Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW i3/i8 Concept
BMW 1er, Modell F20
 Detail-Infos
 Fotos / Videos
 im Kontext
 Forum
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWi

21.02.2011
Neue BMW Submarke heißt BMW i
 

Die neue Submarke von BMW für nachhaltige Mobilitätslösungen heißt BMW i. "BMW i steht für eine neue Art von Premiummobilität. Mit der Einführung der neuen Submarke stärkt die BMW Group ihre Position als innovativster und nachhaltigster Automobilhersteller. Die Fahrzeuge und Dienstleistungen von BMW i verfolgen einen revolutionären Ansatz: sie sind maßgeschneidert für nachhaltige Mobilität mit Premiumanspruch. Damit bricht für die Automobilindustrie eine neue Ära der individuellen Mobilität an. Dafür steht BMW i – born electric." sagte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Marketing und Vertrieb, am Montag in München.

Zunächst werden zwei Fahrzeuge, der BMW i3 und der BMW i8, ab 2013 unter der neuen Submarke an den Start gehen. Darüber hinaus wird die BMW Group zukünftig ihr Angebot an Mobilitätsdienstleistungen deutlich ausbauen. Zu diesem Zweck wurde die Beteiligungsgesellschaft BMW i Ventures gegründet. Sie wird mit bis zu 100 Millionen US-Dollar ausgestattet.

Logo BMW iLogo BMW i

"BMW i steht für visionäre Automobile und Dienstleistungen, für inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premiummobilität – mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit", erklärt Robertson. Die Markenwelt von BMW i umfasst Fahrzeuge und Services, die seit 2007 im Rahmen von project i, einem Think Tank der BMW Group für nachhaltige Mobilitätslösungen, entwickelt werden. Die BMW Group reagiert damit auf neue Kundenbedürfnisse: Die Nachfrage nach alternativen Antriebsformen, wie Elektroantrieb oder Hybriden, nimmt zu. In Megastädten suchen viele Menschen nach Angeboten, die die Vorteile verschiedener Mobilitätsformen intelligent kombinieren.

Revolutionäre Fahrzeugkonzepte

"Wir bauen bei BMW i auf den Erfolg und die Stärke unserer Kernmarke auf", betonte Robertson. Der BMW i3, bisher als Megacity Vehicle bekannt, wird das erste rein elektrisch angetriebene Serienautomobil der BMW Group für das urbane Umfeld. Der BMW i8 basiert auf der Konzeptstudie BMW Vision EfficientDynamics und vereint mit seinem Plug-In Hybridantrieb die Fahrleistungen eines Hochleistungssportlers mit dem Verbrauch und dem Emissionsniveau eines Kleinwagens.

Designskizze BMW i3 und BMW i8
Designskizze BMW i3 und BMW i8

Beide Fahrzeuge basieren auf einem revolutionären Konstruktionsprinzip, der LifeDrive Architektur. Ein Chassis aus Aluminium beherbergt jeweils den Antriebsstrang, die aufgesetzte Fahrgastzelle besteht in beiden Autos aus hochfestem, aber extrem leichtem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). "Beide Fahrzeuge sind maßgeschneidert für ihre alternativen Antriebe. Durch ihre innovative Architektur und die Verwendung von CFK kompensieren wir das Mehrgewicht der Batterien praktisch vollständig. Für unsere Kunden bedeutet das: überlegene Fahrdynamik bei gleichzeitig deutlich erhöhter elektrischer Reichweite", erläutert Entwicklungsvorstand Klaus Draeger.

BMW i8 wird ebenfalls in Leipzig gebaut

Ebenso wie der BMW i3 wird auch der BMW i8 im BMW Werk Leipzig produziert werden. Dazu werden bis 2013 rund 400 Mio. Euro in neue Gebäude und Anlagen investiert und rund 800 Arbeitsplätze geschaffen. Synergien ergeben sich jedoch nicht nur bei der Produktion. So nutzen die Entwickler für beide Fahrzeuge denselben Komponentenbaukasten für E-Maschinen, Leistungselektroniken und die Lithium-Ionen Hochvoltspeicher.

