start – ab 18 km/h – wird das Fahrerassistenzsystem aktiv und strafft den Gurt automatisch, um etwaige Gurtlose des Fahrer- und Beifahrergurts zu entfernen. Kommt es zu einer fahrkritischen Situation (PreCrash-Situationen), werden die Sicherheitsgurte auf den Vordersitzen gestrafft, die Seitenscheiben und das Schiebedach geschlossen. Eine drohende Kollision erkennt Active Protection per Frontkamera oder Frontradar, durch eine vom Fahrer initiierte Notbremsung oder starkes Unter- oder Übersteuerverhalten des Fahrzeugs. Ist ein Crash unausweichlich, sorgt das System ohne Zutun des Fahrers für ein automatisches Abbremsen des verunfallten Fahrzeugs. Mit einer maximalen Verzögerung von 5 m/s² wird das Unfallfahrzeug nach dem Crash bis zum Stillstand gebracht und noch 1,5 Sekunden mit blockierten Bremsen gehalten. So lässt sich die Wahrscheinlichkeit einer Zweitkollision reduzieren oder gar ganz verhindern.

Für den Fall der Fälle: BMW Assist Notruf mit automatischer Ortung.

Mit dem Erweiterten Notruf von BMW ConnectedDrive können im neuen BMW 3er im Fall einer Kollision die Rettungskräfte bereits vor dem Eintreffen am Unfallort detailliert über die Art der Kollision und das Verletzungsrisiko informiert werden. So können sie bereits frühzeitig eine adäquate medizinische Versorgung der Unfallbeteiligten vorbereiten. Die über den Erweiterten Notruf mit automatischer Ortung an das BMW Call Center übermittelten Informationen umfassen neben der genauen Position des Fahrzeugs den Fahrzeugtyp und alle von den Sensoren im Fahrzeug gesammelten Daten. Sie liefern Aufschluss über Art und Schwere der Kollision. Die Auslösung der Rückhaltesysteme gibt Auskunft über die Zahl der möglichen Verletzten. Darüber hinaus lassen sich Frontal-, Heck-, Seiten- oder auch Mehrfachkollisionen erkennen und voneinander unterscheiden. Neben der automatischen Auslösung ermöglicht das System auch die manuelle Aktivierung des Notrufs durch den Fahrer oder Beifahrer, der dann sofort mit dem BMW Call Center verbunden wird.

Intelligente Steuerung modernster Lichttechnik.

Ein zusätzliches Plus an Sicherheit bei nächtlichen Fahrten bietet der optionale Fernlichtassistent der neuen BMW 3er Limousine. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Fahrsituation schaltet dieses System das Fernlicht automatisch zu beziehungsweise aus. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass dem Fahrer stets optimale Sichtverhältnisse geboten werden, ohne selbst das Fernlicht zu steuern. Anhand der Bilder, die von der im Innenspiegel integrierten Kamera erzeugt werden, erkennt das System vorausfahrende Fahrzeuge in einer Distanz von rund 400 Meter. Gegenverkehr wird bereits in einer Entfernung von etwa 1.000 Meter registriert, ausreichende Umgebungsbeleuchtung führt ebenfalls zum automatischen Ausschalten des Fernlichts.

BMW 3er Limousine Sport Line

In Verbindung mit den optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern kann die neue BMW 3er Limousine mit der neuesten Generation des Adaptiven Kurvenlichts einschließlich Abbiegelicht, variabler Scheinwerferlichtverteilung und Adaptiver Leuchtweitenregulierung für Stadt- und Autobahnfahrten ausgerüstet werden. Das Adaptive Kurvenlicht gewährleistet eine dem Kurvenverlauf entsprechende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer orientiert sich dabei jeweils am Lenkeinschlag und an der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Das in die Nebelscheinwerfer integrierte Abbiegelicht reagiert auf das Blinkersetzen und den Lenkeinschlag (bis 65 km/h). Bei jedem Abbiegevorgang sorgt ein zusätzlicher Lichtkegel für eine deutliche Sichtverbesserung im Nahbereich. Erstmals mit im Ausstattungspaket enthalten ist ein blendfreier Fernlichtassistent, bei dem auch bei Gegenverkehr das Fernlicht aktiv bleiben kann. Eine Blendung wird durch eine punktuelle, dynamische Abdeckung im Scheinwerfer ausgeschlossen.

Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige und Speed Limit Device.

In Kombination mit dem Navigationssystem Professional oder Business unterstützt die Speed Limit Info den Fahrer dabei, sich über die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der aktuell befahrenen Strecke zu informieren. Dazu registriert die am Innenspiegel montierte Kamera permanent sowohl die Beschilderung am Straßenrand als auch die variablen Anzeigen von Schilderbrücken auf Autobahnen und Schnellstraßen. Die so gewonnenen Daten werden mit den im Navigationssystem gespeicherten Angaben abgeglichen. Durch den Einsatz der Kamera werden auch Zusatzzeichen und temporäre Beschränkungen zum Beispiel an Baustellen berücksichtigt. Im Rahmen dieser Funktion bietet BMW ConnectedDrive erstmalig für die neue BMW 3er Limousine eine Überholverbotsanzeige. Das festgestellte Überholverbot wird genauso wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung mittels eines Verkehrsschildersymbols im Instrumentenkombi oder optional im Head-Up Display bis zur Änderung oder Aufhebung angezeigt. Das System speichert temporär alle Daten ab, so dass bei erneutem Start nach einer kurzen Rast die letzten Limits und Verbotsschilder weiter angezeigt werden.

Außerdem steht jetzt optional eine Geschwindigkeitsbegrenzungsfunktion (Speed Limit Device) zur Verfügung. Sie begrenzt die maximal fahrbare Geschwindigkeit auf ein einstellbares Maximum im Bereich zwischen 30 und 230 km/h. Die Wahl der Geschwindigkeit erfolgt über ein Tastenfeld in der linken Lenkradspeiche. Bis zum eingestellten Limit beschleunigt das Fahrzeug dann ohne Einschränkung. Möchte der Fahrer trotz aktivierter Geschwindigkeits-Begrenzungsfunktion schneller fahren, genügt ein kurzfristiges kräftiges Durchdrücken des Gaspedals. Die Begrenzung wird dadurch kurzzeitig aufgehoben. Sobald das Fahrzeug wieder unterhalb des eingestellten Limits verzögert wird, ist die Funktion wieder aktiv.

Perfekter Überblick per Rückfahrkamera und Surround View.

BMW 3er Limousine Sport Line

Als Ergänzung zur Park Distance Control (PDC), die mit Hilfe von Sensoren in den Stoßfängern die Distanz zu Hindernissen vor und hinter dem Fahrzeug erfasst, ist für die neue BMW 3er Limousine auch eine Rückfahrkamera erhältlich. Sie sitzt geschützt in der Kennzeichenausprägung der Heckklappe und liefert farbig perspektivisch optimierte Bilder zum Bordmonitor im Cockpit. Interaktive Spurlinien signalisieren dabei die für das Einparken zur Verfügung stehende Rangierfläche und den kleinstmöglichen Wendekreis. Eine Zoomfunktion direkt hinter dem Fahrzeug erleichtert darüber hinaus eine zielgenaue Annäherung beim Ankoppeln eines Anhängers.

Für einen noch umfassenderen Überblick sorgt das erstmals für die BMW 3er Limousine angebotene System Surround View. Zusätzlich zur Rückfahrkamera und den Sensoren der PDC nutzt es zwei Kameras in den Seitenspiegeln. Die so erfassten Daten über das Fahrzeug und seine Umgebung werden von einem Zentralrechner verarbeitet. Er generiert dabei ein Gesamtbild, das im Bordmonitor sichtbar ist und sowohl das Fahrzeug als auch sein Umfeld aus der Vogelperspektive zeigt. Mithilfe dieser Darstellung ist besonders präzises Rangieren auf engem Raum möglich.