Fahrzeugunabhängiges Dienstleistungsangebot

Integraler Bestandteil von BMW i wird ein zusätzliches Angebot von Mobilitätsdienstleistungen sein, die auch unabhängig vom Fahrzeug selbst genutzt werden können. Damit soll langfristig ein neues, profitables Geschäftsfeld entstehen und neue Kunden an die Marken des Unternehmens herangeführt werden.

Dazu Ian Robertson: "Die Mobilitätsbedürfnisse in den schnell wachsenden Megacities verändern sich. Wir werden unser bestehendes Engagement bei fahrzeuggebundenen Dienstleistungen, die wir unter BMW ConnectedDrive anbieten, mit BMW i deutlich erweitern. Ein echtes Novum werden fahrzeugunabhängige Mobilitätsdienstleistungen sein, die wir zukünftig anbieten werden. Wir möchten maßgeschneiderte Mobilitätslösungen anbieten, eine perfekte Kombination aus Premiumfahrzeugen und Premiumdienstleistungen." Im Fokus stehen dabei Lösungen zur besseren Nutzung vorhandenen Parkraums, intelligente Navigationssysteme mit ortsabhängigem Informationsangebot, intermodale Routenplanung sowie Premium Carsharing.

Neben selbst entwickelten Serviceangeboten setzt die BMW Group auf Kooperationen mit Partnerunternehmen sowie auf strategische Kapitalbeteiligungen bei Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. Zu diesem Zweck wurde die BMW i Ventures gegründet. Ziel der Gesellschaft ist es, das Produktportfolio von BMW i mit Beteiligungen an hoch innovativen Dienstleistungsanbietern langfristig zu erweitern.

Designskizze BMW i3 und BMW i8
Designskizze BMW i3 und BMW i8

Das New Yorker Unternehmen My City Way ist das erste Unternehmen an dem sich BMW i Ventures beteiligt. Dazu Ian Robertson: "Ich freue mich dass wir vor kurzem unsere erste strategische Partnerschaft mit My City Way besiegelt haben. My City Way ist eine Mobile App, die für mehr als 40 Städte in den USA Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, verfügbaren Parkplätzen und lokalen Unterhaltungsangeboten anbietet. Weitere 40 Städte, darunter auch München, werden im Zuge einer globalen Markteinführung folgen."

 

BMW i.
Das Design der neuen Submarke von BMW.

BMW i steht für visionäre Automobile, für inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premiummobilität – mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. Diese Eigenständigkeit zeigt sich in den Stilelementen, die BMW i im Design eine wahrnehmbare eigene Identität verleihen. Das Design von BMW i schafft durch die Interpretation bekannter Designmerkmale eine klare Verbindung zur Muttermarke BMW. Die Submarke BMW i interpretiert jedoch einzelne Stilelemente in einer völlig neuen Art und Weise, wodurch die Fahrzeuge der Submarke eine eigenständige Identität erhalten. So wird für das Logo der Submarke das BMW Emblem um einen dreidimensionalen blauen Ring erweitert. Zusammen mit einer Neuinterpretation der klassischen BMW Niere nimmt das Gesicht der Submarke in der Front Bezug zur Mutter BMW. Neben den Anleihen am BMW Design, die Premiumqualität und Präzision vermitteln, verkörpert das Design von BMW i weitere Werte wie Leichtigkeit , Sauberkeit , Sicherheit und aerodynamische Effizienz.