Wenn das Fahrzeug mit weniger als 20 km/h rollt, kann der Fahrer per Tastendruck bei Bedarf auch nur die Funktion Side View im Surround View System aktivieren. Side View arbeitet mit zwei in die vorderen Stoßfänger seitlich integrierten Kameras, die ein Beobachten des Querverkehrs ermöglichen. Ihre Bilder werden ebenfalls ins Cockpit übertragen und bieten nicht nur zusätzlichen Komfort beim Rangieren, sondern ermöglichen vor allem beim Verlassen von engen und unübersichtlichen Ausfahrten oder Kreuzungen einen frühzeitigen Überblick über das Verkehrsgeschehen links und rechts vom Fahrzeug.

Active Cruise Control mit Stop&Go Funktion.

Die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion, kurz: ACC Stop&Go, hält nicht nur stets den gewünschten Abstand zum Vorderfahrzeug, sondern regelt im dichten Verkehr auch die Geschwindigkeit bis zum Stillstand. Die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion ist eine Weiterentwicklung der bekannten Aktiven Geschwindigkeitsregelung (ACC). Sie ermöglicht im Geschwindigkeitsbereich zwischen 30 und 180 km/h ein komfortables Dahingleiten im fließenden Autobahn- und Landstraßenverkehr in der vom Fahrer vorgegebenen Wunschgeschwindigkeit bei gewünschtem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Wenn es die Verkehrslage erfordert, passt das System den Abstand zum Vordermann automatisch an.

BMW 3er Limousine Sport Line

Bei ACC Stop&Go wird der Fahrer in der neuen BMW 3er Limousine auch bei zähfließendem Verkehr und Stausituationen entlastet. Im Stop and Go-Verkehr wird das Fahrzeug bei Bedarf bis zum Stillstand gebremst und wieder automatisch angefahren. Der Fahrer kann sich so entspannt im Verkehrsfluss mitbewegen und den automatischen Ablauf der Kriech-, Anhalte- und Anfahrvorgänge an das Fahrzeug delegieren. Nach einer längeren Standzeit (mehr als drei Sekunden) muss der Fahrer zum Wiederanfahren durch kurzes Berühren des Gaspedals oder durch Betätigen der "Resume"-Taste auf dem Multifunktionslenkrad den Befehl zum automatischen Losfahren des Fahrzeugs geben. Außerdem kann der Fahrer auch bei aktiviertem System das Tempo jederzeit durch Gasgeben oder Bremsen selbst beeinflussen. Somit bleibt der Fahrer jederzeit in der Verantwortung.

Die maximale Verzögerung, die von der Aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion bei niedrigen Geschwindigkeiten genutzt wird, beträgt bis zu 4 m/s2. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Verzögerung auf den komfortablen Wert von 2,5 m/s2 begrenzt. Sollte ein Eingreifen des Fahrers erforderlich sein, weil das vorausfahrende Fahrzeug extrem stark verzögert, wird er durch optische und akustische Signale dazu aufgefordert. Gleichzeitig werden die Auslöseschwellen des Bremsassistenten abgesenkt, die Bremsbereitschaftsfunktion des DSC Systems wird aktiviert.

Die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion nutzt einen Radarsensor der neuesten Generation. Der so genannte Full Range Radar kann weitgehend witterungsunabhängig vorausfahrende Fahrzeuge im Abstand bis 200 Meter erkennen. Der innovative Radarsensor wird optisch unauffällig in die Frontschürze des Fahrzeugs integriert und benötigt keine individuelle Justierung. Der Messkegel des Systems ist im Nahbereich bis rund 60 Meter so aufgeweitet, dass früher als beim herkömmlichen ACC innerhalb gewisser Grenzen auch Fahrzeuge auf den benachbarten Fahrspuren von den Radarsensoren erkannt werden. Wechselt ein anderes Fahrzeug auf die eigene Fahrspur, passt die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go Funktion die Geschwindigkeit des BMW 3er feinfühlig an das Tempo des Einscherenden an.

BMW Parkassistent übernimmt Manövrieren in Parklücken.