Die Seitenansicht zeigt eines der markantesten neuen Gestaltungsmerkmale, die so genannte "Streamflow"-C-Säule. Diese zusammenlaufenden Linien visualisieren die Ausrichtung des Designs an den aerodynamischen Anforderungen der Fahrzeuge. Auch die aerodynamischen Anlaufflächen im Schweller, die so genannten "Aeroflaps", zeigen diese Philosophie. Die Räder bilden mit ihrem Durchmesser und dem schmalen Querschnitt die Effizienz und Dynamik des BMW i3 und des BMW i8 ab. In der Heckansicht zeigen beide Konzepte eine Neuinterpretation der BMW-typischen L-Leuchten. Die seitlich aufgelegten Flächen betonen in den Heckansichten wieder das Thema Aerodynamik. Als Abrisskanten reduzieren sie den Luftwiderstand der Fahrzeuge und verleihen beiden Derivaten eine stabile Proportion.

Der BMW i3 und BMW i8 zeigen die mögliche Bandbreite der BMW i Designprinzipien angewendet auf zwei völlig unterschiedlich Fahrzeugkonzepte. Der BMW i3, bisher als Megacity Vehicle bekannt, wird das erste rein elektrisch angetriebene Serienautomobil der BMW Group für das urbane Umfeld. Der BMW i8 basiert auf der Konzeptstudie BMW Vision EfficientDynamics und vereint mit seinem Plug-In Hybridantrieb die Fahrleistungen eines Hochleistungssportlers mit dem Verbrauch und dem Emissionsniveau eines Kleinwagens.

Designskizze BMW i3 und BMW i8

Das Logo von BMW i

Die Gestaltung des Logos BMW i spiegelt die Designprinzipen der Submarke wieder, in dem es Transparenz und Offenheit visualisiert. Das Logo wirkt zukunftsorientiert und zeigt klar die Verwandtschaft zur Muttermarke BMW. Die diagonale Ausrichtung nach oben verleiht dem Signet Dynamik und Eleganz. Das Ergebnis zeigt den visionären Charakter von BMW i.

 

Fotos / Abbildungen zur Meldung

Designskizze BMW i3 und BMW i8
Designskizze BMW i3 und BMW i8
Smartphone App My City Way powered by BMW i.
Smartphone App My City Way powered by BMW i.
Smartphone App My City Way powered by BMW i.
Smartphone App My City Way powered by BMW i.

 

Bilder und ein Video von der BMW-Pressekonferenz im BMW Doppel-Kegel in der BMW Welt, anlässlich der Bekanntmachung der neuen BMW Sub-Marke BMW i:


 

Fotos von Presse-Veranstaltung im Doppelkegel der BMW Welt

Start der neuen Submarke BMW i, Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.
Start der neuen Submarke BMW i, Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.
Start der neuen Submarke BMW i, Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung.
Start der neuen Submarke BMW i, Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung.
Start der neuen Submarke BMW i, Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung.
Start der neuen Submarke BMW i, Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung.
Start der neuen Submarke BMW i Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung und Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung und Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung und Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung und Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i, Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i, Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
Start der neuen Submarke BMW i, Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.
Start der neuen Submarke BMW i, Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.
 

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 21.02.2011, Videoo von der Pressekonferenz ergänzt am 24.02.11


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 4
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
22.02.2011 11:26
Christian
Neue BMW Submarke heißt BMW i

Die BMW Isetta für das 21. Jahrhundert heißt also "BMW i3"! Ist das einfallsreich?

Irgendwie ist "i" wohl in, und man darf froh sein, dass BMW nicht einen angebissenen Propeller als Logo einsetzt. Der Focus schreibt in diesem Zusammenhang nicht zu Unrecht von "Autos für die iPhone App". Stimmt! Die iPhone App externer Link zu einem Angebot bei iTunes/Apple "My City Way", an dessen Hersteller sich das neue BMW i Ventures nun beteiligt hat, ist jedenfalls schon fertig - die zugehörigen BMW i Autos noch nicht.

Ob ein Elektro-Auto der Weisheit letzter Schluss ist - ich weiß es nicht. Jedenfalls kann ich es nicht mehr hören, Elektro-Autos seien emissionsfrei. Die Idee von BMW, Premium-Dienstleister zu werden und auch Dienste wie Car-Sharing etc. anzubieten dürft jedenfalls Zukunft haben.