BMW 3er Limousine Sport Line

Mit dem BMW Parkassistent ist ein weiteres komfortrelevantes Fahrerassistenzsystem von BMW ConnectedDrive für die neue BMW 3er Limousine erhältlich. Das neue System unterstützt den Fahrer beim sicheren und komfortablen Manövrieren in Parklücken, die parallel zur Fahrtrichtung angeordnet sind. Bei der Suche nach geeigneten Parkplätzen hilft der BMW Parkassistent mithilfe von Ultraschall-Sensoren, die in den Einfassungen der Seitenblinker sind, potenzielle Parkmöglichkeiten zu finden. Dabei vermessen sie bei einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 36 km/h permanent Länge und Breite von Parklücken am Straßenrand und dem Seitenstreifen neben der Fahrbahn. Gesucht werden auf diese Weise Stellplätze, die die Fahrzeuglänge um mindestens 1,20 Meter überschreiten. Bei aktiviertem System bekommt der Fahrer bereits während der Vorbeifahrt einen Hinweis auf die geeignete Parklücke. Bei nicht aktiviertem System erfolgt die Vermessung im Hintergrund. Erst nach dem Anhalten und dem Einlegen des Rückwärtsgangs wird im Bordmonitor mit einem entsprechenden Symbol auf die geeignete Parkmöglichkeit hingewiesen. In beiden Fällen kann der Fahrer mit einem Druck auf den iDrive Controller bestätigen, dass er den Parkassistenten nutzen will. Während des Einparkvorgangs muss er lediglich das Gas- und das Bremspedal betätigen und das Umfeld beobachten. Der Parkassistent übernimmt die für das präzise Rückwärtseinparken erforderlichen Lenkradbewegungen. Mit Handlungshinweisen wird der Fahrer durch den Einparkvorgang geführt. Akustische und optische Hinweise der Park Distance Control (PDC) beziehungsweise der Rückfahrkamera oder des erstmals verfügbaren Systems Surround View helfen, den Abstand zu anderen Fahrzeugen oder Hindernissen in der ausgewählten Parklücke einzuhalten.

Innovativer Bedienungskomfort für den Kofferraumzugang.

BMW ConnectedDrive bietet eine Lösung im Funktionsbereich Bedienkomfort. Erstmals bei der neuen BMW 3er Limousine ist im Rahmen des Komfortzugangs ein berührungsloses Öffnen der Heckklappe möglich. Eine kurze, unter die hintere Stoßstange gerichtete Fußbewegung im mittleren Heckbereich reicht als Impuls zum berührungslosen Öffnen der Kofferraumklappe. Sie entriegelt sich automatisch und schwenkt dann durch Federkraft selbstständig auf. Zur Personenerkennung sind Sensoren in unterschiedlicher Höhe in der hinteren Stoßfängerverkleidung installiert. Sie erfassen die Gestik der Fußbewegung zwischen Schienbein und Fußspitze und senden ein Signal mit den speziellen Algorithmen an den Bordrechner. Eine Zugangsberechtigung ist aber nur gegeben, wenn das System gleichzeitig die von der Person mitgeführte Comfort Access Bedienung (Schlüssel) identifiziert. Erst dann entriegelt sich das Kofferraumschloss automatisch und lässt die Heckklappe berührungslos nach oben schwenken. Durch die Schlüssel-Authentifizierung ist die Funktionssicherheit immer gewährleistet.

Mit Real-Time Traffic Information (RTTI) zuverlässig gegen den Stau.

BMW ConnectedDrive: RTTI im BMW Routes PortalBMW ConnectedDrive: RTTI im BMW Routes Portal

BMW ConnectedDrive: RTTI im
BMW Routes Portal

 

Das neuentwickelte RTTI-Verkehrsinformationssystem von BMW ConnectedDrive kommt in Verbindung mit einem BMW Navigationsgerät jetzt auch in der neuen BMW 3er Limousine optional zum Einsatz. Der Vorteil gegenüber den rundfunkgestützten Verkehrs-Infos liegt in der schnelleren und umfassenderen Datenübertragung per Mobilfunk und der im Fahrzeug integrierten SIM-Karte. Die Übermittlung der Echtzeit-Verkehrsdaten für die Routenberechnung und für etwaige Umleitungsempfehlungen arbeitet mit einer einzigartigen Zuverlässigkeit und Präzision. Zur Analyse der Verkehrslage werden so erheblich mehr Daten berücksichtigt und häufiger aktualisiert. Zusätzlich zu Autobahnen und Schnellstraßen erfasst RTTI auch Landstraßen sowie innerstädtische Haupt- und Nebenstraßenverbindungen. So bekommt der Fahrer eines BMW bei einer Staumeldung auf seiner aktuellen Route auch präzise Angaben über die geplante Umleitungsstrecke geliefert. Das Navigationssystem findet dank der detaillierten Daten immer den tatsächlich schnellsten Weg zum angesteuerten Ziel. Anhand der dynamischen Netzverbindungen der Mobilfunkgeräte werden anonymisierte Bewegungsprofile ermittelt. Aus der Anzahl und der Geschwindigkeit der Positionswechsel innerhalb des Mobilfunknetzes lässt sich so ein präzises Bild vom aktuellen Verkehrsgeschehen erstellen. Dazu liefern LKW-Flotten und Taxis, deren Navigationssysteme mit einer Leitstelle verbunden sind, weitere Echtzeit-Daten, die auf Stau oder stockenden Verkehr schließen lassen und so auf eine zusätzlich benötigte Fahrzeit hinweisen. Zusätzlich werden kommunale Verkehrsleitsysteme für die Datenerfassung genutzt, so erhält der Fahrer im urbanen Bereich präzise Informationen über die Verkehrsdichte auf den Cityverbindungen. Auf der im Cockpit angezeigten Navigationskarte weisen farbige Straßenmarkierungen zudem auf den aktuellen Verkehrsfluss hin. Die Aktualisierung der Informationen erfolgt im Abstand von jeweils drei Minuten. Dank der umfangreichen Daten aus dem engmaschigen europäischen Straßennetz von Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien führt BMW ConnectedDrive mit RTTI die intelligente Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umgebung konsequent fort.

Weitere Dienste von BMW ConnectedDrive.

Zur Steigerung des Reisekomforts steht dem Fahrer der neuen BMW 3er Limousine individuelle Unterstützung durch innovative Fernfunktionen von BMW ConnectedDrive zur Verfügung. Über das BMW Call Center lassen sich neben dem Erweiterten Notruf mittels eines Auskunftsdienstes auch vielfältige, auf den persönlichen Bedarf zugeschnittene Informationen im Fahrzeug abrufen. So können beispielsweise Hotels und Restaurants abgefragt werden, die fortan im Navigationsgerät angezeigt werden. Über den interaktiven Kommunikationskanal Meine Info und über die Funktion Send-to-Car lassen sich schon vor Fahrtantritt von zu Hause aus Daten, Telefonnummern und Adressen ins Fahrzeug verschicken, die dort im Bordsystem sofort abrufbar sind. Mit BMW TeleServices wird unter anderem die automatische Vereinbarung eines Wartungstermins ermöglicht. Dabei werden die vom On-Board-Diagnosesystem Condition Based Service ermittelten Verschleißdaten per Telefonleitung an den betreuenden BMW Service Partner übermittelt. Darüber hinaus kann auf Anfrage per Fernfunktion nach exakter Fahreridentifizierung ein Fahrzeug auch nachträglich ver- oder entriegelt sowie seine metergenaue Position geortet werden.

BMW 3er Limousine Sport Line

Für die gezielte Suche nach reiserelevanten Informationen können in der neuen BMW 3er Limousine auch die verfügbaren Google Services genutzt werden. Mit der Google Branchensuche im Fahrzeug können jederzeit lokale Informationen der weltweit bekanntesten Onlinesuchmaschine abgefragt und genutzt werden. Dabei werden selbstständig der Standort und Zielort des Fahrzeugs erkannt und die aus der Google Maps Datenbank abgefragten Resultate im Umkreis anschließend mit Adresse, Telefonnummer und Entfernung angezeigt. Außerdem sind alle Ergebnisse in einer Google Maps Karte zu sehen. Als zusätzliche Orientierungshilfe kann der Fahrer den Service Bilder am Zielort nutzen. Bei aktiver Zielführung durch das Navigationssystem stehen ihm die Bilder vom Ankunftsort über die Website Panoramio by Google zur Verfügung. Diese vernetzte Navigation ermöglicht so eine noch komfortablere Reiseplanung.