Der Markt um die Autos der Zukunft wird jedenfalls spannend werden, und wer sich heute nicht bewegt, wird morgen das Nachsehen haben. Andere Hersteller werden folgen und mit ähnlichen Konzepten wie einer eigenen Sub-Marke für alternative Antriebe folgen.

BMW hat heute angesichts der groß-volumigen Wettbewerber Schwierigkeiten, im Kleinwagensegment profitabel zu wirtschaften. Vielleicht ist "BMW i" nun die Chance für BMW, sich bereits frühzeitig durch innovative Fahrzeuge einen größeren Teil vom zukünftsträchtigen E-Markt in den Mega-Cities abzuschneiden.

Technisch muss sich jedenfalls noch einiges tun, bis Elektro-Autos tatsächlich marktfähig werden. Wenn 2013 die ersten BMW i3 auf den Markt kommen, so wird BMW diese wohl "sponsoren" müssen, um überhaupt welche absetzen zu können. Aber das wird wohl eingeplant sein.

Gruß,
Chriss
26.02.2011 13:58
Christian Hallo Forum,

Benny von BimmerToday wird nächste Woche beim Automobilsalon in Genf die Gelegenheit haben mit BMW Produktions-Vorstand Draeger sprechen zu können. Er möchte dann auch auf die neue Sub-Marke "BMW i" zu sprechen kommen. Falls es auch von hier Fragen dazu geben sollte, dann einfach stellen!

Hier geht's zur Anfrage von BimmerToday:
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Fragen & Antworten rund um BMW i – Was brennt unter euren Nägeln?

Gruß,
Chriss
26.02.2011 21:49
e32hamann hast du vlt bilder von dem i3 ??
weil ich hab nur die design skizzen gefungen und die hier Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://i.auto-bild.de/ir_img/7/1/6/8...43fa5bc5d2.jpg
würd für meine frau in frage kommen (hoffe nur bmw baut den nicht als fronttribler ?)
27.02.2011 10:41
Christian
Zitat:
Zitat von e32hamann Beitrag anzeigen
hast du vlt bilder von dem i3 ??
Wenn Du auf hier in diesem Thread ganz noch oben scrollst, siehst Du einen Hinweis auf einen Interner Link) News-Artikel, der leider auch nur Skizzen enthält. Du findest aber einen Hinweis darauf, dass der i3 die Bezeichnung für das "MegaCity Vehicle ist". Auch dazu gibt es hier auf 7-forum.com weitere Infos. Da das Ganze noch in der Entwicklung ist, gibt es allerdings noch keine realen Fotos von einem feritigen Auto. Anders sieht das beim neuen i8 aus. Den gab es bereits als Concept Car "EfficientDynamics" auf der letzten IAA zu sehen. Und davon gibt es entsprechend auch Fotos: Interner Link) Vision wird Realität: BMW kündigt Serienfertigung des Sportwagens mit Plug-in-Hybrid-Technologie an.

Gruß,
Chriss
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Vision wird Realität: BMW kündigt Serienfertigung des Sportwagens mit Plug-in-Hybrid-Technologie an.

 

BMW baut in Leipzig Mobilität der Zukunft. 400 Mio. Euro Investition für Megacity Vehicle-Produktion

 

Megacity Vehicle wird weltweit erstes Großserienauto mit Fahrgastzelle aus Carbon.

 

BMW Vision EfficientDynamics

 
 
Aktuelle News

Weltpremiere des neuen BMW M5 (F90) auf der GamesCom in Köln

 

Der neue BMW M5 (Modell F90, ab 2018). Highlights.

 

Der neue BMW M5 (F90). Überlegene Fahrdynamik (Kurzfassung).

 

BMW M5 (F90): Innovative Fahrdynamik.

 

BMW M5 (F90): M TwinPower Turbo, M xDrive und 8-Gang M Steptronic-Getriebe.

 

BMW M5 (F90): Überlegene Fahrwerkstechnologie.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 01.08.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group