Zusätzliches Entertainment-Vergnügen: Mit BMW Live und BMW Online.

Mit geeignetem internetfähigen Mobiltelefon und dem entsprechenden Datentarif steht jetzt für die neue BMW 3er Limousine über Bluetooth auch ein ausgewähltes Angebot des bestehenden BMW Online Dienstes zur Verfügung. Dabei erscheinen alle verfügbaren Online-Funktionen über die Bluetooth-Datenverbindung auf dem Bordmonitor und lassen sich mühelos intuitiv über den iDrive Controller bedienen. Das Mobiltelefon des Kunden fungiert dabei als Modem. Um die bevorzugten News zu aktivieren, muss der Kunde lediglich die gewünschte Domain eintragen. Das Portal sucht selbstständig die dazugehörigen RSS-Feeds auf der Internet-Seite und bietet das Vorlesen der Schlagzeilen über BMW Text-to-Speech an. Neben den kostenfreien Nachrichten über RSS-Feeds, Google Lokale Suche, Google Panoramio sowie Google Street View bietet der verfügbare Wetterdienst neben der aktuellen Wetterlage auch eine Vier-Tages-Vorschau an. Dabei werden die Wetterdaten gut lesbar in Farbbildern auf dem Monitor angezeigt.

BMW ConnectedDrive ermöglicht auch die Anzeige von E-Mail-Nachrichten über das Bediensystem iDrive. Die empfangenen E-Mails werden auf dem Bordmonitor dargestellt und können mittels optionaler Sprachausgabe (Text-to-Speech) auch vorgelesen werden. Die neuen Möglichkeiten für den E-Mail-Zugriff knüpfen an die bereits zuvor eingeführten Bluetooth-Office-Funktionen von BMW ConnectedDrive an. Diese bieten durch ihren ebenfalls weltweit einzigartigen Funktionsumfang die Möglichkeit, neben Anruf- und Kontaktlisten auch Kalendereinträge, Textnachrichten (SMS), Aufgaben und Notizen aus geeigneten Smartphones via Bluetooth-Schnittstelle ins Fahrzeug zu übertragen. Die entsprechenden Einträge werden ebenfalls über den Controller des Bediensystems iDrive ausgewählt und auf dem Bordmonitor dargestellt. Über die Telefonfunktion lassen sich Kontaktlisten einschließlich Bilddateien von einem Mobiltelefon über die Bluetooth-Schnittstelle ins Fahrzeug übertragen. So ist bei eingehendem Anruf neben Rufnummer und Name auch ein Bild des Gesprächspartners auf dem Control Monitor im Fahrzeug zu sehen.

Bei der Einbindung von Apple Geräten können mit der App BMW Connected zusätzliche Funktionen wie Webradio, Facebook und Twitter genutzt werden. So ist unter anderem der Zugriff per iDrive auf die individuellen Musiklisten der Audiogeräte möglich.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.10.2011

 

Mehr Detail-Infos zur neuen BMW 3er-Limousine (F30), Fotos, Videos entnehmen Sie bitte dem Menü oben links oder direkt folgend:


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Mehr Raum für Visionen: Das FUTURE FORUM by BMW Welt.

 

Der neue MINI Cooper SE: Im Green Mode durch die „Grüne Hölle“.

 

Sportlicher Charakter des neuen BMW 2er Gran Coupé lässt sich durch M Performance Parts weiter schärfen.

 

Das erste BMW 2er Gran Coupé.

 

Das erste BMW 2er Gran Coupé. Highlights.

 

Das erste BMW 2er Gran Coupé. Exterieur: Dynamisch gestreckte Silhouette mit exklusiven Details.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 30.05.2019  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group